Nosferatu (1922)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 30 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Nosferatu (1922)

      Wenn ich leute frage , was ihr gruseligster film ist, kommen immer nur neue filme oder filme aus den 70´er bzw. 80´er, aber für mich persönlich ist noferatu mit max schreck der absolut grueseligste film übrehaupt den ich je gesehen habe, der film hat für mich eine unerreichte atmospähre, er wirkt wie ein wahr gewordener albtraum, die ganze zeit hat man so eine art schleier vor den augen, und man hat das gefühl als wär man mittendrin. Kein neuer film hat diese atmosphäre bis jetzt erreicht, da sie mit allen möglichen effekten und quietsch-bunt daher kommen, gibt auch zwar paar ausnahmen, aber spätestens nach paar stunden hat man auch die aus dem gehirn gestrichen, aber nosferatu brennt sich sicher dauerhaft ein. Hoffe das irgendwann mal wieder so ein film released wird, der wirklich versucht den zuschauer mit ein zu binden und ihm das gefühl gibt er wäre ein teil des films.

      Was haltet ihr von dem film ?




      btw: den mit kinski fand ich net so toll :(


      That's my secret, Captain.I'm always angry!!
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Das Original kenn ich nicht, nur diese Filmversion über den Dreh des Films mit William Dafoe usw. Ich hatte mal gelesen das dieser Film ein Remake sei und hatte daher beim schauen des Films irgendwie nicht so ganz gerallt das der Film über die Entstehung von Nosferatu handelt, auch wenn ich es schon irgendwie bemerkte aber diese Sache mit dem Remake ließ mich glauben, dass Nosferatu auch so sei weil ich halt nur wusste das dieser Film ein Klassiker ist und von einem Vampir handelt. Nicht mehr.

      Aber auf deine Sache mit dem gruseligsten Film aller Zeiten, so ist das für mich Der Exorzist - Die neue Fassung (wenn man mal von der beschissenen Neusynchronisation absieht). Allein schon diese bildspielerein mit den Symbolen oder kurzen Einblendungen des Teufels sind wahrhaft von Genialität gespickt das ich selten so fasziniert von einem Film war, außer vielleicht noch von Francis Ford Coppola's Bram Stoker's Dracula, nur war dieser halt nicht so schön gruselig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-=Zodiac=-“ ()

      Original von -=Zodiac=-
      Das Original kenn ich nicht, nur diese Filmversion über den Dreh des Films mit William Dafoe usw. Ich hatte mal gelesen das dieser Film ein Remake sei und hatte daher beim schauen des Films irgendwie nicht so ganz gerallt das der Film über die Entstehung von Nosferatu handelt, auch wenn ich es schon irgendwie bemerkte aber diese Sache mit dem Remake ließ mich glauben, dass Nosferatu auch so sei weil ich halt nur wusste das dieser Film ein Klassiker ist und von einem Vampir handelt. Nicht mehr.

      Aber auf deine Sache mit dem gruseligsten Film aller Zeiten, so ist das für mich Der Exorzist - Die neue Fassung (wenn man mal von der beschissenen Neusynchronisation absieht). Allein schon diese bildspielerein mit den Symbolen oder kurzen Einblendungen des Teufels sind wahrhaft von Genialität gespickt das ich selten so fasziniert von einem Film war, außer vielleicht noch von Francis Ford Coppola's Bram Stoker's Dracula, nur war dieser halt nicht so schön gruselig.


      Dann hol das mal schleunigst nach. Am besten alleine und in einem abgedunkelten raum ;)


      That's my secret, Captain.I'm always angry!!
      erstmal vorab:

      klar, der Film ist ein absoluter Klassiker, Vorreiter für alle möglichen Vampirfilme
      und in der ganzen Welt als DER Dracula Film bekannt.

      ich persönlich weiss auch die genialen Einstellungen, düstere Atmosphäre und
      gute Umsetzung der Story zu schätzen,

      allerdings, und ich weiss nicht ob es da nur mir so geht...
      also 1,5 Stunden diese Orgelmusik...
      einfach grauenhaft, es war wirklich eine Qual für mich.
      natürlich ist das generell das "Problem" bei Stummfilmen,
      doch muss ich zugeben, dass ich mir das wohl nicht noch einmal antun kann.

      Nichtsdestotrotz finde ich schon, dass man diesen Film gesehen haben muss,
      viele Szenen waren einfach "schaudernd schön",
      und dass die Spezialeffekte (natürlich) damals noch nicht ausgereift waren,
      trägt nur sogar noch dazu bei, dass es gruseliger rüberkommt.

