Aquaman

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 536 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kiddo.

      "Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs" ist noch nicht so lange her. Was hat man da nicht gejubelt; tatsächlich hat es ein 2. Film geschafft diese magische Milliarden-Grenze zu knacken. Eine Sensation. Wahnsinn. Gute 15 Jahre später tummeln sich jetzt fast 40 Filme in der Milliardärs-Lounge. :uglylol:

      Bin gespannt wie das in weiteren 15 Jahren aussieht. Was wird dann da los sein, immer noch mehr Milliardäre oder werden es immer weniger?!?!
      Mission: Pokalsieg 2019 !!! Für Rudi !!!

      06. 02. Achtelfinale - gegen Fortuna Düsseldorf (H) 4:1

      03. 04. Viertelfinale - gegen SV Werder Bremen (H) -:-

      ANZEIGE

      patri-x schrieb:

      Liegt aber auch an der Preisentwicklung. Gibt's ne Rechnung, die das miteinbezieht?

      Versuch mal die inflationsbereinigten Listen und schau wie China reinspielt (Domestic-Einspiele USA etc.). Wenn’s was gibt, Versuch ne „Sold Admissions“-Liste zu finden. Die sagt mehr.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      The_Ghost schrieb:

      Freut mich, dass ein DC Film mal wieder die Milliarde überschritten hat. Aquaman war auch höchst unterhaltsam, aber mit dem Erfolg wird der düstere Stil wohl über längere Zeit weiter in den Hintergrund rücken. Ziemlich schade!


      Und das obwohl es gar nicht am düsteren Stil sondern eher an der Erzählstruktur gelegen hat (Batman V Superman) :( ​​​​​​​


      -Makaveli- schrieb:

      The_Ghost schrieb:

      Freut mich, dass ein DC Film mal wieder die Milliarde überschritten hat. Aquaman war auch höchst unterhaltsam, aber mit dem Erfolg wird der düstere Stil wohl über längere Zeit weiter in den Hintergrund rücken. Ziemlich schade!


      Und das obwohl es gar nicht am düsteren Stil sondern eher an der Erzählstruktur gelegen hat (Batman V Superman) :( ​​​​​​​


      Sehe ich auch so! Der düstere Stil und die dazugehörigen Bilder waren klasse. Besonders BvS hatte narrative Probleme und war inhaltlich einfach zu inkohärent. Was meiner Meinung nach an Snyder liegt, der kein guter Geschichtenerzähler ist.


      LETTERBOXD

      Mein YouTube Kanal:
      dieKritik
      Die ersten Anzeichen machen sich doch schon bei "The Batman" erkennbar. Weg vom Kriminalfilm hin zum Action-Film. So zumindest eine News der letzten Tage. Der Erfolg eines Filmes bestimmt meist die Richtung des ganzen CU. Tja...
      ​​​​​​​
      Mission: Pokalsieg 2019 !!! Für Rudi !!!

      06. 02. Achtelfinale - gegen Fortuna Düsseldorf (H) 4:1

      03. 04. Viertelfinale - gegen SV Werder Bremen (H) -:-

      Er hat halt versucht sein Watchmen neu aufleben zu lassen...Der Film kam auch einfach zu früh...Ein Batman Film vorher hätte die Motive von Bruce Wayne besser erklärt (Robin)...Es waren zu viele Anspielungen im Film, die nur Comickenner erkennen konnten...Dann die unnötige Flash Sequenz (die immer noch keinen Sinn ergibt ^^ )...Der DC geht für mich klar... Ach hören wir auf das würde zu weit gehen ^^

      Snyder sollte einfach Co Regisseur für Actionszenen werden...Ähnlich wie Bay... ^^


