ANZEIGE

Mads Mikkelsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 34 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von freido.



      Geboren am: 22.11.1965
      Geboren in: Kopenhagen


      Filmografie

      1996 - Café Hector
      1996 - Der Blumensträfling (Blomsterfangen) (Kurzfilm)
      1996 - Pusher (mit Kim Bodnia aus "In China Essen Sie Hunde")
      1998 - Vildspor
      1998 - Nattens engel (Angel of the Night)
      1999 - Tom Merritt (Kurzfilm)
      1999 - Bleeder (mit Kim Bodnia)
      2000 - Unit One – Die Spezialisten (Rejseholdet) (TV-Serie)
      2000 - Flickering Lights (Blinkende lygter)
      2001 - Monas verden
      2001 - Shake It (En kort en lang)
      2002 - Ich bin Dina (I Am Dina)
      2002 - Open Hearts (Elsker dig for evigt)
      2002 - Wilbur Wants to Kill Himself
      2003 - Now (Nu) (Kurzfilm)
      2003 - The Boy Below (Dykkerdrengen)
      2003 - Dänische Delikatessen (De grønne slagtere)
      2003 - Torremolinos 73
      2004 - King Arthur
      2004 - Pusher 2
      2005 - Adams Äpfel (Adams æbler)
      2005 - Julie (TV-Serie)
      2006 - Efter brylluppet (After the Wedding)
      2006 - Exit
      2006 - Casino Royale
      2006 - Prag
      2007 - Flame & Citron


      Auszeichnungen

      Bodil (ältester Dänischer Filmpreis)

      2003 - nominiert als Bester Hauptdarsteller für Open Hearts
      2004 - nominiert als Bester Hauptdarsteller für Dänische Delikatessen
      2005 - Bester Hauptdarsteller für Pusher II

      Robert (Dänischer Filmpreis)

      2003 - nominiert als Bester Hauptdarsteller für Open Hearts
      2005 - Bester Hauptdarsteller für Pusher II
      2006 - nominiert als Bester Nebendarsteller für Adams Äpfel

      -------------------------------------------------------------------------------------

      Durch Filme wie Adams Äpfel, Pusher 1 + 2, Flickering Lights, Open Hearts, Dänische Delikatessen ist Mads Mikkelsen zu meinem Lieblingsschauspieler aufgestiegen. Kaum einer ist so wandlungsfähig wie er, weder was das äußere betrifft noch die Charakterdarstellung. Da brauch er sich hinter keinem Schauspieler zu verstecken. :]


      Aktuelles Interview über Casino Royal, Adams Äpfel, King Arthur, den Dänischen Film, seine Meinung über Hollywood hier: INTERVIEW

      Auszug:

      Haben Sie vor, künftig regelmäßig in internationalen Filmen aufzutreten und womöglich nach Hollywood umzuziehen?

      Mikkelsen: Nein. Die Möglichkeiten, die ich in Kopenhagen habe, kann mir Los Angeles niemals bieten. Zudem müssen wir als dänische Filmgemeinschaft derzeit wehrhaft sein: Nach dem traurigen Karikaturen-Skandal versucht die Regierung, uns zur Selbstzensur zu zwingen.

      Aber da sind sie an die Falschen geraten. Und wenn sie uns noch länger nerven, sind diese ängstlichen Politiker garantiert bald Zielscheibe so mancher bitterbösen Satire!

      Sie spielen in "Adams Äpfel" einen leicht wahnsinnigen Priester, der mit bizarren Mitteln für die Rehabilitation eines gewalttätigen Neonazis kämpft. Wie macht man aus diesen Zutaten eine anrührende Komödie?

      Mikkelsen: Regisseur Anders Thomas Jensen und ich haben zuvor schon in zwei Filmen versucht, dramatische und drastische Themen mit satirischem Witz und magischem Realismus zu erzählen. "Dänische Delikatessen" etwa zeigt zwei neurotische Fleischermeister, die unliebsame Zeitgenossen schlachten und an ihre Kundschaft verfüttern.

