ANZEIGE

Plasma & Freunde - alles zum Thema TV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 523 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GrafSpee.

      Oh ok, ja jemand den ich kenne hat seit knapp 12 jahren n panasonic plasma :) zwar nur 1080i, aber tut noch seinen dienst.

      Ich hatte vorher n samsung gerät vor dem LG, war nicht in allen belangen zufrieden und zudem hatte der 2 doofe macken. War auch "nur" fullhd und ich wollte halt n 4K tv.

      Oh ja, von den regeln habe ich gehört, werde die befolgen.

      Hm, weiss noch nicht wenns ums zocken geht. Bis zur ps5 und nächsten xbox wirds ja noch n weilchen dauern :).
      Früher hatte ich einige konsolen, heut nur noch n gaming pc, bin zufrieden :-). Konsolen sind nich mehr so mein ding wie früher.

      Achso, das nachlassen der leuchtkraft, das habe ich auch gelesen. Aber da ic h so im durchschnitt alle 3, oder alle 4 jahre n neuen tv hole denke ich, werde ich das nicht so merken bzw. nicht passieren.

      Oh, das hifi-forum :thumbup: mein zweites forum neben movie infos :) tolles forum.

      Das nächste was ich mir holen möchte, ist eine soundbar, 5.1 muss nicht unbedingt sein, hab auch nicht gross den platz dazu. Ne soundbar mit subwoofer aber da is ja die auswahl auch seehr gross habe ich gemerkt.

      Bis dahin werde ich den LG etwas testen etc. ^^
      ANZEIGE

      GrafSpee schrieb:

      Wenn man PLatz für einen Subwoofer hat dann hat man auch PLatz für eine 5.1 Anlage, es müssen ja nicht unbedingt Standboxen sein würde nach guten Kompaktboxen suchen die man auch an der Wand befestigen kann.

      Es sei denn man guckt zu großen Teilen nur TV Programm dann würde auch eine Soundbar reichen.


      Ich habe eher das Gegenteil gehört, dass gerade bei TV Signalen die Soundbar ungeeignet und viel mehr auf die Filmmedien ausgelegt ist.
      Meiner Meinung nach wird die Soundbar zu sehr unterschätzt und ich bin auch am Überlegen, mir eine zuzulegen.

      Den Sound, den diese Latte simuliert, ist fast schon gleichzusetzen mit physischen Lautsprechern, auch wenn das irgendwie komisch klingt.
      Für ne soundbar und n subwoofer, dafür reicht der platz gerade noch so, aber ne 5.1 anlage hat hier würklich fast kein platz. Regal boxen ok.Aber ich habe diese soundbar hier ins auge gefasst.
      teufel.ch/soundbars/cinebar-trios-3-1-set-p16051.html

      Aber der subwoofer hm, ganz schön flach, ob der genug "power" hat? ?(

      Werde mal testberichte lesen und mal gucken was ich nehmen werde.
      Für den Preis, kannst du dir aber eine geschmeidige Boxenanlage im 5.1 Bereich anschaffen. Platztechnisch, ist das natürlich auch immer alles so eine Sache, das weiß ich auch aus eigener Erfahrung. Besteht die Möglichkeit, dass du evtl. ein Foto vom Wohnzimmer/TV-Bereich machen kannst? Würde mich nur mal interessieren.
      Soundbar ..Boomboxen .....alles sehr befremdlich :) ! Aber verständlich wenn man kein Platz hat oder es scheut Kabel und Lautsprecher
      zu verlegen und auf zuhängen etc.

      Guck dir die mal an
      nubert.de/soundbars/567/

      Nubert ist da schon ne Hausnummer und von Teufel Rate ich immer ab , ich bin seit Anbeginn der Zeit HiFi Fan und Teufel ist warum auch immer
      genau so lange dabei wie ich und jeder in meinen Kreisen würde dir eher Samsung empfehlen als die Marke Teufel , und Samsung macht gerade in der oberen Preisklasse wirklich gute Soundbar's.




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Bin auch wieder da :) .

      Oh n foto wird schwer werden zurzeit, werde das aber nachholen. Man sieht aber würklich nicht viel, ist n relativ kleines zimmer.