      --->Klasse Szenen:
      Spoiler anzeigen
      der in die Länge gezogene Schatten des Grafen an der Wand, das Aufrichten im Sarg auf dem Schiff, und, was ich persönlich richtig Scary fand, war, als der Besucher auf dem Schloss seine Tür aufmacht, und man den Grafen an der Wand stehen sieht, so richtig finster/gruselig
      @Bloodbang

      Das mit der Musik muß man akzeptieren wenn man einen Stummfilm schaut....

      @Zodiac

      Es gibt nur ein Remake von Nosferatu - ein schwacher Film mit einem starken Klaus Kinski...... Aus den 70ern....

      Das Original ist ein Meisterwerk und ist eigentlich "zufällig" ein so starker Film geworden - denn eigentlich war ein Dracula-Film geplant - da aber die Rechte so teuer waren hat man Namen, Aussehen und Orte verändert und so entstand der geniale Nosferatu :)

      Genießt die Stille.....
      Original von joerch
      Das Original ist ein Meisterwerk und ist eigentlich "zufällig" ein so starker Film geworden - denn eigentlich war ein Dracula-Film geplant - da aber die Rechte so teuer waren hat man Namen, Aussehen und Orte verändert und so entstand der geniale Nosferatu :)


      Meines Wissens nach war nicht das Geld das Problem sondern Murnau hat überhaupt keine Möglichkeit gehabt die Rechte zu bekommen weil sich Bram Stokers Witwe dagegengestellt hat. Sie hat auch einen Prozess gewonnen und nach dem Urteilspruch alle bekannten Kopien des Films verbrennen lassen.

      Eigentlich ist es ein Wunder das es den Film überhaupt noch gibt. Angeblich hat nur noch der Sammler Jens Geutebrück eine komplette Originalkopie des Films.
      "Vielleicht hat Mr. T das Spiel gehackt und eine Irokesen-Klasse erstellt...

      Vielleicht ist Mr. T ein Computer-Ass!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MacReady“ ()

      hey, echt interessante Fakten, die ihr da auf den Tisch legt :)

      @joerch

      ja, natürlich, habe ich ja auch akzeptiert...
      nur ungern ein 2. mal

      aber gehöre nicht zu den
      "Bah die Musik nervt, scheiss film, mach aus! Los Herr der Ringe in den Player"
      -Leuten ;)

      ---- was habt ihr euch den noch so für Stummfilm Klassiker reingezogen?

      ich persönlich grabe ja so nach und nach die IMDB top 250 ab,
      Stummfilme daher bisher

      Nosferatu, Kabinett des Dr. Caligari, Moderne Zeiten, Lichter der Grosstadt,
      Panzerkreuzer Potemkin...

      als nächstes wird wohl Metropolis dran kommen,
      Adolf Hitler's Lieblingsfilm :goodwork:
      Original von MacReady

      Meines Wissens nach war nicht das Geld das Problem sondern Murnau hat überhaupt keine Möglichkeit gehabt die Rechte zu bekommen weil sich Bram Stokers Witwe dagegengestellt hat. Sie hat auch einen Prozess gewonnen und nach dem Urteilspruch alle bekannten Kopien des Films verbrennen lassen.


      Genauso war es. Die liebe Witwe hat damals der ganzen Sache einen Riegel vorgeschoben. So entstand dann aus der Not geboren die Figur "Nosferatu".
      Mit dem Stummfilm-Original kann ich nicht so viel anfangen, was bei mir aber ein grundsätzliches Problem mit Stummfilm-Versionen ist. Die Darstellung von Max Schreck allerdings ist phänomenal. Der Typ trug seinen Namen nicht zu Unrecht.
      Wie nicht weiter überraschen wird finde ich Werner Herzogs Remake mit Klaus Kinski in der Hauptrolle besser. Dabei handelt es sich zwar um eine recht gewöhnungsbedürftige Schauergeschichte, aber wie schon beim Original ist auch hier der Hauptdarsteller einfach überragend. =)
      Ich kann nur zustimmen, einer der grusligsten Filme überhaupt, kein Vergleich zum heutigen Horrormüll (mit wenigen Ausnahmen). Die bescheidenen technischen Möglichkeitne der damaligen Zeit lässt sich der Film kaum anmerken und mit Shadow´s vampire als Vorkenntniss wird er noch eine Stufe besser.