      Diese Filme sind unser Versuch, mit tiefschwarzem Humor einen neuen Stil à la Monty Python zu prägen, der vermeintliche Freaks ins Zentrum stellt und ihnen menschlich sehr nahe kommt. In "Adams Äpfel" wollten wir all die Katastrophen, die sonst den Figuren in bierernsten Dogma-Filmen widerfahren, in einer Geschichte bündeln und die lustige, makabre Seite herber Schicksalsschläge zeigen. Wir wissen beim Schreiben und Drehen nie, ob man uns hinterher am nächsten Baum aufknüpft. Aber bislang lieben die Leute unsere politische Unkorrektheit.

      Was macht Ihrer Ansicht nach die anhaltende Stärke des dänischen Kinos aus?

      Mikkelsen: Das große Geheimnis unseres Erfolges war kollektives Aufbegehren zum richtigen Zeitpunkt. Vor rund zehn Jahren gab es in Dänemark nichts als braves, bürgerliches Kino – bis eine Menge junger Leute wie auf Kommando radikale Ideen umzusetzen begannen und ein innovationshungriges Publikum fanden. Ich selbst war immer ein Fan der Scorsese-Filme aus den Siebzigern, wie "Hexenkessel", und konnte nicht begreifen, dass wir über zwanzig Jahre später nicht einmal annähernd dieses Level erreicht hatten.

      Aber siehe da: Als ich 1996 mit "Pusher" einen halb dokumentarischen Thriller in kompromisslosem Dogma-Stil drehte, bevor es diesen Genre-Begriff überhaupt gab, wollte das immerhin jeder fünfte meiner Landsleute sehen.
      Bilder
      • 200612_166283_1_024.jpg

        65,64 kB, 680×843, 677 mal angesehen
      • 1136736042_mads.jpg

        47,01 kB, 300×375, 655 mal angesehen
      • Mads_Mikkelsen_i_Ada_87617c.jpg

        8,17 kB, 200×300, 663 mal angesehen
      • Mads_Mikkelsen_i_Pus_12433c.jpg

        12,17 kB, 200×300, 767 mal angesehen
      • royale1.jpg

        16,9 kB, 266×400, 660 mal angesehen
      Dateien
      • MadsMikkelsen.jpg

        (10,01 kB, 646 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • mikkelsen.jpg

        (10,56 kB, 1.238 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Der spielt in King Arthur mit? Ist das etwa der "Tristan"? 8o
      Ja genau, das ist Mr. Tristan! :goodwork: Da sieht er auch wieder total anders aus in dem Film. Es gibt eigentlich kaum 2 Filme in denen er total gleich aussieht, im Gegensatz zu den meisten anderen Schauspielern. Johnny Depp ist da ja auch noch ne Aussnahme, der sieht auch meist ziemlich verändert aus. :]

      Casion Royal ist jetzt die 2. Hollywood Rolle von Mads Mikkelsen. Find ich aber super, dass er trotzdem dem dänischen Kino treu bleiben will! :goodwork:


      Ds ist er in Dänische Delikatessen !!!

      Ich finde, dass er wirklich sehr wandlungsfähig ist! 8o :goodwork:

      EDIT Metall: Hab das Bild mal angehangen. ;)
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Das Metall“ ()

      Ich habe ihn jetzt in 5 Filmen gesehen: King Arthur, Flickering Lights, Dänische Delikatessen, Adams Äpfel und Wilbur wants to kill himself. Jedes mal war ich wirklich begeistert von seiner Wandlungsfähigkeit. Wenn ich eine Top10 Schauspieler-Liste machen müsste, wäre er auf jeden Fall dabei.

      Mikkelsen ist auch der einzige Grund, warum ich mir nächste Woche den neuen Bond-Film anschauen werde! Bin schon richtig gespannt.


