Marvel Vs DC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 62 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Marvel Vs DC

      MARVEL oder DC? 118
      1.  
        Marvel (74) 63%
      2.  
        DC (47) 40%
      Marvel und DC, DIE zwei Verlage wenn es um Superhelden geht!
      Welcher überzeugt euch mehr?
      DC hat die größeren Legenden geschaffen und das Genre praktisch erfunden, Marvel hat dem Genre zu neuem Aufschwung verholfen.
      Wessen Helden und Comics mögt ihr lieber und was sind die Stärken/Schwächen der beiden?

      MARVEL

      Original von Wikipedia
      Marvel ging aus dem in den 1930er Jahren gegründeten Verlag Timely Publications hervor, der zur Zeit des Zweiten Weltkrieges die Abenteuer von Helden wie der Human Torch, dem Sub-Mariner oder Captain America in Serien veröffentlichte. Nach dem Hoch, das Comics in den USA in den 30ern und 40ern erlebt hatten, wurden die Zeiten auch für Timely in den 50ern schlechter. McCarthyismus und insbesondere Frederick Werthams Buch "Seduction of the Innocent" beschuldigten Comics, einen schädlichen Einfluss auf Kinder auszuüben. In jener Zeit wurde auch die Comic Code Authority (CCA) gegründet, die eine Zensurbehörde für Comics darstellte. Als Atlas bzw. Timely/Atlas brachte der Verlag, wie viele dieser Zeit, vor allem Monster-, Science-Fiction- und Romantikcomics heraus.

      In den frühen 60er Jahren setzte der Verlag, inspiriert von DC Comics Aufschwung durch die Wiederbelebung von Superhelden wie dem Flash, ebenso auf eine Superheldenrenaissance und lag damit goldrichtig. The Fantastic Four von Stan Lee und Jack Kirby war ein großer Erfolg und wurde bald von einer Flut von Superheldentiteln begleitet. Auch einige der Monstercomics wurden kurzerhand zu Superheldentiteln umfunktioniert, namentlich waren das Tales of Suspense (mit den Abenteuern von Iron Man und später Captain America) sowie Tales to Astonish (das zuerst Giant-Man und die Wasp als Hauptfeature hatte, später jedoch vom Hulk und dem Sub-Mariner abgelöst wurde). Weitere Titel der Anfangszeit von Marvel waren The Amazing Spider-Man, The Avengers, The Hulk, Daredevil, Thor, The X-Men und einige andere. Neben Lee, der die meisten dieser Titel selbst schrieb, und Kirby waren Steve Ditko, Werner Roth, Bill Everett, John Romita Sr. und Don Heck die frühen kreativen Mitarbeiter des jungen Verlags Marvel Comics. Der erste Autor neben Lee sollte Roy Thomas werden, der in der Serie Avengers mit dem Kree-Skrull-War die erste Storyline schrieb, die über die damals üblichen maximal zwei Hefte hinausging.



      DC

      Wieder von Wikipedia :D
      Der Verlag war der erste, der seit den 30er Jahren Erfolge mit Superhelden erzielte, darunter mit Superman (dem bekanntesten Superheld überhaupt), Batman, Wonder Woman, Roter Blitz (engl. Flash) und Grüne Laterne (engl. Green Lantern), sowie dem ersten Superheldenteam, der Justice Society of America. DC leitete dadurch das Goldene Zeitalter der Comics in den USA ein. Ende der 40er Jahre nahm das Interesse an Superhelden wieder ab und der Verlag konzentrierte sich auf andere Genres. Nur die populärsten Superhelden wie Superman und Batman konnten sich halten.

      Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre begann das sogenannte Silberne Zeitalter der Comics. Zahlreiche Serien der frühen Jahre, wie Flash oder Green Lantern wurden in einer überarbeiteten Version neu gestartet. DC bekam Konkurrenz von Marvel Comics. Die Superheldencomics von Marvel zeichneten sich durch eine größere Tiefe sowohl der Charaktere, als auch der Geschichten selbst aus. Diese Entwicklung wurde anfangs jedoch von DC verschlafen.

