No Country for Old Men

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 177 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Hope.

      Ich flipp aus, ich wollt mir den Film am Freitag angucken, aber der Film läuft in Bremen nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Weder im Cinemaxx, noch im Cinespace oder im Cinestar!!!!!!
      Hallo, sonst wird JEDER Mist gezeigt, aber DER Film, der 4 Oscars gewonnen hat, und nicht gerade "unwichtige", der läuft in keinem Kino!????!!?!?!?!?!?
      Hab mich echt auf den Film gefreut.....
      Boykotieren gewisse Kinoketten den oder was is los???
      ANZEIGE
      Ja bei uns ist auch nur Michael Clayton und die Spartaner neu gestartet. Werde nach FFM fahren müssen.. :rolleyes:

      Highlights 2009:
      01.Transformers: Die Rache
      02. 96 Hours
      03. Hangover
      04. X-Men Origins: Wolverine
      05. Harry Potter und der Halbblutprinz
      06. Public Enemies
      07. Valkyrie
      08. Gran Torino
      09. Illuminati
      10. Twilight
      Most wanted:
      01. Der Hobbit
      02. Michael Jackson's "This is it"
      03. Harry Potter and the Deathy Hallows
      04. The Expendables
      05. Robin Hood
      06. The Book of Eli
      07. Alice im Wunderland
      08. The Men Who Stare at Goats
      09. Sherlock Holmes
      10. Nightmare On Elm Street

      Original von MaxPayne
      Hm, dann hoffe ich mal, dass ich die richtige Einstellung für den Film. Ich habe von McCarthy nur The Road gelesen und das Buch fand ich ausgesprochen gut. Wenn die Atmosphäre so ähnlich ist, dann mache ich mir keine Sorgen. Von den Coens kenne ich nur Fargo und Ladykillers. Ersterer war super, letzterer eher zum Gähnen. Mal sehen, was vor mir liegt.


      ich habe "the road" auch gelesen und fand das buch wirklich grossartig. jedoch ist bei "the road" der aufbau nicht so radikal wie bei "no country for old men". wie schon gesagt handeln drei viertel des films von der verfolgungsjagd zwischen moss und chigurh. diese verfolgungsjagd geht auf völlig unkonventionelle weise zu ende (und für viele hier wohl auf enttäuschende weise, weil kein grosser showdown stattfindet). die letzten 20 minuten handeln hauptsächlich vom sheriff und seiner erkenntnis, dass dieses land nicht mehr das ist, was es einmal war. wer von einem film erwartet, dass er mit einem knall endet, wird wohl von diesem film enttäuscht sein.

      RE: No Country for Old Men (Gebrüder Coen)

      Ich komm frisch aus dem Kino...

      Ich hatte riesige Erwartungen an den Film, besonders nach der Oscar-Verleihung. Diese wurden fast alle nicht übertroffen, nein, ich war wirklich enttäuscht.

      Javier Bardem spielt wirklich klasse, was den Oscar rechtfertigt. Der ganze Charakter "Anton Chigurh" ist faszinierend. Mit welcher Souveränität er die Leute umbringt und welche Prinzipien er hat, ist beeindruckend. Die Sprüche im Film sorgen auch für den ein oder anderen Lacher. Das war's aber eigentlich auch schon an Positivem. Gegen Ende wird der Film auch noch etwas tiefgründig, aber das Ende des Films ist wirklich schwach. Der Film ist teilweise sehr langatmig. Es ist zwar gut, dass er langsam erzählt wird, aber das war dann doch etwas zu viel des Guten. An sich ist "No Country For Old Men" ein guter Film, aber er bleibt deutlich unter meinen Erwartungen. Gerade den Oscar für "Bester Film" finde ich nicht gerechtfertigt. Da waren dann doch mehrere Filme dabei, die ich besser fand. Allen voran "Sweeney Todd", der noch nicht mal nominiert war. :headscratch:

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2: :stern2:
      6,5/10 Gasflaschen
      Gestern im Kino gewesen.

      Mir gefällt dieser Film echt gut. Von Anfang an wir der Film sehr langsam erzählt, was vielen wohl nicht schmecken wird. Ich find es gut, dass der Stoff so visualisiert wird. Kommt dem Stil des Autors dann doch etwas näher. Skurille Charaktere, eine wirklich interessante Geschichte, geniale Dialoge und sehr gute Schauspieler runden das ganze ab. Wie schon mein Vorredner sagte, empfand ich das Ende auch eher schwach. Da fehlte einfach ein bisschen der Wow bzw. Aha-Effekt. Ganz nett, aber irgendwas fehlte da. Auf das Ende mal abgesehen, konnte mich der Film dann doch vollends überzeugen. Was ich auch noch krass fand, kann es sein, dass das einzige Lied was man während des Filmes zu hören bekommt, das Lied der Mexikaner ist?

