Wieviel Punkte gebt ihr und auf was achtet ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 97 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bavarian.

      Wieviel Punkte gebt ihr und auf was achtet ihr?

      Hallo,

      aufgrund der Diskussionen bei den King der Welten und King Kong Threads, würde ich gerne wissen wie ihr eure Punkte verteilt?

      Nun meine Meinung---

      Also ich muss grundsätzlich sagen, dass ich bisher keine 10 Wertung gegeben habe.es waren Filme aber schon nahe dran:

      Fight Club 9,5 von 10
      Matrix Reloaded 9,5 von 10
      HdR - Rückkehr des Königs 9 von 10
      American Beauty 9 von 10
      2001 9 von 10
      Collateral 9 von 10
      Sin City 9 von 10
      Batman Begins 9 von 10
      u.e.m

      Das soll nur als Beispiel dienen und keine Disskusionen über die einzelnen Filme bringen, ich bewerte meist Hollywood Blockbuster wie XxX, I Robot oder independence Day, die nichts besonders neues bieten und voll auf Unterhaltung setzen mit nicht mehr als 8 Punkten (I Robot hat diese Zahl von mir bekommen). Wenn die Filme unterhaltne, habe sie diese Wertung verdient - jedoch nicht mehr, denn sie beinhalten meist, leider keine Aussagen oder vernünftige Handlungen, denn Hollywood denbkt wir Zuschauer wären blöd. Nun 9 punkte hat für mich ein Film verdient, der komplex ist, ein sehr gute Kameraführung hat, gute Interaktion mit Musik hat, eine Story die etwas "neues" bietet .
      Die Schauspieler müssen wissen zu überzeugen, ich brauch einfach nachdem Film das Gefühl, WoW ich habe etwas besonderes gesehen. Weniger Punkte gebe ich, wenn die Story mich nicht packt, kaum etwas neues vorhanden ist und die nur 1,2 Darstelelr gut bis ok agieren. Außerdem finde ich Logiklöcher on most blöd und SFX Spektakle ohne Sinn sind auch nicht das wahre.
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DerPat“ ()

      Also ich vergebe so viele Punkte wie ein Film es verdient :freaky:
      In meinem Leben habe ich nur 3 Mal 10/10 vergeben:
      Terminator 2 (1991)
      Die Verurteilten (1994)
      Million Dollar Baby (2005)
      Matrix Trilogie (1999-2003 wenn mans als einen Film sieht, sonst nur Teil 1.)

      Sonst gibt es Filme, denen nur sehr sehr wenig fehlt bis zu 10/10 (das sind aber einige, ich zähle nur ein paar auf):
      Sin City (2005)
      Gladiator (2000)
      Terminator (1984)
      The Sixth Sense (1999)
      Die Üblichen Verdächtigen (1995)
      Alexander (2004)
      Last Samurai (2003)
      Troja (2004)



      Most Wanted 2009
      01. Gran Torino
      02. X-Men Origins: Wolverine
      03. Crank 2: High Voltage
      04. Milk
      05. Defiance
      06. Underworld: Rise Of The Lycans
      07. RockNRolla
      08. Punisher: War Zone
      09. Watchmen
      10. Knowing

      Top 10 2009
      01. The Curious Case Of Benjamin Button
      02. Lost - Season 5
      03. Gran Torino
      04. The Wrestler
      05. 24 - Season 7
      06. Frost/Nixon
      07. X-Men Origins: Wolverine
      08. Taken
      09. Prison Break - Season 4
      10. Heroes - Season 3

      10 P. = Genial (egal ob ich viele Kritikpunkte habe oder nicht, wenn ich den film genial finde ist mir sowas wie schauspieler usw mehr oder weniger auch egal)
      Bsp: Star Wars III

