ANZEIGE

Peter Cushing

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Peter Cushing



      Peter Wilton Cushing (* 26. Mai 1913 in Kenley, Surrey, Großbritannien, † 11. August 1994 in Canterbury, Kent, Großbritannien) war ein britischer Schauspieler.

      Er ist der Dr. Van Helsing in Terence Fishers Dracula-Filmen und mit dem Handwerkszeug des Vampirjägers dem Grafen Dracula auf der Spur. Aber Peter Cushing spielte bei der britischen Firma "Hammer-Film", bei der er ab 1957 unter Vertrag war, auch den unglückseligen Dr. Frankenstein und den Meisterdetektiv Sherlock Holmes. Neben Christopher Lee war er einer der Stammschauspieler des Studios.

      Seine (heute-2005) bekannteste Rolle spielte er als „Grand Moff Tarkin“ in Krieg der Sterne (Star Wars) 1977 von George Lucas.

      In Anerkennung seiner schauspielerischen Leistungen sowohl in Großbritannien als auch weltweit wurde Peter Cushing im Jahr 1989 der Titel des Officer of the British Empire verliehen.

      Er starb am 11. August 1994, im Alter von 81 Jahren, an Prostatakrebs.


      Filmografie

      * Vigil in the Night (1940)
      * Laddie (1940)
      * The Hidden Master (1940)
      * Women in War (1940)
      * Dreams (1940)
      * They Dare Not Love (1941)
      * The Woman In The House (ungenannt, 1942)
      * Return From Nowhere (ungenannt, 1944)
      * Hamlet (1948)
      * Number Three (1953)
      * Unter schwarzem Visier (1954)
      * 1984 (1954)
      * The Creature (1955)
      * Alexander der Große (1956)
      * Frankensteins Fluch (1957)
      * Kinder der Straße (1957)
      * Teuflisches Alibi (1957)
      * Yeti, der Schneemensch (1957)
      * Der Hund von Baskerville (1958)
      * Dracula (1958)
      * Ich bin Frankenstein (1958)
      * Beherrscher der Meere (1959)
      * Der Arzt und die Teufel (1959)
      * Die Rache der Pharaonen (1959)
      * Das Schwert des Robin Hood (1960)
      * Dracula und seine Bräute (1960)
      * Suspect (1960)
      * Im Namen des Teufels (seine Szenen wurden geschnitten)
      * Ein Mann geht seinen Weg (1961)
      * Die Bucht der Schmuggler (1961)
      * Zone des Schweigens (1961)
      * Cash on Demand (1961)
      * Die Bande des Captain Clegg (1962)
      * The Man Who Finally Died (1962)
      * Antonius und Cleopatra (TV-Mehrteiler)
      * Die brennenden Augen von Schloss Baltimore (1963)
      * Frankensteins Ungeheuer (1963)
      * The Caves of Steel (1964)
      * Die Todeskarten des Dr. Schreck (1964)
      * Der Schädel des Marquis de Sade (1965)
      * Monica (1965)
      * Herrscherin der Wüste (1965)
      * Blut für Dracula (ungenannt - Archiv-Material von 1958)
      * Dr. Who and the Daleks (1965)
      * Dr. Who: Daleks Invasion Earth 2150 A.D.
      * Frankenstein schuf ein Weib (1966)
      * Insel des Schreckens - Todesmonster greifen an (1966)
      * Sherlock Holmes (TV-Serie)
      * Der Fluch der Mumie (Erzähler im Original)
      * Brennender Tod (1967)
      * Der Foltergarten des Dr. Diabolo (1967)



