ANZEIGE

Werner Herzog

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      Werner Herzog

      Werner Herzog



      Werner Herzog, eigentlich Werner H. Stipetic (* 5. September 1942 in München) ist ein deutscher Filmregisseur, Opernregisseur, Schauspieler und Autor. Werner Herzog ist neben Volker Schlöndorff, Alexander Kluge, Rainer Werner Fassbinder und Hark Bohm ein bedeutender Vertreter des "Neuen deutschen Films" bzw. des Autorenfilms.

      Werner Herzog wuchs wohlbehütet auf einem Bauernhof in der bayerischen Naturgegend Sachrang, unweit der Grenze zu Österreich, auf. Mit 12 Jahren, nach der Scheidung seiner Eltern, zog er mit seiner Mutter, einer gebürtigen Jugoslawin, nach München. Er behauptet von sich, dass er mit 17 das erste mal telefonierte und seinen ersten Film sah. Er teilte sich in München eine Wohnung mit Klaus Kinski, der bereits zu dieser Zeit ein Exzentriker war. In München machte er sein Abitur und studierte Geschichte, Literatur- und Theaterwissenschaften, kurzzeitig Film und Fernsehen in Pittsburgh, USA. Er besuchte keine Filmschule und brachte sich das Filmen autodidaktisch bei. Seinen ersten Film Lebenszeichen drehte er mit 19 Jahren. Für diesen Film erhielt er finanzielle Unterstützung vom Kuratorium Junger Deutscher Film. Herzog wurde für den Film der Bundesfilmpreis in der Kategorie "Bester erster Film" verliehen. Er veröffentlichte den Film 1968. Der erste Film, den er veröffentlichte, war 1962 der Kurzfilm (12 Minuten) Herakles.
      Herzog gründete 1963 seine eigene Produkionsfirma, Werner Herzog Filmproduktion in München.
      1967 heiratete Herzog Martje Grohmann. Ihr Sohn Rudolph Amos Achmed wurde 1973 geboren. Tochter Hanna Mattes (Mutter Eva Mattes) wurde 1980 geboren. 1987 heiratete Herzog Christine Maria Ebenberger. Ihr Sohn Simon David Alexander Herzog wurde 1989 geboren. Herzog ist derzeit (2006) mit Lena Herzog verheiratet.

      Seine Filme
      Viele seiner Filme drehte er auf englisch. In fünf seiner bekanntesten Filme besetzte er die Hauptrolle mit Klaus Kinski. Über die oftmals schwierige Beziehung der beiden drehte er 1999 den Dokumentarfilm Mein liebster Feind.
      Werner Herzogs Werk beinhaltet neben seinen Spielfilmen auch zahlreiche dokumentarische Arbeiten von besonderem Reiz. Nach Cobra Verde drehte er nur zwei Spielfilme, dafür aber zahlreiche Dokumentationen für Fernsehen und Kino. Auch in früheren Jahren hat er regelmäßig Dokumentarfilme gedreht, der vielleicht bemerkenswerteste davon Gasherbrum, über eine Doppel-8000er-Besteigung von Reinhold Messner, in dem Herzogs Verständnis vom Dokumentarfilm vollkommenen Ausdruck findet: Er verweigert sich dem Cinema verité und der Einschätzung, dass Kameras Authentizität reproduzieren könnten. Vielmehr geht es in den dokumentarischen Arbeiten auch immer um die eigene Perspektive auf den Gegenstand, um Herzog selbst also. Dies geht soweit, dass er manchen dokumentierten Personen gar Wörter und Aussprüche in den Mund legt und die Arbeiten zudem stark ästhetisiert.
      Der Kurzfilm Werner Herzog eats his Shoe dokumentiert Herzogs Einlösen einer verlorenen Wette (siehe Titel). Herzog wettete mit Errol Morris das dieser seinen ersten Film Gates of Heaven nicht fertig stellen würde. Herzog kochte seine Schuhe und aß einen bis auf die Sohle auf. Regie führte Les Blank, der auch später eine vielgerühmte Dokumentation über die beschwerlichen Dreharbeiten von Fitzcarraldo drehte (Burden of Dreams).
      Mitte der achtziger Jahre wandte er sich der Oper zu und debütierte mit der Inszenierung von Ferruccio Busonis Doktor Faustus. Bekannt wurde er durch seine Aufführungen von Wagner. Momentan (2004) führt er Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg auf.

