Shooter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 116 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Samo.

      ...also top unterhaltung der alten schule...wahlberg teilt aus und teil aus und teilt aus...köstlich...zum thema gewalt: ordentlich unkommentierte blutige selbstjustiz...wenn man damit umgehen kann rockst bestens...für mich die die 80ger kracher von stallone/schwarzenegger/seagal verehrt eine wirkliche nette abwechselung zu neo-actionern der jetzt-zeit...ganz wie schon singleton in four brothers erzählte wird hier auch klassisches aktionkino geboten nur mit dem unterschied das die aktion im shooter fetter ist...im großen und ganzen schon bissel wild aber eben auch top unterhaltung...7 von 10 kopfschüßen
      Wer erlöst uns von der Selbstbegeisterung der Dummheit?
      "Keine Jugendfreigabe"


      Na halleluja, das hats schon lange nicht mehr gegeben, zumindest nicht bei so einer Hollywood-Produktion.
      Dann werde ich mal am Donnerstag nicht so spät ins Kino stiefeln--nicht das ich auf dem Heimweg von Angsattacken geplagt werde. :tlol:
      ANZEIGE
      Original von rockhound
      "Keine Jugendfreigabe"


      Na halleluja, das hats schon lange nicht mehr gegeben, zumindest nicht bei so einer Hollywood-Produktion.
      Dann werde ich mal am Donnerstag nicht so spät ins Kino stiefeln--nicht das ich auf dem Heimweg von Angsattacken geplagt werde. :tlol:


      Vielleicht hast du jetzt auch nur einen Witz gemacht und ich steh auf dem Schlauch aber eigentlich ist doch Shooter ab 12. (zumindest laut der Cineplex Kartenvorreservierungs-Seite)
      Ich bin zwar nicht wirklich gespannt auf den Film aber um ein paar Kumpels dazu überreden zu können in Sunshine zu gehen, musste ich den Kompromiss eingehen, am selben Abend auch noch Shooter anzuschauen. Wer weiss, vielleicht gefällt er mir ja. Habe aber den Eindruck, als wäre das wieder so ein Actionfilm, in dem die Action fehlt bzw. sehr spärlich gesät ist.
      Seife: Das Eichmaß der Zivilisation

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „True Tyler“ ()

      total beschauert echt,.

      cinestar.de/de/kinos-lokal/kas…-events/programm-tickets/ fsk 12 mit 124min



      cineplex.de/kino/filminfo/city…m188939/?scope=2007-04-19

      fsk 18 125 min


      also ich habe den film in einer preview gesehen. typsich mark wahlberg, der macht zwar nur gute filme und alles sind auch kino filme, aber diesmal sowas von cool. er kommt 100mal cooler und action geladener rüber als matt damon bei bourne oder will smith beim staatsfeind nr 1.


      also das mit der fsk 12 ist auf jeden fall nen scherz. oder nen fehler. ab 18 ist geracht gerade wegen der vielen kopfschüsse.

      die gewalt ist auf dem level von the rock. und brutaler als the corrupter.
      aber auf jeden fall fehlen szenen in der deutsche fassung. sehr sehr verdammt viele szenen. merkt ihr auch wenn der film läuft. alleine im trailer isnd schon mehr. und wenn ihr im cineplex auf die fotos schauht steht da wahlberg mit nem gewär und läd nach oder, diese szene kannte ich nicht. ebenso wie der opa auf der terasse mit dem hund vom wahlberg. wenn ihr den film sieht merkt ihr das da was nicht stimmen kann.
      Also... war gestern noch mit zwei Kumpels in der Nachtvorstellung und muß schon sagen... geiler Streifen. Keine Sekunde langweilig obwohl man im Trailer ja schon so viel verraten bekommt. Der Actionsequenzen sind aus dem obersten Regal, Hut ab Frau Mütze und Mark Wahlberg spielt einfach klasse. Sehr lässig. Im großen und ganzen haben sich damit auch meine Erwartungen an den Film erfüllt. Hat mir sogar besser gefallen als Bourne-Identity. Aber ich mag auch Matt Damon nicht sonderlich, da bin ich wohl eher nicht so der objektive Beobachter. Wie dem auch sei... wer auf Action mit Verschwörungstheorien steht ist hier gut aufgehoben... achso und 18er Altersfreigabe geht voll in Ordnung.
      Habe mir gestern Abend den Film reingezogen, und hier ist me Freunden den Film in der Spätvorstellung angesehen, und hier ist mein Kurz-Review:

      "Shooter" ist perfektes Actionkino- grimmig, hart, kompromisslos! Antoine Fuquas neuer Streifen bietet alles, um Freunden des anspruchsvollen Krach-Bumm-Films einen perfekten Abend zu liefern: Spannende Verschwörungsstory, einen charismatischen Hauptdarsteller, und vor allem handgemachte Actionszenen vom feinsten. Auf eine Diskussion, ob die FSK 18 gerechtfertigt war, lasse ich mich mal nicht ein, hier wird sich wohl niemand beschwehren können, wenn er den Film gesehen hat. Viel mehr Aufmerksamkeit verdient hier das perfekte Zusammenspiel aus einer ungeahnt Politik-kritischen Thrillerhandlung und unterhaltsamen Shoot-Outs, jenseits unpassender Matrix-Ästhetik. Mark Wahlberg passt in die Rolle "wie die Faust aufs Auge", rauh, ungewaschen, und mit einem unwiderstehlichen Repertoire an One-Linern ausgestattet.
      Fazit: Ein Actionfilm wie er sein muss, ohne wenn und aber. Dazu gibts als Bonus eine Menge Wut auf die US-Weltpolitik. Den Film habe ich nicht zum letzten Mal gesehen...
      8,5/10 Deformierten Geschossen