      Payback: Oh, Nubert :bow: aber natürlich hehe, als erstes wollte ich sogar ne nubert, bräuchte aber bei diesen grossen und teilweise sehr schweren dingern n neues tv möbel, hab eines, das nich sooo viel aushält. Die AS450 soll schon seehr beeindruckend sein, und bald kommt doch der xs 7500.

      Samsung? Oh, ja ich kenne eben jemanden der hat in seinem hobby raum, n kino raum besser gesagt , n riesen teufel system und das ist schon beeindruckend.

      digitec.ch/de/s1/product/samsu…-11039358?tagIds=538-1147

      Die finde ich noch interessant, ansonsten weiss ich echt noch nicht. Hätte eben gerne ne soundbar/subwoofer, die sich auch per kabel anschliessen lassen.

      Ratty schrieb:


      Den Sound, den diese Latte simuliert, ist fast schon gleichzusetzen mit physischen Lautsprechern, auch wenn das irgendwie komisch klingt.


      Das klingt in der tat recht komisch, ich sehe eine Soundbar immer als eine art kompromiss aber an eine vollwertige 5.1 Anlage kommt keine Soundbar ran egal wieviel Geld man nun investiert. Wobei es auch sehr vom eigenen Raum abhängt wie gut der klang mit einer Soundbar ist, bei entsprechender größe kann der gewollte Effekt auch schnell verpuffen dazu sehe ich das betreiben eines Subwoofers ohne das Einmessen ohnehin etwas kritisch. Man darf nämlich nicht vergessen eine 5.1 Anlage hat nicht nur aufgrund der Lautsprecher eventuell einen gewissen vorteil sondern auch dank des AV Recievers der viele einstellungen mitbringt und auch durch das Einmessen bestimmte effekte der Raummoden vermeidet.

      Hängt dein Fernseher eigentlich an der Wand, weil auf einem TV Mödel ist ein Sounddeck sogar besser.

      GrafSpee schrieb:

      Ratty schrieb:


      Den Sound, den diese Latte simuliert, ist fast schon gleichzusetzen mit physischen Lautsprechern, auch wenn das irgendwie komisch klingt.


      Das klingt in der tat recht komisch, ich sehe eine Soundbar immer als eine art kompromiss aber an eine vollwertige 5.1 Anlage kommt keine Soundbar ran egal wieviel Geld man nun investiert. Wobei es auch sehr vom eigenen Raum abhängt wie gut der klang mit einer Soundbar ist, bei entsprechender größe kann der gewollte Effekt auch schnell verpuffen dazu sehe ich das betreiben eines Subwoofers ohne das Einmessen ohnehin etwas kritisch. Man darf nämlich nicht vergessen eine 5.1 Anlage hat nicht nur aufgrund der Lautsprecher eventuell einen gewissen vorteil sondern auch dank des AV Recievers der viele einstellungen mitbringt und auch durch das Einmessen bestimmte effekte der Raummoden vermeidet.

      Hängt dein Fernseher eigentlich an der Wand, weil auf einem TV Mödel ist ein Sounddeck sogar besser.


      Man kann zusätzlich noch eine Soundbar mit Rear Speaker Qualität hinzukaufen, um dann den optimalen Surround Genuss zu bekommen. Also für jemand der eine schlechte Situation mit Verlegung der Kabeln hat und keine Lust hat, die Boxen aufzuhängen, ist das für mich in der Tat etwas was ich in Betracht ziehe. Die Samsung Teile, die Bübu gelinkt hat, haben schon was an sich, tolle Bewertung auch super nutzbar für Musik, Spiele etc.
      Ich habe noch 5.1 Teufel Boxen von 2005, aber ich brauche einfach einen neuen Anstrich.
      Man kann zusätzlich noch eine Soundbar mit Rear Speaker Qualität hinzukaufen, um dann den optimalen Surround Genuss zu bekommen. Also für jemand der eine schlechte Situation mit Verlegung der Kabeln hat und keine Lust hat, die Boxen aufzuhängen, ist das für mich in der Tat etwas was ich in Betracht ziehe. Die Samsung Teile, die Bübu gelinkt hat, haben schon was an sich, tolle Bewertung auch super nutzbar für Musik, Spiele etc.
      Ich habe noch 5.1 Teufel Boxen von 2005, aber ich brauche einfach einen neuen Anstrich.