      9 P. = Sehr gut, mit ein paar Macken
      Bsp: Sin City (stellenweise bisschen langweilig, ansonsten top)

      8 P. = Gut (irgendwas stört halt, kommt auch auf dem film an)
      Bsp: Transporter 2

      7 P. = Okay (geht besser, aber auch schlechter)
      Bsp: The Ring 2

      6 P. = Noch okay (geht noch so, allerdings eher schlecht)
      Bsp: Blade Trinity

      5 P. = Naja....
      Bsp: Stealth

      4 P. = Langweilig, schlecht, usw
      Bsp: Die Another Day

      3 P. = fürchterlich, ich würde bei dem film mittendrin abschalten :]
      Bsp: Es lebt!

      2 P. = kein Kommentar...
      Bsp: SW Holiday

      1 P. = Der letzte Dreck auf der Welt
      Bsp: Catwoman

      0 P. = Ich schäme mich, sowas gesehen zu haben :headbash:
      Bsp: Der babynator

      Ich gebe filme einfach nach gefühl die Punkte. Wenn die erste Std. sau schlecht ist, die letzten 20 minuten aber gewaltig sind, dann kann es schon sein dass er noch 7 oder 8 P. bekommt. Ist immer unterschiedlich

      Top 10 Movies
      01. Star Wars Trilogie
      02. Shaft - Noch Fragen?
      03. V wie Vendetta
      04. Pulp Fiction
      05. Training Day
      06. Kill Bill
      07. Sie7en
      08. Matrix
      09. American Graffity
      10. THX 1138
      Top 10 Regisseure
      01. George Lucas
      02. Steven Spielberg
      03. Quentin Tarantino
      04. David Fincher
      05. James Cameron
      06. Robert Rodriguez
      07. Peter Jackson
      08. Clint Eastwood
      09. Ron Howard
      10. John Singleton
      Most wanted
      01. Transformers
      02. Superman Returns
      03. Batman Begins 2
      04. Die Hard IV
      05. Halloween 9
      06. Miami Vice
      07. Indiana Jones 4
      08. Borat
      09. Jackass 2
      10. Halo

      "Ich seh hinter die Kulissen: Die Bösen sind gut, und die 'Guten' sind beschissen!" "

      Fler - Der Guteste

      Original von DerPat
      Original von Blade
      Also ich vergebe so viele Punkte wie ein Film es verdient :freaky:
      In meinem Leben habe ich nur 3 Mal 10/10 vergeben:


      Und wann verdient ein Film von dir zb 10 Punkte? Worauf achtest?


      Also die Hauptkriterien, worauf eigentlich jeder so achtet:
      Schauspieler
      Story/wie sie erzählt wird
      Spannung/Langeweile
      Action/CGI (nur bei den Filmen, die es brauchen)
      und vor allem etwas besonderes:
      damit meine ich emotionales (Million Dollar Baby, Die Verurteilten, Green Mile, Sixth Sense, Terminator 2) oder geniales, (überraschendes) perfekt abgeschlossenes (Matrix Trilogie, Die Üblichen Verdächtigen, Sin City) Finale.

      So, hoffentlich ist jetzt bisschen klarer, wie ich die Punkte so vergebe :)



      Most Wanted 2009
      01. Gran Torino
      02. X-Men Origins: Wolverine
      03. Crank 2: High Voltage
      04. Milk
      05. Defiance
      06. Underworld: Rise Of The Lycans
      07. RockNRolla
      08. Punisher: War Zone
      09. Watchmen
      10. Knowing

      Top 10 2009
      01. The Curious Case Of Benjamin Button
      02. Lost - Season 5
      03. Gran Torino
      04. The Wrestler
      05. 24 - Season 7
      06. Frost/Nixon
      07. X-Men Origins: Wolverine
      08. Taken
      09. Prison Break - Season 4
      10. Heroes - Season 3

      Original von Blade
      Original von DerPat
      Original von Blade
      Also ich vergebe so viele Punkte wie ein Film es verdient :freaky:
      In meinem Leben habe ich nur 3 Mal 10/10 vergeben:


      Und wann verdient ein Film von dir zb 10 Punkte? Worauf achtest?


      Also die Hauptkriterien, worauf eigentlich jeder so achtet:
      Schauspieler
      Story/wie sie erzählt wird
      Spannung/Langeweile
      Action/CGI (nur bei den Filmen, die es brauchen)
      und vor allem etwas besonderes:
      damit meine ich emotionales (Million Dollar Baby, Die Verurteilten, Green Mile, Sixth Sense, Terminator 2) oder geniales, (überraschendes) perfekt abgeschlossenes (Matrix Trilogie, Die Üblichen Verdächtigen, Sin City) Finale.