      Ich hab Mads bisher nur in einem richtig schlechten Film gesehen (kenne aber auch noch bei weitem nicht alle seiner alten Filme), nämlich in dem dänischen Vampir Film "Angel of the Night". Bezeichnenend dass er da nur ca. 4 min. zu sehen ist und da trotzdem noch die coolste Rolle hat (als eine Art Rocker der mit der Gang auf Vampir Jagd geht). :D

      Der nächste Film mit Mikkelsen in den deutschen Kino ist übrigends:

      Nach der Hochzeit (Mads Mikkelsen)

      Hoffe ja, dass nach dem sein Bekanntheitsgrad durch Casino Royal steigen dürfte, auch mehr seiner alten Film in Deutschland veröffentlich werden.

      Die meisten gibts bisher nur mit englischen Untertiteln z. b. im "Skandinavia Shop" als Import. Da kosten die DVDs mit Porto allerdings zwischen 20 und 30 €. Definitiv zu viel. ;(

      Hier noch ein Ausschnitt aus dem Bericht der Bond Premiere in Berlin gestern:

      Am späteren Abend ging’s weiter zur Aftershowparty. Highlight: Das „Happy Birthday“-Singen mit Bösewicht Mads Mikkelsen (wurde gestern um 0 Uhr 41 Jahre).

      In diesem Sinne... HAPPY BIRTHDAY!!! :birthday: :birthday: :birthday:
      Original von Spike1981
      Scheint ein sehr wandlungsfähiger Schauspieler zu sehen.
      In nächster Zeit habe ich die Möglichkeit, mich von seinen Fähigkeiten zu überzeugen.

      am Mittwoch gehe ich mir den neuen Bond angucken, wo er ja den Bösen spielt, und am 14.12. läuft Adams Äpfel bei uns im Kulturkino!

      Bin also mal gespannt!


      In Casino Royale wurde ich sehr positiv überrrascht!!! :goodwork:

      "Scheint wirklich ein sehr wandlungsfähiger Schauspieler zu SEIN"!!!*lol*

      ADAMS APPLE soll ein grandioser Flick sein!!!!!!!!??! Bin auch mega-gespannt!!!!
      [JUSTIFY]MOST WANTED:

      1)Sin City: A Dame to Kill For
      2)MACHETE KILLS
      3)Django Unchained[/JUSTIFY]
      ANZEIGE
      @Kane
      Klar, wenn man nur eine Rolle kennt, versteifft man sich da zu sehr drauf, wenn man ihn dann in einer völlig anderen ROlle sieht. :D Das legt sich dann spätestens wenn man Open Hearts, Pusher oder Dänische Delikatessen gesehen hat. Dann fällt es einen schwer den Mann auf irgendeine Optik oder Rolle festzulegen. =)

      Die nächsten Rollen scheinen auf den ersten Blick diesmal aber nicht soooo weit auseinander zulegen. Zumindest sind "Nach der Hochzeit" und "Prag" wohl 2 Dramen, in denen auch die gleiche Optik hat. :D
      seinen Aussehen ist ziemlich schlecht, wenn einmal im Film zu spielen und gar nichts mit dem Make-up oder Film-haare angepasst...

      es ist ja auch egal, in Casino Royle wurde mich gut die Schurke-Boss gefällt. :D :goodwork:
      Most wanted games: Uncharted Among Thieves

      Now that I have your attention' Gabriel Van Helsing
      "So you want me to be half-monk, half-hitman" James Bond "Casino Royale"

      Most wanted:
      n.a.
      Hab bis jetzt auch nur Casino Royale von ihm gesehen. Da hat er mir aber ganz gut gefallen. Allerdings hat man ihm leider ne miese Synchro verpasst. Durch die die durchweg überaus positiven Kritiken zu "Adams Äpfel" bin ich auf diesen Film auch sehr gespannt. Muss da aber leider noch auf eine DVD-Veröffentlichung warten da den kein Kino in meiner Nähe im Programm hatte... :(
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tyler Fincher“ ()

      Original von HughJackmanFan
      seinen Aussehen ist ziemlich schlecht, wenn einmal im Film zu spielen und gar nichts mit dem Make-up oder Film-haare angepasst...

