ANZEIGE

Lady Snowblood

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von freido.

      LADY SNOWBLOOD



      Filmdaten :

      Deutscher Titel: Lady Snowblood
      Originaltitel: Shurayuki-hime
      Produktionsland: Japan
      Erscheinungsjahr: 1973
      Länge (PAL-DVD): 97 Minuten
      Originalsprache: Japanisch
      Altersfreigabe: FSK 16

      Bei dem Film Lady Snowblood (jap.Shurayuki-hime) von 1973, in dem Meiko Kaji die Hauptrolle spielt, handelt es sich um einen blutigen japanischen Film. Der Film des Regisseurs Toshiya Fujita spielt mit dem Rachethema: Eine Frau gibt ihrer Tochter als einzigen Lebenszweck auf, Rache an den Mördern ihres Mannes zu üben. Er basiert auf dem gleichnamigen Manga, der vom berühmten Kazuo Koike (Crying Freeman, Okami (Lone Wolf & Cub)) geschrieben und von Kazuo Kamimura gezeichnet wurde.
      Der Film war eine der Inspirationen für den Film Kill Bill von Quentin Tarantino. Auch hier geht es um die Rache einer Frau. Viele Elemente aus Lady Snowblood tauchen auch in Kill Bill wieder auf, so zum Beispiel die Aufteilung in einzelne Kapitel, zeitliche Sprünge, jeweils ein Kapitel in Form eines Manga bzw. Anime. Selbst einige Szene sind sehr identisch (Kampf der Braut gegen O-Ren Ishii, Kampf der Braut gegen die wilden 88).
      Das Lied The Flower of Carnage, das das musikalische Leitmotiv von Lady Snowblood bildet und von Meiko Kaji gesungen wird, wird auch in Tarantinos Filmen verwendet.
      Von Lady Snowblood gibt es eine Fortsetzung mit dem Titel Lady Snowblood 2: Love Song of Vengeance.
      Der Manga erschien erstmals Anfang der 1970er-Jahre in Japan. Koike war zu dieser Zeit bereits äußerst berühmt durch seinen Manga Lone Wolf & Cub, der von Goseki Kojima gezeichnet wurde, und noch viele weitere Geschichten, die von etablierten Zeichnern in Mangaform umgesetzt wurden. Auf Deutsch ist der erste von geplanten zwei Bänden 2006 beim Carlsen Verlag erschienen.



      Handlung :

      Spoiler anzeigen
      Yuki Kashima kommt im Gefängnis zur Welt; ihre Mutter stirbt bei der Geburt. In Rückblicken erfährt man, dass die Mutter, ihr Mann und beider junger Sohn Opfer von vier geldgierigen Verbrechern wurden, die den Vater und das Kind töteten und die Mutter vergewaltigten. Einer der Täter verliebte sich in die Mutter und machte mit ihr eine Teestube auf. Später erstach die Mutter diesen Mann und ist dafür auf Lebenszeit ins Gefängnis gekommen. Dort schläft sie wahllos mit Männern, um ein Kind zu zeugen, das ihre Rache vollenden kann. Das Mädchen wächst bei einem ehemaligen Samurai auf, der sie zur Schwertkämpferin ausbildet. Nach und nach spürt sie die verbliebene Verbrecher auf und tötet diese. Am Ende wird sie selbst von der Tochter eines ihrer Opfer ermordet.




      Besetzung:

      Meiko Kaji: Yuki Kashima (Lady Snowblood)
      Toshio Kurosawa: Rykrei Ashio
      Masaaki Daimon: GM Kashima
      Miyoko Akaza: Sayo Kashima
      Shinichi Uchida: ShirM Kashima


      Stab :

      Regie: Toshiya Fujita
      Drehbuch: Kazuo Uemura, Kazuo Koike
      Produktion: Kikumaru Okuda
      Musik: Hirao Masaaki
      Kamera: Tamura Masaki