      So, hoffentlich ist jetzt bisschen klarer, wie ich die Punkte so vergebe :)


      Ja dankeschön, mich interessieren weniger Bewertungen einzelner Filme, sonder nwarum und wie wir bei MI bewerten!
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/
      Ich habe da jetzt keine besonderen Kriterien, so dass ich sagen könnte "das und das muss ein Film haben sonst gibt es Punktabzüge". Ich entscheide aus dem Bauch heraus.

      - 0 Punkte gibt es gaaanz selten ("Dreamcatcher" ist so ein Fall), da muss es sich schon wirklich um einen Fall für die Toilettenschüssel handeln
      - wenn mir wenigstens ein Schauspieler ansatzweise gefallen hat und der Rest grottig war, dann gibt es 1 oder 2 Punkte (z.B. "Doom" und "Alone in the Dark")
      - 3 und 4 Punkte sind bei mir meistens Filme die ich sofort wieder vergesse ... belanglos aber auch nicht ärgerlich (z.B. "11:14")
      - 5 und 6 Punkte sind meistens die Filme, in denen sich bereits 1000mal gezeigte Dinge nochmal wiederholen bzw. Filme die weit unter ihren eigentlichen Möglichkeiten geblieben sind (z.B. "The Grudge")
      - 7 Punkte für gute, recht solide Filme, bei denen aber der letzte endscheidende Kick fehlte (z.B. "Die Insel")
      - 8 oder 9 Punkte für Filme an denen eigentlich kaum was auszusetzen ist; die in sich stimmig sind und eine gute Atmosphäre haben bei der ich mich wohl fühle (in diesem Jahr waren das Filme wie "House of Wax", "Land of the Dead", "Verflucht" und "High Tension")
      - 10 Punkte gibt es bei mir gaaanz selten nach nur einmal anschauen ("Boogeyman"). Meistens brauchen Filme bei mir mehrere Durchläufe um die volle Punktzahl zu bekommen. Das sind dann aber auch Filme, die bei mir bis in die Ewigkeit :D Kultstatus haben werden : "Donnie Darko", "Atlantis Inferno", "Rocky 3" :boxer: , "Rambo", "Über dem Jenseits", "Halloween 2" und zahlreiche Kinskis.

      Meistens versuche ich mit nicht allzu hohen Erwartungen an einen Film heranzugehen, um nicht enttäuscht zu werden (was zugegebenermaßen oft schwer fällt).
      kann ich so gar nicht erklären... is einfach wie ichs einschätze...

      ich glaub bei mir hat nur ein film 10 punkte verdient....

      C'era una volta il West (dt. spiel mir das lied vom tod)...
      da er dem perfekten film am nähesten komm (auch wenns keinen oscar gab...)

      ansonsten muss mich ein film halt bestens unterhalten, un es darf mich nix stören, seien es die schauspieler, die regie, die kameraführung, usw...

      herr der ringe 1-3 see z.b. ham insgesamt gesehen für mich 9/10, da sie sehr, sehr geil sind, aber grad im 3er gibts für mich zu viel leerlauf (grad am ende...ich hasse dieses bekackte ende)