      * Some May Live (1967)
      * Die Bestie mit dem Skalpell (1967)
      * Das Blutbiest (1968)
      * Die lebenden Leichen des Dr. Mabuse (1969)
      * Frankenstein sucht ein neues Opfer (1969)
      * Die Pechvögel (ungenannt) (1970)
      * Totentanz der Vampire (1970)
      * Gruft der Vampire (1970)
      * I, Monster (1971)
      * Dracula jagt Minimädchen (1971)
      * Draculas Hexenjagd (1971)
      * Incense for the Damned (1972)
      * Geschichten aus der Gruft (1972)
      * Horror Express (1972)
      * Angst in der Nacht (1972)
      * Das Dunkel der Nacht (1972)
      * Die Rückkehr des Dr. Phibes (1972)
      * Irrgarten des Schreckens (1972)
      * Die Tür ins Jenseits (1973)
      * Auferstehung des Grauens (1973)
      * Dracula braucht frisches Blut (1973)
      * Embryo des Bösen (1973)
      * Shatter (1974)
      * Das Schreckenshaus des Dr. Death (1974)
      * Die 7 goldenen Vampire (1974)
      * Frankenstein and the Monster from Hell (1974)
      * Mondblut (1974)
      * Tender Dracula (1975)
      * Legend of the Werewolf (1975)
      * Der Ghul (1975)
      * The Great Houdini (1976)
      * Land of the Minotaur (1976)
      * Der sechste Kontinent (1976)
      * Selbstjustiz (1976)
      * Krieg der Sterne (1977)
      * Shock Waves - Die aus der Tiefe kamen (1977)
      * The Uncanny (1977)
      * Die Standarte (1977)
      * Hitlers Sohn (1978)
      * A Touch Of The Sun (1978)
      * Im Banne des Kalifen (1978)
      * A Tale of Two Cities (1980)
      * Black Jack (1980)
      * Reise zur Insel des Grauens (1981)
      * Das Haus der langen Schatten (1982)
      * Camelot - Der Fluch des goldenen Schwertes (1984)
      * Helen Keller: The Miracle Continues (1984)
      * Top Secret! (1984)
      * Sherlock Holmes and the Masks of Death (1984)
      * Der Biggels-Effekt (1986)
      * Doctor Who: Thirty Years in the Tardis (1993)


      (Quelle: Wikipedia.de)

      ------------------------------------------------

      Neben Vincent Price einer meiner Lieblingsschauspieler des klassischen Horrorfilms. Unvergessen seine Rollen als Dr. Van Helsing in den Dracula-Filmen oder als Dr.Frankenstein (seine Paraderolle). Schade, das sein Name hauptsächlich nur noch in Verbindung mit Star Wars fällt.

      Wie findet ihr Peter Cushing?
      "Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet.
      Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion.
      Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln nah dem Tannhäuser Tor.
      All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen.
      Zeit ... zu sterben..."
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Herr Lehmann“ ()

      Peter Cushing sehe ich zu gerne!
      Er hat irgendwie auch ein ähnlich markantes Gesicht wie Lee Van Cleef!
      Glaub gar nicht unbedingt, daß die Rolle in Star Wars seine bekannteste ist.
      Wenn ich den Namen Peter Cushing höre denke ich jedenfalls als erstes an Van Helsing, dann an Dr. Fankenstein! =)

      Jeder Horrorfan muss ihn einfach lieben! :goodwork:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      Bei mir kommen auch Dr. Van Helsing und Frankenstein als erstes in den Sinn bei Peter Cushing. Mochte ihn aber auch sehr in Die Todeskarten des Dr. Schreck. Jemand der sehr gut einen Guten aber auch einen Bösen spielen konnte
      Filme gesehen: 7971
      Peter Cushing zählt ebenso wie Christopher Lee und Vincent Price zu den ganz Großen des klassischen Horrorfilms. Leider hatte er (meiner Meinung nach) seine besten Auftritte immer dann, wenn er zusammen mit Lee agieren konnte. Die beiden Schauspieler passten perfekt zueinander ... egal ob als Kontrahenten (wie in den Dracula-Filmen) oder als Gleichgesinnte (wie z.B. in "Horror-Express"). Aber auch "solo" und in komischen Rollen wie in "Top Secret" wusste Cushing zu überzeugen. :)
      genau, ich glaube sogar mein lieblingsschauspieler eigentlich sollte er ja in Frankensteins fluch ja eher eine art monster darstellen, aber ich fand ihn aber eher sympatisch (ist nicht seine schuld)