      9,0/10 Schalldämpfern auf Schrotflinten
      "No Country For Old Men" war von Anfang an ein Most-Wanted von mir, da ich die Coen-Filme mag und ihren Still. Der Trailer war schon mal richtig klasse. Der Film ist sehr gut, aber (leider) nicht der beste Coen, wie ich erwartet hatte. Ich kann mich meinen Vorrednern eigentlich nur anschliessen, die Schauspieler, die genialen Dialoge, die Story und die Aufnahmen sind super. Einiziges Minus ist das Ende. Aber wieder ein sehr guter Coen-Film!

      9/10.
      Bin schon gespannt, heute gehts ins Kino, zwar ins Kinopolis wo der Eintritt wahrscheinlich wie immer die Welt kostet, aber für den Film werde ich es mir mal in kauf nehmen.. "There Will Be Blood" ist wirklich genial gewesen, wollen doch ma sehen ob der Oscar für "No Country..." verdient war..

      Highlights 2009:
      01.Transformers: Die Rache
      02. 96 Hours
      03. Hangover
      04. X-Men Origins: Wolverine
      05. Harry Potter und der Halbblutprinz
      06. Public Enemies
      07. Valkyrie
      08. Gran Torino
      09. Illuminati
      10. Twilight
      Most wanted:
      01. Der Hobbit
      02. Michael Jackson's "This is it"
      03. Harry Potter and the Deathy Hallows
      04. The Expendables
      05. Robin Hood
      06. The Book of Eli
      07. Alice im Wunderland
      08. The Men Who Stare at Goats
      09. Sherlock Holmes
      10. Nightmare On Elm Street

      Ich bin ein großer Woody Harrelson Fan. Seit "Cheers" bewundere ich den Schauspieler. Er hat mich positiv bei "Natural Born Killers" überrascht. Im Privatleben scheint er ja auch ein sympathischer Typ zu sein, der mal gerne auf seinem Balkon "anbaut". In manchen Filmen glänzt er aber nicht gerade mit Schauspielerischen Leistungen. Umso sehr habe ich seinen Auftritt in "No Country For Old Man" herbeigezittert. Doch ich sah meiner Meinung nach die beste Leistung von Harrelson bislang! Sein verschmitzter Profikiller war überzeugend. Erfahrung hat er ja genüge: sein Vater war selbst Profikiller. Er paßte in die Rolle, auch weil er letzten Endes nur harmlos ist, was sein Schicksal besiegelt.

      Hmm, das war einer von ca. 1000 positiven Aspekten des Films. Keine Sorge, über die Restlichen laß ich mich erstmal nicht aus!

      10/10
      ANZEIGE
      So nun bin ich auch zurück:

      Muss sagen, das die Coen-Brüder hier neben Fargo ihre beste abgeliefert haben. Im großen und ganzen wurde hier schon alles positive genannt. Die Darsteller sind alle gut aufgelegt und überzeugen auf ganzer linie. Einige Dialoge haben es in sich gehabt (das kino war am grölen :tlol:)! Die Story zwar nicht neu, wurde aber recht gut umgesetzt. Jedoch fand ich, das einige szenen zu sehr in die länge gezogen worden sind. Der Film des Jahres ist es noch nicht für mich, da warte ich doch lieber noch die restlichen 10 monate ab.

      Deshalb gibt es von mir:

      8,0/10 Bolzenschussgeräten
      Komme auch von der Spätvorstellung, ich fand den Film gut, aber keinesfalls DAS Megameisterwerk wie die Erwartungshaltung einen Glauben lässt, doch dazu später mehr. Punktemäßig tendiere dennoch zu ner runden 8 v. 10 P.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Nachdem ich mir "There Will Be Blood" von Regisseur Paul Thomas Anderson angesehen habe, hatte ich bereits meinen Favoriten für die diesjährigen Oscars. Überraschenderweise waren die Gewinner der Verleihung allerdings die Gebrüder Coen, mit ihrem neuen Thriller "No Country For Old Men". Wenn man sich dann auch die Filmographie der Coens ansieht, muss man einfach viel von ihrem neuen Film erwarten, schließlich haben sie mit "Fargo" oder "The Big Lebowski" Kultfilme erschaffen, die vor allem durch ihren rabenschwarzen Humor glänzen.

