ANZEIGE

Windtalkers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Belphegor.

      Bewertung für "Windtalkers" 0
      1.  
        10 (0) 0%
      2.  
        9 (0) 0%
      3.  
        8 (0) 0%
      4.  
        7 (0) 0%
      5.  
        6 (0) 0%
      6.  
        5 (0) 0%
      7.  
        4 (0) 0%
      8.  
        3 (0) 0%
      9.  
        2 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Windtalkers

      Honor Was Their Code.


      Originaltitel: Windtalkers
      Erscheinungsdatum USA: 14. Juni 2002
      Erscheinungsdatum Deutschland: 01. August 2002
      Regie: John Woo
      Drehbuchautoren: John Rice, Joe Batteer
      Darsteller: Nicolas Cage, Adam Beach, Peter Stormare, Noah Emmerich, Mark Ruffalo, Brian Van Holt, Martin Henderson, Roger Willie, Frances O'Connor, Christian Slater, Jason Isaacs, Billy Morts, Cameron Thor, Kevin Cooney, Holmes Osborne, Keith Campbell, Clayton J. Barber, Scott Atkinson, Jeremy Davidson, Brian Maynard, Albert Smith
      Genre: Krieg
      FSK/MPAA: Keine Jugendfreigabe/ Rated R for pervasive graphic war violence, and for language.
      Budget: $115,000,000
      Einspielergebnis (weltweit)+DVD-Einnahmen: $151,028,265
      Trailer: CLICK
      Inhalt:
      Zu Beginn des zweiten Weltkriegs eroberten die japanischen Streitkräfte einen Großteil des pazifischen Raums. Sie waren in der Lage sämtliche Geheimcodes des amerikanischen Funkverkehrs zu dechiffrieren. Doch 1942 zog die US-Kriegsmarine Navajos ein und ließ sie einen Nachrichtencode entwickeln, der auf ihrer Muttersprache basiert. Etwa 400 indianische Code-Sprecher hatten als Funker und Fernmelder entscheidenden Anteil daran, dass die USA in die Gegenoffensive gehen konnten und sich die militärische Lage gründlich änderte. Der Navajo-Code gilt als der erfolgreichste Code in der gesamten Militärgeschichte. Er ist nie dechiffriert worden.
      Vor diesem historischen Hintergrund erzählt John Woos dramatischer Kriegsfilm WINDTALKERS von zwei Marines mit geheimem Auftrag:
      Im Pazifikkrieg werden die Marines Joe Enders und Ox Henderson per Geheimbefehl abgestellt, als eine Art Leibwächter für die Funker Ben Yahzee und Charlie Whitehorse zu fungieren. Die beiden Navajos beherrschen einen speziellen Code, der auf keinen Fall in die Hände der Feinde gelangen darf. Die erbitterten Kämpfe um die Insel Saipan schweißen die Männer zusammen. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die beiden Beschützer der Code-Sprecher mit einer furchtbaren Frage konfrontiert werden: Würden sie wirklich bis zum Äußersten gehen, um den Code zu schützen?

      ___________________________________________________________________________
      Hab mir diesen Streifen letztes in der Director's Cut Fassung angeschaut und war ein wenig enttäuscht. Beim ersten Anschauen der Kinofassung fand ich den Streifen genial, jetzt 'nur' sehr gut.
      Woo ist zwar nicht der richtige Regisseur für solch einen Kriegsstreifen, aber die Actionszenen, von denen er am meisten etwas verstehen sind wahnsinnig gut. Cage spielt den gebrochenen Soldaten sehr gut.
      Das wohl größte Problem des Films ist seine Läge, er ist definitiv zu lang und auch oft langatmig. Da macht der DC den Film leider noch länger.
      Naja, dennoch würde ich den Streifen empfehlen - sehenswert ist er schon.

      7/10
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern2::stern2::stern2:



      Most Wanted 2009
      01. Gran Torino
      02. X-Men Origins: Wolverine
      03. Crank 2: High Voltage
      04. Milk
      05. Defiance
      06. Underworld: Rise Of The Lycans
      07. RockNRolla
      08. Punisher: War Zone
      09. Watchmen
      10. Knowing

      Top 10 2009
      01. The Curious Case Of Benjamin Button
      02. Lost - Season 5
      03. Gran Torino
      04. The Wrestler
      05. 24 - Season 7
      06. Frost/Nixon
      07. X-Men Origins: Wolverine
      08. Taken
      09. Prison Break - Season 4
      10. Heroes - Season 3