      Quelle : wikipedia.de



      Filmografie
      2006 - Rescue Dawn (Premiere 21. März 2006)
      2005 - The Wild Blue Yonder
      2005 - Grizzly Man
      2004 - The White Diamond
      2003 - Rad der Zeit
      2002 - Ten thousand years older
      2001 - Pilgrimage
      2001 - Invincible
      1999 - Mein liebster Feind
      1999 - Julianes Sturz in den Dschungel
      1997 - Little Dieter needs to fly
      1995 - Tod für fünf Stimmen
      1994 - Die Verwandlung der Welt in Musik
      1993 - Glocken aus der Tiefe
      1992 - Lektionen in Finsternis
      1991 - Cerro torre: Schrei aus Stein
      1991 - Jag Mandir. Das exzentrische Privattheater des Maharadjah von Udaipur
      1990 - Echos aus einem düsteren Reich
      1990 - Wodaabe - Hirten der Sonne
      1988 - Les Galois
      1987 - Cobra Verde
      1984 - Wo die grünen Ameisen träumen
      1984 - Gasherbrunn - Der leuchtende Berg
      1984 - Ballade vom kleinen Soldaten
      1982 - Fitzcarraldo
      1980 - Huie´s Predigt
      1980 - Glaube und Währung
      1980 - God´s angry man
      1979 - Woyzeck
      1979 - Nosferatu – Phantom der Nacht
      1977 - La Soufrière
      1976 - Stroszek (siehe auch Bruno S)
      1976 - Mit mir will keiner spielen
      1976 - How much wood would a woodchuck chuck
      1976 - Herz aus Glas
      1974 - Jeder für sich und Gott gegen alle (Kaspar Hauser)
      1974 - Die große Ekstase des Bildschnitzers Steiner
      1972 - Aguirre, der Zorn Gottes
      1971 - Land des Schweigens und der Dunkelheit
      1971 - Behinderte Zukunft
      1970 - Niedrig gilt das Geld auf dieser Welt
      1970 - Fata Morgana
      1970 - Auch Zwerge haben klein angefangen
      1969 - Die fliegenden Ärzte von Ostafrika
      1969 - Maßnahmen gegen Fanatiker
      1968 - Letzte Worte
      1968 - Lebenszeichen
      1967 - Die beispiellose Verteidigung der Festung Deutschkreutz
      1964 - Spiel im Sand
      1962/1965 - Herakles

      Filme über Werner Herzog
      1978 - Christian Weisenborn und Erwin Keuch - Was ich bin sind meine Filme
      1980 - Les Blank - Werner Herzog eats his Shoe
      1982 - Les Blank - Burden of Dreams
      1988 - Peter Buchka - Bis ans Ende...und dann noch weiter. Die ekstatische Welt des Filmemachers Werner Herzog

      ANZEIGE
      Ich finde seine Filme meist interessant und langweilig zugleich. Ist schwer zu sagen. Richtig fesseln konnte mich noch kein Herzog Film. Auch sein neuerer "Invicible" war eigentlich interessant, aber zu schleppend inszeniert.
      Seine Kinski Filme finde ich eigentlich alle recht gut, das liegt wohl aber in erster Linie an Kinski!
      Ich habe Herzog nie wirklich verfolgt...

      Ich fand seine Ideen eigentlich immer sehr gut - Fitzcaraldo oder ein Remake von Nosferatu - allerdings fand ich die Umsetzung meist dann nicht so riesig - weil meist etwas schleppend, langatmig und "muffig" - so wie der deutsche Film in den 70ern zum Teil war.....

      Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht beleidigt 8o :heulen:

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      suche Nosferatu (amazon.de/Nosferatu-Phantom-Na…009-4482955?ie=UTF8&s=dvd)

      das problem bei der amazon version ist... die hat keine untertitel... wo könnte ich die deutsche Version mit englischen Untertiteln herbekommen?

      ist für meine freundin als weihnachtsgeschenk gedacht... vielleicht gibt es ja auch eine special edition... hauptsache deutscher ton und englische untertitel...
      "It's who I am Gail, it's what I am. Right or wrong, I can't change that."
      kenne

      -Aguirre (Meisterwerk, wandert def. bald in meine Sammlung) 10/10

      -Fitzcarraldo (gut, aber werd ich wohl kein 2. Mal Gucken, fesselt mich nicht besonders und die Atmo ist nicht so mein Ding)
      7,5/10

      -Woyzeck (schauspielerisch natürlich der Oberhammer, nur die
      Spoiler anzeigen
      Mordszene, wo Kinski das Messer sichtlich vom Körper wegdreht, finde ich schlecht inszeniert)
      8/10

      und - Mein liebster Feind (hochinteressant) 9/10

      welche Filme sind denn noch so zu empfehlen???
      Original von BloodBang

      welche Filme sind denn noch so zu empfehlen???


      Na, COBRA VERDE natürlich ... der einzige Herzog/Kinski den Du offensichtlich noch nicht gesehen hast ! ;)
      Ansonsten muss ich zugeben, dass auch ich mit den Herzog-Filmen ohne Kinski wenig anfangen kann. "Wo die grünen Ameisen träumen" ist auch noch ganz nett, kommt aber an die 5 Highlights nicht heran.
      Ich habe gestern "Mein liebster Feind" von und mit ihm gesehen....

      Die Doku stellt eigentlich 100 % meine Sicht der Filme von Herzog dar. Da gibt es den irren, polternden, schreienden, unkontrollierten, menschenverachtenden ABER auch genialen, versierten und gefühlvollen Kinski, der alleine durch seine Präsenz den biederen, langweiligen, ja beamtigen Herzog über das normale Maß hebt....

      So ist auch die Doku - die Fakten zu Kinski und die Aufnahmen faszinieren, der Kommentar und die Annektoden von Herzog langweilen das Thema runter..... Genau deswegen haben die vielleicht so oft miteinander gearbeitet - viel mehr Gegensatz gibt es ja gar nicht...

