ANZEIGE

Richard Kiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Snow.

      Richard Kiel



      Steckbrief:

      Name: Richard Kiel
      Geboren in: Detroit, Michigan, USA
      Geboren am: 13.09.1939


      Biographie:

      Bekannt wurde er durch seine Rolle als Beißer in den James-Bond-Filmen Der Spion, der mich liebte und Moonraker. Er spielte aber auch später in weiteren sehenswerten Spielfilmen mit, so z.B. in Pale Rider – Der namenlose Reiter an der Seite von Clint Eastwood.

      Bemerkenswert ist seine Körpergröße von 220 cm und sein Gewicht von rund 160 kg, was der Hormonstörung Akromegalie anzulasten ist. Dabei ist es fast schon erstaunlich, dass er eine Tochter normaler Größe hat, die mehrere Modelwettbewerbe gewinnen konnte.


      Filmographie:

      1961: The Phantom
      1962: Eegah
      1963: House of the Damned
      1963: Lassies größtes Abenteuer
      1964: König der heißen Rhythmen
      1965: Das Testament des Magiers
      1965: Das Teuflische Spiel
      1965: FBI jagt Phantom
      1966: The Las Vegas Hillbillys
      1968: Skidoo - Ein Happening in Love
      1970: Einst kommt der Tag
      1972: Deadhead Miles
      1974: Im Land der Dinosaurier (TV Serie)
      1975: Die Buggy-Bumser
      1975: Starsky und Hutch (TV Serie)
      1976: Gus
      1976: Trans-Amerika-Express
      1977: James Bond 007 - Der Spion, der mich liebte
      1978: Der wilde Haufen von Navarone
      1979: Kampf um die 5. Galaxis
      1979: James Bond 007 - Moonraker
      1981: Der ausgeflippte Professor
      1983: Ein Sprung in der Schüssel
      1984: Mad Mission 3 - Unser Mann von Bond Street
      1984: Cannonball Run 2 - Auf dem Highway ist wieder die Hölle los
      1985: Mob Busters
      1985: Pale Rider - Der namenlose Reiter
      1990: Highway Chaoten
      1991: Der Riese aus den Donnerbergen
      1996: Happy Gilmore
      1998: Inspektor Gadget
      2002: Dream of a Warrior

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Snow“ ()

      RE: Richard Kiel

      In der Aufzählung hast Du

      "Cannonball Run II - Auf dem Highway ist wieder die Hölle los" vergessen. Eine seiner coolsten Rollen -
      da ist er nämlich der "Beifahrer" von Jackie Chan :goodwork:
      und er darf Telly Savallas durch die Gegend schmeißen :hammer:

      Als Beißer wird er wohl ewig in die Geschichte der kultigsten Bad-Guys (?) eingegangen sein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hulk“ ()

      Durch die Rolle des "Beissers" ist er natürlich zum Kult geworden!
      Gefallen hat er mir auch in "Highway II" und in "Mad Mission III" wo er nhch mal als Beisser agieren durfte! :D
      Ach ja, und in Pale Rider wird er ordentlich von Clint Eastwood vermöbelt! Das war auch ned schlecht! =)
      Heute wäre er 80 geworden. Vor fast genau 5 Jahren ist er leider von uns gegangen.

      Der beste böse Handlanger der 007-Filme. Auch wenn mir seine letzte Szene in "Moonraker" nicht so gefallen hat.

      Privat soll er einer der sympathischen Personen gewesen sein, die man sich nur vorstellen kann. Roger Moore sprach nur in den höchsten Tönen über Richard Kiel.
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten

      Olly schrieb:

      Der beste böse Handlanger der 007-Filme.


      An der Beantwortung der Frage, welcher der beste böse Handlanger ist, bin ich bisher immer fulminant gescheitert.^^ Es ist für mich unmöglich eine Entscheidung zwischen Harold Sakatas Oddjob und Richard Kiels Jaws zu treffen. ^^ Aber ja, ich stimme auf jeden Fall darin überein, dass Richard Kiel ganz vorne dabei ist, wenn es um die besten und denkwürdigsten bösen Gehilfen der Bondgegenspieler geht.