ANZEIGE

Booksmart

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einleitung


    Olivia Wildes Regiedebüt hört auf den Namen Booksmart und kann direkt überzeugen, indem es mit überdrehter Natürlichkeit aufzeigt, wie zwei Streberinnen den letzten Tag vor ihrem Abschluss verbringen.

    Am Abend vor ihrem Highschool-Abschluss stellen zwei beste Freundinnen fest, dass sie vor lauter Lernen den Spaß verpasst haben – und versuchen in einer Nacht alles nachzuholen.



    Kritik


    Dass Amy und Molly beste Freundinnen sind, wird direkt von Anfang an klar und fühlt sich dank der hervorragenden Chemie zwischen ihren beiden Darstellerinnen Kaitlyn Dever und Beanie Feldstein auch völlig natürlich an. Durch ihr freies Schauspiel bekommt man als Zuschauer den ganzen Film über das Gefühl, man würde hier eine Momentaufnahme zweier echten Menschen sehen. Es wirkt nichts gekünstelt, die Emotionen erscheinen völlig authentisch und auch wie Amy und Molly miteinander umgehen, lässt ihre jahrelange Freundschaft auf dem natürlichsten Level erscheinen.

    Die letzte Nacht vor dem Highschool-Abschluss, in der zwei bisherige Außenseiterinnen und Streberinnen alles auf einen Schlag nachholen wollen, was sie in ihr bisherigen Schulzeit verpasst haben, könnte für viele Filme Anlass sein, Tür und Tor für Klamauk, Albernheiten und Witzen unter der Gürtellinie zu öffnen. Booksmart bietet dieses zwar in gewissem Maße auch, jedoch so gut dosiert und niemals über die Strenge geschlagen, dass es zu viel wird oder wie das einzige Stilmittel wirkt. Booksmart ist nicht nur witzig und bietet eine natürliche Komik, der Film präsentiert seinen Humor auch sehr intelligent und presst ihn niemals um des Effektes wegen auf die Leinwand.

    Für diese Art Film typisch, passieren natürlich auch jede Menge an den Haaren herbeigezogene Dinge, die im realen Leben so wahrscheinlich niemals passieren würden. Doch als überzeichnete Version eines echten Abschlussabends funktionieren diese Ereignisse sehr gut, da sie auch niemals komplett übertrieben werden und immer bis zu einem gewissen Punkt ihre Glaubwürdigkeit bewahren. So treffen Amy und Molly auf ihrer Suche nach DER Party des Abends auf viele verschiedene Figuren, die alle irgendwie seltsam erscheinen, jedoch ihren sympathischen Part zu diesem gelungenen Gute-Laune-Film beitragen. Durch das Treffen dieser Figuren, wird Booksmart auch niemals langweilig, da durch diese Begegnungen für viel Abwechslung gesorgt wird, keine Szene gleicht der anderen.

    Booksmart schafft für eine Komödie auch das kleine Wunder, ihre Figuren eine Entwicklung durchzumachen. Am Ende des Films sind sie nicht mehr die gleichen, wie noch zu Beginn, als sie in ihren Zimmern saßen und überlegten, welchen Film sie die Nacht vor dem Abschluss schauen wollen. Sie haben sich auf natürliche Weise weiterentwickelt, ihre neugewonnenen Ansichten sind nachvollziehbar, gut eingebaut und für die Charaktere wichtig.



    Fazit


    Mit ihrem gelungenen Regiedebut hat Olivia Wilde direkt einen eigenen Stil gefunden, der zwar äußere Einflüsse erkennen lässt, aber auch eigenständig genug ist, um nicht abgekupfert zu wirken. Dabei schafft sie es Booksmart überaus witzig und charmant zu inszenieren, eine gewisse Intelligenz zu wahren und niemals auf abgehalfterte Abschlussnacht-Witzchen zurückgreifen zu müssen. Klares Highlight sind eindeutig Kaitlyn Dever und Beanie Feldstein, die mit einer solchen Natürlichkeit über die Leinwand marschieren, dass es fast schon eine wahre Wucht ist.


    8/10

    :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2:
    Infos
    Originaltitel:
    Booksmart
    Land:
    USA
    Jahr:
    2019
    Studio/Verleih:
    Weltkino Filmverleih
    Regie:
    Olivia Wilde
    Produzent(en):
    David Distenfeld, Jessica Elbaum, Adam McKay
    Drehbuch:
    Emil Halpern, Sarah Haskins, Susanna fogel, Katie Silberman
    Kamera:
    Jason McCormick
    Musik:
    Dan the Automator
    Genre:
    Komödie
    Darsteller:
    Kaitlyn Dever, Beanie Feldstein, Jessica Williams, Skyler Gisondo, Billie Lourd, Lisa Kudrow, Jason Sudeikis
    Inhalt:
    Am Abend vor ihrem Highschool-Abschluss stellen zwei beste Freundinnen fest, dass sie vor lauter Lernen den Spaß verpasst haben – und versuchen in einer Nacht alles nachzuholen.
    Start (DE):
    14. November 2019
    Start (USA):
    24. Mai 2019
    Laufzeit:
    102 Minuten
    FSK:
    ab 12 Jahren
    Links
    Webseite:
    https://www.weltkino.de/filme/booksmart
    Bilder
    • Booksmart-Wide.jpg

      297,55 kB, 1.200×674, 116 mal angesehen

    1.231 mal gelesen