Ungelesene Einträge 3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der gefeierte Regisseur Steve McQueen kehrt fast fünf Jahre nach seinem oscarprämierten Sklavendrama 12 Years a Slave mit seinem neuesten Film Widows – Tödliche Witwen zurück. Dieses Mal hat er sich schlagkräftige Unterstützung von Gillian Flynn (Gone Girl) als Co-Autorin geholt.
    Das Thriller-Drama mit u.a. Viola Davis, Elizabeth Debicki, Colin Farrell und Liam Neeson ist ab dem 6. Dezember 2018 in den deutschen Kinos zu sehen.
    Ob der Film überzeugen kann, erfahrt ihr in den folgenden Absätzen.
  • England befindet sich im frühen 18. Jahrhundert im Krieg mit Frankreich, doch Entenrennen und der Genuss von Ananas erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Die gebrechliche Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch ihre enge Freundin Lady Sarah (Rachel Weisz) regiert das Land an ihrer Stelle und kümmert sich auch noch um Annes Gesundheit und ihre sprunghaften Launen. Als das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) ihre Stelle antritt, schmeichelt sie sich schnell bei Sarah ein. Sarah nimmt Abigail unter ihre Fittiche und Abigail sieht ihre Chance, zu ihren aristokratischen Wurzeln zurückzukehren. Als die politischen Auseinandersetzungen Sarah zeitlich immer mehr in Anspruch nehmen, nimmt Abigail ihren Platz ein und fungiert fortan als Vertraute der Königin. Die aufkeimende Freundschaft gibt Abigail nun die Möglichkeit, ihre ehrgeizigen Ziele zu verwirklichen, und sie wird nicht zulassen, dass eine Frau, ein Mann, Politik oder sonst irgendetwas sich ihr in den Weg stellen.