Robert Rodriguez

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 99 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Robert Rodriguez

      Yes, ein Robert Rodriguez Thread :)

      Filmographie

      Bedhead (1991)
      Mariachi, El (1992)
      Roadracers (1994) (TV)
      Desperado (1995)
      Four Rooms (1995) (segment "The Misbehavers")
      From Dusk Till Dawn (1996)
      Faculty, The (1998)
      Spy Kids (2001)
      Spy Kids 2: Island of Lost Dreams (2002)
      Spy Kids 3-D: Game Over (2003)
      Once Upon a Time in Mexico (2003)
      Sin City (2005)
      The Adventures of Sharkboy and Lavagirl (2005)

      ;)
      der offizielle UNCLE SNOW thread

      :D:D:D:D:D:D:D:D

      RIGHT HERE

      :D:D:D:D:D:D:D:D
      ANZEIGE
      Ich finde immer wieder seine Wandlung erstaunlich: Kinderfilme und brutalo Actionadaptionen !! Irgendjemand muss mir das nochmal erklären ;)
      Ist ja nicht so, dass sowas normal ist; oder hat z.B. Tarantino Kinderprojekte am laufen ;)

      Von der Qualität her sind seine Filme nicht übel, aber auch nicht so sehr herausragend. Desperado sticht von seiner qualität schon heraus, wobei sein Nachfolger trotz vieler Stars und Sternchen nicht den Pegel übertrumpfen kann.

      Als Ausnhame muss man eigentlich Sin City bezeichnen, da der Film kaum vergleichbar und sowieso einzigartig ist :goodwork:
      Finde Rodriguez im großen und ganzen klasse. ;) Er bringt zu meist sehr viel Fantasie in seine Film, das gefällt mir. Im Gegensatz zu den meisten haben mir auch Spy Kids 1 und 2 gefallen. :] Die sind auch schön bunt, mit vielen kuriosen Ideen und lustigen Einfällen. Ein Film für Kids, who cares?! :D

      From Dusk Till Dawn ist natürlich DER Oberfilm... ;) Sin City hat auch ne Sonderstellung und The Faculty und vor allem Desperado sind auch unterhaltsam.

      Außerdem ist seine Band CHINGON sehr empfehlenswert (Robert spielt Gitarre)! Die machen richtig gute Musike. :]
      rodriguez...kommt für mich schon immer mehr von der trash schiene...wenn man sich die auswahl seiner stoffe so ansieht kommt er gnaz klar zu keiner zeit um das attribut "pulp"herum...allerings ist er ein begnadet talentierter filme macher nur deswegen kann er filme wie from dusk till dawn machen...er hatte ganz schnell eine eigen ästhetik...ebenso wie bei tarantino ist zwar alles irgndwoher geklaut aber was dabei raus kommt ist einfach meistens geil...auch wenn er manchmal auch qualitativ ins pulp niveau abrutscht...
      Wer erlöst uns von der Selbstbegeisterung der Dummheit?
      genauso genial dieser beitrag wie schon bei michael bay...
      auch hier wieder meine frage ob du ihn persönlich kennst?!warum ist er unsympatisch?
      und was bitte ist daran auszusetzen brutalere filme zu drehen wenn man vorher mal nen kinderfilm gemacht hat.
      johnny ist der einzige depp (haut mich nicht...nur wegen dem namen :hammer: )aber nicht rodriguez.
      wenn du es immerhin begründen würdest wäre es ja ok,aber ne.


      auch hier muss ich sagen das ich rodriguez filme sehr gut finde.
      allein sin city ist sowas von genial und innovativ.
      zwar gefallen mir bei weitem nicht alle seine werke,aber FDTD,Sin City,Mexico Trilohgie sind doch schon was sehr feines

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „VincentBale“ ()

      was ist so heuchlerisch daran? er will nun mal unterschiedliche Filme drehen und nicht immer dasselbe! das muss man ihm hoch anrechnen! Das nennt man Vielfalt und nicht Heuchelei...desweiteren kann man keinen Menschen beurteilen, wenn man ihn nicht mal live erlebt hat, geschweige denn persönlich kennt...die paar Interviews kann man nicht zählen...
      Das heißt aber nicht dass ich ein Fan wäre...Rodriguez dreht viel Mist muss ich sagen...mir haben bisher nur Sin City und From Dusk Till Dawn gefallen, das lag aber eher an der Vorlage bei SC und an Tarantinos geistreichen Dialogen, denn Rodriguez...
      heuchlerisch?
      hmm...nur weil ein regisseur mal in nem anderen genre unterwegs ist.
      ich versth das problem nicht so ganz...nur weil er folme für kinder gemacht hat darf er jetzt nichts brutales drehen,also filme für erwachsene...na ja egal

      und deine andere these halte ich auch für ein hartnäckiges gerücht.
      man hat vielleicht eine vorstellung von einem menschen,aber du kannst niemals wissen was für ein mensch er ist, wenn du nicht mit ihm geredet und ihn kennengelernt hast.

