ANZEIGE

Tsui Hark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von The_Champ.

      Tsui Hark



      Name: Tsui Hark (ausgesprochen: Choi Hok) Richtiger Name: Tsui Man Kwong
      Geboren: 1951 in Kanton (Vietnam)
      Beruf: Produzent, Regisseur, Schaspieler

      Werdegang:
      Schon als 13 Jähriger setzte sich Tsui in den Kopf Regisseur zu werden, sehr zum Unmut seiner Eltern die für ihn eine Karriere als Pharmazeut vorgesehen haben.
      1969 ging er in die Vereinigten Staaten um an der Uni zu studieren und macht auch seinen Studienabschluß.
      1975 Legt er sich den Vornamen Hark zu und arbeitet in New Yorks Chinatown als Redakteur einer Chinesischen Zeitung und als Cutter, Kameramann, Autor und Regisseur bei einem Fernsehsender.
      1977 kehrte Tsui zurück nach Honkong und arbeitete für den Fernsehsender TVB als Regisseur. Zunächst für Seifenopern und Fernsehserien. Eine Fernsehserie wird sehr populär und öffnete Tsui die Türen zur Filmindustrie.
      1978 realisierte er mit "The Butterfly Murders" seinen ersten Film als Regisseur. Der Film kommt sehr gut an und Tsui gilt als die grosse Regiehoffnung der 80er Jahre.

      1980 schockte er das Publikum mit seinem "We going to eat you". Was so etwas wie die asiatische Antwort auf Tobe Hoopers Texas Chainsaw Massacre war. In dem Film werden Menschen gejagd, getötet, ausgeweidet und verfüttert! Der Film zählt heute zu den makabersten Komödien der Filmgeschichte.

      Ebenfalls 1980 kam sein Werk Dangerous Encounter-First Kind raus welcher sofort von der Zensur verboten wurde.Um das Publikum zu entsetzen ist Tsui jedes Mittel recht: Tiersnuff, Folterungen, Verstümmelungen, Kotzereien und jede Menge Blut.
      1983 Darf er sein erstes Traumproject verwirklichen: Zu - Warriors of the Magic Mountain. Der Film kombiniert Chinesische Mythologie mit westlicher Tricktechnik und ist seinerseit die kostspieligste Filmproduktion Asiens, und leitet einen wahren Special Effects Boom in Hongkong ein. Große Spezialisten wurden für den Film aus den USA für den Film angeworben. Die Special Effects macher von US Streifen wie Star Trek, Star Wars und Tron halfen mit diesen Film zu realisieren.Trotzdem wird dieser Film ein gewaltiger Flop!

      1984 ist sowohl aus finanzieller als auch aus künstlerischer Sicht das bis dato erfolgreichste Jahr in Tsuis jungen Karriere. Erst brachte er mit Mad Mission III den bis dahin erfolgreichsten Hongkongfilm aller Zeiten raus, dann drehte er sein "Meisterwerk" Shanghai Blues welchen viele Leute heute noch als seine beste Regiearbeit ansehen. Durch den Film bekam er auch International grosses Ansehen.

      1997 und 1998 drehte er zwei Hollywoodfilme. Beide mit Van Damme. (Double Team, Knock Off) Diese waren aber nicht sonderlich erfolgreich.
      Viele behaupten, daß Tsui ein besserer Produzent als Regisseur sei. Und er produzierte wirklich einige der grössten Erfolge Hongkongs: A Better Tommorrow 1-3, Swordsman 1-3, A Chinise Ghost Story 1-3 usw. Auch wird auch behauptet, daß sich Tsui bei jedem von ihm produziertem Film in die Arbeit des Regisseurs einmischt.

      "Entweder man liebt ihn oder man haßt ihn. Er ist brillant, und man haßt ihn auch, weil er eben so brillant ist, weil er so schnell ist. Ständig ändert er seine Meinung, keiner kann seinen Gedanken folgen.
      (Sylvia Chang, Schauspielerin)



      Ob nun ein besserer Regisseur oder Produzent: Auf jeden Fall einer der grössten und bedeutensten Filmemacher Hongkongs. :goodwork:

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      Tsui Hark finde ich ziemlich genial! Es gibt bisher nur einen Film von ihm, den ich gesehen habe, den ich nicht gut fand (Legend of Zu). Ansonsten ist der Mann für mich genial! Wenn man sich so seine Filmografie ansieht, dann bemerkt man auch, dass er bei Filmen Regie geführt hat, und auch Filme produziert hat, die heutzutage immer noch sehr aktuell sind (A Better Tomorrow, Once Upon A Time In China, A Chinese Ghost Story). Und diese Filme werden bestimmt nicht so schnell in Vergessenheit geraten!
      We're going to eat you habe ich hier nun schon seit Monaten rumliegen und bin bisher nicht dazu gekommen, ihn mir anzuschauen. Aber nach deinem Kommentar zu dem Film hast du mich verdammt neugierig gemacht. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Soljah“ ()

      Ich finde den Mann auch sehr genial, definitiv einer der kreativsten Köpfe der asiatischen Filmindustrie! Er wird ja auch nicht umsonst der "Spielberg Asiens" genannt.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Er wird ja auch nicht umsonst der "Spielberg Asiens" genannt.


      Ich weiß nicht, ob das so ein grosses Kompliment ist.
      Ich glaube eher Spielberg könnte sich geschmeichelt fühlen, wenn er "Der Tsui Hark Hollywoods" genannt werden würde. ;)


      Danke noch mal für die Aufklärung: Double Dragon. Das ist mir schon mal passiert! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      Einer meiner Lieblingsregisseure, war an so genialen Filmen wie Chinese Ghost Story, The Blade, Swordsman, A Better Tomorrow, Iron Monkey oder New Dragon Gate Inn beteiligt. Sogar seine US-Van Damme Filme fand ich ganz unterhaltsam und waren definitiv das beste von Van Damme.

