Rumble in the Bronx

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 22 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      Rumble in the Bronx

      Rumble in the Bronx




      Hongkong: 1995
      Darsteller: Jackie Chan, Anita Mui, Bill Tung
      Stuntkoordination: Jackie Chan, Sammo Hung
      Regie: Stanley Tong

      TRAILER


      Story: Keung ist nach New York gekommen, um seinem Onkel Bill dabei zu helfen, dessen Supermarkt zu Geld zu machen. In der hübschen Elaine ist auch schon bald eine Käuferin gefunden. Ganz Gentleman bietet er der Dame seine Hilfe für die Anfangsphase an - und die wird auch dringend benötigt. Denn schon wenig später will eine Gang von der neuen Besitzerin Schutzgeld erpressen. Doch die Ganoven sind nicht die einzige Bedrohung ...



      Fazit: Mit "Rumble in the Bronx" schaffte er nach wiederholten Versuch den Durchbruch in den USA. Stanley Tong inzenierte einen Film eher nach Westlichen Maßstäben als einen typischen Hongkong Film. Trotzdem weiß der Film zu gefallen, mit spektakulären Stunts und rasanten Kampfszenen.
      Der Film wurde übrigens nicht in New York gedreht, sondern in Vancouver.

      Eigentlich sollte der Film mit einem rasanten Fight enden, aber da sich Jackie in einer Szene den Fuss gebrochen hatte, drehten sie einen anderen Schluss!

      Der Film war der 1995 der Box Office Erfolg in Hongkong. Und in den USA spielte der Streifen in der ersten Woche 10 Millionen Dollar ein! :goodwork:
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      Original von GiX
      Wollte mir den Film schon seit langer Zeit mal zulegen. Allerdings hab ich schon von mehreren Leuten gehört das die deutsche Fassung arg beschnitten ist. Wenn das stimmt, welche Fassung ist dann eine Anschaffung wert?


      Das wusste ich gar nicht. Ich habe die US DVD und habe gerade gesehen, daß die auch geschnitten ist. Weiß einer was oder wieviel cut ist?
      @ Samo

      Vielleicht hilft euch das weiter... :confused:

      Zum Film:

      Ich fand den damals im TV immer ziemlich klasse, sind wie immer tolle MA-Choregrafien dabei, besonders die Szenen mit der Motorad-Gang (oder was das war) fand ich besonders gut. Das er geschnitten war, wusste ich zu diesem Zeitpunkt aber leider nicht. Auf jeden Fall aber einer von Jackies besserer US-Streifen...
      Das er geschnitten war wusste ich bis jetzt auch nicht, den Film selber fand ich eigentlich schon immer ziemlich gut. Stanley Tong hat mit Jackie schon immer gut zusammengearbeitet, leider missfällt mir das Ende
      Spoiler anzeigen
      mit dem Luftkissenboot
      , und man merkt das dieses eine typische "Notlösung" war.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Hier mal meine Kritik

      Rumble in the Bronx stellte Jackies 3. Versuch dar Hollywood zu erobern. Aber nicht mit Hollywood Style, sondern diesmla mit HK Style. Und wie man sehen konnte, schlug der Film ein wie einbe Granate ( für ein asiatisches Werk) und zeigte, dass Jackie durchaus auch im Westen Erfolg haben kann, wenn man ihn seinen Film so drehen lässt wie er es für richtig hält.

      Die Story von Rumble in the Bronx ist mehr Mainstream und wirklich hauchdünn. Streng genommen gleich dünn, wie die Story in Ong Bak. Nur mit dem Unterschied, dass wir bei Rumble außer viel Action noch den Jackie Chan typischen Humor, symphatische Darsteller und eine gute Kulisse haben. Und einen guten Schnitt und Kameraführung. Alles Faktoren, die Ong Bak nicht hatte.

      Am besten an Jackie Chans älteren Filmen ist und bleibt aber die Action. Stuntgott Jackie Chan versteht es gefärhliche Szenen meisterhaft auf Zelloid zu bannen.
      Hier haben wir einen Jackie Chan Film, der Actionmässig 80 er HK Filme Actionstyle ist, obgleich er noch nicht an Granaten wie Police Story oder Project A sich messen kann.
      Kein Wunder dass sich Jackie auch bei diesem Film wieder zünftig verletzte. Beim Sprung auf das Luftkissenboot brach er siche inen Knöchel, was ihn jedoch nicht aufhielt die restlichen Actionszenen mit einem Gipsfuss und einer künstlichen Schuhsocke zu beenden.
      ( Mich wundert es wirklich, dass er damit noch nicht ins Guinessbuch der Rekorde gekommen ist)
      Der Mann ist wirkliuch extrem, was sich auch an seinen Actionszenen wiederspiegelt, bei der er in manchen Szenen wirklich unachahmlich agiert.
      Durch einen Einkaufswagen zu springen innerhalb einer Sekunde, von einem Parkhaus auf einen gegenüberliegenden Balkon zu springen, von einem Luftkissenboot hinterhergeschleift zu werden, auf Autos zu krachen, einem LKW seitlich ausweichen und einen Seitenspiegel gleichzeitig mitzureißen. Kühlschränken geschickt auszuweichen oder mit einem herunterkrachendem Kühlschrank gleichzeitig herunterzurollen ( vorwärts),gleich mehrere Leute mit einem Ski zu verprügeln,unter einem LKW zu landen, nichts scheint diesem Mann unmöglich zu sein.
      Und wenn es jemand versteht die unmöglichsten Stunts und Kampfszenen zu kreieren, dann ist Jackie der richtige Mann dafür.
      Kein Wunder, dass jackie immer eine Ewigkeit benötigt, bis er eine Kampfszene entwickelt. Allein bei dem Kampf mit der Gang benötigte er 20 Tage. Und dass sieht man an der Qualität.
      Dazu noch die Geschwindigkeit und die Rasnz der 80 er und fertig ist ein weiterer Actionknaller.
      Und was dass wirklich besondere an Jackie Chans Actionszenen ist, ist die Tatsache, dass ihn alle gleichzeitig angreifen, sodass der Hauptprotagonist wirklich nicht eine Verschnaufpause hat und somit alles so spontan wie möglich wirkt.

