Monty Python

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 121 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Welcher Monty Python Film ist der Beste? 136
      1.  
        Die Ritter der Kokusnuss (50) 37%
      2.  
        Das Leben des Brian (58) 43%
      3.  
        Der Sinn des Lebens (13) 10%
      4.  
        Die Wunderbare Welt der Schwerkraft (2) 1%
      5.  
        Die TV Serie Flying Circus (4) 3%
      6.  
        Ich kann mit deren Humor nicht viel anfangen. (13) 10%


      Ich bin ein riesiger Fan der Pythons und hab jetzt seit kurzem mir die Special Edition DVDs zu "Ritter der Kokusnuss" und "Der Sinn des Lebens" zugelegt und dabei wurde mir wieder ins Gedächtnis gerufen wie einmalig genial diese Truppe war! :D

      Ich finde so einen Humor hat es bis heute nicht mehr gegeben. Die Jungs haben einfach einen Thread verdient. :))
      Oben ist noch eine Umfrage zu den Filmen, welchen ihr am besten fandet. Sind hier überhaupt noch mehr Monty Python Fans?



      Hier kommt mal eine kurze Bio (quelle: epilog.de) zu der Truppe:

      Unter dem Namen Monty Python schlossen sich im Jahr 1969 die hauptsächlich britischen Komiker John Cleese, Michael Palin, Eric Idle, Graham Chapman, Terry Jones und Terry Gilliam zusammen, um völlig neue Dimensionen des absurden Humors zu erschließen. Bekannt wurden sie mit der Fernsehserie Monty Python's Flying Circus (GB 1969-74) die in 45 halbstündigen Episoden vom 5. Oktober 1969 bis zum 5. Dezember 1974 von der BBC ausgestrahlt wurde. Daneben entstanden 1973 drei fünfzigminütige, vom WDR eigens für das deutsche Fernsehen realisierte Specials. In vielen Python-Produktionen traten außerdem Carol Cleveland und Neil Innes auf, letzterer hauptsächlich bei musikalischen Projekten.
      Noch während der Fernsehausstrahlung kam der Film Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft (And Now for Something Completely Different • GB 1971) in die Kinos, ein Zusammenschnitt der besten Sketche aus den ersten zwei Staffeln der TV-Serie. Regie führte Ian McNaughton, der schon für den Flying Circus verantwortlich zeichnete. Nach dem Ende der Serie verfolgten die Python-Mitglieder diverse eigene Projekte, von denen vor allem die Comedy-Serie Fawlty Towers (GB 1975-79) mit dem »Star« John Cleese großen Erfolg hatte. Dennoch kam das Team mehrfach wieder zusammen. 1975 drehten sie ihren ersten richtigen Spielfilm, den Mittelalter-Klamauk Die Ritter der Kokosnuß (Monty Python and the Holy Grail • GB 1975). Für die folgende Produktion gingen sie noch weiter in die Vergangenheit zurück. Das Leben des Brian (The Life of Brian • GB 1979) handelt von einem gewissen Brian, der bei der Geburt mit einem gewissen Jesus von Nazareth verwechselt wird. Als Ex-Beatle George Harrison, schon seit längerer Zeit ein Python-Fan, von den Finanzierungsproblemen dieses Films hörte, gründete er zur Unterstützung eigens die Firma Handmade Films, die in der Folgezeit mehrere Filme mit Python-Mitgliedern produzierte. Monty Python Live at the Hollywood Bowl (Monty Python Live at the Hollywood Bowl • GB/USA 1982) ist der Mitschnitt eines Live-Auftritts in Los Angeles aus dem Jahr 1980. Monty Python - Der Sinn des Lebens (The Meaning of Life • GB 1983) markiert eine letzte Rückkehr zu den Ursprüngen, indem eine lockere Sketchrevue ähnlich wie schon in der Fernsehserie präsentiert wird. Zum letzten großen Jubiläum der Truppe entstand das TV-Feature 30 Years of Monty Python: A Revelation (USA 1999).

