McDonald's vs. Burger King

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 481 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Pulpman.

      Geht nix über nen Quarterpunder with cheese. 8)
      Erfahrung ist eine sehr nützliche Sache. Bedauerlicherweise macht man sie immer erst, kurz nachdem man sie gebraucht hätte....
      ANZEIGE
      Bin halt ein Mci Fan und werde es auch bleiben.
      Klar finde ich einige sachen, die BK hat besser.
      Aber im Ganzen find ich MC halt besser.
      Das einzigste was mich bei MC stört sind ihre Planung für den Lieferdienst und ihre App.

      Lieferdienst:
      In München gibt es nur eine Filiale die Liefert.
      Aber nicht dahin wo ich wohne und das ist schon seit ca 3 Jahrn nicht geändert worden.
      Obwohl 2kM von mir einer wäre, muss ich mit dem Bus oder mit dem Rad hinfahren^^

      App:
      Seit einiger zeit kann ich mit der App in der Filiale, die 2Km entfernt ist was bestellen.
      Problem ist nur, das es nicht alle angebote der Filiale hat und von einem Moment in den andern die 20er Nuggets aus sind.
      obwohl die es noch im Geschäft zu bestellen gibt.
      ICH BIN EINE SIGNATUR UND ARBEITE NUR HIER.
      Hatte vor vielen Jahren mal in Südafrika einen "Hippo-Burger" gegessen. Ob da Hippo-Hackes drauf war oder der nur so hieß, weil er echt groß war, kann ich gar nicht sagen. Waren aber auch Pilze mit drauf, das hatte ich nie mehr irgendwo gesehen.

      Früher gab es bei uns ja auch mal Wendy's … die hatten einen Triple-Burger, den ich jedoch nie probiert hatte, weil ich eben noch ein kleiner Knirps war und das Monster nicht mal heben, geschweige denn mir in die Luke schieben hätte können.

      Und in Mainz hatte mal eine Frittenbude einen Gyros-Burger … leider hatte in den 90ern dann der Besitzer gewechselt und das Schmeckerli wurde nie mehr angeboten …

      Aber:
      Die Selbstgemachten schmecken immer noch am besten :thumbup:

      … und es macht auch viel Spaß, mit Freunden an einem Tisch zu sitzen und jeder kann sich dann aus den einzelnen Zutaten was Leckeres zusammenbauen.

      Edit: Bein nächsten Burger-Fest wird ich mal anregen, auch Spiegelei mit zu machen. Klingt auf jeden Fall seeehr lecker …

      Hmpf … ich hab' Hunger jetzt … :burger:
      Ganz blöder Zwischeneinwurf:

      Wir hatten mal die blöde Idee, diverse Microwellen-Burger zu testen.
      Am Ende sind wirklich beinahe alle komplett durchgefallen, und wurden meist nach einem Bissen weggeworfen weil ekelhaft...
      ...ausser denen vom Lidl in den McD-ähnlichen Packungen, die aber auch gleich 2€ kosten.

      Hat die schon mal jemand getestet?
      Für Microwellen-Burger fanden wir alle die ziemlich gut- jedenfalls besser als den McD-Fraß. :P
      Und Nein, einen Vergleich zu "richtigen" Burgern darf man natürlich nicht ziehen.
      Aber im Vergleich zu allen anderen die wir hatten (waren wohl so etwa 10 verschiedene Anbieter) die einzig "guten". :D
      Zurzeit gibts ja ne Menge Burgerläden, die aus dem Boden sprießen:

      Franchises wie Burgerheart oder Jim Block sind da sehr zu empfehlen. Gute Auswahl und Qualität. Hier in Hannover gibt's auch eine Kette, die es aber noch nicht in anderen Städten gibt: Dukes Burger. Sehr geile Burger.