      Fazit: Genialer Prügler mit einem schlagfertigen Jackie Chan. Das ist ein echter HK Jackie Chan Film. ( kein amerimansicher Film, wie manche immer wieder behaupten)

      8 von 10
      Original von Samo
      Aber nicht mit Hollywood Style, sondern diesmla mit HK Style


      Es ist zwar ein Hongkong Film, aber der Film wurde eher nach Hollywoodmaßstäben realisiert! ;)


      Schon, aber die Action ist HK Qualität.
      ANZEIGE
      Rumble in the Bronx its gut, nur schade dass Chan nach Hollywood wollte. Wieso ? Weils 1997 wurde und de Chinesen gekommen sind ? Wegen der Kohle ? Um die Karriere zu ruinieren ? :freaky:

      Ist ja egal, mit dem Film hat er den Durchbruch verdient, ein Durchbruch der aber nicht nötig war. Auch vor RitB hatte Chan im Westen eine sehr grosse Fangemeinde die ihn aufgrund seiner Qualitätsarbeit aus HK liebt und nicht weil er versuchte irgend ein westliches Mainstream Publikum glücklich zu machen.

      Schade nur dass der Film irgendwo in der Bronx spielt. HK wär mir einiges lieber gewesen, dann wärs mit den ganz grossen Durchbruch wohl nix geworden. Trotz all den Punkten die mir nicht gefallen, muss ich sagen das der Film als grosses und ganzes gut gelungen ist und man gut Unterhalten wird. Und mit der bezaubernden und überaus talentierten Anita Mui und dem charmanten und witzigen Bill Tung hatte er natürlich eine grosse Unterstützung. Wenn man die anderen Darsteller des Films sieht und/oder Bill und Anita kennt wird man leicht verstehen warum die beiden neben Chan die darstellerischen highlights des Films sind.
      Hab den Film auf DVD. Einer der besten Jackie Chan Filme, atemberaubende Fights und Stunts wie immer :goodwork:. Jackie ist einfach großartig, was der das für lebensgefährliche Stunts hinlegt, die eine Szene wo er vom Parkhaus auf das Gebäude springt ist voll krass 8o, der könnte drauf gehen, aber der hat ja auch in vielen anderen Filmen so harte Stunts gemacht, oh man was der für die Filme alles macht. Der Mann ist der Hammer, bei einer Szene hat er sich ja was gebrochen, das konnte ihn aber nicht aufhalten und er machte weiter, was für ein Kerl. Die Action ist so was von genial in diesem Film, besonders die Szenen im Parkhaus, die gehen richtig ab, oder der Zweikampf auf den Billardtisch. Dan kämpft er noch gegen eine ganze Gang, verprügelt auch noch welche mit einem Ski :D. Ein Martial-Arts Actionfeuerwerk eben. Den Film könnte ich mir 100 ansehen mir wär nie langweilig, der Movie macht einfach Spaß. Und das Rock Lied am Ende ist auch richtig genial. :goodwork:

      10 von 10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jason Bourne“ ()

      Jahre lang mein lieblings Chan-Film (bis ich dann Police Story und Drunken Master 2 gesehen hatte und die jetzt mit RitB gleich auf sind). Und das vor allem, weil er in diesem FIlm mit seinen Stunts mal wieder ganz neue Maßstäbe setzte! Stunttechnisch kann mit diesem FIlm nur Police Story 1 mithalten.
      Die Fights im Film sind mal wieder toll choreografiert und haben ein tolles Tempo, wo man mal wieder merkt, was Chan für ein großartiger Kämpfer ist.
      Wie PS und DM2 ein rundum gelungener Film mit sehr viel Schauwerten. Schade, dass dieser Mann langsam alt wird... Heutzutage sind solche Filme einfach viel zu selten zu finden, was sehr schade ist.
      Für mich ein klarer Evergreen... der für mich niemlas an Klasse verloren hat und es auch nie tun wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ElMariachi90“ ()