      mr. & mrs smith z.b. bekommt von mir 3/10 maximal, denn naya, er hat mich fast gar nicht unterhalten, ich dachte nur wann is das endlich rum....die schauspieler könnens besser, die story war unter aller sau und de rest naya...
      2,3 lustige szenen und ein schönes auto von mrs smith ;)
      Irgendwie kann ich das noch gar nicht so richtig beurteilen! Bis ca. August diesen Jahres war ich irgendwie zu vielen Filmen viel zu grosszügig! Z.B. gab ich Amityville Horror anfangs 9,5/10! :crazy2: Das ist schon fast peinlich! ^^ Ich habe den Filmen halt bislang immer zu viele Punkte verschenkt und erst seit ca. September gehe ich die Sache korrekter/detailierter an! Früher hiess sehr gut bei mir 9,5/10! ^^ :crazy2: Na ja, aber wie gesagt... seit September hat sich das ein bissel geändert und ab dem 01.01. bin ich dann ganz strenge! :D Ich weiss nicht genau, wie viele Filme ich ca. habe, denen ich 10 Punkte vergab. Es gibt viele von früher, denen ich 10 gab, dann aber mit der Wertung wieder runter ging( weil ich da eben noch zu grosszügig war ^^)! Jetzt dürften es ca. 5 - 7 sein! ^^ Aber eben, zu der Sache, wie und warum.... Also 0 Punkte bekommen von mir praktisch keine Filme. Da muss wirklich ALLES zu 100% scheisse sein. Da muss jeder Hauptdarsteller so scheisse spielen, wie Daniel Küblböck! ^^ 1 Punkt gibt es da schon eher. Wenn ein Film für mich eine einzige Katastrophe ist, aber es doch etwas positives zu finden gibt, wenn auch vielleicht nur was gaaaanz winziges. Vielleicht ein paar grosse Lacher, oder sowas! 2 Punkte gibt es für einen grottenschlechten Film! Ungefähr das Gleiche, wie bei einem Punkt, nur dass es hier etwas besser ist! ^^ 9 Punkte ist für mich ein genialer, fantastischer, geiler Film! Da habe ich praktisch nie was zu bemängeln. Bei einem Film sind es schwache Schauspieler, welche dem Film den fehlenden Punkt kosten und bei diesem sind es die magere Story. Beim anderen gibt es teilweise zu schnelle Schnitte usw. 10 Punkte bekommt ein Film von mir, wenn er von der Story her super ist und es was besonderes gibt. Er darf nie langweilig werden, braucht super Kameraführungen, supergute Darsteller, je nach dem Emotionen und vor allem Szenen, die einme ständig im Kopf bleiben. Ich sollte schon ein paar Tage ständig zurückdenken und ihn nicht gleich vergessen! ^^ Für 10 Punkte darf es bei mir auch keine schlechtaussehende Kopfhaltung geben. ^^ Da muss jeder Gesichtszug, jede Bewegung stimmen. ^^ :freaky:
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Love, Simon
      2. Mamma Mia! Here We Go Again
      3. Train To Busan
      4. Alex Strangelove
      5. The Kissing Booth
      6. Calibre
      7. Call Me By Your Name
      8. Death Note (S1)
      9. Under The Shadow
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2018
      1. Halloween
      2. Beautiful Boy
      3. Searching
      4. Suspiria
      5. Crazy Rich Asians




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „carmine“ ()

      Ich achte auf eigentlich auf gar nix. Wenn mich ein Film von der 1. bis zur letzten Minute fesselt, es keine Längen gibt und ich auch vielleicht noch emotional berührt werde, dann ist das ein 10 Punkte Film bei mir.

      Wenn es zwischendurch längen gibt oder mich etwas stört gibts dementsprchend abzug.

      Meistens sind das "anspruchslose" Popcorn Filme wie "Rocky III" oder "Police Story" die bei mir 10 Punkte kriegen.

      Filme, die ich nicht bis zum Ende durchhalte kriegen bei mir 0 Punkte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      10 Punkte: Hier stimmt einfach alles. Story, Schauspieler, Atmosphäre, usw. Bsp.: Der Pate, Gladiator, Donnie Darko

      9 Punkte: Ein fast perfekter Film bei dem ein Punkt nicht ganz überzeugen konnte. Bsp.: Der Knochenjäger, Ghost Dog, Taxi Driver

      8 Punkte: Guter Film mit meist solider Story und guten Schauspielern. Bsp.: Texas Chainsaw Massacre (Remake), Underworld, Equilibrium

      7 Punkte: Ein Film den ich nur einmal gucken würde. Geriet schnell wieder in Vergessenheit. Bsp.: Eraser, Boat Trip, Dog Soldiers

      6 Punkte: Nur für Gerne-Fans interessant. Auf keinen Fall für die breite Masse geeignet. Eher schwache Story und nur durchschnittliche Schauspieler. Bsp.: Freitag der 13. Teil 2, 4, 5, 6, 9 und 10

      5 Punkte: Nur mäßiger Film mit einigen Hängern. Ab und zu wird es kurz interessant, was aber schnell wieder verfliegt. Bsp.: House of Wax, Hollywood Cops, The Core

      Ab 4 Punkten und abwärts nehmen sich bei mir die Filme nicht mehr viel. Eine schlechte Story, schlechte Schauspieler und kaum Spannung sind die besten Vorraussetzungen für solch eine Bewertung. Bsp.: The Village, Alexander, Basic
      ANZEIGE
      Also ich vergebe die Punkte rein nach Unterhaltungswert, wie gut wurde ich unterhalten und könnte ich mir den Film immer wieder mal ansehen ohne dass er langweilig wird. Das ist mir am wichtigsten. Dann gibts auch 10 Punkte.