      Quelle : wikipedia.de
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Den Film hatte ich vor einigen Wochen auf Vox aufgenommen und heute bei "Aufräumarbeiten" an meinem Video wiedergefunden. Ab in den Player damit ... mal schauen was der Streifen so hergibt (schließlich will ich mich ja demnächst auch mal an "Kill Bill" heranwagen). Und wider Erwarten war ich sehr begeistert von LADY SNOWBLOOD.
      Dem Film merkt man zu keinem Zeitpunkt an, dass er bereits 33 Jahre auf dem Buckel hat. Eine beeindruckende Hauptdarstellerin in einem Film, der wie kaum ein anderer das Rache-Thema in eindrucksvollen Bildern zum Ausdruck bringt.
      Äußerst trashig allerdings die zahlreichen Kampfszenen. Jedes Mal, wenn irgendwas durch Schwerter oder ähnlich niedliches Schnitzwerkzeug abgetrennt wird, spritzen immense Blutfontänen hoch und machen dabei Geräusche wie ne defekte Sprinkleranlage. Das lockert den Film aber irgendwie auf und verleiht ihm noch eine zusätzlich schräge Note.
      Wundert mich allerdings, dass dieser Kultstreifen noch keinen Thread hier hatte (oder ich hab Tomaten auf den Augen). Keine Ahnung, wie "Kill Bill" ist und inwieweit Tarantinos Meisterwerk von LADY SNOWBLOOD beeinflusst worden ist ... letzerer ist auf jeden Fall ein Film, den man - auch als Nicht-Asia-Fan - unbedingt gesehen habe sollte.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Gut dass du diesen Thread eröffnet hast, das erinnert mich mal wieder dass ich mir den Film schon lange mal ansehen will. Die Screenshots erinnern irgendwie an einen Shaw Brothers Film :)

      Original von kinski
      "schließlich will ich mich ja demnächst auch mal an "Kill Bill" heranwagen"


      noch nicht gesehen ? kannst du so bleiben lassen :freaky:
      ´Soweit ich mich erinnern kann, hatten wir früher mal einen Thread zum Film, aber irgendwie verschwindet manchmal was :freaky:
      Darum vielen Dank, dass du dieses Meisterwerk mit so einem schönen Thread ehrst.
      Wie du schon richtig erwähnt hast, gehört Lady Snowblood einfach zum Pflichtprogramm, und sollte jeder einmal gesehen haben. Wo die Story bei Kill Bill eher ins lächerliche gezogen wurde (leider) wird bei Lady Snowblood sehr ernst und seriös dargestellt. Auf jeden Fall ein klasse Film!
      Ich habe "Lady Snowblood" vor kurzem (ich glaube auf Arte oder Vox im OV mit Untertitel) im Tv gesehen. Der Film hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich war nur etwas verwundert das der für das Alter (ist ja so alt wie ich - 33) ziemlich brutale Szenen zeigt und ab 16 freigegeben ist.

      Auf jeden Fall ein sehr guter Film den man sich ansehen sollte wenn man die Chance bekommt. Jetzt weiß ich auch endlich wieviel Quentin Tarantino für "Kill Bill" geklaut hat, nämlich sehr viel. :grins:
      "Vielleicht hat Mr. T das Spiel gehackt und eine Irokesen-Klasse erstellt...

      Vielleicht ist Mr. T ein Computer-Ass!"

      Soweit ich weiß, gibts gar keine deutsche Synchro, was ich nicht unbedingt schlecht finde.
      Spoiler anzeigen
      Wieder ein Link zu Kill Bill
      . Mich würde nurmal der zweite Teil interessieren, den findet man ja nirgends. Den ersten hab ich auch vor ein paar wochen gesehen und war total begeistert. Ist zwar ziemlich billig produziert, aber die ganze Rache Thematik kommt ebenso gut rüber wie bei Kill Bill, wenn nicht besser.
      "'Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, den er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder.' Und weiter steht da: 'Ich will große Rachetaten an denen vollführen die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten und mit Grimm werde ich sie strafen, das sie erfahren sollen ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MrBrown“ ()

      Original von MacReady
      Ich habe "Lady Snowblood" vor kurzem (ich glaube auf Arte oder Vox im OV mit Untertitel) im Tv gesehen. Der Film hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich war nur etwas verwundert das der für das Alter (ist ja so alt wie ich - 33) ziemlich brutale Szenen zeigt und ab 16 freigegeben ist.


