The Rocky Horror Picture Show

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 31 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      The Rocky Horror Picture Show

      Bewertung für "The Rocky Horror Picture Show" 6
      1.  
        10 (3) 50%
      2.  
        8 (1) 17%
      3.  
        9 (1) 17%
      4.  
        6 (1) 17%
      5.  
        7 (0) 0%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      "The Rocky Horror Picture Show"


      - United Kingdom 1975 -




      Crew:

      Regisseur: Jim Sharman
      Drehbuch: Jim Sharman, Richard O'Brien
      Producers: Lou Adler, Michael White
      Musik: Richard O'Brien, Richard Hartley
      Kamera: Peter Suschitzky
      Schnitt: Graeme Clifford
      Studio/Verleih: 20th Century FOX

      Genre: Musical

      Cast:

      Tim Curry -- as -- Dr. Frank-N Furter (a scientist)
      Susan Sarandon -- as -- Janet Weiss (a heroine)
      Barry Bostwick -- as -- Brad Majors (a hero)
      Richard O'Brien -- as -- Riff Raff (a handyman)
      Patricia Quinn -- as -- Magenta (a domestic)
      Little Nell -- as -- Columbia (a groupie)
      Jonathan Adams -- as -- Dr. Everett Scott (a rival scientist)
      Peter Hinwood -- as -- Rocky (a creation)
      Charles Gray -- as -- The Crimonologist (an expert)
      Meatloaf -- as -- Eddie (an ex-delivery boy)

      Synopsis:

      Die frischverlobten Brad und Janet bleiben auf dem Weg zu ihrem alten College Professor Dr. Scott mit einer Reifenpanne im Wald liegen und flüchten in ein nahegelegenes Schloss, welches von dem merkwürdigen Wissenschaftler Dr. Frank-N Furter bewohnt wird. Während die beiden eigentlich nur einen schnellen Telefonanruf erledigen wollten, um danach so schnell wie möglich wieder zu verschwinden, bekommen sie mit, was Furter tatsächlich vorhat: Er will sich den perfekten Mann bauen.

      Weiteres:

      Basierend auf dem gleichnamigen Bühnenstück von Richard O'Brien, inszenierte Jim Sharman im Jahre 1975 "The Rocky Horror Picture Show" und traf damit erstmal gar nicht den Nerv des Publikums. Von Kritikern zerissen und vom Publikum gemieden, besagt die Legende, dass es ein kleiner Kern an Fans war, der den Film am Leben erhielt, indem man sich jede Woche um 0:00 Uhr in einem kleinen New Yorker Kino traf, um gemeinsam Spaß zu haben, beginnend mit dem 1. April 1976.

      Daraufhin entwickelte sich der Kult, der bis heute noch anhält: "The Rocky Horror Picture Show" wird als der langlebigste Kinofilm aller Zeiten angesehen, denn offiziell wurde er von 20th Century FOX nie aus dem Programm genommen. Und mit einem Budget von gerade eimal 1,2 Millionen Dollar hat er einen verhältnismäßig unerreichten Betrag von über 140 Millionen Dollar seit dem Release eingenommen - ein absoluter Rekord auch auf dem sogenannten Midnight-Movie-Market.

      Die Darsteller Tim Curry, Susan Sarandon, Barry Bostwick und Meat Loaf waren bis dahin noch völlig unbekannte Gesichter und wurden durch den Film zu internationalen Superstars.

      "The Rocky Horror Picture Show" folgte ein unerfolgreiches Sequel namens "Shock Treatment", das mit dem Original wenig gemeinsam hat und von Fans verschmäht wird.

      Kritik:

      Trashig, sinnlos und hemmungslos overacted. Dazu wohl der fetzigste Soundtrack in der Geschichte des Rock 'n Roll Musicals. "The Rocky Horror Picture Show" gehört seit Jahren zu meinen absoluten Lieblingsfilmen und wird trotz der hauchdünnen Story, die ohnehin nur Mittel zum Zweck war, nie langweilig. Gerade die Albernheit und die over-the-top-Inszenierung machen den Film zu dem, was er ist: Verdammt unterhaltsam und immer wieder gute Laune bereitend.

      Songs wie "Science Fiction" oder "Sweet Tranvestite", vor allem aber natürlich der legendäre "Time Warp" dürften auch all denjenigen, die den Film noch nicht gesehen hat, wohlbekannte Begriffe sein.