      Dramen z. B. wie Million Dollar Baby sind zwar sehr gut gemacht, kann ich mir aber nur einmal geben von daher "nur" 8 Punkte. Ein anspruchsloser Film wie "In China Essen sie Hunde" oder "Jalla! Jalla!" kann ich mir immer wieder reinziehen. Von daher z. B. 9,5/10. ;) :P
      Da kann ich dir nur zustimmen Rene!

      Ich bewerte auch Filme in erster Linie nach Unterhaltungswert. Deshalb kommen bei mir Filme wie Fantastic Four oder Transporter 2 auf eine relativ hohe Punktewertung.

      Aber ich achte auch auf einzelne Dinge wie zB Story ( das ist bei Psycho-Thrillern wichtig ), Effekte ( King Kong ), Dialoge ( Dramen, Komödien ), usw...

      Es kommt halt auf den Film an.
      Ich vergebe meine Punkte anscheinend etwas großzügiger als die meisten anderen hier, aber dennoch möchte ich mal meine Aufteilung bekannt geben :] :
      0 P.:
      Nicht nur verschwendete Lebenszeit, sondern auch noch ein Film, durch den man sich geradezu durchquälen muss.

      1 P.:
      Langweilig, grausig, peinlich

      2 P.:
      Mit höchster Vorsicht zu genießen

      3 P.:
      mhm, unterdurchschnittlich, Trash-Charme

      4 P.:
      kann man sich angucken, aber nicht im Kino

      5 P.:
      "einen Versuch wert" bis "ganz nett"

      6 P.:
      "okay"

      7 P.:
      "zufriedenstellend" bis "unterhaltend"

      8 P.:
      "gut" bis "sehr gut"

      9 P.:
      großartig

      10 P.:
      "Willkommen in der Riege meiner Lieblingsfilme"

      Da ich mir, zumindest im Kino, auch nur Filme ansehe, die ich auch sehr interessant finde und bei denen ich mir ziemlich sicher bin, dass sie mir gefallen werden gibt es selten Noten unter 5 Punkten, aber ab und an täuscht ein Film einen halt doch noch.
      Ich finde es allerdings ziemlich schwer Filme mit Punkten oder gar nach Noten zu beurteilen, ich fasse es lieber in Worten.
      Was ein Film machen muss, um auf eine hohe Punktzahl (9 und 10) zu kommen? Nun, ich benote auch ein bisschen hinsichtlich des Genres, ähnlich meiner zwei Vorschreibern ;)
      Von einer Komödie z.B. erwarte ich keine schauspielerischen Glanzleistungen und auch keine existenzielle Offenbarungen. Dennoch kann eine Komödie 9 oder sogar 10 Punkte erwarten.

      Was ein Film braucht sind gut durchdachte Charaktere und eine, für mich, interessante Handlung. Ob diese jetzt sonderlich neu oder intelligent ist, soll erst bei der Höchstnote inklusive Prädikat "genialer Meilenstein" entscheident sein. (was in der Schule mit einer 1+ zu vergleichen wäre)
      Wenn Charaktere und Handlung wie gewünscht sind, sind 6 Punkte eigentlich garantiert, und dann kommt es auf das Zusammenspiel der technischen Abteilung an. Was nützt mir die beste Kameraführung der Welt, wenn der Typ von der Beleuchtung vergessen hat das Licht an zu machen?
      In einigen wenigen Fällen kann es natürlich passieren, dass die Technik oder ein peinlicher Score den Film trotz Charakteren und Handlung die 6 Punkte vermiest, aber das passiert heute zum Glück immer seltener.