      Erst Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre wurden zahlreiche alte Veteranen durch neue junge Mitarbeiter ersetzt. Diese waren stark von Marvel beeinflusst. Künstler wie Dennis O'Neil oder Jack Kirby erfanden neue Charaktere oder entwickelten die alten weiter.
      ANZEIGE
      Hehe, was ich vielleicht noch empfehlen würde wäre die Comickurzserie Marvel VS DC, ist ganz witzig wie die Helden dort aufeinanderprallen. :P Hulk VS Superman, Batman VS Captain America, Wolverine VS Lobo, Spiderman VS Superboy, Elektra VS Catwoman, Green Lantern VS Silver Surfer, usw..

      Edit: ganz vergessen dazu zu schreiben: Habe wegen Batman alleine für DC gestimmt, ist der vielfältigste und interessanteste Charakter für mich, dicht gefolgt von Spidey. :]


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Ganz klar Marvel! Was es da alles an geilen Charakteren gibt, alleine die X-Men, Fantastic 4, Spidey usw usw....
      Mit DC konnt ich noch nie was anfangen und hab schon immer eine gewisse Abneigung gegen die :grins:

      Damals Dc VS Marvel hab ich auch gelesen, war wirklich lustig, und am Ende
      Spoiler anzeigen
      haben die besseren gewonnen, nämlich Marvel, zwar nur mit einem Kampf Vorsprung aber immerhin :goodwork:
      "Ich traf auf ein sechsjähriges Kind mit einem blassen, farblosen Gesicht, emotionslosen Blick und den schwärzesten Augen die ich je sah.
      Ich habe acht Jahre lang versucht mit ihm in Kontakt zu treten und dann nochmal sieben Jahre um zu verhindern, dass er jemals wieder auf freien Fuß gesetzt wird.
      Ich weiß zu gut was sich hinter diesen Augen verbirgt. Er ist das absolut Böse.."
      (Dr. Sam Loomis)
      Jedoch ist DC in Amerika in letzter Zeit wieder stark im Kommen!!! Jedenfalls sollte man beide Comic-Häuser nicht unterschätzen!!!
      Alles ist brüchig.
      Es gibt so viele Konflikte. So viel Schmerz.
      Du wartest bis der Staub sich legt und dann merkst du dass dieser Staub Dein Leben ist.
      Und wenn du tatsächlich einmal echtes Glück empfindest, solltest du es festhalten, so lange es nur geht.
      Nimm was du kriegen kannst.
      Denn morgen ist es fort.


      Joss Whedon

      Giant-Size Astonishing X-Men



      Ich hab auch für Marvel gestimmt. Mir waren von Anfang an die Charaktere bei Marvel lieber, sympatischer, vielfältiger, sucht euch was aus:D
      Alleine die X-Men, ohne die könnte ich nicht leben.
      Klar hat die DC Legenden geschaffen, keine Frage, aber wenns um Popularität geht und Erfolg, kann DC nicht mithalten, imo.
      Aber hey, DC hat immerhin Vertigo als "Unterverlag" und wer da "Y: The last Man" nicht liest ist selber Schuld.
      Hab aber, obwohl ich Superman nicht sonderlich mag, mal die 1. Ausgabe von All Star Superman bestellt, vorallem weil Morrison schreibt. Das gute ist das die Serie Out-of-Continuity ist:D

      Sagt doch mal, was ihr so lest oder was ihr im Abo habt. Würd mich mal interessieren. Vielleicht lässt sich hier ja 'ne schöne Diskussions Runde etablieren :goodwork:
      Original von T800
      Ganz klar Marvel! Was es da alles an geilen Charakteren gibt, alleine die X-Men, Fantastic 4, Spidey usw usw....
      Mit DC konnt ich noch nie was anfangen und hab schon immer eine gewisse Abneigung gegen die :grins:

      Damals Dc VS Marvel hab ich auch gelesen, war wirklich lustig, und am Ende
      Spoiler anzeigen
      haben die besseren gewonnen, nämlich Marvel, zwar nur mit einem Kampf Vorsprung aber immerhin :goodwork:

      Aeh, war das nich ein Unentschieden, da
      Spoiler anzeigen
      sich Batman und Captain America doch vereinigten um beide Universen bestehen zu lassen...?


      b2t:
      Habe für DC gestimmt. Gründe:
      1. Batman. Daredevil finde ich zwar einen ungefähr gleich gut gestalteten Charakter (und ich finde glaub sogar MANN OHNE FURCHT besser als YEAR ONE), aber Batman ist insgesamt doch nochmal eine Stufe "näher an mir"; vielleicht weil er komplett nur Mensch ist, so genau weiß ich das nicht.
      2. Hal Jordan. Einen seiner beliebtesten Helden Amok laufen, einen (bösen) Fast-Gott werden und irgendwann wieder
      Spoiler anzeigen
      durch seinen Tod!
      läutern zu lassen, ist eine der riskantesten Ideen die es jemals in der Comicgeschichte gab, denke ich. Und deswegen eine der größten Sagas in der Comicgeschichte, in meinen Augen. Die Tragik dieser Figur kriegt Marvel nicht mal mit ihren kompletten X-Men hin. Daher ist FINAL NIGHT eines meiner Lieblings nicht-Batman-DC-Comics.