      es ist ja auch egal, in Casino Royle wurde mich gut die Schurke-Boss gefällt. :D :goodwork:


      Das mit dem schlechten Aussehen ist bei ihm Programm. Bei ihm macht das die Ausstrahlung. :] Nicht umsonst wurde er schon mehrfach zum "sexiesten Mann" Dänemarks gewählt! ;)

      Hier mal ein interessanter Bericht von EINSLIVE.de:



      Mads Mikkelsen war zwar schon vielfach zu sehen, ist aber noch relativ unbekannt. Er liebt es, sich für seine Rollen zu verunstalten. Als durchgeknallter Pfarrer mit Birkenstocks war er zuletzt in "Adams Äpfel", und als Falkner Tristan mit Zottelmähne in "King Arthur" zu erleben. Damit wusste er, seine optischen Qualitäten bestens zu verbergen. Nur so ist zu erklären, warum er international noch keine große Beachtung fand. Auch in James Bond zeigt er sich nicht sonderlich attraktiv mit Matschauge und dicker Narbe im Gesicht. Denn in seiner Heimat Dänemark wird er alljährlich zum "sexiest man of the year" gewählt: "Wenn du in Dänemark so bekannt bist wie ich, dann landest du schnell auf einer solchen Liste."

      Mads Mikkelsen: Ganz umsonst hübsch gemacht


      Seine hohen Wangenknochen, der durchdringende Blick, die braunen Augen und die schmalen, geschwungenen Lippen machen ihn zwar zu keiner glatten Schönheit, aber zu einem markanten Typen. Sein Hang zum Understatement wie die unbeeindruckte Reaktion, für eine Hauptrolle im neuen James Bond verpflichtet worden zu sein, sprechen für das für ihn so typische Charisma: "Ich konnte wegen Dreharbeiten nicht zum Casting gehen. Aber als ich mich für das spätere Vorsprechen extra hübsch gemacht hatte, wollten sie gar nichts mehr sehen. Ich bekam die Rolle so!"


      Nach den Dreharbeiten Zocken im Casino


      Möglich, dass sich Daniel Craig auch einem Vergleich mit Mads Mikkelsen stellen muss. Nicht nur, was das bereits erwähnte Sexappeal angeht. Im Film spielen sie um Millionen. Ganze Existenzen hängen von dem Ausgang des Duells ab. Dabei hatte der Däne bei der Darstellung eines authentischen Pokerface klare Vorteile. Denn auch im wahren Leben ist ihm eine solche Leidenschaft fürs Spiel bestens bekannt: "Das stimmt. Und ich bin ein guter Pokerspieler! Der Gedanke, ein professioneller Spieler zu sein, gefällt mir definitiv. Aber dazu reicht es nicht. Du musst immer Geld in der Hinterhand haben. Sehr viel Geld. Ich habe schon sehr viel in meinem Leben gepokert. Auch während der Dreharbeiten. Im Prager Casino habe ich bis zu zwanzig Stunden durchgespielt. Wir alle waren wie im Rausch. Daniel, der Produzent und ich!"


      Dass er dabei die Teammitglieder meist abgezockt hat, bereitete ihm keine Gewissensbisse. Er geht davon aus, dass sie nach dem gleichen Schutzprinzip verfahren wie er selbst: "Natürlich lege ich immer fest, wie viel ich maximal verlieren und wie viel ich maximal gewinnen darf. Diesen Deal musst du mit dir selbst machen - und zwar bevor du das Casino betrittst. Und lass bloß die Kredit-Karte zu Hause".