      Die Doku ist genau aus diesem grunde natürlich auch gelungen....

      ABER eines muß man Herzog lassen - der hat sein Ding durchgezogen - und dafür echt Strapazen auf sich genommmen....

      Auch wenn er und die meisten seiner Filme einfach Langweiler sind, die sooo viel mehr sein könnten...

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      ANZEIGE
      Werner Herzog Teaches Filmmaking!

      Sei einer der ersten in seiner ersten Online-Class.

      Schreib dich ein: masterclass.com/classes/werner…OPps_Lc8M8CFasp0wodYLsBaQ

      Werner Herzog bringt dir das Filmemachen bei, Aaron Sorkin das Drehbuch schreiben und Kevin Spacey das Schauspielern. Ja, danach bist du bestens gewappnet für eine ganz große Filmkarriere. :D
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      herzog macht echt super dokus

      ​auf netflix kann man gerade "wovon träumt das Internet?" kucken. echt gutes ding. mit herzogs kleiner genialen note. der anfang ist nur was für tech Freaks ... aber danach wirds echt geil

      ​und wo ich schon mal hier bin:

      bad lieutnant - super film. kuck ich immerwieder mal.

      ​herzogs stil spricht mich iwie sehr an. ich werd jetzt mal viel mehr von ihm kucken. ausser die Kinski dinger. herzog mag den Wahnsinn dieser welt - was ihn für mich sehr wertvoll macht - da er den Horizont erweitert wie jeder gute Künstler. aber manchmal ist man echt erschüttert - fast schon gruselig :D

      ​guter mann

      Seine neue Doku "Fireball" läuft leider auf Apple+!

      In seiner neuen Dokumentation „Fireball“ beschäftigt sich Werner Herzog damit, wie Sternschnuppen, Meteoriten und ähnliche Ereignisse, die menschliche Vorstellungskraft über andere Welten und über unsere Vergangenheit und Zukunft beeinflussen.

      Quelle: filmstarts.de/nachrichten/18531854.html

      Habe mir auch nie gedacht, dass ich einen Herzog-Film mal links liegen lasse. Wobei sein letzter, "Family Romance, LLC", läuft auf MUBI. Und sein nächster dann auf Quibi oder wie. Völlig daneben die ganze Situation. :freaky:
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      @Olly: Jetzt bist Du nächste der anfängt anstatt Apple TV+ Apple+ zu schreiben. Mensch was ist denn mit Euch aktuell nur los? Bei Netflix wird ja auch nicht Netflix+ oder Netti oder sowas geschrieben :freaky:

      Im übrigen laufen alle Dokus bei Apple TV+ nur im englischen Original. Hätte mir gerne Greatness Code und Home angeschaut aber sicherlich nicht im OmU. Sorry das ist einfach nichts für mich. So wird es dann wohl auch bei dieser Doku sein, wobei mich Werner Herzog jetzt auch nicht sonderlich juckt. Kenne den nu aus Jack Reacher glaub ich und da fand ich den jetzt nicht soooo dolle.

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      Ähhhhm der Typ war insgesamt nur in 15 Filmen zu sehen (plus Stimme in die Pinguine von Madagaskar). Davon einer war Jack Reacher. Hinter dem Horizont sagt mir noch was vom Titel aber ansonsten sind das doch alles mehr oder weniger total unbekannte Filme :headscratch:

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      Belphegor schrieb:

      Ähhhhm der Typ war insgesamt nur in 15 Filmen zu sehen (plus Stimme in die Pinguine von Madagaskar). Davon einer war Jack Reacher. Hinter dem Horizont sagt mir noch was vom Titel aber ansonsten sind das doch alles mehr oder weniger total unbekannte Filme :headscratch:


      Herzog ist auch hauptsächlich als Regisseur tätig und hat da so einige (wenn auch etwas sperrige) Klassiker in seiner Filmografie stehen. Allen voran Aguirre und Fitzcarraldo.

      Was ich immer mit Werner Herzog verbinde ist einfach seine unverwechselbare Stimme.
      Er war einmal Gast Sprecher bei Rick & Morty für eine sehr kurze Rolle, aber habe direkt die Stimme erkannt. Bin eigentlich sonst in Stimmen erkennen eher schlecht.
      Er könnte durchaus mehr Sprechrollen übernommen, aber hat wahrscheinlich dafür keine Zeit und Lust.

      Scholleck schrieb:

      Belphegor schrieb:

      Ähhhhm der Typ war insgesamt nur in 15 Filmen zu sehen (plus Stimme in die Pinguine von Madagaskar). Davon einer war Jack Reacher. Hinter dem Horizont sagt mir noch was vom Titel aber ansonsten sind das doch alles mehr oder weniger total unbekannte Filme :headscratch:


      Herzog ist auch hauptsächlich als Regisseur tätig und hat da so einige (wenn auch etwas sperrige) Klassiker in seiner Filmografie stehen. Allen voran Aguirre und Fitzcarraldo.


      Oder mein Favorit: Cobra Verde