      Habe mal vor langer Zeit einen Film im Fernsehen gesehen an dem Tsui Hark beteiligt war, weiss nicht mehr ob als Regisseur oder Produzent. Der Film hieß irgentetwas mit Mutant und war ein ziemlich abgedrehter Science Fiction Streifen. Wäre nett wenn einer den Titel wüsste, suche den Film schon ziemlich lange.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GiX“ ()

      Original von Samo
      Du meinst "Mutant City" ;)

      An den habe ich auch gerade gedacht. Da hat Peter Mak Tai Kit Regie geführt. Der war gar nicht mal schlecht. Mir gefiel aber trotzdem die Anime Version besser. Der soll übrigens auch ein Remake erhalten. ;)
      "Vielleicht hat Mr. T das Spiel gehackt und eine Irokesen-Klasse erstellt...

      Vielleicht ist Mr. T ein Computer-Ass!"

      Genau!!!!! Jawoll das ist der Film. Vielen Dank, hab mal eben nachgeschaut es scheint ja keine deutsche DVD von dem Film zu geben und die aus HK find ich auch nirgendwo. Gibt es denn noch wo eine vernünftige Version ? Ich will den Film auf jeden Fall haben.
      Kann mich noch ganz genau an die geniale Szene erinnern bei der ein Flugzeug auf einem Hochhausdach landet, da kam ich aus dem Staunen nicht mehr raus. 8o

      Edit: Davon gibts auch einen Anime ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GiX“ ()

      Ich finde Harks alten Stil einfach spitze. Oberflächlich gesehen sind seine Filme überdrehter, hektischer Klamauk. Aber bei näherem Hinsehen ist jede Szene eine genial choreographierte Meisterleistung mit innovativen und durchgeknallten Ideen und abgefahrener Kameraarbeit. So ist auch "We're going to eat you" leider immer noch einer der unterschätztesten Filme aller Zeiten.
      Was ist eigentlich mit Tsui Hark los? Früher hat er übers Wochenende nen Film gedreht und jetzt hat er nur "Die sieben Schwerter" (den ich noch nicht gesehen habe) gedreht, IN DEN LETZTEN 6 JAHREN! Sonst nix. Sehr, sehr schade. Wieder einer dieser Fälle, wo ne Hong Kong Legende es im Ausland nicht packt, und in der Heimat es sich verscherzt. Tsui, greif dir ne Kamera und dreh uns wieder diese genialen, rohen Filme von früher!!!!!
      Original von Krabbe
      Was ist eigentlich mit Tsui Hark los? Früher hat er übers Wochenende nen Film gedreht und jetzt hat er nur "Die sieben Schwerter" (den ich noch nicht gesehen habe) gedreht, IN DEN LETZTEN 6 JAHREN! Sonst nix. Sehr, sehr schade. Wieder einer dieser Fälle, wo ne Hong Kong Legende es im Ausland nicht packt, und in der Heimat es sich verscherzt. Tsui, greif dir ne Kamera und dreh uns wieder diese genialen, rohen Filme von früher!!!!!


      Nach dem Kinofilm "Die sieben Schwerter" produzierte er die Serie "Seven Swordsmen", danach drehte er ein Segment von "The Triangle" (neben Johnnie To und Ringo Lam) und im Moment produziert und dreht er "Missing" und anschliessend den 3.ten Teil von "The Eye".

      Es ist also nicht so das er sich seit dem auf die faule Haut legt! ;)


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      ANZEIGE
      Hier mal ein Interview mit Tsui Hark!(Quelle; Beyondhollywood)
      Es gibt bestimmt ein paar, ein 0,irgendwas Protzentanteil User die das lesen.

      James Mudge: Many congratulations on Detective Dee’s well-deserved wins at the Hong Kong Film Awards. Do you think the film’s success can help usher in a new wave of Chinese fantasy cinema?

      Tsui Hark: I truly do hope so. Chinese films have been too serious in styles and contents. I hope entertainment films as Dee could make the audiences’ life more interesting.

      JM: With Andy Lau, Tony Leung and Carina Lau, the film has a pretty unbeatable cast – are there any actors or actresses left that you’d love to work with?

      TH: Yes, I do have a list of people I like to work with. I always put my favorite people into a film so we can share the experience in the special world of movie together.

      JM: The film features some excellent special effects work, something you’ve been known for throughout your career. How do you feel about using computer effects rather than the kind of makeup, lighting, animation and wires seen in Zu Warriors?

      TH: I’m never really specific on what kind of tools I use. I always think, in order to make a story interesting one dies to use every possible way. Make up, lighting, animation, and wirework are part of the film making when they are useful. One should not intend to avoid them.

      JM: Detective Dee has been called yet another comeback film for you – what have you got lined up next after the new Flying Swords of Dragon Gate film with Jet Li?

      TH: I’m working on a project called “The Taking of Tiger Mountain” which is based on a novel written in the 50s about a troop of 36 people fighting with 20 thousand bandits in an unfathomable depth of snowy mountains in northern China. The novel was based on a true story. It is a very good challenge for me to do a material that is so close to our time. The production is gonna be taking place in snow land which can cause a lot of technical difficulties in production.

      JM: How have you found working in 3D?

      TH: I’ve wanna to work with 3D for a long time. Originally, “The Phantom Flame” was planned to be a stereoscopic movie. But then, I could not find the source of knowledge so that I knew how to do it. After “Dee”, I was so anxious to learn how to do it. I traveled around to acquire the information and ways to learn. In the long run, I succeeded to form a 3D team. “The Flying Sword of Dragon Gate” is the right project for it.
    • Teilen

    • Ähnliche Themen