      Seit der Auflösung von Monty Python blieben die Mitglieder weiterhin sehr aktiv. John Cleese wurde durch die Filme In letzter Sekunde (Clockwise • GB 1986) vor allem Ein Fisch namens Wanda (A Fish Called Wanda • GB 1988) einem noch größeren Publikum bekannt. Darin trat auch Michael Palin auf, der ebenfalls in Filmen wie Der Missionar (The Missionary • GB 1982) und Magere Zeiten (A Private Function • GB 1984) als Schauspieler Erfolge feierte. Eric Idle arbeitete ebenfalls weiter als Schauspieler und landete 1992 mit dem Song »Always Look on the Bright Side of Life« aus dem Film Das Leben des Brian einen Top-Ten-Hit, nachdem dieser 1989 auf dem CD-Sampler Monty Python Sings wiederveröffentlicht worden war. Terry Gilliam wurde zu einem anerkannten Regisseur, in dessen Filmen immer wieder Mitglieder der Monty-Python-Truppe zu sehen waren. Auch Terry Jones machte sich mit Filmen wie Personal Service (Personal Service • GB 1986) und Erich der Wikinger (Erik, the Viking • GB 1989) als Komödienregisseur einen Namen, während er gleichzeitig Kinderbücher wie Nicobobinus (Nicobobinus • 1985) schreibt. Graham Chapman verstarb viel zu früh am 4. Oktober 1989 an Krebs.
      ANZEIGE
      Original von nONAMe
      "Das Leben des Brian" ist einfach göttlich, haben wir erst letztens wieder im Religionsunterricht geguckt.
      "Pirat Dotterbart" hast du in der Liste vergessen, ist auch ganz lustig.
      Die Serie von der Truppe finde ich allerdings nicht sonderlich gelungen, kam vor einiger Zeit mal auf RTL2.


      Ich hab in der Umfrage nur die Filme aufgeführt, die auch von der gesamten Python Truppe waren. Filme wie den Dotterbart, Jabberwocky oder Time Bandits sind ja nicht unter dem Monty Python Banner entstanden, sondern nur von Teilen der Truppe produziert worden.

      @NoName
      Die Serie find ich im englischen Original brilliant, die in den 90ern erfolgte Synchro ist ziemlich daneben. Die Serie lief sonst auch immer auf den diversen dritten Programmen wie N3.

      RE: Monty Python

      In der deutschen Sync geht viel - wirklich viel - von dem brachialen englischen Humor verloren. Dennoch sind auch diese Fassungen super, besonders T. Dannenberg, der John Cleese spricht, ist zum wegschmeissen. Die oben aufgeführten Filme sind alle genial, da fällt ein Rnking schwer.

      Wenn's sein muss, dann wähle ich auch Brian!
      (Da ist die "Purschen zu Poden"-Szene sogar witziger als in Englisch!)
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN

      Kult für die Welt

      Monty ist wirklich Kult. Und die Filme dürfen sowieso nicht im DVD-Regal fehlen.

      Ritter der Kokusnuss und Brian sind beide genial. Jedoch habe ich mich für Brian entschieden. Der Grund ist das Lied am Ende des Films. Das ist Lied ist grandios und einfach nur geil. Die Szene soooo lustig.
      PROT von K-PAX:


      "Ihr Menschen lebt nach dem Prinzip Auge um Auge,Zahn um Zahn, was im ganzen Universum für seine Idiotie bekannt ist...."

      "Ihr Menschen, manchmal fällt es mir schwer zu glauben, wie ihr es so weit geschafft habt"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sandro Weiss“ ()

      Die Pythons haben sogar dem legendären E-Mail Müll den Namen verliehen....SPAM...

      Der Begriff wurde durch einen Sketch der britischen Comedy-Truppe Monty Python populär, in dem ein penetranter Kellner den Gästen ständig „Spam“-Fleisch andrehen möchte.

      Es gibt ja noch weitere Sketche in den Spam vorkommt, außerdem gibt es ja noch extra ein Spam-Lied von den Pythons. :D