      Wer in UK ist, sollte auf alle Fälle GBK (Gourmet Burger Kitchen) und Five Guys ausprobieren. Letztere haben auch in Frankfurt eine Filiale und Oberhausen und Berlin sollen demnächst auch eine kriegen. Der Clou bei GBK: Die haben Baconnaise, die sehr geil ist. Five Guys frittieren in Erdnussöl, was die Pommes unendlich geil macht.

      Retro schrieb:

      Ganz blöder Zwischeneinwurf:

      Wir hatten mal die blöde Idee, diverse Microwellen-Burger zu testen.
      Am Ende sind wirklich beinahe alle komplett durchgefallen, und wurden meist nach einem Bissen weggeworfen weil ekelhaft...
      ...ausser denen vom Lidl in den McD-ähnlichen Packungen, die aber auch gleich 2€ kosten.

      Hat die schon mal jemand getestet?
      Für Microwellen-Burger fanden wir alle die ziemlich gut- jedenfalls besser als den McD-Fraß. :P
      Und Nein, einen Vergleich zu "richtigen" Burgern darf man natürlich nicht ziehen.
      Aber im Vergleich zu allen anderen die wir hatten (waren wohl so etwa 10 verschiedene Anbieter) die einzig "guten". :D


      Ich esse die Rinder Burger von Netto ganz gerne, dazu dann halt noch ein bisschen Extra Käse drauf wobei Burger eigentlich immer eher etwas ist wenn man keine Lust hat was zu machen. Beim Fast Food ist mir ohnehin eher der Döner lieber auch weil man da wenigstens satt wird.
      Meide beide. Wenn Fast-Food, dann eher KFC oder Subway. Aber dazu kommt´s nur ungefähr 2x im Monat.

      Lieber schön zu Hans im Glück. Die Burger ordentlich mit Spiegelei und Pfefferkruste aufpimpen. Dazu Süßkartoffelpommes mit Parmesan-Dip. Bestes Leben! Haben hier ebenso viele kleine Burger-Laden außerhalb von Ketten/Franchises, die ich sehr schätze. In einem der Läden gibt´s aktuell einen Burger mit Speckmarmelade und Brie. Gechmacksexplosion!

      Der einzige Burger, der mich eeeevtl. mal wieder zu McD verführen könnte, ist der BigRösti.

      Der siebte Samurai schrieb:

      mag macdonalds lieber.

      vorallem wegen dem big rösti zur winterzeit.

      ausserdem mit diesem 1 euro ding wird man auch für wenig geld satt.


      Bei BK in meiner Gegend gab es - durch Fehler oder durch Aktion - beim Kiosk die 6er Nuggets um 99 Cent.

      Derzeit bevorzuge ich BK von den Burgern und Pommes her, MacDonalds hatte aber mein Lieblingsfastfood - den Beef Wrap. Den gibts zumindest in Österreich nicht mehr.

      Hulk schrieb:



      Edit: Bein nächsten Burger-Fest wird ich mal anregen, auch Spiegelei mit zu machen. Klingt auf jeden Fall seeehr lecker …



      Klingt nicht nur lecker, ist es auch. Zumindest wenn ich an den Burger denke, den ein Burgerladen uns ab und an in die Firma liefert - ich bestell meistens den (alternativ Wasabi Burger) und in der Kombi mit Pommes und Getränk kostet das inkl. Liefergebühren nur ca. 7 Euro.

      Kaibear schrieb:


      Der Clou bei GBK: Die haben Baconnaise, die sehr geil ist. Five Guys frittieren in Erdnussöl, was die Pommes unendlich geil macht.


      :sabber: Ich glaub ich werd mal den nächsten Urlaub in London planen.
      McDonald's & Co. sind vergleichsweise ja auch ziemlich teuer. Für 9€ im Menü bekomme ich beim Italiener wesentlich besseres Essen + 1 Getränk. Beim McFlurry hab ich mir mal ausgerechnet, dass der genauso viel kostet wie ein Ben & Jerry's, wenn man das auf die Menge herunterbricht. Seitdem kaufe ich mir dann lieber den Becher Qualitätseis und verzichte auf den Flurry.