      Gehört eindeutig in jede gut sortierte Filmsammlung und sollte bei keiner Filmnacht außen vor gelassen werden.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Ich fand den Film auch ganz witzig. Vor allem kenne ich den Soundtrack in und auswendig. Das liegt daran, daß mein Bruder damals so ein Fan von dem Film war und seine Vinyl Platte jeden Tag rauf und runter gedaddelt hat. Sind gute Stücke drauf gewesen. :]

      Den Film selber habe ich leider nie im Kino gesehen. Soll ja immer eine affengeile Stimmung gewesen sein! :goodwork:
      Oh ja ... ich hatte das Glück, vor ein paar Jahren im Cinemaxx in Stuttgart eine Open-Air Vorstellung zu genießen! Einfach herrlich.

      Das witzigste war, dass tatsächlich so einige Fans in Strapsen auf den Platz marschiert sind! :goodwork:

      Die Stimmung ist da wirklich klasse, weil die "Horror Picture Show" halt wirklich einer dieser ganz seltenen Filme ist, die man interaktiv nennen kann ... bei denen kann man einfach mitmachen!

      Den Soundtrack kenne ich übrigens auch so gut wie auswendig ... einfach herrlich! :hammer:

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Ich bin ein Fan von diesem Film und ser Soundtrack ist sehr gut!!! Finde Tim Curry sehr geil in diesem Film aber dazu gibt es ja suhc das Original London Theater was regelmäßig durch D Tourt und ich kann die nur empfehlen.........macht riesen spaß dabei zu sein, falls jemand schon da war kann er es bestimmt bestätigen :grins: Super gemacht das ganze!!!!!
      (\__/)
      ( oo )
      ( >< ) <--This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination
      Mit einem Wort: "Strange" :D
      Der Film ist eines der besten Beweise das Geschmack sehr, sehr unterschiedlich sein kann :)
      Mir persönlich hat der Kultfilm der Kultfilme nicht so gefallen...
      Daher nur 5/10
      New movies Seen 2006: Saw II, Underworld 2, V for Vendetta, The Inside Man, Kaltes Land, Ice Age 2, Scary Movie 4, Feed, Cassanova, Brokeback Mountain, 16 Blocks, Walk the line, Hostel, The Weather Man, Der Rosarote Panther, Aeon Flux, Jarhead, Lord of War, Das Omen, Ab durch die Hecke, Eine zauberhafte Nanny, Capote...
      Orignal von DATA:

      Oh ja ... selbst der eine oder andere eingefleischte Trash-Fan kommt mit diesem Film nicht klar. Ich liebe und verehre "The Rocky Horror Picture Show" bis heute als das beste Musical aller Zeiten. Und seien wir mal ganz ehrlich: Eine kränkere Idee, als Tim Currey in Strapsen zu stecken und ihn von einem Planeten singen zu lassen, auf dem wohl alle so rumlaufen, ist seitdem auch niemand mehr gekommen!


      Stimmt, allgemein sind die Ideen sehr krank in dem Film und es gibt eigentlich nichts normales. :D NUr einige Gags haben auch "normales Niveau" wie z. B. als die ganzen Affairen aufgedeckt werden:

      "Janett!" 8o

      "Rocky!" 8o

      "usw. :freaky: :D

      oder der angezogene Rollstuhl mitten durch die Wand. :freaky:

      Aufjedenfall wurde mit dem Film etwas einzigartiges erschaffen, sowas gibts ja heute so gut wie gar nicht mehr!
      ... Was damals allerdings auch niemand vermutet hätte. Und es stimmt: "The Rocky Horror Show" wirbt tatsächlich mit einer nicht vorhandenen Story und trashiger Inszenierung. Dass hier dem einen oder anderen vom Zusehen schlecht wird, erklärt sich von selbst. Aber gerade für mich, der auch auf trashige Filme steht, ist dieser Film etwas ganz besonderes. Gesehen habe ich ihn bestimmt schon an die 20 mal und langweilig wird das ganze nie, weil man auch im Hintergrund immer wieder neue Gimmicks entdecken kann (unter dem Kirchenpersonal z. B. verstecken sich Richard O´Brian und Tim Currey als Hausmeister und Pfarrer :D ).

      Wahrer Kult stirbt eben doch nie und "The Rocky Horror Picture Show" bleibt in seiner (vielleicht auch unbeabsichtigten) Machart unterreicht! :goodwork:

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      ANZEIGE
      Original von Data
      (unter dem Kirchenpersonal z. B. verstecken sich Richard O´Brian und Tim Currey als Hausmeister und Pfarrer :D ).



      Die werden ja sogar rot eingekreist auf dem Foto, dass sich der Erzähler ansieht. :D

      Meat Loafs AUftritt find ich auch klasse.