      Genau diese Vox-Ausstrahlung hab ich ja auch gesehen. Und wie schon gesagt ... ich war sehr angenehm überrascht. Dem Film merkt man zu keinem Zeitpunkt sein Alter an, auch wegen den von Dir angesprochenen Brutalo-Szenen. Die sind dann allerdings nicht so überzeichnet wie heutzutage ind en meisten Fällen (wenn man mal von der Blutspritz-Orgie absieht :D ).
      Muss auf der nächsten Börse erstmal Ausschau halten, ob ich irgendwo irgendeine DVD-Version ergattern kann.
      Trotz des Alters fand ich den Film auch nicht schlecht! Ich finde ihn aufjedenfall stilvoller als Kill Bill, mit dem ich überhaupt nichts anfangen konnte. Bei mir im Saturn hat auch mal eine Zeit lang eine Lady Snowblood DVD rumgegammelt, aber jetzt ist sie nicht mehr da. Vielleicht bestell ich mir den Film.....
      Der Mann ohne Herz

      "Ei ihr braven Jungen! Das lob ich, daß ihr mir so eine junge hübsche Braut mitgebracht habt!"
      Original von Hulk
      @ kinski:

      Eigeentlich wollte ich mir den Film heute abend ansehen und vorher mal schauen, was man hier so von dem Film hält.

      Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich ihn mir ansehe, da Du in "Handlung" das Ende gespoilert hast X(

      Vielen Dank :nono:


      nur ganz kurz, will die anderen Posts nicht lesen wegen spoiler-gefahr, wann und wo läuft er heut abend?



      Hab die ganze Handlung mal in einem Spoiler verfasst, trotzdem lohnt es sich den Film anzusehen ist sehr Stilvoll und war wirklich überrascht wieviel ähnlichkeit er mit Kill Bill hat auch wenn das ganze im kleineren massstab ist.

      Original von burtons
      Original von Hulk
      @ kinski:

      Eigeentlich wollte ich mir den Film heute abend ansehen und vorher mal schauen, was man hier so von dem Film hält.

      Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich ihn mir ansehe, da Du in "Handlung" das Ende gespoilert hast X(

      Vielen Dank :nono:


      nur ganz kurz, will die anderen Posts nicht lesen wegen spoiler-gefahr, wann und wo läuft er heut abend?


      er hat vieleicht die DVD, auf Vox kommt nur ein Anime.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Original von GrafSpee
      er hat vieleicht die DVD, auf Vox kommt nur ein Anime.


      Jep, hatte die DVDs "Lady Snowblood 1 & 2" ausgeliehen....

      Es ist kein großer Schaden entstanden, alles wieder OK.

      Ich sehe mir nicht oft Sachen im TV an (außer die Nachrichten und eventuell noch die Simpsons) - generell sollte man Spielfilme, im Speziellen aus dem Bereich "Action der härteren Gangart" oder "Horror", nicht im Fernsehen erleben....
      Schon seit Ewigkeiten auf der Liste, jetzt die Gelegenheit genutzt, ihn im Kino nachzuholen.

      1972 einen Film ein zu drehen, der auch 2020 nichts an seiner Coolness verloren hat, verdient Respekt. Schöne Bilder, viel Rache und Blut, großartige Mukke und eine Lady Snowblood, die den Namen verdient hat.

      Dass der Film Tarantino als große Inspiration für "Kill Bill" diente, ist unverkennbar. Hatte ich zwar schon oft gelesen, aber in dem Ausmaß dann doch nicht mit gerechnet.

      8/10