      Auch "No Country For Old Men" bietet wieder genügend von diesem schwarzen Humor, darauf können sich die Fans der beiden freuen. Die Geschichte dreht sich um Llewelyn Moss, den wir während der Jagd kennenlernen. Er findet eines Tages in der Wüste von Texas, ein ja fast schon Schlachtfeld vor, die Überreste eines Drogendeals, der wohl schiefgegangen ist. Er schnappt sich das Geld und bringt es nach hause, zwei Millionen Dollar. Doch damit hat er den Fehler seines Lebens begangen, denn ein Killer macht nun Jagd auf ihn und der Jäger, wird auf einmal selbst zum gejagten.

      Der Film beschäftigt die Jagd des Killers, grandios gespielt von Javier Bardem, nach dem Geld und somit nach Llewelyn Moss. Allerdings wird er ihn so oder so töten, denn er wurde nunmal verärgert. Viel erfahren wir nicht über den Killer mit dem Namen Anton Chigurh, nur das er ein wirklicher Psychopath zu sein scheint, der aber nicht immer willkürlich mordet, hierbei will ich nur mal die Münze anmerken ;). Der Film ist der blutigste Coen-Film den ich bisher gesehen hab, bereits nach drei Minuten gibt es zwei Tote, sogar bei "John Rambo" hat es länger gedauert. Die Atmosphäre im Film ist sehr kalt und düster, nicht optisch, aber man hat irgendwie ein entsetzen im Magen. Wenn man sieht was Javier Bardem dort auf der Leinwand anrichtet und er spielt den Killer wirklich grandios kalt, wenn die Coens dann auch auf einen Score verzichten und die Darsteller kaum reden, dann ist man einfach entsetzt. Man erweckt Sympathien für Llewelyn Moss, der klasse von Josh Brolin gespielt wird, er bereut das ganze eventuell, aber aufgeben würde er auf keinen Fall. Er ist ein würdiger Gegner für Chigurh, der allerdings keinesfalls Respekt zeigt. Schauspielerischkommt Brolin aber erst an zweiter Stelle, Bardem ist mit seiner Leistung ganz klar das Hauptaugenmerk.

      Dann ist da noch Tommy Lee Jones mit an Bord, der den Sheriff des Orts mimt, er hinkt den beiden Hauptprotagonisten allerdings immer einen Schritt hinterher, er will Moss finden und ihn beschützen. Jones spielt seine Rolle klasse, ruhig und gelassen stellt er den Sheriff dar, der irgendwie zum heimlichen Sympathieträger avanciert. Woody Harrelsons Rolle hingegen kaumt kaum zur Geltung, er hat es ebenfalls auf das Geld abgesehen, doch viel Screen-Time besitzt er nicht. Viele urteilen sehr negativ über den Schluss des Films, auch ich hab im ersten Moment gedacht, entweder kommt jetzt wieder eine Rückblende oder ich werde verrückt, aber nein es kommt keine. Doch hier sieht man wieder die klasse Arbeit der Coen-Brüder, die dem Zuschauer Raum zum selbstinterpretieren lassen, obwohl alles klar zu sein scheint.

      8 von 10 Oscars
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern2::stern2:

      Highlights 2009:
      01.Transformers: Die Rache
      02. 96 Hours
      03. Hangover
      04. X-Men Origins: Wolverine
      05. Harry Potter und der Halbblutprinz
      06. Public Enemies
      07. Valkyrie
      08. Gran Torino
      09. Illuminati
      10. Twilight
      Most wanted:
      01. Der Hobbit
      02. Michael Jackson's "This is it"
      03. Harry Potter and the Deathy Hallows
      04. The Expendables
      05. Robin Hood
      06. The Book of Eli
      07. Alice im Wunderland
      08. The Men Who Stare at Goats
      09. Sherlock Holmes
      10. Nightmare On Elm Street

      Traotz anfänglicher Skepsis über die Oscars, hat der Film mich wirklich überzeugt! Habe zwar die anderen Filme in den Kategorien: Bester Film und Bester Nebendarsteller nicht gesehen, kann aber versichern, dass sie mit No Country for old Men in den Kategorien einen starken Gegner hatten.
      9/10
      Alice in Wonderland
      "Glaubst du, ich habe den Verstand verloren?"
      "Ich fürchte, ja. Du bist übergeschnappt, hast eine Meise, bist nicht ganz bei Sinnen. Aber weißt du was? Das macht die Besten aus!"

      Fluch der Karibik
      "Ich sehe MEIN Schiff. Und zwar genau... dort" - "Wo? Ich seh' überhaupt nichts. Muss wohl irgendein winzigkleines Ding sein das irgendwo hinter der Pearl treibt."

