ANZEIGE

World War Z

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 213 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von patri-x.

      wobei das buch sehr ausführlich ist von anfang der seuche bis zum ende, und es doch eine reihe von einzel schicksalen sind. die eigendlich gut abgehandelt werden und wirklich ehr für eine tv serie reichen würde wo jede folge ein kapitel abhandelt.


      für einen film müsste , wohl nur noch ein basiert reichen um eine durchgehende story zuerzählen.


      ich hoffe das der ny teil viele cameos hat, und eben paris hilten eine rolle bekommt :D
      im buch ist sie ja vertreten. aber ansonsten wäre ich wirklich gespannt was da für ein film kommt ; pg 13 mit einer einer story wo kinder zombies kinder fressen bzw kindermord.

      es sind ehr alptraumhafte senarien , die bei weiten schlimmer sind als normale zombie filme, wenn the walking dead als serie schon hart war z war ist es noch ein stück mehr .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gonn“ ()

      Original von Olly
      Das PG-13 ist obligatorisch (klar, bei einem Budget von ~ 130 Mio.).

      Ein Zombiekrieg schreit doch förmlich nach einem R-Rating. Schade.


      Wobei das damals bei einem Terminator 2 auch keinem interessiert hat...

      Aber ich rechne mal fest damit, dass wir einen R-Rating Film auf DVD/Blu-Ray bekommen... von daher werd ich mir eh den Gang ins Kino sparen...
      Original von vincenthanna
      gibt es eigentlich einen grund dafür, dass es keine filme gibt, die mit zwei versionen (pg-13 und r) in die kinos kommen?


      Weil die MPAA-Vorschriften keine solche zeitgleiche Aufführung genehmigen.

      Gerade erst gesehen an The Kings Speech wo die PG13-Version erst aus dem Verleih genommen werden musste bevor TWC die R-Version verleihen durfte.
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      'World War Z' erhält Ed Harris und Matthew Fox.

      Matthew Fox konnte der Besetzung von Marc Foster's "World War Z" beigefügt werden, und wird somit neben Brad Pitt, Mireille Enos, Anthony Mackie und James Badge Dale zusehen sein. Gemäß Bloody-Disgusting, steht Alicia Vikander noch im Gespräch für die Rolle von "Segen".

      Fox wird einen Charakter genannt Parajumper spielen.

      Deadline hingegen meldet außerdem das mitwirken von Ed Harris, über dessen Rolle allerdings nichts bekannt.

      Link(Quelle): movieweb.com/news/world-war-z-gets-matthew-fox


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      'World War Z' verliert Matthew Fox und Ed Harris.

      Vulture meldet, dass die Darsteller Matthew Fox und Ed Harris das Projekt "World War Z" verlassen haben.

      Während Fox wegen Terminkonflikten rausgefallen ist, ist über Harris sein Ausscheiden nichts bekannt. Nach Ersatz wird eifrig gesucht, denn die Dreharbeiten laufen derzeit in Malta.

      Link(Quelle): movieweb.com/news/world-war-z-…matthew-fox-and-ed-harris


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Geht denen das Geld aus, ich hoffe mal nicht.World War Z: An Oral History of the Zombie War von Max Brooks zu Verfilmen ist schon klasse und sehr Komplex und will nicht hoffen das Er zu einen 08/15 Zombie Film Mutiert.

      "Setz Dich, nimm dir 'n Keks, mach es Dir schön bequem ... Du Arsch!"
      [SIZE=7]Das Leben des Brian [/SIZE]
      ANZEIGE
      der film scheint offensichtlich in grossen schwierigkeiten zu stecken, denn jetzt wurde damon lindelof damit beauftragt das drehbuch umzuschreiben. er soll vorallem den dritten akt überarbeiten. gerüchten zufolge sollen die nachdrehs sieben wochen dauern, was gewaltig ist. mir scheint so als ob brad pitt, der meiner meinung nach ein ganz besonderes talent dafür hat, mit den richtigen leuten zusammenzuarbeiten und sich die richtigen drehbücher auszusuchen, zum ersten mal seit einigen jahren eine fehlentscheidung getroffen hat.
      Original von vincenthanna
      der film scheint offensichtlich in grossen schwierigkeiten zu stecken, denn jetzt wurde damon lindelof damit beauftragt das drehbuch umzuschreiben. er soll vorallem den dritten akt überarbeiten. gerüchten zufolge sollen die nachdrehs sieben wochen dauern, was gewaltig ist. mir scheint so als ob brad pitt, der meiner meinung nach ein ganz besonderes talent dafür hat, mit den richtigen leuten zusammenzuarbeiten und sich die richtigen drehbücher auszusuchen, zum ersten mal seit einigen jahren eine fehlentscheidung getroffen hat.


      Kein gutes Zeichen, das ist klar. Aber Brad Pitts Gespür war auch in diesem Fall sehr zielsicher. Marc Forster als Regisseur und Matthew Michael Carnahan als Autor bei dieser Vorlage waren eine sichere Bank. Die sich nun im Rohschnitt als etwas wacklig herausstellte. Aber Nachdrehs allein machen noch keinen schlechten Film. Gladiator, Inglourious Basterds, bei einigen guten bis exzellenten Filmen waren Nachdrehs nötig. Bei einigen Regisseuren gehört das acuh zur Routine, weil sie sich so mehr Flexibilität bewahren. Nicht jeder ist wie Nolan, der bereits den ganzen Film vor dem inneren Augen sieht und noch nie auf Nachdrehs angewiesen war (was das betrifft ist Nolan ohnehin ein Autist ^^).

      Mal abwarten, unschuldig bis die schuld bewiesen ist. Bei der Crew und dem Stoff steckt selbst in einem verpatzten Dreh noch mehr Potential drin als bei so manch anderer Produktion, bei der alles reibungslos lief, aber das Produkt zum Himmel stinkt.
      Signatur lädt...
      Für das "World War Z"-Disaster macht man nun Regisseur Marc Foster verantwortlich. Laut dem Hollywood Reporter, sei seine Auswahl der kritische Fehler gewesen, meint ein Produzent und Brad Pitt.

      Link(Quelle): collider.com/world-war-z-production-problems/172845/


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Original von Gambit
      Für das "World War Z"-Disaster macht man nun Regisseur Marc Foster verantwortlich. Laut dem Hollywood Reporter, sei seine Auswahl der kritische Fehler gewesen, meint ein Produzent und Brad Pitt.

      Link(Quelle): collider.com/world-war-z-production-problems/172845/


      Wow, Schlammschlacht bevor der Film überhaupt gestartet ist? Das ist mal was neues. Und sehr unschön. Möchte nicht in Forsters Haut stecken. Aber umso neugieriger bin ich auf den fertigen Film.!
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      also ich habe das Buch gelesen und es wurden ja so viele Drehbücher geschrieben, da frage ich mich was da raus kommt bzw übrig bleibt.

      ansonsten hätte hbo 10 folgen machen können und das Buch wäre 1:1 umgesetzt worden ink der grossen zomieschlacht . das Buch ist episodenhaft Personen erzählen was sie erlebt haben ink die verschiedenen Phasen.

      zumal walking dead gerade ein paar highlights hat und wenn so was der film nicht hat was dann.
      Crass, das sie sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe schieben. Ich arbeite selbst beim Film und finde das bei so einer großen Produktion einfach nur unschön. Man sollte jetzt versuchen das Projekt nach vorne zu bringen und sich nicht den schwarzen Peter zuschieben.
      Wenn so eine schlechte Stimmung herrscht, macht sich das leider immer beim fertigen Film bemerkbar :(