      Ich hab im internet gelesen, das er in der "frankenstein-zeit" den deutschen synchronsprecher Friedrich Schoenfelder hatte. jedenfalls hab ich gelesen, das der in der ARD-Serie In aller Freundschaft (so ne ärtzteserie) einmal oder öfter in 2007 mitgespielt hat. kann mir jemand helfen, ich will die sendung unbedingt sehen. die serie hieß laut imbd Auf Distanz, wo kann ich jetzt suchen, wann die serie bald läuft?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Andyman“ ()

      Großartiger Darsteller der mir über die Jahre doch sehr ans Herz gewachsen ist.
      Als Sherlock Holmes in "Der Hund von Baskerville" aus der Hammer Filmschmiede ist er mir von Kind an eigentlich als der ideale Sherlock Holmes in Erinnerung. Hagerer englischer, etwas unheimlich anmutender Gentlemen dem der Scharfsinn irgendwie auf die Stirn geschrieben steht.
      Genau die Qualitäten konnte er natürlich auch als Christopher Lee's Gegenspieler Van Helsing in den Dracula Filmen der Hammer Studio's und in den meisten seiner anderen Filme ausspielen. Ich liebe die Hammer Filme einfach und mit denen ist Cushing einfach verwachsen. Als Van Helsing war er einfach brilliant. Die Hammer Filme lebten von ihrer starken Atmosphäre und in die passte Cushing's wie die Faust auf's Auge.
      In Star Wars ist er mir anfangs garnicht so aufgefallen, irgendwie war die Präsenz anderer Charaktere in dem Film für mich stärker und er ging ein wenig unter. Inzwischen mag ich seine Rolle in dem Film sehr.
      Wenn ich manchmal auf der Jagd nach Filmen durch DVD Regale schlender und den Namen Peter Cushing lese greif gelegentlich allein deshalb zu.
      Cushing ist auf meinem Fernseher immer herzlich willkommen und gern gesehen.
      Fast hätte ich es geglaubt. Fast hätte ich geglaubt, dass Peter Cushing in "Rogue One" nochmals in die Rolle von Tarkin geschlüpft ist. :D Wenn dann aber eine reale Person neben ihm stand merkte man den "Schwindel" allerdings. Das Anziehen der Augen und dann das leichte Fallen der Augen, das ganz leichte Drehen mit dem Kopf zur Seite. Und vor allem die Stimme. Als Cushing-Fan muss ich sagen das haben sie gut hinbekommen. Ein schönes spätes Denkmal für einen großartigen Mimen und Menschen.

      Ich glaube es gibt heute auch keinen Schauspieler mehr der stark auf die Fans hört. Sie wollten, dass Cushing mehr Rollen wie Van Helsing und Baron Frankenstein spielt. Und das tat er dann auch. Und blieb seiner Linie bis zum Tode treu.

      "The clouds are swirling. There will be tears shed over the bay."
      Nachschlag für Cushing-Fans: "Das Blutbiest" erscheint erstmals fürs Heimkino!

      VÖ: 21. September 2018

      Mit 16-seitigem Booklet und einem Audiokommentar. Auf 1.000 Stück limitiert. Blu-ray / DVD.

      Quelle: dvd-forum.at/news-details/7227…-pretz-media-vorbestellen

      The One and Only Peter Cushing im Kampf gegen eine studenten-leersaugende Riesenmotte. :goodwork:

      Und er spielte diese Rollen mit völliger Seriosität, als ob eine Oscar-Nominierung rausspringen könnte. :goodwork:

      Eine Produktion der legendären britischen Tigon Studios ("Der Hexenjäger" mit Vincent Price). :goodwork:

      Bilder
      • Das Blutbiest Blu-ray.jpg

        72,9 kB, 620×835, 39 mal angesehen
      "The clouds are swirling. There will be tears shed over the bay."
      Weiterer Blu-ray-Nachschlag für Cushing-Jünger!