      Der Schluss mit den 3 oder 4 Songs hintereinaner ist auch super (die Darbietung auf der Bühne und im Pool :D, im Anschluss "Going Home"... klasse!) :]
      Oh ja ... Meat Loaf! Unglaublich, wie schlank der damals noch war! :uglylol:

      Ne, ernsthaft: Im Making-Of hieß es ja, dass er in der ursprünglichen Bühnen-Fassung auch die Rolle des Dr. Everett Scott spielte und er dies auch im Kinofilm wiederholen wollte. Allerdings entschied man sich beim Casting für Jonathan Adams. Ich denk mir heute, dass es schade ist, weil ich ihn gerne länger gesehen hätte, als lediglich das (dafür ziemlich geile) "Hot Patootie".

      Anfangs weigerte sich Meat Loaf ja, auf der Bühne Strapsen zu tragen und hat sehr dagegen gewehrt. Als er dann allerdings die gröhlende Reaktion des Puplikums bemerkte, hatte er keine Zweifel mehr daran, die Rolle weiterhin zu verkörpern. :D

      Ach, einfach ein geiler Film. Sooo sinnlos, aber immer wieder unterhaltsam. Freut mich, Rene, in dir einen Verbündeten gefunden zu haben! :D

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Ich mag ja allgemein Filme mit guter, rockiger Musik. Die haben bei mir nen Stein im Brett, da ich die immer wieder gerne einlege, auch mal so nebenbei. Und da gehört RHPS aufjedenfall dazu. :]

      Mein Onkel war wohl früher unzählige male in den Sondervorstellungen im Kino, wo dann das Publikum mitmacht und die Rituale aufführt. :D Sowas find ich klasse und ist mir auch bei keinem anderen Film bekannt, dass es sowas wie eine rituelle Interaktivität gibt. :D
      Original von Samo
      Sowas find ich klasse und ist mir auch bei keinem anderen Film bekannt, dass es sowas wie eine rituelle Interaktivität gibt.


      Bei Blues Brothers gab es auch Rituale. In der Szene in der Aykroyd sich z.B ein Toast macht habe alle Zuschauer Toastbrote an die Leinwand geschmissen! :goodwork:


      Hach da freut sich doch jeder Kinobesitzer! :goodwork: Naja kein Wunder das bei den RHPS und BB Ritualen, soetwas heutzutage nicht mehr angeboten wird. :D

      Dabei könnte man sich doch coole Rituale einfallen lassen zu den Blockbustern von heute.

      Bei Casino Royale springen z. B. bei der Szene auf der Baustelle mit dem Parkour Runner alle kreu und quer über die Sitze! :goodwork:
      Original von Das Metall
      Original von Samo
      Sowas find ich klasse und ist mir auch bei keinem anderen Film bekannt, dass es sowas wie eine rituelle Interaktivität gibt.


      Bei Blues Brothers gab es auch Rituale. In der Szene in der Aykroyd sich z.B ein Toast macht habe alle Zuschauer Toastbrote an die Leinwand geschmissen! :goodwork:


      Hach da freut sich doch jeder Kinobesitzer! :goodwork: Naja kein Wunder das bei den RHPS und BB Ritualen, soetwas heutzutage nicht mehr angeboten wird. :D

      Dabei könnte man sich doch coole Rituale einfallen lassen zu den Blockbustern von heute.

      Bei Casino Royale springen z. B. bei der Szene auf der Baustelle mit dem Parkour Runner alle kreu und quer über die Sitze! :goodwork:


      Dann will ich net wissen wie's in nem Pornokino abgeht! :tlol: :freaky:
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      Ach ja, "The Rocky Horror Picture Show". Ein Kultfilm, denn bei uns eigentlich fast jedes Silvester irgendwo laeuft. Hab den jetzt schon auch im Kino gesehen, gibt ja viele Wiederauffuehrungen und der Film ist einfach genial schraeg und ein Must-See Kultfilm. Vorallem die Rituale find ich lustig, als ich im Kino war, haben die auch viel mitgemacht. Was soll ich noch sagen, Bewertung ist ja klar.
      Das (in)offizielle Sequel von "The Rocky Horror Picture Show" ist bereits seit einem halben Jahr auf dem deutschen DVD-Markt erhältlich, wie ich soeben entdecke. 8o

      "Shock Treatment" habe ich selber auch noch nie gesehen, wollts allerdings schon immer mal nachholen .... obwohl der Film selbst von hartgesottenen Rocky-Fans als unterirdisches (und noch nicht mal genießbar) schlechtes Stück Trash beschrieben wird.

      Wie dem auch sei ... hier bei Amazon.de für derzeit 14, 99 € zu ordern:

      BBCode AmazonAmazon-Artikel: B00004RVXF


      Der Film ist wie sein Vorgänger nur mit der englischen Tonspur versehen. Deutsche Untertitel sind verfügbar, Extras scheint es keine zu geben.

      Tja, wen´s interessiert ... ich werde sicherlich früher oder später mal zugreifen. :)

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase