ANZEIGE

Park Chan-Wook

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 25 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ElMariachi90.

      Park Chan-Wook

      Park Chan-wook (* 23. August 1963 in Tanyan)


      Park Chan-wook studierte Philosophie an der Universität von Sogang, absolvierte drei Jahre in der südkoreanischen Armee und graduierte im Ingenieurwesen für Flugzeugbau. Im November 1995 wurde er ausgewählt für eine Stelle als Forschungskosmonaut und sollte im Mai oder Juni 1998 einen Flug zur Mir unternehmen. Er arbeitete außerdem bei der südkoreanischen Fernsehgesellschaft KBS.

      Parks erster Film The Moon is... The Sun's Dream aus dem Jahre 1992 war ein kommerzieller Misserfolg. Erst 2000 mit JSA: Joint Security Area schaffte er den Durchbruch. Er war mit 6 Millionen Zuschauern der erfolgreichste südkoreanische Film aller Zeiten (bis 2005 The King and the Clown alle Rekorde schlug) und behandelte ein sehr heikles Thema in Korea, die Teilung. In Europa und Amerika dauerte es aber bis zu seinem Film Oldboy (2003), um von seinem Status als Geheimtipp allmählich aufzusteigen. Das für koreanische Verhältnisse überaus brutale und obszöne Rachedrama Oldboy wurde auf den Filmfestspielen von Cannes mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet. Zugleich ist es schon der zweite Teil einer losen Rache-Trilogie, deren Anfang Sympathy for Mr. Vengeance (2002) machte. Der dritte Teil, Sympathy for Lady Vengeance, lief bereits in südkoreanischen Kinos.


      Filmographie:
      2006 I'm a Cyborg, but that's okay
      2005 Sympathy for Lady Vengeance
      2004 Three... Extremes (Segment Cut)
      2003 Oldboy
      2003 If you were me (Segment Never Ending Peace And Love)
      2002 Sympathy for Mr. Vengeance
      2000 Joint Security Area (auch JSA)
      1999 Judgement (auch Simpan) (Kurzfilm)
      1997 Trio
      1992 The Moon Is... The Sun’s Dream


      (Quelle)

      ______________________________________________________________

      Seit Oldboy und spätestens seit Sympathie for Mr Vengeance kann man ja eigentlich nichtmehr über einen Gehimtipp sprechen, schon garnicht wenn man ihn gegenüber richtigen Asia-Fans erwähnt.
      Park Chan-Wook hat mir mit Oldboy und Sympathie for Mr Vengeance gezeigt, dass richtig gute Fime nicht aus Europa, Amerika, Japan oder China kommen müssen.
      Was haltet ihr von ihm, seinen Filmen und den Themen die er behandelt? =)
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Halcyon“ ()

      ein sehr genialer Regisseur :]

      Mir hat bisher jeder Film, den ich von ihm gesehen habe sehr gut gefallen (JSA, Sympathy for Mr. Vengeance, Sympathy for Lady Vengeance, Oldboy, Cut).
      Bin auch schon seit längerer Zeit auf der Jagd nach der Limited Edition von If You Were Me, die scheint aber nur noch selten in Shops angeboten zu werden :(

      Auf jeden Fall hat Park ein Händchen für gute stilistische Filme. Er weiß einfach welche Musik zu welcher Szene passt und die die starken Bilder noch besser zur Geltung bringen =)
      Ich habe bis jetzt zwar nur "Oldboy" und seinen Beitrag zu "Three ... Extremes" ("Cut") gesehen, aber die waren stark. Besonders Oldboy hat es mir angetan. Einer der besten Filme die ich je gesehen habe. Von daher werde ich mir in Zukunft noch häufiger Filme von Park Chan-Wook anschauen. "Sympathy for Mr. Vengeance" liegt jetzt schon seit einiger Zeit bei mir im Regal, ich muss mir den mal endlich angucken. =)
      So ergeht es mir auch...hab Sympathy for Mr Vengeance schon seit Monaten hier und kam nie dazu den anzuschauen...tja, Cover können sehr vom Inhalt hinwegtäuschen!*hehe* (das deutsche Cover zu Mr Vengeance sieht einfach grässlich aus!)
      Aber Wook ist für mich einer der besten, subtilsten und dynamischsten Regisseure der Welt, an seine Klasse kommen selbst namhafte Hollywoodgrößen wie Spielberg nicht ran...den wo der eine mit Schauwerten protzt, fesselt Wook mit Charakterstudien...was im Endeffekt dank seines "Filmauges" wiederum den Schauwert aufwertet...
      Wer seine Filme noch nicht gesehen hat...unbedingt nachholen! Besonders jetzt auch Sympathy for Lady Vengeance! =)
      Hab mir Sympathie for Mr Vengeance gleich nach Oldboy gekauft und angesehn. Oldboy hat mich zu beeindruckt als dass ich ihn nicht hätte ansehn können!

      Aber nicht so etwas wie Oldboy erwarten, der FIlm ist ganz anders, und doch wieder ähnlich. Anders als Oldboy ist er eher langsam, aber nicht minder aufwühlend... und brutaler. Die meisten die ich kenne finden ihn deutlich schlechter als Oldboy, ich finde ihn FAST genausogut.

      Ich muss dir Recht geben Blindeye, Park Chan-Wook schlägt fast jeden jetzigen Regisseur. Niemand kann so gute düstere Atmosphärefilme drehen wie er! :hammer:
      dass der mann sein handwerk versteht, muss ich hier
      wohl nicht erwähnen, oder?

      besonders eindrücklich ist jedoch sein geschick, szenen
      mit wundervoller musik zu untermalen, die einfach perfekt
      zum shoot passt. (ich bin vor allem vom soundtrack seines
      letzten werkes "sympathy for lady vengeance" faszieniert).

      mein lieblingsfilm von ihm ist jedoch "sympathy for mr.
      vengeance". von vielen wird er wahrscheinlich nur als lang-
      weilig empfunden, doch meiner meinung nach ist er es
      bei weitem nicht. meines erachtens ist "sympathy..." ein
      düsteres, zu tiefst verstörendes und hoffnungsloses drama
      über rache, verlust & wahnsinn. er ist vielleicht an manchen
      stellen etwas langatmig, dass bestreite ich gar nicht, aber
      mich stört dies überhaupt nicht, im gegenteil ich finde diese
      "gemächklichkeit" umso spannender.

      hab bis anhin seine wohl bekanntesten gesehen: jsa,
      sympathy for mr. vengeance, oldboy, cut & sympathy
      for lady vengeance.

      weiss eigentlich jemand, was so seine nächsten film-
      projekte sind?
      Anscheinend plant der gute Mann doch wieder was! :D :goodwork:

      Seit Ende April ist der Film I'm a Cyborg, But That's OK (koreanischer Titel: Saibogujiman kwenchana) in Prdouktion.

      A girl who thinks she is a combat cyborg checks into a mental hospital, where she encounters other psychotics. Eventually, she falls for a man who thinks he can steal people's souls.


      Scheint schon abgefahrener zu sein ^^


      Ausserdem ist ein weiter Film in der Pre-Production: Evil Live (koreanischer Titel: Bakjwi). Dieser handelt von einer modernen Vampirstory.



      Bin schon sehr gespannt, was uns Park mit diesen Filmen liefern wird, da diese sich vollkommen von seinen bisherigen Stories unterscheiden. Nach Sympathy for Lady Vengeance ist Park jedoch in meinen persönlichen Olymp aufgestiegen, daher bin ich sehr optimistisch :goodwork:
      Wow! Die Idee von I'm a Cyborg, but that's okay hört sich ja oberstfett an! :goodwork: Klingt nach einem Stück fast wie für Park-Chan Wook geschaffen...auch wenn er bisher eher sozialkritische Drama/Thriller gemacht hat...die Möglichkeiten der Einbindung emotionaler Grenzüberschreitungen sind immens... :hammer:
      Ich habe gerade gelesen, dass der Film eher eine (romantische) Komoedie fuer jung und alt sein soll. Eine ganze andere Richtung ...voellig unerwartet also.
      Nun bin ich erst recht gespannt =)
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DarkTNT“ ()

      Der erste Shot von Im Soo-Jung, die den Cyborg im neuen Film I'm a Cyborg, But That's Ok von Park Chan-Wook spielt!
      Vor kurzem begannen die Dreharbeiten, und der Film wird im Dezember in die koreanischen Kinos kommen.
      Das sind doch wirklich sehr gute Nachrichten =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Soljah“ ()

      Park Chan-Wook's Vengeance Trilogy Box-Set

      Tartan Video hat angekündigt in GB am 23. Oktober 2006 ein Boxset der Vengeance Trilogy zu veröffentlichen.
      Es wird ein 'Standard'-Boxset und ein 'Special Limited'-Boxset veröffentlicht werden.

      Tartan Video have announced the UK Region 2 DVD release of The Vengeance Trilogy for 23rd October 2006. Park Chan-Wook has found international acclaim for his stylish tales of dark justice. Having proved himself a master storyteller, his reputation has grown with each subsequent film. Now Tartan is bringing his cult trio together in one deluxe boxset. Sympathy For Mr Vengeance; Oldboy; and Lady Vengeance all get special double disc treatments.

      Sympathy has two hours of extra material, whilst Oldboy has a new commentary by Ain’t It Cool’s Harry Knowles and an English dubbed version. Lady Vengeance not only includes additional commentaries and deleted scenes, but also the Fade-To-Black-And-White HD feature, exclusive to the boxset!

      Retail is £49.99 for the standard box-set, but there will also be a a numbered deluxe edition available (£69.99 RRP) in a special box designed after the Oldboy box, with added Vengeance-themed gifts including a hammer/bottle opener!


      Quelle : DVD-forum.at
      @Soljah: Ich muss mir mal ein Beispiel an dir nehmen und auch die ein oder andere Box aus Asien importieren, dafür haben sie einfach wesentlich mehr Verstand als wir.

      Eine Rachetrilogie-Box würde sich sicher sehr gut in meinem DVD-Regal machen, aber wie Soljah schon gesagt hat: Mal sehn wie die beiden Versionen dann aussehn und wie sie Bestückt sind.

      Kanns außerdem kaum noch erwarten bis endlich Symp. for Lady Vengeance zu uns kommt, hab den immer nocht nicht gesehn! X(
      die standard box sieht schick aus, die andere finde ich nicht so toll, erinnert mich an den sex & the city schuhkarton :D
      aber oldboy hab ich schon das schicke digi was es bei uns gibt und von mr vengeance reicht mir die normale die ich schon hab :]
      Bei DVD times sind jetzt größere Bilder zu beiden Boxsets aufgetaucht,
      Klick Mich!
      "I sense that people at foreign festivals expect something violent or radical from my films, some kind of extreme entertainment that's different from everything else playing there. But it was not my aim to create those types of films, it was the the result of choosing the best way to express the subject." - Takashi Miike

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Halcyon“ ()