      + Brennender Tod (UK 1967) - Regie: Terence Fisher
      + Insel des Schreckens (UK 1966) - Regie: Terence Fisher

      VÖ: 13. Juni 2019 (beide)

      Quelle (Brennender Tod): kochmedia-film.de/blu-ray/deta…_mediabook_a_blu_ray_dvd/

      Quelle (Insel des Schreckens): kochmedia-film.de/blu-ray/deta…_mediabook_a_blu_ray_dvd/

      Beide Editionen sind ausgestattet mit Audiokommentare, Interviews und je einem Booklet.
      Bilder
      • Brennender Tod MB Cover A.jpg

        138,28 kB, 478×600, 30 mal angesehen
      • Brennender Tod MB Cover B.jpg

        131,22 kB, 478×600, 31 mal angesehen
      • Insel des Schreckens MB Cover A.jpg

        131,05 kB, 478×600, 36 mal angesehen
      • Insel des Schreckens MB Cover B.jpg

        136,62 kB, 478×600, 32 mal angesehen
      "The clouds are swirling. There will be tears shed over the bay."
      Sein letzter Film erscheint bei uns endlich unzensiert auf Blu-ray!

      Die Rede ist natürlich vom "Biggles-Effekt"(1986). Das VÖ-Datum ist noch nicht bekannt.

      ​Die 35 Anniversary-Edition beinhaltet Tonnen an Bonusmaterial und zeigt den Film in Deutschland das erste Mal wirklich unzensiert.

      Quelle: facebook.com/wickedvision.medi…775155444/?type=3&theater
      "The clouds are swirling. There will be tears shed over the bay."
      Den hab ich seit der VHS Zeit nicht mehr gesehen :) Damals fand ich den gut...
      Hab mir grad mal auf Youtube den Trailer noch mal angeschaut... Ich könnte mir vorstellen, dass ich das heute anders sehe :D

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      ANZEIGE
      Seine Filmbiographie liest sich fast schon wie du von Christopher Lee. Eine Liste geprägt von vielen Kultfilmen wie Star Wars IV, Horror Express, Die Insel des Schreckens, Draculas Hexenjagd ein großer Schauspieler seiner Zeit für viele Filmfans.

      - Shock Waves - Die aus der Tiefe kamen (1977) muss ich jetzt endlich mal anschauen :uglylol:

      Olly schrieb:

      Fast hätte ich es geglaubt. Fast hätte ich geglaubt, dass Peter Cushing in "Rogue One" nochmals in die Rolle von Tarkin geschlüpft ist. :D Wenn dann aber eine reale Person neben ihm stand merkte man den "Schwindel" allerdings. Das Anziehen der Augen und dann das leichte Fallen der Augen, das ganz leichte Drehen mit dem Kopf zur Seite. Und vor allem die Stimme. Als Cushing-Fan muss ich sagen das haben sie gut hinbekommen. Ein schönes spätes Denkmal für einen großartigen Mimen und Menschen.


      Gerade Episode 3 - Die Rache der Sith beendet. Am Schluss hat man Peter Cushing auch Digital eingefügt. Ist mir gerade aufgefallen. Aber bei weitem nicht so gut wie bei Rogue One.

      Olly schrieb:

      joerch schrieb:

      Dabei fällt mir auf, dass ich immer noch einen ganzen Sack voll Cushing-Filme nicht kenne...

      Er war zB auch in "Krieg der Sterne" zu sehen. Den kann ich nur empfehlen. :troll:


      War er der mit der schwarzen Maske und der Sauerstoffversorgung? :uglylol:

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.

      Olly schrieb:

      Nein, dem die Luft regelrecht abgedrückt wurde, damit er endlich still ist. So kennt man den Peter Cushing, nur am motzen.
      Siehe auch seine ganzen Auftritte in den "Dracula"-Filmen. :hammer:


      WEnn ihm Darth Vader in dem Konferenzraum die Luft abdreht wäre die einzige Lösung gewesen über den Tisch zu rennen, die Vorhänge runter zu reißen und aus zwei Laserschwertern ein Kreuz zu machen... DAS wäre mal ne Überraschung gewesen :uglylol:

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.