ANZEIGE

Bad Boys for Life (Smith, Lawrence)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 513 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von The_Ghost.

      Immerhin kommt er bei der Kritiker-Allgemeinheit bisher zumindest besser weg als Teil 1 und 2.

      Aktuell bei soliden 76%
      rottentomatoes.com/m/bad_boys_for_life/

      Zum Vergleich:
      Teil 1 liegt bei 42%
      Teil 2 liegt bei 23%

      Ich werde ihn am Samstag mit meinen Geschwistern ansehen und hoffentlich ein wenig in 90er Erinnerungen schwelgen ... mehr erwarte ich von diesem Film nicht.
      ANZEIGE
      Ja, das war doch mal eine ordentliche Fortsetzung. Ich hatte ja bisschen Angst, dass man hier einen Rohrkrepierer abliefert, aber dem ist zum Glück nicht so. DIe Story ist natürlich genau so dünn, wie in den beiden Vorgängern. Aber was anderes, habe ich da auch nicht erwartet. Für mich war wichtig, dass der Humor stimmt, die Action gut gemacht ist und man 2h schöne Actionunterhaltung bekommt. Das hat Teil 3 alles erfüllt und ich hatte meinen Spaß gestern Abend. Der Saal war auch sehr gut gefüllt und anschließend, sah man zufriedene Gesichter und es hat sich auch keiner über den Film beschwert, was man so mit einem Ohr raushören konnte. Meine Angst, dass man in Teil 3 zu sehr ins Slapstick geht, ist auch zum Glück nicht passiert. Bei Martin Lawrence hat man die Rolle weiter ausgebaut, des nörgelnden, älteren Parts und Will Smith, versucht wie immer, der seriösere, geradlinigere Typ zu sein. Es ist quasi alles beim alten. Der Humor und das Agieren der beiden, fand ich klasse. Hier und da, musste ich echt paar mal gut lachen. Man nimmt sich nicht zu ernst, und es geht zum GLück, auch nicht immer ins lächerliche. Die Action hat mir durchaus gefallen und war sehr solide gedreht, und man hat scheinbar versucht, wenig CGI einzusetzen. Die Wackelkamera bleibt hier aus, wobei mich das in Teil 1 und 2, nicht sonderlich gestört hat. Das einzige, was mir persönlich nicht so sehr gefallen hat, war der Schlusskampf. Hier hätte man bisschen Ideenreicher rangehen können. Das war dann Standardkost. Da ich mir die beiden Vorgänger zu vor nochmal angesehen habe, finde ich ich, dass der erste sogar etwas schlechter gealtert ist und da auch eine Menge, dünner Figuren und dünner Dialoge vorhanden sind. Wer mal den Kopf ausschalten will, einen würdigen 3. Teil sehen möchte und einfach mal Unterhaltung im Actionkino sucht, der kann sich Bad Boys 3 jederzeit geben. Wer Logiklöcher suchen will, mit Lawrence/Smith nicht warm geworden ist, eine innovative Story erwartet oder einen ernsten Film will, der sollte bitte den Kinogang vermeiden. Für mich, ist er sogar etwas besser als der erste Teil, kommt aber an den 2. nicht ganz ran.

      Bad Boys 1 - 7,5
      Bad Boys 2 - 9,0
      Bad Boys 3 - 8,0

      The Fiend schrieb:

      kommt aber an den 2. nicht ganz ran

      Zwei hatte ja auch die Ratten :)




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Lange hat es gedauert, aber nun ist es soweit und die Bad Boys ballern sich wieder über die Leinwand. Ein Comeback, dass lange auf sich warten ließ und dass seine Haltbarkeitszeit definitiv überschritten hat. Satte 17 Jahre nach dem zweiten Teil hat das ungleiche Cop-Duo sicherlich an Popularität eingebüßt und auch das Action-Genre hat sich in den Jahren weiterentwickelt und haut uns mit der John-Wick-Reihe feinste Choreografien um die Ohren. Aber das juckt Mike Lowrey und Marcus Burnett nicht die Bohne. Die ziehen im bewährten 90er/00er-Jahre-Stil ihr Ding durch und mimen einmal mehr die Bad Boys, wie man es gewohnt ist. Da wird geflucht, geballert, gezankt und sich liebgehabt, wie man es von den beiden seit jeher gewohnt ist.

      Und hey, das macht unfassbar Spaß. Wer mit den bisherigen Filmen nichts anfangen konnte, wird es hier auch nicht. Doch Fans der Reihe und des 90er/00er-Action-Kinos kommen hier voll auf ihre Kosten. Denn BAD BOYS FOR LIFE scheint regelrecht aus der Zeit gefallen zu sein. Inhaltlich, inszenatorisch und Gag-technisch bewegt man sich voll auf Höhe dieser Ära. Die Action unterhält zwar, haut einen aber nicht vom Hocker und wird garantiert nicht für den nächsten Transformers-Streifen Pate stehen. Doch sie passt einfach zu dieser antiquierten Action-Komödie, bei der sich laue und treffende Gags ein Schlagabtausch liefern. Frischer Wind wird durch ein junges Team und den ein oder anderen Story-Kniff in das Franchise geblasen. Die fügen sich aber stimmig in Miami ein und sorgen für ein rundes Comeback der Laberbacken

      Antiquiertes aber auch unterhaltsames Comeback der Bad Boys, die mit alten Schwächen und Stärken einmal mehr ihr Ding durchziehen.