      Kannst du denn eine Soundbar mit kabellosen Rear Speakern empfehlen? Ich kann mir allerdings nicht sonos leisten.^^

      thegigaboss schrieb:

      Man kann zusätzlich noch eine Soundbar mit Rear Speaker Qualität hinzukaufen, um dann den optimalen Surround Genuss zu bekommen. Also für jemand der eine schlechte Situation mit Verlegung der Kabeln hat und keine Lust hat, die Boxen aufzuhängen, ist das für mich in der Tat etwas was ich in Betracht ziehe. Die Samsung Teile, die Bübu gelinkt hat, haben schon was an sich, tolle Bewertung auch super nutzbar für Musik, Spiele etc.
      Ich habe noch 5.1 Teufel Boxen von 2005, aber ich brauche einfach einen neuen Anstrich.


      Kannst du denn eine Soundbar mit kabellosen Rear Speakern empfehlen? Ich kann mir allerdings nicht sonos leisten.^^


      https://www.amazon.de/Samsung-SWA-9000S-EN-Wireless-Lautsprecher/dp/B06XDD4HCC (Affiliate-Link)
      ANZEIGE
      Ich schmeiße mal einen weiteren Grund in die Runde der gegen ein 5.1-Anlage spricht - Nachbarn :D

      Hatte mir deswegen als Kompromiss auch eine Soundbar geholt mit Subwoofer von Sony. Aber ich muss auch sagen, wenn man eine ordentliche 5.1 Anlage hat, kommt eine Soundbar einfach nicht ran. Zumindest nicht die, die ich bisher gehört habe. Sie können schon ordentlich Dampf machen, v.a. mit einem Sub. Aber bei den feinen Nuancen (im Raumklang) fehlt es leider.

      Gerade der Tiefbass vom Subwoofer stört doch den Nachbar, da gilt dann das Argument nicht wenn man einen mit einer Soundbar betreiben will. Bei einer 5.1 Anlage kann ich den Bass halt deutlich besser regeln dazu gibt es am AV Receiver auch Funktionen wo man die Frequenzen die beim Nachbarn ankommen unterbindet.
      Ja, eigentlich hatte ich mir die Soundbar auch nur wegen dem Platz und Verkabelung geholt. Und in der neuen Wohnung, hat sich gleich am ersten Tag mein Nachbar gemeldet. Und als neuer Mieter, hab ich den Sub dann erstmal natürlich gedrosselt. Aber was nützt mir eine tolle, teure Anlage, wenn ich sie dann nicht auch ordentlich ausnutzen kann? Bin deswegen bei dem Thema momentan etwas frustriert. ^^ :D

      Kenne das mit den Nachbarn ja auch, hatte deswegen auch mal einige Zeit Granitplatten unter dem Sub damit dieser vom Boden Abgekopellt wird. Wenn das Grundsätzlich ein Problem ist würde ich wie schon gesagt eher ein Sounddeck mit integrierten Tieftöner holen, als einen Subwoofer der ja das eigentliche Element ist was bei den Nachbarn ankommt da dieser für die Tiefen Frequenzen zuständig ist.

      Weil ob man nun eine 5.1 anlage hat oder eine Soundbar mit Subwoofer das macht für den Nachbar keinen großen unterschied, was nun den Sound für dich Persönlich angeht muss jeder halt für sich selber entscheiden was besser ist. Wobei es halt auch immer auf Zwei dinge drauf ankommt wie das Equipment aussieht und wie die beschaffenheit des Raumes ist. Gerade letzteres unterschätzen viele da können selbst die besten Anlagen öfters nicht die unzulänglichkeiten des Raumes ausgleichen.

      Weiß ja nicht wo bei dir der Sub steht aber wenn er einen ungünstigen Stellplatz hat dann regt er vielleicht zu viele Raummoden an die auch beim Nachbar als dröhnen ankommen. Brauchte auch bei meiner 5.1 Anlage etwas Zeit bis ich das man den Bass in der griff bekommen habe, hatte vorher auch den Bass noch über die Boxen geschickt inzwischen übernimmt der Sub dann halt ab einer bestimmten Frequenz was hamonischer ist. Dazu dann halt Audyssey LFC was das Niedrigfrequenzband überwacht und zu starkes vibriren beim Sub unterbindet.