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Boah, bisher kein Thread zu dem Streifen!? 8o Naja ich fand ihn damals im Kino ganz gelungen, aber als ich ihn daheim sah fielen mir einige Schwächen leider schon auf. Die härte des Krieges und die Action sind schon gut dargestellt und wissen zu überzeugen, lediglich die Musikuntermalung währenddessen hat mich gestört, dann lieber keine wie es Spielberg getan hatte, generell hätte Woo bei dem Film mehr Freiheiten gebraucht, die er natürlich aufgrund der Unterstützung des Militärs nicht bekam (die wollten ja einen "korrekten" Film haben). Auch Nic Cage hat mir gut gefallen, der zwar nicht die beste Leistung seiner Karriere abgibt, aber dennoch überzeugt. Adam Beach und Christian Slater runden das ganze auch ab. Ebenfallsn negativ zu vermerken ist an dem Film ein etwas zu sehr aufgesetzter Patriotismus und diverse Längen im Streifen.

      6,5-7 / 10



      Ich fand vor allem diese Szene
      Spoiler anzeigen
      Bei der Nicolas Cage dem Einen den Hals aufschneidet und die Kamera war genau darauf gerichtet,

      einfach nur genial inszeniert. Ein sehr überzeugtender Nicolas Cage, so wie immer halt. Mehr kann man dazu nicht sagen. :goodwork:

      9/10
      Ein doch ziemlich gelungener Streifen. Nicolas Cage spielt seine Rolle sehr gut, aber auch Adam Beach und Christian Slater stehen dem in nichts nach, auch wenn Slater nur eine Nebenrolle hat.
      Die Actionszenen sind mit unter genial. Kein Wunder, war ja auch John Woo am Werk. Da kann man sowas schon erwarten.
      Wie aber bereits erwähnt, stößt auch mir die Länge übel auf. Einige Szenen sind einfach viel zu langatmig. Zumindest beim Director's Cut, der ja eine reine Spiellänge von ca. 142 (ohne Abspann) hat.

      Alles in allem aber ein empfehlenswerter Kriegsfilm, auch wenn man sich auf langweilige Stellen und teils übertriebendem Patriotismus gefasst machen muss.

      8,5 von 10 Wurfmessern
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2:
      Ich hab ihn mir gerade angesehen und fand ihn eigentlich ganz gut gemacht. Die Bilder waren eindrucksvoll. Und in den Nebenrollen gab es ein paar wirkliche Überraschungen wie Mark Ruffalo als Grieche.
      Nicholas Cage hat sich gut geschlagen aber Adam Beach hat ihn gegen die Wand gespielt.

      Das Thema an sich fand ich sehr spannend. Vor allem der rassistische Unterton bei vielen Soldaten, wenn man bedenkt wieviel sie dem Navaho-Code am Ende zu verdanken hatten.

      8/10
      My talent I save for writing, my genius for living. Oscar Wilde

      Lieblingsfilme

      Persuasion, Pride & Prejudice, Sense & Sensibility, The Piano, Gosford Park,
      The Full Monty, Gladiator, Jane Eyre, The Shipping News
      Finde den Fim in seinem Genre richtig toll und das obwohl ich den unerklärlicherweise lange mied.

      Schließlich aber habe ich ihn mir doch geholt und war echt begeistert. Die Indianer sind klasse und bringen ein wenig Abwechslung in das eher monotone Anti-Kriegs-Genre. Der Directors Cut ist meines ERachtens nach wesentlich intensiver als die Kinofassung, auch wenn sich Unterschiede eigentlich in Grenzen halten.
      Spoiler anzeigen
      Finde einzig das Ableben des Soldaten mit dem Flammenwerfer in der Schnittfolge im DC "ungeschickter".


      Nicolas Cage war sowieso wieder klasse, faszinierend, wie er vom Bruckheimer Actionheld zu einem der wandlungsfähigstenm Darsteller reift.

      8/10
      Ich finde den Film auch gut, doch von John Woo hatte ich mir ein weiteres Meisterwerk versprochen als das Projekt angekuendigt wurde, vorallem da er wieder mit Nicolas Cage zusammen arbeitete, mit dem er schon den genialen Actionthriller "Face/Off" gedreht hat. Aber wie gesagt ist der Film trotzdem gut, er ist auch brutal, wie gewohnt von Woo und zeigt die Schrecken des Krieges. Nicolas Cage spielt wie immer gut. Auch 8/10.
      Windtalkers ist die Art von Film wo ich mich im nachhinein echt fragte ''' Und Warum noch mal war der so gut früher''
      und während der Film so voranschreitet wurde diese Frage immer presenter.

      Es gibt auch andere John Woo Film die ich ,mit den Jahren die da vergangen sind ,einfach nicht mehr
      für mich ansehnlich finde.
      Vielleicht sieht das ja in 10 -15 Jahren wieder anders rum aus...ich denke nicht!




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Payback“ ()