The Outlaws

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einleitung


    Lose basierend auf einen als Heuksapa Incident bekannten Zwischenfall, der sich zwischen 2004 und 2007 in Seoul ereignete und mit der Verhaftung von über zahlreichen Kriminellen endete, erzählt The Outlaws die Geschichte von einer Polizeieinheit, die die brutalen Vorgänge von chinesischen Gangs im Garibong-dong Bezirk der Landeshauptstadt unterbinden möchte. Dabei terrorisierten die Gangs nicht nur die Bewohner des Bezirks, sondern führten auch noch einen Bandenkrieg untereinander.

    Im Zentrum des auf wahren Begebenheiten beruhendeIn Films steht der schlagkräftige, sich nicht immer an die Gesetze haltende Polizist Ma Seok-do, der sich in den ärmeren Stadtteilen von Südkoreas Hauptstadt Seoul mit chinesische Banden herumschlagen muss, die ihre Finger in Drogen, Glücksspiel oder Prostitution haben. Als der brutale chinesische Gangsterboss Jang Chen beginnt, sich die Geschäfte seiner Konkurrenten unter den Nagel zu reißen, beginnt eine blutige Zeit in Seouls Unterwelt und Mas Bezirk droht im Chaos zu versinken.

    In der Hauptrolle ist der vielbeschäftigte Hüne Ma Dong-seok aka Don Lee zu sehen, der unter anderem in Marvels Eternals zu sehen war, aber ganz besonders mit Titeln wie Train to Busan, The Bad Guys: Reign of Chaos oder The Gangster, The Cop, The Devil auf sich aufmerksam machte. Ihm gegenüber steht ein Spiritwalker-Star Yoon Kye-sang.
    Die Regie und das Drehbuch verantwortete Spielfilmdebütant Kang Yoon-sung
    .

    © 2022 Busch Media Group

    Kritik


    Spätestens nach dem Erfolgsfilm Train to Busan, in dem sich Ma Dong-seok als sympathischer Szenendieb erwies, gehört der südkoreanische Hüne zu den gefragtesten Darstellern in seinem Heimatland. Allerdings auch zurecht, da er Filmen immer wieder dazu verhilft, mit seiner Präsenz an Klasse zu gewinnen. So auch beim Action-Thriller The Outlaws, der zwar unabhängig von ihm auch hervorragend inszeniert ist, aber mit ihm einen noch einprägsameren Eindruck hinterlässt. Denn in dem Werk von Kang Yoon-sung ist er einmal mehr in der Art von Rolle zu sehen, die ihm so erstklassig liegt - als Schläger mit dem Herzen am rechten Fleck. Und diese Art von Figur liegt ihm wie kaum einem anderen. So ist es wenig verwunderlich, dass er in The Outlaws als Polizist, der sich nicht immer ganz an die Vorschriften hält, dabei aber stets in guten Absichten handelt, sich als größtes Highlight manifestiert. Es macht einfach ungemein viel Spaß dem bulligen Darsteller mit seinem Teddybär-Charme zuzuschauen, wie er die Bösen schlagkräftig in die Schranken weißt. Das geschieht bei dem eigentlich ziemlich harten Thriller häufig auch mit überraschend passendem Witz. Überraschend aus dem Grund, da The Outlaws im Kern eine düstere Geschichte erzählt und vor allem auf der Gegenseite auch einen extrem abgründigen Antagonisten setzt. Dieser wird dazu noch von einem mit beängstigender Kälte agierenden Yoon Kye-sang dargestellt, der als vollkommen ironiefreier Gegenpol zu Ma dem Film einen beklemmenden Ton zukommen lässt. Denn die skrupellose Vorgehensweise, die auch durchaus hart und blutig von Regisseur Kang in Szene gesetzt wird, lässt eine düstere Atmosphäre nahezu über dem kompletten Werk schweben. Folglich werden dem Zuschauer durch Mas trockenem Witz zwar immer wieder ein paar Aufatmer spendiert, doch grundsätzlich ist The Outlaws ein knüppelharter Action-Thriller.

    Neben den beiden phantastischen Hauptdarstellern zeigt aber auch Kang ein gekonntes Händchen bei der Inszenierung. Es fängt bei dem gut platzierten Humor an, der in keinem Augenblick an einer unpassenden Stelle gesetzt wird, und krönt in einigen stark umgesetzten Actionszenen, die brachial daherkommen, sodass man die Schmerzen der Beteiligten mitfühlen kann. Aber auch bei den Locations hat sich der Filmemacher immer wieder effektive Szenerien einfallen lassen, die ihren Höhepunkt während einer Veranstaltung finden, bei der mithilfe eines Feuerlöschers für eine böse Überraschung gesorgt wird. Visuell ist die Szene einfach stark inszeniert und bekommt durch den Nebel des Feuerlöschers einen besonderen Reiz. Aber auch bei Auseinandersetzungen an alltäglicheren Plätzen wie einem Restaurant, einer Flughafentoilette oder einer Karaokebar weiß Kang die Gegebenheiten zu nutzen und kreiert so zahlreiche erstklassige Actionszenen.

    © 2022 Busch Media Group


    Abseits der Action weiß The Outlaws ebenfalls durchgängig zu gefallen. Man bekommt schnell ein Gefühl für die Figuren und einem wachsen auch ebenso schnell einige von ihnen ans Herz - selbst wenn es teilweise nur Randfiguren sind. Mit simplen aber effektiven Mitteln gelingt es so Regisseur und Drehbuchautor Kang Yoon-sung den Zuschauer abzuholen, sodass er von der ersten bis zur letzten Minute mitfiebert.
    Dazu gesellt sich eine spannende, wenn auch zugegebenermaßen nicht unbedingt äußerst kreative Geschichte, die allerdings durchgängig zweckmäßig ist.
    So bekommt man am Ende einen geradlinigen, makellos inszenierten Action-Thriller geboten, der dazu mit zwei hervorragenden Hauptdarstellern aufwartet.

    Fazit


    The Outlaws erweist sich einmal mehr als ein Action-Thriller-Highlight aus Südkorea. Getragen von einem ebenso charismatischen wie sympathischen Hauptdarsteller und einem beängstigenden Gegenspieler liefert Regisseur und Drehbuchautor Kang Yoon-sung erstklassige Genreunterhaltung. Skrupellos, düster, an den richtigen Stellen überraschend witzig und mit hervorragenden Actionszenen garniert ist das Werk fraglos ein Muss für jeden Genrefan.


    8/10

    :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2:
    Infos
    Originaltitel:
    범죄도시 (BumJoedoshi) / The Outlaws (engl. Titel)
    Land:
    Südkorea
    Jahr:
    2017
    Studio/Verleih:
    B.A. Entertainment / Busch Media Group
    Regie:
    Kang Yoon-sung
    Drehbuch:
    Kang Yoon-sung, Lee Seok-geun
    Kamera:
    Ju Sung-lim, Kim Yong-seong
    Musik:
    Mowg
    Genre:
    Action, Thriller
    Darsteller:
    Ma Dong-seok, Yoon Kye-sang
    Start (DE):
    10.06.2022 (Heimkino)
    Laufzeit:
    121 Minuten
    FSK:
    ab 16 Jahren
    Bilder
    • The-Outlaws-05.JPG

      1,12 MB, 1.500×1.000, 34 mal angesehen

    416 mal gelesen