      Bevor jemand denkt dass ich DC bedingungslos liebe: Ich habe mir nie ein Superman- oder JLA-Comic gekauft (bei letzterem gab's Ausnahmen, aber nur in Form von einer Hand voll Paperbacks), weil ich diese immer aufgeblasen, substanz- und leblos und sehr kommerziell fand. Nur finde ich Marvel "noch schlechter", mit Ausnahme von Daredevil eben (und einiger cooler Charaktere wie Venom, Punisher u.a.)... :rolleyes:
      "Der Alte Bund ist zerbrochen, der Mensch weiß endlich, dass er in der teilnahmslosen Unermesslichkeit des Universums, aus dem er zufällig hervortrat, allein ist. Nicht nur sein Los, auch seine Pflicht steht nirgendwo geschrieben. Es ist an ihm, zwischen dem Reich und der Finsternis zu wählen."
      - Jacques Monod -

      Ich bin Regisseur und Produzent von Stücken.
      Ich bin ein Autor von Spielfilmen.
      Ich bin ein Spielfilm-Schauspieler.
      Ich schreibe, führe Regie, und spreche für das Radio.
      Ich bin ein Magier.
      - Orson Welles -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Django“ ()

      Original von Ash
      btw.
      Ist jemand von euch im Panini Forum angemeldet?


      ich, bin aber nur selten unterwegs, und das einzige was ich da mal geschrieben hab war ne beschwerde weil mein abo bei der post verloren gegangen ist :D

      ich hab übrigens für marvel gestimmt weil mich die DC helden nie sonderlich interessiert haben. war auch immer so ne geld sache, ich hab in die marvel comics schon soviel geld gesteckt, da blieb nich viel übrig um seinen horizont zu erweitern :freaky:

      aber was ich wieder mal erwähnen muss ist dass DC die besseren zeichentrickserien hat. vor allem die batman serie ist großartig, auch in der künstlerischen umsetzung. da kommt seitens marvel nur ganz übler müll
      Nur zum beschweren 8o Da sackst mein User-Herz in die Hose ;)

      Bei den Zeichentrick Serien muss ich dir, bis auf die 90er Jahre X-Men Zeichtrickserie, recht geben. Batman war immer top, genauso wie die neue Justice League(mist wie heißt die nochmal:D ) kommt auf aufjedenfall auf Kabel 1. Mittlerweile aber um 6 Uhr morgens, viel zu früh ;(
      ANZEIGE
      hi, habe für marvel gestimmt.
      grund:
      die dc helden sind zwar schön und gut, allerdings wirken sie aalglatt und haben nicht so den bezug zum leser. (persönliche meinung von mir!)
      bei marvel ist das anders. so ziemlich jeder marvel-held hat auch seine dunklen seiten (sehr gutes besispiel hier ist sentry) und dazu auch noch seine probleme im alltag. (zb spidey)
      sie wirken einfach "echter" als ihre dc-kollegen und man kann sich besser mit ihnen identifizieren.
      Das ist eine ziemlich schwere Entscheidung.

      Bei Marvel gefällt mir besonders Spiderman, der Held ist einfach klasse. Die fantastic Four sind auch ganz nett, daredevil auch, doch sonst gefallen mir die Marvel helden nicht so.

      Bei DC gefällt mir ganz klar Batman am besten, ich war in meiner Kindheit lange Jahre Batman-Fan und habe alle möglichen Dinge von ihm gesammelt (Filme, Poster, comics, Actionfiguren[Und davon wirklich sehr sehr sehr sehr viele],shampoos, tassen und und uund).
      Sonst gefallen mir bei DC noch flash und greenlantern ganz gut.


      Insgesammt stimme ich wohl für DC, aufgrund von Batman :D