ANZEIGE

The Farewell

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einleitung


    Das von Lulu Wang (Die Kunst des Liebens) inszenierte und geschriebene Werk basiert in großen Zügen auf tatsächlichen Erlebnissen ihres eigenen Lebens. Mit fast ausschließlich Darstellern besetzt, die fernöstliche Wurzeln vorweisen, ermöglicht Wang mit The Farewell einen authentischen Einblick in die chinesische Kultur und Denkweise.

    Im Zentrum von The Farewell steht Billie, die mit ihrer chinesischen Familie ihre Großmutter besucht. Diese ist stark an Krebs erkrankt, doch die Familie hält sie darüber im Dunkeln. Im Rahmen einer Hochzeit wollen sie für die Großmutter noch einmal die ganze Familie zusammenbringen, ohne dass die Familienälteste weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Die in Amerika aufgewachsene Billie tut sich merklich schwer, ihre Trauer zu verbergen und ihrer Großmutter ins Gesicht zu lügen.

    Für die Hauptrolle konnte Wang die für Comedy-Rollen bekannte Awkwafina (Ocean's 8 ) gewinnen. Darstellerische Unterstützung bekommt sie unter anderem von Tzi Ma (Rush Hour) und Diana Lin (The Family Law). Drehbuch und Regie übernahm, wie bereits erwähnt, Lulu Wang.

    © 2019 dcm

    Kritik


    Regisseurin und Drehbuchautorin Lulu Wang gelingt es gekonnt, dass man als Zuschauer sehr schnell ein Gefühl für die Figuren bekommt. So fällt es auch nicht sonderlich schwer, der Dramaturgie emotional zu folgen. Vor allem die Beziehung zwischen Billie und der krebskranken Nai Nai wird schön gezeichnet, wodurch man ein gutes Gefühl für die Beziehung der beiden bekommt.
    Aber auch über die Figurenzeichnungen hinaus weiß The Farewell dramaturgisch zu überzeugen. Nicht nur die emotionalen wie komischen Augenblicke begeistern dabei, auch die Unterschiede der Denkweisen zwischen Osten und Westen lässt Wang einfühlsam aufeinandertreffen. Dabei gelingt ihr das Kunststück, dass man beide Seiten verstehen kann, hervorragend. Für beide Ansichten gewinnt die Filmemacherin Verständnis, was gerade durch ihre erzählerisch meist nicht wertende Haltung entsteht. So schafft sie den Raum, dass man sich als Zuschauer auch auf die Haltung der Personen einlassen kann.
    Dabei erzählt Wang aber auch einfach eine lebensbejahende Geschichte, die nie zu leichtfüßig daherkommt. Dadurch gelingt es dem Werk immer wieder auch gewichtige Konflikte angemessen zu handhaben.
    Einzig die stiefmütterlich behandelte Problematik der übereilten Hochzeit des Cousins, die als Vorwand genommen wird, um die Familie noch einmal für Nai Nai zusammenzubringen, hinterlässt ein etwas unbefriedigendes Gefühl.

    Auch wenn ihre schlunzende Körperhaltung teilweise etwas anstrengend anzuschauen ist, präsentiert Awkwafina mit ihrer ersten dramatischen Rolle eine respektable Performance. Stets sympathisch gelingt es ihr eine ansehnliche Bandbreite an Emotionen zu offenbaren. Aber auch der Rest der Besetzung macht einen durchweg guten Job, wodurch es nicht schwer fällt emotional abgeholt zu werden. Das kleine Herzstück des Films ist allerdings die gut aufgelegte Zhao Shuzhen, die als krebskranke Nai Nai nur so vor Lebensfreude strotzt.

    © 2019 dcm


    Visuell bietet The Farewell eine schöne Bildersprache, die von einem gelungenen Soundtrack von Alex Weston untermalt wird. Aber auch die Songauswahl weiß immer wieder zu begeistern.
    So präsentiert Wang eine inszenatorisch makellose Arbeit, die durch ihren einfühlsamen Umgang mit der Geschichte stets zu berühren weiß.

    Fazit


    The Farewell ist ein erstklassiges Drama geworden, das eine wundervolle Balance zwischen Tragik und Komik kreiert. Dabei offenbart Lulu Wang einen feinfühligen Einblick in die verschiedenen Denkmuster zwei unterschiedlicher Gesellschaften.

    8/10

    :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2:
    Infos
    Originaltitel:
    The Farewell
    Land:
    USA / China
    Jahr:
    2019
    Studio/Verleih:
    A24 / dcm
    Regie:
    Lulu Wang
    Drehbuch:
    Lulu Wang
    Kamera:
    Anna Franquesa Solano
    Musik:
    Alex Westom
    Genre:
    Drama
    Darsteller:
    Awkwafina, Tzi Ma, Zhao Shuzhen, Diana Lin
    Start (DE):
    19.12.2019
    Start (USA):
    09.08.2019
    Laufzeit:
    100 Minuten
    Bilder
    • The-Farewell-04.jpg

      913,09 kB, 1.500×628, 44 mal angesehen

    410 mal gelesen