      @BloodBang: nicht viel, so weit ich mich errinnere
      - die meisten Charlie Chaplin Filme ab den 20ern
      - Panzerkreuzer Potemkin, Oktober
      - Metropolis, M
      - Nosferatu, Tartüff
      - Der General
      "'Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, den er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder.' Und weiter steht da: 'Ich will große Rachetaten an denen vollführen die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten und mit Grimm werde ich sie strafen, das sie erfahren sollen ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!"
      Original von BloodBang
      Original von MrBrown

      - Metropolis, M


      M ein Stummfilm? :gruebel: :P


      Jetzt wo dus sagst! :headbash:Hat nur grade in die Zeit gepasst.
      "'Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, den er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder.' Und weiter steht da: 'Ich will große Rachetaten an denen vollführen die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten und mit Grimm werde ich sie strafen, das sie erfahren sollen ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!"
      Ich finde den Film auch grandios.
      Max Schreck ist der schreckenerregendste Vampir aller Zeiten.
      Ein absolutes Meisterwerk. Der beste Vampirfilm der jemals gedreht worden ist! :hammer:


      Das Remake finde ich ganz klar schwächer. Kinski ist ein Meister, und spielt wirklich fantastisch aber im Vergleich mit Schreck wirkt er absolut harmlos. Trotzdem ist der Film auch sehr gut, hat eine unheimliche Athmosphäre und eine verdammt gute Filmmusik!
      Original von Ardron
      Ist es nicht der erste deutsche Film überhaupt? :headscratch:


      Nein!!!


      nosferatu ist auch heute noch ein klasse film! und einer der besten vamp.filme die es je gab. murnaus klasse regiestil und max schrecks geniale aufmachung und schauspielerische leistung.. sind einfach nur genial!

      wer den film mal sehen will...
      archive.org/details/nosferatu
      "Ich hab mit dem Bordcomputer gesprochen." - "Und?" - "Er hasst mich."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Kaisho“ ()

      Interessantes Thema..

      War vor etwa 10 stunden auf imdb, etwas am schauen was für neue filme ich mir holen könnte. Da bin ich auch auf nosferatu gestossen..

      Hab den schon mal gesehen aber is schon ewig her :-)..

      Was ich aber nicht kappiere.. Gibt ja noch ne version wie zodiac gesagt hat.

      Diese hier

      Shadow

      Die story lautet ja..

      "lm Osten Europas wiIl F.W. Murnau vor Ort den grössten und reaIistischsten FiIm alIer Zeiten drehen: "Nosferatu"! Um sein ZieI zu erreichen, hat Murnau einen echten Vampir, Max Schreck, für die HauptroIIe engagiert. Die Crew ist ahnungslos, erfährt nur, dass Schreck seine RolIe sehr ernst nimmt und man ihn deshaIb niemaIs bei Tageslicht und immer in seinem Kostüm antreffen wird. Die ersten Aufnahmen sind phänomenaI, doch schon bald beginnen die ersten MitgIieder des Teams, sich auffaIlend schwindelig und blutIeer zu fühlen. Es dauert nicht lang, bis man den ersten Toten zu beklagen hat. Entgegen alIer Abmachungen denkt Schreck nicht daran, seinen Blutdurst im Zaum zu halten. Jetzt ist es zu spät für eine Umkehr. Murnau weiss, dass ein Künstler Opfer bringen muss, auch wenn sich "Nosferatu" als AngeIegenheit auf Leben und Tod entpuppt..."

      öm, klingt schon sehr interessant. Eigentlich sollte man würklich zuerst Shadow of the vampire schauen :-). Da kann man sich nacher, bei film Nosferatu dann immer einreden, das max schreck würklich n vampi ist . Willem Dafoe spielt max schreck und John Malkovich spielt murnau :-p

      "und mit Shadow´s vampire als Vorkenntniss wird er noch eine Stufe besser."

      hä? hmm

      Also wenn die geschichte war wäre könnte man es würklich als Vorkenntniss betiteln ja :-).. Denke mir aber mal das max schreck n mensch war obwohl seine vampir darstellung ziemlich intensiv rüberkommt :]
      nich? hm, mir gefällt eben john malkovich sehr gut. Kenne zwar nich viele filme von im, aber jedesmal wenn nix gescheites im tv läuft, ich rum zappe und n film mit john sehe muss ich den immer sehn. Dachte ehrlich gesagt, das er den vampir spielt und nicht dafoe *g*.
      Auf dem titelbild guckt er irgendwie so mysteriös und so.. so übermenschlich, all wissend und unantastbar irgendwie. Aber so sieht der ja noch oft mal aus find ich, darum is er mir wohl sympathisch :-p.

      Nur zu dumm das man den film nicht mieten kann, der film is ja so was von unbekannt, der wird bestimmt keine videothek verleihen.
      Original von Tezcatlipoca
      Nur zu dumm das man den film nicht mieten kann, der film is ja so was von unbekannt, der wird bestimmt keine videothek verleihen.


      Ach.. bei mir hat den sogar die Videothek.. und die ist wirklich mehr als schei**, könntest also schon glück haben!
      "Ich hab mit dem Bordcomputer gesprochen." - "Und?" - "Er hasst mich."