      Ich gedenke bei Gelegenheit doch mein Punktesystem mehr dem Schulsystem (also 15 Punkte) anzupassen, aber da hier im Forum 10 Punkte das Übliche sind, werde ich hier wohl länger das oben erläuterte Maßsystem verwenden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Donni“ ()

      Ich vergebe meine Punkte ganz kategorisch. Erst mal muss die Story mich interessieren, die Handlung muss in sich schlüssig sein und mich fesseln. Dann muss auf jeden Fall das Drehbuch stimmen. Dialoge, Charakterentwicklung und vor allem die Beziehung der einzelnen Figuren untereinander muss glaubwürdig und gleichzeitig einen wirklich in seinen Bann ziehen und berühren. Dann hat der Film schon 5 Punkte sicher. Dann kommen die Schauspielleistungen. Wenn diese überragend ausfallen, hat der Film 8 Punkte. Und nun achte ich auf das Genre. Komödien werden bei mir wohl nie volle Punktzahl bekommen, aber Dramen, Thriller und Actionfilme können dies durchaus schaffen. Hier kommt es auf die Inszenierung an, ob es Szenen gibt, die ich 100mal anschauen kann und dennoch jedes Mal tief getroffen bin. Dabei spielt auch die Musikuntermalung eine große Rolle. Dann muss der Bezug zur Realität da sein. Das heißt: Zu überdrehte Sachen gefallen mir nicht. Und dann noch das Ende. Wenn der Film alle meine Kriterien erfüllt , aber das Ende mir nicht gefällt, dann gibts auch 9.5 Punkte. Ich vergebe auch öfters volle Punktzahl, aber d.h. nicht dass er nicht verbesserbar ist.
      Bei mir ist es erst mal absolut Filmabhängig. Man kann Schindlers Liste ja nicht wie Star Wars bewerten. Dann sehe ich das nicht so wie viele andere, dass man keine 10 Punkte geben kann. Wenn man nur dem perfekten Film 10 geben kann dann kann man ja nie die Höchstwertung geben. Meine 10/10 Filme im anspruchsvollen Bereich sind Braveheart, Der mit dem Wolf tanzt und noch ein paar andere.

      Im Falle von Filmen wie King Kong gibt es natürlich andere Kriterien, bei solchen "Popcornmovies" gebe ich dann auch mal schneller eine 10, wie es gestern auch der Fall war. Hier muss der Filmanspruch aber auch nicht so hoch sein, es kommt auf den Spassfaktor an. Und der war bei mir nun mal so groß wie noch nie in diesem Jahr. Ich war an den Sessel gefesselt. Da Jackson dies über 3 Stunden geschafft hat, kann ich nur sagen super und die 10 zücken. Dies ist natürlich meine eigene persönliche Meinung. Jeder sollte einfach das am besten finden was seinem Geschmack entspricht und Geschmäcker sind ja nun mal bekanntlich verschieden. Also bevor ich mich hier tot schreibe Rock on Leute.
      Wenn ich einen Film bewerte achte ich auf folgendes:

      • Darsteller
      • Ist die Story glaubhaft aufgebaut?
      • Atmosphäre
      • Kamera
      • Schnitt
      • Gibt es Längen?


      Ich vergebe generell maximal 10 Punkte.

      10 Punkte vergebe ich nur an Filme, die mich total vom Hocker hauen...hab ich bisher auch nur einmal gemacht, und das war "Million Dollar Baby".

      Ansonsten hab ich kein klassisches Wertschema nach dem ich gehe. ich bewerte eher gefühlmäßig! ;)
      Ich bewerte auch mehr nach den Unterhaltungsfaktor oder ob ich mir den Film noch mal angucken würde.

      10 Punkte - wenn der Film absolut nicht langweilg ist und ich alles was um mich herum passiert vergesse und bestenfalls mich emotional noch berührt

      8 und 9 Punkte - wenn sich der Film schon etwas in die Länge zieht

      6 und 7 Punkte - wenn er schon sehr langatmig ist aber der Rest, sei es die Optik, Story, Action, Fun Faktor, Gore etc, noch nach meinen Geschmack ist

      5 Punkte und weniger - Wenn der Film langweilig, schlecht und somit nicht mehr zum Wiedergucken geeignet ist.