ANZEIGE

Einträge mit dem Tag „Kritik“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lisa Joy, die Co-Schöpferin der Serie Westworld gibt mit dem im voraus vielversprechenden Sciencefiction-Film Reminiscence ihr Kinodebüt. Der Film mit Hugh Jackman und Rebecca Ferguson in den Hauptrollen ist ab Donnerstag den 26. August 2021 in den deutschen Kinos zu sehen. Ob der Sciencefiction-Film gelungen ist, verraten die nachfolgenden Absätze.
  • Ryan Reynolds stürzt sich als NPC Guy in eine verrückte Videospielwelt. Die Actionkomödie Free Guy ist ab Donnerstag den 12. August 2021 in den deutschen Kinos zu sehen. Ob der Film gelungen ist, verraten die nachfolgenden Absätze.
  • Nach ihrem aufsehenerregenden Spielfilmdebüt Ich Seh Ich Seh bringen die österreichischen Regisseure Severin Fiala und Veronika Franz ihren zweiten Horrorfilm The Lodge am 6. Februar 2020 in die Kinos. Dieses Mal konnten die Filmemacher die international bekannten Schauspieler Richard Armitage (Der Hobbit) und Riley Keough (Under the Silver Lake) gewinnen.
  • Margot Robbie ist als verrückte Harley Quinn zurück. Die neueste Comicverfilmung von DC Birds of Prey: And the Fantabulous Emancipation of one Harley Quinn ist ab Donnerstag den 6. Februar 2020 in den deutschen Kinos zu sehen. Ob die Comicverfilmung gelungen ist, verraten die nachfolgenden Absätze.
  • Mit ihrem zweiten Spielfilm als Regisseurin adaptiert Greta Gerwig (Lady Bird) den Roman Little Women. Ab dem 30. Januar 2020 ist der mit Saoirse Ronan, Florence Pugh, Timothee Chalamet, Eliza Scanlan, Emma Watson und Laura Dern äußerst prominent besetzte Film in den deutschen Kinos zu sehen. Ob die Romanadaption gelungen ist, verraten die nachfolgenden Absätze.
  • Vier Jahre nach seinem zweiten James Bond Film „Spectre“ kehrt der brite Sam Mendes mit einem originalen Stoff zurück. In 1917 widmet sich der Regisseur um den ersten Weltkrieg und konnte dafür einige bekannte Namen vor die Kamera. Der Kriegsfilm startet ab dem 16. Januar 2020 in den deutschen Kinos. Ob der 1917 gelungen ist, verraten die nachfolgenden Absätze.
  • Nach seinem sehr kontrovers aufgenommenen Ausflug in die weit weit entfernte Galaxis, nimmt sich Rian Johnson wieder einem selbst geschriebenen Stoff vor. Für seine moderne „whodunnit“ Erzählung Knives Out, die ab dem 2. Januar 2020 in den deutschen Kinos startet, konnte Johnson zudem einen Alltar Cast mit u.a. Daniel Craig, Ana de Armas, Toni Collette, Jamie Lee Curtis, Michael Shannon und Chris Evans versammeln.
  • Lu over the Wall ist vor allem ein Anime für die jüngere Zielgruppe und Familien mit Kindern. Der hektische Stil dürfte dabei nicht jedermanns Geschmack
    treffen, aber insgesamt ist dieser Anime vor allem wegen seiner Kreativität und der Einbindung der Musik ein Titel, der viel Freude bereiten kann.
  • Vor genau 10 Jahren konnte eine kleine Zombiekömodie namens Zombieland die Zuschauer begeistern und mauserte sich zu einem Überraschungshit. Nun kommt die als Zombieland: Doppelt hält besser betitelte Fortsetzung ab dem 7. November 2019 in die Kinos zurück. Die Besetzung rund Jesse Einsenberg, Woody Harrelson, Emma Stone und Abigail Breslin sind natürlich wieder mit von der Partie.
    Ob die Zombiekomödie gelungen ist, verraten die nachfolgenden Absätze.
  • Mit I Am Mother kommt endlich wieder ein Science-Fiction Film in die Kinos, der nicht mit Fantasy Elementen gefüllt ist. Das Regiedebüt des Australiers Grant Sputore ist ab dem 22. August 2019 in den deutschen Kinos zu sehen.
    Ob der Science-Fiction-Film mit dem auffälligen Roboter-Design gelungen ist, verraten die nachfolgenden Absätze.
  • Pixar und Disney bringen am 15. August 2019 mit Toy Story 4: Alles hört auf ein Kommando die beliebtesten Spielzeuge der Filmgeschichte zurück in die deutschen Kinos. Neun Jahre nach dem letzten Abenteuer kehren Woody, Buzz, Jessie und Co. in Toy Story 4 zurück. Ob uns der Film überzeugen konnte und eine Eintrittskarte wert ist, erfahrt ihr in den folgenden Absätzen.
  • Mit Aladdin kommt am 23. Mai 2019 die mittlerweile fünfte Realverfilmung eines Disney Zeichentrickfilms in die Kinos. Zugleich ist es nach Dumbo der zweite von drei Remakes, die dieses Jahr in den Lichtspielhäusern anlaufen. Ob der erneute Ausflug der beliebten Figur aus 1001 Nacht unter dem Disney Logo gelungen ist, verraten die nachfolgenden Absätze.
  • Die knuffigen Pokémon wuseln sich mittlerweile seit über 20 Jahren in Videospielen, in Serien, sowie in diversen Filmen. Selbst nach so vielen Jahren hat die Begeisterung für die kleinen, niedlichen Monster nicht abgenommen und so kommt am 9. Mai 2019 der erste Realfilm um das beliebte Elektro-Pokémon Pikachu in die deutschen Kinos.
    Jedoch basiert Pokémon Meisterdetektiv Pikachu nicht auf den bekannten Abenteuern von Pokémon-Trainer Ash und Pikachu, sondern auf dem gleichnamigen Videospiel, in dem der Spieler verschiedene Rätsel lösen muss.
  • Das ursprüngliche DC Extended Universe (kurz DCEU) hat sich mit Aquaman gewandelt. Statt einem eng vernetzten Filmuniversum, will Warner überwiegend Filme über die DC Helden produzieren, die größtenteils für sich alleine stehen können und lose Verbindungen aufweisen. Ziel ist es den Regisseuren Freiraum zu geben, dass sie ihren Stil aufdrücken können. So Unterschied sich Aquaman bereits vom Ton deutlich zu vorherigen Einträgen wie dem deutlich düstereren Batman v Superman.