      ANZEIGE
      Die 3 Spezis James Wan, Peter Safran und Walter Hamada sind wieder vereint und beweisen sie können es genauso gut krachen lassen wie Grusel verbreiten. Und so wurde aus "Aquaman" ein verdammt unterhaltsamer und spaßiger Blockbuster, bei dem der Fun lediglich im Mittelteil mal ganz kurz abfällt. Generell hat sich auf höchster Krawall-Ebene nicht viel getan, außer die Tatsache, dass es immer noch lauter zugeht. Inhaltlich ist alles beim alten geblieben. Der Böse sitzt am Ort um den es geht, der Gute weiß zunächst noch nichts davon und ein Umstand zwingt ihn dann doch dorthin und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Optisch gibt es unter- aber auch oberhalb des Meeres eine Menge zu entdecken. Kurzzeitig dachte ich sogar ich sitze im neuen "Tomb Raider"-Film. Wan gibt dem Zuschauer Schauwerte und Kreaturen fast ohne Ende. Jason Momoa und Wans Fast-Stammschauspieler Patrick Wilson überzeugen in den jeweiligen Lead-Rollen. Amber Heard sieht schön aus. Willem Dafoe und Dolph Lundgren bekommen viel zu wenig Screen-Time. Vielleicht auch gut so, bevor sie das Ruder komplett zu ihren Gunsten rumreißen. Und mit Nicole Kidman zu arbeiten hat James Wan sich einen kleinen persönlichen Traum erfüllt. Überraschenderweise kann auch der totale Außenseiter in dieser Runde, Yahya Abdul-Mateen II, vereinzelt starke Akzente setzen. Ja, 3D war auch noch vorhanden. Im Kino hat es Spaß gemacht, im Heimkino freue ich mich dann auf die gesündere 2D-Version.

      3 Punkte zu James Wan noch:
      1. Man merkt es dem Film in vielen Szenen an, dass James Wan eigentlich vorhatte einen Monsterfilm zu drehen. Und als Warner dann klingelte wurde geschickt verknüpft. Ein Fuchs!
      2. Wans Lieblings-Genre ist - ob man es glaubt oder nicht - die romantische Komödie (wie er dem deutschen Deadline-Magazin mitteilte). Schon immer wollte er eine drehen, es kommt halt immer was dazwischen. In "Aquaman" gibt es durchaus Szenen, welche zeigen auch das könnte er hinkriegen.
      3. Nach dem Film hat er sich auch indirekt als Regisseur für einen neuen "Indiana Jones" ins Gespräch gebracht. ^^

      8 / 10 Annabelle-Cameos
      Mission: Pokalsieg 2019 !!! Für Rudi !!!

      06. 02. Achtelfinale - gegen Fortuna Düsseldorf (H) 4:1

      03. 04. Viertelfinale - gegen SV Werder Bremen (H) -:-

      James Wan, der Regisseur, der Unmögliches möglich macht. Zumindest in großen Teilen. Wer hätte gedacht, dass Aquaman eine durchaus spaßige Angelegenheit werden würde? Kunterbunt, völlig durchgeknallt, sich seiner cheesyness und sillyness komplett bewusst, wird hier ein Feuerwerk veranstaltet, wie es schon fast nicht mehr feierlich ist. Jason Momoa als titelgebender Aquaman ist - wie auch schon in "Justice League" - exellent besetzt. Man merkt ihm den Spaß an der Rolle an, der Typ hatte wirklich Bock drauf. Und genau dies macht den Film auch zu großen Teilen aus. Der ganze Spaß kommt fast ausschließlich durch die Hauptfigur, welche ziemlich cool inszeniert ist und niemals so peinlich wirkt, wie es hätte werden können. Hinzu kommt ein cooler ergänzender Cast um Willem Dafoe und Patrick Wilson, welche zwar nicht so richtig viel zu tun bekommen, aber ihren Job solide erledigen.

      Auf die sogenannte Handlung muss man im Grunde gar nicht eingehen, ist Aquaman doch mehr oder weniger ein riesiger spaßiger Roadtrip durch verschiedene Setpieces, mit viel Krach-Bumm und einigen flotten Sprüchen.