      Von einer Zigeunerin würde er sich nie aus der Hand lesen lassen. Eine weitere Schutzmaßnahme. Die Vorstellung, sie würde ihm raten, sein ganzes Geld ins Casino zu tragen, beunruhigt ihn dann doch. Es könnte passieren, dass er nur auf einen solchen Hinweis wartet und ihn sofort umsetzt. Dass er sich gegen eine Profispieler- und für eine Schauspielkarriere entschieden hat, ist demnach reine Vernunftssache. Allerdings agiert er auch im Beruf mit Pokerface. Ein weltweiter Bekanntschaftsgrad durch James Bond schadet ja nichts, meint er. Er lasse sich aber weder 007 auf die Stirn tätowieren, noch befürchtet er, dass die Rolle des Bad Guy seinen Ruf lediert:


      "Ich habe bereits in meinem ersten Film einen miesen Typen gespielt. Ich war auch noch als Drogenabhängiger und als Schwuler zu sehen, bevor mir gleich darauf eine Rolle als Familienvater angeboten wurde. Ich hatte bislang also viel Glück. Und sollte das jetzt anders sein nach 'James Bond', müsste ich mir etwas überlegen. Sorgen mache ich mir aber nicht. Ich war mehr als zehn Jahre am Theater - als Tänzer und als Schauspieler. Dann kehre ich eben wieder dorthin zurück." Wenn wir Pokerface Mads Mikkelsen in "Casino Royal" neben Daniel Craig zu sehen bekommen, können wir uns auf ein Duell der neuen Gesichter, der markanten Typen, der selbstbewussten Männer mit Sexappeal gefasst machen. Und wer dieses Duell gewinnt, entscheidet jeder von uns für sich selbst.
      Original von Das Metall
      @Kane
      Klar, wenn man nur eine Rolle kennt, versteifft man sich da zu sehr drauf, wenn man ihn dann in einer völlig anderen ROlle sieht. :D

      nee, klar. dass das nicht ganz legitim ist, ist mir auch klar. blöd nur, dass man le chiffre (wie auch den ganzen film) genauso wenig ernst nehmen kann (bzw ich ihn nicht ernst genommen habe) wie ivan und da drängte sich der gedanke irgendwie auf. aber ich denke, mikkelsen hat auf jeden fall das zeug, mich nicht nur zu überraschen, sondern auch riiichtig das mehr als ernsthafte fürchten zu lehren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      In der BERLINER MORGENPOST gab es am Montag einen großen Artikel:

      Darin steht u. a.

      Mikkelsen empfindet es ein wenig als Ironie, dass er gerade durch Bond eine solche Popularität erlangt hat, wo er darstellerisch eher unterfordert ist. "Filme wie "Nach der Hochzeit' liegen mir viel mehr."

      und

      "Ich bin kein Adler, ich bin zu alt, um durch die Welt zu jetten." Soll heißen: Er bleibt auf dem Boden, im übertragenen wie im wörtlichen Sinn. Vielleicht, wer weiß, schiebt er auch mal wieder eine große internationale Produktion ein. "Aber ich werde definitiv nicht das eine für das andere aufgeben. Dänemark bleibt meine Basis."

      Sieht ja im moment so aus als lässt er den Worten Taten folgen, das würde mich wirklich freuen. Die nächsten angekündigten Produktionen mit ihm, sind allesamt skandinavische. =)

      Hier gehts zum kompletten Artikel:

      NEUER ARTIKEL IN DER BERLINER MORGENPOST
      Im dänischen TV lief ein kleiner Clip zu den Dreharbeiten aus Potsdam Babelsberg von "Flammen og Citronen".

      Hier der entsprechende Clip: CLIP

      Den Thread zu Mads neustem Film findet ihr hier:

      Flame & Citron (Mads Mikkelsen in Berlin)

      ---------------------------------

      Desweiteren macht Mads jetzt auf Mode-Model für H&M :D

      Einen kleinen Promo Clip zu der Foto Session für die Herbst Campagne 2007 gibts hier:

      MADS ALS MODEL FÜR H&M

      ---------------------------------------


      BBCode Amazon B000NJM27C (Affiliate-Link)


      Der Oscar nominierte Film erscheint am 3. September 2007 als Kauf-DVD!
      Bilder
      • mads2_highres-721619.jpg

        236,88 kB, 1.175×1.600, 427 mal angesehen