Mutant - Das Grauen aus dem All

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Mutant - Das Grauen aus dem All



      Alternativtitel: SUBJEKT 20

      Cast: Jesse Vint, Dawn Dunlap, June Chadwick, Linden Chiles, Fox Harris, Raymond Oliver, Scott Paulin, Micheal Bowen, Don Olivera

      Regie: Alan Holzman

      Drehbuch: Tim Curnen, R.J. Robertson, Jim Wynorski

      Produzent: Roger Corman, Mary Ann Fisher

      Produktionsfirma: New World Pictures

      Produktionsjahr: USA 1982

      Laufzeit: 82 Min.

      Inhalt:
      Auf dem Planeten Xarbia experimentieren einige Wissenschaftler mit neuem Leben, unter diesen Lebensformen gibt es auch ein "Subjekt 20". Dieses Ding ist ein Metamorph und kann sein Zellgewebe ändern.
      Nach einem Unfall bricht Subjekt 20 aus und mutiert zu einer immer größer werdenden Bestie.
      Der Weltraumsöldner Mike Colby( Jesse Vint) wird engagiert, um mit seinem Roboterkollegen SAM-104 für Ruhe und Ordnung zu sorgen.
      Doch so leicht kann man Subjekt 20 nicht eliminieren. Im Gegensatz, die Menschen in der Forschungsstation werden eins nach dem anderen gefressen und verdaut, bis Dr. Hauser (Linden Chiles) auf die geniale Idee kommt, die Bestie mit seinem Krebsgeschwür zu töten...



      Das Wort zum Film:

      Nach dem unglaublichen Erfolg von Alien, produzierte Roger Corman mit seiner Produktionsfirma NEW WORLD diesen B-Movie.
      So wie viele B-Movies anfang der 80er Jahre, ist auch "Mutant" ein Meisterwerk für alle Trash-Fans.
      Der Film fängt zwar düster und unheimlich an, entpuppt sich aber als unfreiwillig komisch, was die Schauspieler, das Monster, die Dialoge und die Todeswaffe gegen die Bestie angeht.
      Aber man muss sagen, dass "Mutant" viele Gore und Splatterszenen zur Verfügung hat, vor allem die Szene m Anfang des Films.
      Für Trash-Fans ein Muss, für Sci-Fi/Horror Fans alla Alien nix besonderes.




      7/10 Verwandlungen
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SlaveOfLove“ ()

      Ich verrate doch gar nicht den Schluss, ab da an fängt der Film doch richtig an, und ich finde, dass muss man doch erwähnen, dass die ein Monster mit einem Krebsgeschwür von einem Menschen Killen wollen, mit einem Krebsgeschwür (muahahahahahahahahahaha), ich find das total Genial. :tlol:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SlaveOfLove“ ()

      Original von mr.joshua
      Haben besagtes "Meisterwerk" damals als VHS Tape beäugt
      Ein offensichtliches Alien Rip-off nur mit viel mehr Sex,Splatter und Mutationen.(ist nicht als Kritikpunkt gemeint)
      Nichtsdestotrotz fand ich in damals( ca.1986/87) ganz unterhaltsam
      und für meine damalige Toleranzgrenze Ekliger als ich es erwartet hätte.


      Vollste Zustimmung. Ist tasächlich ein Wunder, dass dieses Kind der 80er schon damals eine 16er Freigabe bekommen hat.

      Darum ziert die DVD auch ganz klar mein Regal. Zumal ich seit Jahren den Soundtrack gesucht habe und der ja auf der DVD drauf ist.

      Einziger Wehrmutstropfen: Die DVD ist qualitativ nicht mehr zeitgemäß. Anolis bringt ja auch sonst "Updates" zu ihren Filmen raus, da könnten die Herrschaften doch auch hier mal was anständiges präsentieren.
      Endlich! Deutsche Blu-ray-Premiere steht bevor (natürlich von Anolis)!

      VÖ: 24. November 2017

      Der Release erfolgt im limitierten Mediabook, bei dem Euch zwei Cover-Motive zur Auswahl stehen. Neben der Deutschen Kinofassung befindet sich auch der inoffizielle Director‘s Cut mit an Bord, der mangels Material leider nur in SD im Bonusteil vorliegern wird. Weiter befinden sich in der Sonderausstattung ein Audiokommentar mit Ingo Strecker und Pelle Felsch (zur dt. Kinofassung); Making Of „Forbidden World“; John Carl Buechler: Die Spezialeffekte; Roger Corman über „Mutant“; Amerikanischer Kinotrailer; Deutscher Kinotrailer; Werberatschlag und Bildergalerien.

      Quelle: dvd-forum.at/news-details/6693…als-auf-deutscher-blu-ray

      :aargh:
      Bilder
      • mutant-a.jpg

        133,5 kB, 550×752, 14 mal angesehen
      • mutant-b.jpg

        171,91 kB, 550×752, 17 mal angesehen