      GrafSpee schrieb:

      Kenne das mit den Nachbarn ja auch, hatte deswegen auch mal einige Zeit Granitplatten unter dem Sub damit dieser vom Boden Abgekopellt wird. Wenn das Grundsätzlich ein Problem ist würde ich wie schon gesagt eher ein Sounddeck mit integrierten Tieftöner holen, als einen Subwoofer der ja das eigentliche Element ist was bei den Nachbarn ankommt da dieser für die Tiefen Frequenzen zuständig ist.

      Weil ob man nun eine 5.1 anlage hat oder eine Soundbar mit Subwoofer das macht für den Nachbar keinen großen unterschied, was nun den Sound für dich Persönlich angeht muss jeder halt für sich selber entscheiden was besser ist. Wobei es halt auch immer auf Zwei dinge drauf ankommt wie das Equipment aussieht und wie die beschaffenheit des Raumes ist. Gerade letzteres unterschätzen viele da können selbst die besten Anlagen öfters nicht die unzulänglichkeiten des Raumes ausgleichen.

      Weiß ja nicht wo bei dir der Sub steht aber wenn er einen ungünstigen Stellplatz hat dann regt er vielleicht zu viele Raummoden an die auch beim Nachbar als dröhnen ankommen. Brauchte auch bei meiner 5.1 Anlage etwas Zeit bis ich das man den Bass in der griff bekommen habe, hatte vorher auch den Bass noch über die Boxen geschickt inzwischen übernimmt der Sub dann halt ab einer bestimmten Frequenz was hamonischer ist. Dazu dann halt Audyssey LFC was das Niedrigfrequenzband überwacht und zu starkes vibriren beim Sub unterbindet.


      Ich habe mir letzte Woche auch eine Soundbar mit Subwoofer angeschafft und kenne leider das Nachbarproblem.
      Ich verstehe mich mit ihm und ich werde demnächst mal zu ihm vorbeigehen und einen Soundtest machen lassen, d. h. meine Wohnungstür bei laufender Performance schliessen und ihn dann fragen, ob er was hört oder es ihn stört. Lieber suche ich erst ein Toleranzgespräch beim Nachbarn als zuerst eine Beschwerde einzuhandeln. Mein Subwoofer läuft aber meistens bei maximal -6, so hoffe ich das ich damit noch gut fahre.

      PS: Aber das mit der Granitplatte unter den Woofer klingt interessant. Vielleicht überlege ich mir auch was in der Richtung, wobei bei mir der Bass eher optional ist und mein Schwerpunkt auf räumlichen Klang liegt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Ratty“ ()

      GrafSpee schrieb:

      würde ich wie schon gesagt eher ein Sounddeck mit integrierten Tieftöner holen


      Kannst Du da eine empfehlen? Eine mit gutem Preis-Leistungsverhältnis? Bin ja immer skeptisch ein Gerät auf eine anderes Gerät zu stellen. Aber die scheinen ja dafür ausgelegt zu sein. Hab mich nachdem ich mir die Soundbar geholt hatte, nicht mehr wirklich damit beschäftigt. Aber klingt als Alternative nicht verkehrt, da der Subwoofer sicherlich das Hauptproblem ist. Er steht halt Nahe einer Rückwand und zwischen dem TV-Board und einem stehenden Schrank.

      Leider verstehe ich mit dem Nachbarn nicht so gut, bzw. seit dem "Vorfall" ignoriere ich ihn mehr oder weniger. :P Ich meine, es war glaub der erste oder zweite Tag in der neuen Wohnung und er kam kurz nach halb 9 mit seiner Beschwerde vorbei. Und die Soundbar war wirklich nicht annähernd laut eingestellt. Aber wir haben "The Last Jedi" geschaut, vielleicht hat ihn das gestört. :uglylol:

      Für mich stellt sich ja dann immer die Frage, wie kleinlich ist der Nachbar. Ist es kaum wahrnehmbar und er springt gleich drauf an, aus Prinzip, oder war es doch hörbar störend. Mist ist es dann, wenn man sich mit ihm überhaupt nicht darüber austauschen kann. Ich wohne auch zur Miete, aber wir sind ein junges Haus. Hier kann man voll krach machen und keine Sau stört es.