      Insgesamt hat Aquaman mehr positives als negatives zu bieten, doch insbesondere die viel zu lange Laufzeit war ein kleiner Abturner. Hier hätte man locker 30 Minuten einsparen können und es hätte nichts am Film geändert. Vor allem der Mittelteil zieht sich teilweise wie Kaugummi. Auch das CGI war nicht immer ganz rund, in ruhigeren Momenten, wenn nicht gerade dutzende Seepferdchen explodieren, konnte man des öfteren ein paar unsaubere Effekte erhaschen, welche das eigentlich spaßige Vergnügen in der Unterwasserwelt trüben.

      Alles in allem eine gelungene Comicverfilmung, die genau weiß, dass ihre Vorlage ein Comic ist: knallbunt, ausgefallen, sich der eigentlich bescheuerten Umstände bewusst, und viel Spaß, gerade dies auf ansprechende Art und Weise aufzubrechen und gekonnt auf Film zu bannen. Ich würde mir zwar die düstere Grundtonart der bisherigen DC-Filme zurückwünschen, aber der Zug ist nach "Wonder Woman" (nach wie vor das Prunkstück der Reihe) und nun Aquaman wohl endgültig abgefahren.



      6,5/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2: :stern2:
      James Wan reagiert auf die Nachricht, dass "Aquaman" an 'Batman' vorbeziehen wird , um DCs erfolgreichster Superheldenfilm zu werden.

      Via Deadline: “For years Aquaman has been an orange-shirted punchline... No one is laughing anymore. And this weekend when the King of Atlantis surpasses the Dark Knight of Gotham City, orange will officially be the new black for Warner Bros.” Crazy."



      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Cover der beiden Saturn-Steelbooks (BD, UHD) sind online!

      Ein Release-Datum gibt es noch nicht.

      Quelle: https://www.dvd-forum.at/news-details/75778-blu-ray-saturn-listet-finales-cover-artwork-zum-4k-steelbook-von-aquaman

      Na ich hoffe die Steelbooks von amazon haben ein schöneres Cover.
      Bilder
      • Aquaman-(Exklusives-Steelbook)---(4K-Ultra-HD-Blu-ray).png

        85,74 kB, 786×587, 8 mal angesehen
      • Aquaman-(Exklusives-Steelbook)---(Blu-ray).png

        151,57 kB, 786×587, 8 mal angesehen
      Mission: Pokalsieg 2019 !!! Für Rudi !!!

      06. 02. Achtelfinale - gegen Fortuna Düsseldorf (H) 4:1

      03. 04. Viertelfinale - gegen SV Werder Bremen (H) -:-

      Ich habe es am Donnerstag doch noch geschafft, Aquaman im Kino zu sehen. Und ich bin froh darüber, hat sich doch gelohnt auf der großen Leinwand, wenn auch nicht in 3D.

      Ich will gar nicht leugnen, dass Jason Momoa viel dazu beigetragen hat, dass mir der Film gefiel. Hatte sicher eine ähnliche Wirkung auf die Frauen wie damals Thor :D Allein wie sein erster Auftritt in der U-Boot-Szene, als er so L`Oreal mäßig seine Haare nach hinten geschleudert hat... :thumbsup:

      Kritikpunkte gibt es natürlich nicht wenig. Die Story war mir zu einfach gestrickt und hätte ruhig etwas komplexer sein können, zudem war es mir streckenweise zu schnulzig. Nicole Kidman hat mich nicht überzeugt. Die CGI der Nahkämpfe hat mir überhaupt nicht gefallen... ebenso unnötige Computeranimationen wie zB ein Kopfsprung ins Wasser haben mich gestört. Und leider gab es auch den einen oder anderen Kalauer zuviel.

      Die CGI der Unterwasserwelt hingegen war super und hat mir sehr gefallen. Natürlich war es auch hier nicht perfekt, aber in meinen Augen gelungen. Ebenso gelungen fand ich die Verjüngung von Willem Dafoe. Und ich mochte Patrick Wilsons Figur ebenso wie Amber Heards.

      Alles in Allem habe ich mich gut unterhalten gefühlt, es gab keine Sekunde Langeweile und Tiefgründigkeit hatte ich nicht erwartet, von daher:

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2:
      Every life comes with a death sentence.