      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2:

      mcclane schrieb:

      Besser als Teil 1 ? Glaub ich nicht :D
      trotzdem geile Kritik :hammer:


      Ich war in zweierlei Hinsicht überrascht. Der erste Teil, hat auch ein paar dünne Dialoge, die ich so nicht mehr in Erinnerung hatte und er fühlte sich doch etwas "träge" an.
      Die zweite Überraschung war, dass ich Teil 2 irgendwie schlechter in Erinnerung hatte und das genaue Gegenteil der Fall war. Rasant, tolle Action, auch nach 17 Jahren, coole Gags und einfach stimmig. Wie gesagt, Teil 3 Haut in die selbe Kerbe und es passt einfach. Daher macht der neue Teil auch so viel Spaß
      kommen gerade aus dem kino...

      das war nun also der dritte teil, 17 jahre nach teil 2...

      er war ok bis gut, aber in jedemfall nicht so spektakulär wie bad boys 2. ok, man wird selbst auch älter und nimmt dinge anders wahr, aber bad boys 2 war für mich einer der coolsten filme die ich im kino gesehen habe.

      bad boys 3 reitet mir bisschen zuviel auf dem alter rum, dazu gabe es in der ersten stunde zu wenig szenen mit smith und lawrence zusammen und das ende war mir dann doch zuviel "telenovela"...

      aber ansonsten schöner style und solide, aber halt nichts besonderes.

      warum war gabrielle union eigentlich gar nicht involviert?

      7/10 pentetrationen mit dem herz und der seele
      Wir waren gestern auch drin. Im größten Saal und nahezu ausgebucht ... so voll habe ich dieses Kino zuletzt bei Es Teil 1 gesehen gehabt.

      Film war toll. Von Anfang bis Ende gute Unterhaltung mit satter Action, die handwerklich wirklich gut eingefangen und musikalisch mit launigem Soundtrack untermalt wurde, der zum Look & Feel der Reihe einfach passt. Smith und Lawrence harmonieren wie eh und je und liefern auch dieses Mal gekonnt Sprüche, die das Publikum stellenweise gesamtheitlich abgeholt haben.

      Wir hatten eine tolle Zeit. Das einzige große Problem, welches ich mit dem Film habe ist die Handlung ab der Wendung bzw. Aufklärung. Viel zu konstruiert, unglaubwürdig und hastig an den Haaren herbeigezogen. Telenovela Style trifft es hierbei auf den Punkt... zum Glück konnte mich dagegen der Showdown vom Setting und der Action her weiter ansprechen, so dass dieser Aussetzer nicht groß ins Gewicht fallen sollte und man die Handlung, die gleichzeitig auch den Weg für weitere Teile öffnet, einfach so hinnehmen kann.

      7,5 von 10 zerquetschten Beulen

      The Fiend schrieb:

      Kann man nicht noch eine offizielle Kritik bei MI hochladen? Die Kritik mit 4,5, wirkt zu negativ, denn der Film kommt ja hier bei allen wesentlich besser weg.

      Eigentlich war das ein Film, der auch eine Zweitmeinung hinten dran gehängt bekommen hätte. Leider konnte ich die Pressevorführung dann doch kurzfristig nicht wahrnehmen und werde es in absehbarer Zeit nicht ins Kino schaffen.
      Dann hätte es auch eine Meinung von jemanden gegeben, der Angel Has Fallen 8/10 gegeben hat :D
      ANZEIGE
      In Bad Boys for Life liegen Licht und Schatten nah beieinander, wobei die negativen Aspekte leicht überwiegen. Das liegt vor allem daran, dass der Film in der ersten Hälfte recht langweilig ist und deutlich weniger unterhält als die Vorgänger. Zudem schadet der unheimlich beknackte Twist dem Film. Da mich der Film absolut verloren.

      Die Actionszenen sind solide, aber das Finale ist der generische Actionbrei, den man in jedem zweiten Film sieht. Auch sind die Effekte nicht so berauschend. Im Showdown ist in fast jeder Einstellung der Greenscreen zu erkennen. Der 17 Jahre alte Vorgänger sieht sogar besser aus als Bad Boys 3, zudem sind dort die Actionszenen einfach besser.
      Immerhin ist die Verfolgungsjagd und die Szene im Flugzeug durchaus gelungen. Es gibt Momente in denen der Film unterhalten kann und sogar Spaß macht. Aber dies geschieht über die zwei Stunden viel zu selten.

      An einem verregneten Nachmittag und ausgeschaltetem Hirn kann man sich den Film geben. Der Film ist nicht schlecht, aber auch nicht gut. So dümpelt die Action-Fortsetzung im Durchschnitt. Und diese Wendung....

      5,5/10