      "Liebe Gemeinde. Wir haben uns heute hier eingefunden ...um deine Gedärme an den Mast zu nageln, du miese Qualle!"

      "Ist dir aufgefallen das es zu allem Überfluss auch noch regnet?!"

      "Befehl zurück!" "Befehl zurück züruck!"

      "Das ist ein Glas voll Dreck! bringt der mir was?"- "... Willst du ihn zurückgeben?"- "... Nein! ..." - " dann bringt er dir was"
      Ein guter Film.

      Grade die Schauspieler sind am Besten. Brolin spielt den wortkargen Vietnam-Veteran perfekt. Javier Bardem als Killer steht dem nichts nach, einfach geil. Tommy Lee Jones trägt seinen Beitrag, als alten Sheriff.

      Die Story ist einfach, aber wurde sehr gut umgesetzt. Man kann sagen es gibt 3 Handlungen [Sheriff, Killer, Gejagter]. Dabei werden alle Charaktere sehr gut beleuchtet. Und wieder zusammengeführt.

      Spannung kam bei mir erst so ab Mitte des Films auf, als sich Brolin und Bardem das erste Mal traffen. Einfach cool.

      Leider, jedenfalls für mich, wurde auf Hintergrundmusik so gut es geht verzichtet.

      Gute Wendungen. Alles in allem seine 4 Osacrs und sein Kinogeld wert.

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: 8,5/10
      Wendungen? welche Wendungen? oO

      zum Film:

      ein grandioser Film!...ich würd dem gerne 10/10 geben aber mir ging Tommy Lee Jones übelst auf die Eier, vorallem weiss ich net was es mit diesem Charakter auf sich hatte, da er kaum der Story diente, irgendwie wie ein Fremdkörper im gesamten Film...nichts desto Trotz ein hammer Film, vorallem dank Javier "die Münze" Bardem...und die deutschen Synchronstimmen waren auch sehr sehr gut ausgewählt!

      9/10
      So, endlich auch gesehen und für mich persönlich ist das der bisher beste Film 2008. Leider geht mit der deutschsprachigen Version einiges verloren. Javier Bardem hat auch noch eine eher miese Synchronstimme, die seiner Originalstimme nicht gerecht wird. Im O-Ton ist sein Chigurh eine der furchteinflössendsten Filmfiguren überhaupt. Für mich ist er gleichauf mit den ganzen Kultbösewichtern, wie z.B. Darth Vader. :goodwork:
      Josh Brolin, Tommy Lee Jones und Co. haben sich extra einen Südstaatenakzent zugelegt, der wesentlich zur Atmosphäre beiträgt (Auch wenn es manchmal schwer zu verstehen ist). Davon merkt man in der deutschen Version natürlich auch nichts.

      Was den
      Spoiler anzeigen
      fehlenden
      Höhepunkt angeht, den vincenthanna angesprochen hatte...anfangs war ich schon überrascht und nicht wirklich begeistert von der Idee, aber im Nachhinein muss ich sagen, dass es irgendwie doch passend zum Film ist.

      9/10 hartnäckigen Pitbulls :freaky:
      Winter is coming!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MaxPayne“ ()

      @ Nightwalker: Klar ein Film ohne Hintergrundmusik? Das geht doch garnicht, vor allem baut sowas ja auch Stimmung und Spannung ein und auf, doch in NCFOM hat es perfekt reingepasst, das der Film keine Musik zu bieten hat, das hat an manchen Szenen auch zur Spannung beigetragen, ich fands wirklich gelungen, schafft nicht jeder Filmemacher.

      @ ShiZoMaNiac: Also ich finde herade das Tommy Lee Jones klasse spielt und einfach in den Charakter passt, sehr sympathisch seine Rolle.

      @ MaxPayne: Ich finds auch überhaupt nicht negativ, im ersten Moment war ich auch überrascht, aber so lassen die Coen's dem Zuschauer die Möglichkeit zu einer großen Selbstinterpretation

      Highlights 2009:
      01.Transformers: Die Rache
      02. 96 Hours
      03. Hangover
      04. X-Men Origins: Wolverine
      05. Harry Potter und der Halbblutprinz
      06. Public Enemies
      07. Valkyrie
      08. Gran Torino
      09. Illuminati
      10. Twilight
      Most wanted:
      01. Der Hobbit
      02. Michael Jackson's "This is it"
      03. Harry Potter and the Deathy Hallows
      04. The Expendables
      05. Robin Hood
      06. The Book of Eli
      07. Alice im Wunderland
      08. The Men Who Stare at Goats
      09. Sherlock Holmes
      10. Nightmare On Elm Street