      wie oft begegnet man im alltag menschen wo der erste eindruck oftmals falsch ist.
      klar kommt auch oft genug vor das er richtrig ist...na ja wird zu sehr OT.

      mir muss ein regisseur nicht zwingend sympatisch sein damit mir seine filme gefallen.außerdem kenne ich rodriguez vioel zu wenig oder hab interviews mit ihm gesehen
      Original von @K-U@
      man braucht keine menschen zu kennen um zu wissen wie er ist,beobachte einen menschen eine zeit lang und du weißt wie er ist

      und was ich dran auszusetzen habe mit vorher kinderfilmen dann brutale filme drehen ich finde das sehr heuchlerisch von ihm :headbash:


      hast du einen schlechten Tag (mal wieder) oder fehlt dir die Fähigkeit zu argumentieren?! Robert Rodriguez ist ein sehr vielseitiger Regisseur, dessen Arbeiten ein großes Umfeld umfassen! Von kultigen Actionstreifen (Desperado, El Mariachi) zu deinen sogenannten "Kinderfilmen", wobei auch Erwachsene die angucken (Spy Kids), da der Cast ziemlich interessant sein kann (ich denke da nur an den dritten Teil mit Sly in den unterschiedlichen Rollen) zu Horrorflicks (The Faculty) bis zu genialen Comicfilmumsetzungen (Sin City).

      Spielberg drehte neben seinen "Kinderfilmen" wie E.T. auch "brutale" Filme (Saving Private Ryan, Munich), ist er deswegen Heuchlerisch?!


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Ich finde Rodruguez eigentlich ziemlich gut,seine Filme haben mir fat alle gefallen.
      Selbst die Spy Kids Filme waren relativ unterhaltsam.

      Sin City und From Dusk till Dawn sind natürlich seine Meisterwerke,die sind beide sehr gelungen!
      Auch The Faculty ist ein klasse Film!

      @ @K-U@:

      Ich will keinem eine Meinung aufzwingen,aber findest du nicht,dass deine "Argumentation" (ich nenne es mal sehr großzügig so...) total haltlos ist?Ich kann ja einen Menschen nicht mögen,aber was ist denn bitteschön daran so schlimm,dass es "brutale Filme" und "Kinderfilme" dreht? :nono:
      Wie meine Vorredner schon sagten zeugt das eigentlich von Können...

      hast du einen schlechten Tag (mal wieder) oder fehlt dir die Fähigkeit zu argumentieren?! Robert Rodriguez ist ein sehr vielseitiger Regisseur, dessen Arbeiten ein großes Umfeld umfassen! Von kultigen Actionstreifen (Desperado, El Mariachi) zu deinen sogenannten "Kinderfilmen", wobei auch Erwachsene die angucken (Spy Kids), da der Cast ziemlich interessant sein kann (ich denke da nur an den dritten Teil mit Sly in den unterschiedlichen Rollen) zu Horrorflicks (The Faculty) bis zu genialen Comicfilmumsetzungen (Sin City).


      also ich sage es mal so ich glaube das dieser Rodriguez diese spy kids filme nur als vorzeige gedreht hat eine nettes kinderabenteuer in letzten film und im nächsten film wird ordentlich gewalt gezeigt das eine passt hier nicht in das andere und sowas ist in meinen augen einfach nur dumm und wiederspiegelt auch das charakter dieses menschen wieder mit das ich mich nicht anfreunden kann,und von genialität oder einfallsreichtum kann bei spy kids nicht die rede sein vorllem weil diese filmchen nur wild zusammengeschoßener quatsch sind - wenn diese filme doch lehrreiche und vorallem gute filme wären häte ich meine meinung bestimmt anders geäußert-was zeigt das bitte von können ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „@K-U@“ ()

      Zitat:
      also ich sage es mal so ich glaube das dieser Rodriguez diese spy kids filme nur als vorzeige gedreht hat eine nettes kinderabenteuer in letzten film und im nächsten film wird ordentlich gewalt gezeigt das eine passt hier nicht in das andere und sowas ist in meinen augen einfach nur dumm und wiederspiegelt auch das charakter dieses menschen wieder mit das ich mich nicht anfreunden kann,und von genialität oder einfallsreichtum kann bei spy kids nicht die rede sein vorllem weil diese filmchen nur wild zusammengeschoßener quatsch sind - wenn diese filme doch lehrreiche und vorallem gute filme wären häte ich meine meinung bestimmt anders geäußert-was zeigt das bitte von können ?[/quote]


      Naja man kann ja Entscheiden welche Filme man drehen will. Warum nicht ein Genre wechsel?
      Das hat finde ich sorry aber nichts mit dem Charakter vom Mensch zu tun.
      Bzw. er hat die Spy Kids Filme für seine Kinder auch gemacht und nun wollte er den Älteren Publikum erreichen.
      Manchmal geraten wir in eine Sackgasse, manchmal müssen wir Umwege in Kauf nehmen. Doch es gibt immer einen Ausweg wir müssen die Gelegenheit nur nutzen die sich uns anbietet.
      Seh ich auch so.
      Dass ein Regisseur verschiedene Projkte angeht sagt noch lange nichts über seinen Charakter aus.Schon gar nicht darüber,dass er ein Heuchler ist.Viele Regisseure drehen Filme aus verschiedenen Genres,u.a. der hier schon mehrmals erwähnte Spielberg.

      Und warum muss sich ein Film wie z.B. Spy Kids mit z.B. Sin City oder From Dusk Till Dawn messen lassen?Nur weil sie vom gleichen Regisseur sind?Dass sie nicht zueinander passen ist doch klar,dass sollen sie doch auch gar nicht.

      Ich sehe es nicht als Hechlerei an wenn ein Mann wie Robert Rodriguez versucht,möglichst vielfältig zu arbeiten.
      Ob du ihn magst oder nicht,ist dir überlassen,aber so etwas kannst du ihm wohl kaum vorwerfen.

      Original von @K-U@
      also ich sage es mal so ich glaube das dieser Rodriguez diese spy kids filme nur als vorzeige gedreht hat eine nettes kinderabenteuer in letzten film und im nächsten film wird ordentlich gewalt gezeigt das eine passt hier nicht in das andere und sowas ist in meinen augen einfach nur dumm und wiederspiegelt auch das charakter dieses menschen wieder mit das ich mich nicht anfreunden kann,und von genialität oder einfallsreichtum kann bei spy kids nicht die rede sein vorllem weil diese filmchen nur wild zusammengeschoßener quatsch sind - wenn diese filme doch lehrreiche und vorallem gute filme wären häte ich meine meinung bestimmt anders geäußert-was zeigt das bitte von können ?


      warum sollte er sich auf ein Genre "beschränken"? Beispiele wie du sind es die irgendwie für mich zeigen das man es allen irgendwie nicht recht machen kann: wenn er nur actionfilme dreht, wird ihm monotonie angehängt, versucht er was anderes, sagt man er macht mist und soll es bleiben lassen. Davon mal abgesehen glaub ich kaum das deine Menschenkenntnis es zulässt über ihn als "Depp" oder "Heuchler" deswegen zu urteilen und wie Spike schon sagte: Warum müssen sich alle seine Filme miteinander messen lassen?


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Original von burtons
      Original von @K-U@
      also ich sage es mal so ich glaube das dieser Rodriguez diese spy kids filme nur als vorzeige gedreht hat eine nettes kinderabenteuer in letzten film und im nächsten film wird ordentlich gewalt gezeigt das eine passt hier nicht in das andere und sowas ist in meinen augen einfach nur dumm und wiederspiegelt auch das charakter dieses menschen wieder mit das ich mich nicht anfreunden kann,und von genialität oder einfallsreichtum kann bei spy kids nicht die rede sein vorllem weil diese filmchen nur wild zusammengeschoßener quatsch sind - wenn diese filme doch lehrreiche und vorallem gute filme wären häte ich meine meinung bestimmt anders geäußert-was zeigt das bitte von können ?


      warum sollte er sich auf ein Genre "beschränken"? Beispiele wie du sind es die irgendwie für mich zeigen das man es allen irgendwie nicht recht machen kann: wenn er nur actionfilme dreht, wird ihm monotonie angehängt, versucht er was anderes, sagt man er macht mist und soll es bleiben lassen. Davon mal abgesehen glaub ich kaum das deine Menschenkenntnis es zulässt über ihn als "Depp" oder "Heuchler" deswegen zu urteilen und wie Spike schon sagte: Warum müssen sich alle seine Filme miteinander messen lassen?


      Da schließe ich mich Burtons an...
      Deine "Beurteilung" find ich recht eigenartig.... Zumal Rodruigez Spy Kids u.ä. Filme für seine eigenen Kinder gemacht hat und weil er Bock drauf hatte.....
      Auch wenn ich Spy Kids nicht mag kann man dem Film auch eine gewisse Kreativität nicht absprechen...
      Bei Raimi passt Spiderman auch nicht wirklich zu Evil Dead - bei Spielberg passt Schindlers Liste nicht zu E.T. usw... soll ein Regisseur nur in einem Genre arbeiten um dir zu gefallen?

      Genießt die Stille.....
      Ne, aber ist doch schon etwas eigenartig, wenn man Kinderfilme a la "Friede Freude Eierkuchen" dreht und dann kurze Zeit danach schon wieder nen Abschlacht-Streifen mit Tarantino dreht! Ich find's auch etwas komisch, aber finde auch, dass er das ruhig machen kann. Dennoch etwas fragwürdig, warum jemand überhaupt Filme wie Grindhouse dreht. Da muss doch was im Kopf nicht ganz richtig sein... :grins:
      Stadtgeflüster:
      "Pornodarstellerin ist ein sehr anstrengender Beruf. Körperlich, als auch... innerlich."
      (LouLou A. Sia, bei RTL Extra)
      Tipp der Woche:
      Dicke Kinder sind schwerer zu kindnappen - mästet sie!