Clive Barker's - RawHeadRex

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Alexisonfire8.

      Clive Barker's - RawHeadRex

      Clive Barker's


      RawHeadRex




      Kurzinhalt:

      Tom Garron bricht ein Siegel, das seine Vorfahren wohlweislich über Jahrtausende nicht angerührt haben.
      Unbeschreibliches Grauen überfällt die Bewohner des sonst verschlafenen Städtchens. Ein Dämon wütet, der seit Ewigkeiten in der Tiefe der Hölle gefangen war.
      Der Schlüssel des Unheils liegt in der Dorfkirche. Können die Bewohner das Rätsel lösen?

      Originaltitel: Rawhead Rex
      Produktionsland: Großbritannien
      Produktionsjahr: 1986
      Genre: Horror
      Laufzeit: ca. 85 Minuten
      Regie: George Pavlou
      Darsteller: David Dukes, Kelly Piper, Cora Lunny, Ronan Wilmot, Niall Toibin,...
      Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)

      Extras: • Kapitelwahl (12 Kapitel)

      • Deutscher Trailer
      • Bonus Szenen
      • Alternative Szene
      • Trailershows

      INFO:

      Die DVD von Best Entertainment ist um zirka 2 Minuten cut. Die DVD von X-Rated ist völlig ungeschnitten. Der Film an sich bietet gute Inhalte und eine interessante Story.
      ANZEIGE
      Kennt den wirklich keiner?
      Samo? kinski? Herb? T-Rex? :D

      Seit dem 27. Januar 2012 erstmals als Unrated Version bei uns erhältlich.

      Ganze zwei Barker-Geschichten adaptierte George Pavlou, nämlich die ersten beiden (mal von zwei Kurzfilmen abgesehen), Underworld und den RawHeadRex. Mich wundert es gar nicht, dass man danach nichts mehr von dem hörte. Das sind zwei Trash-Granaten, die Ihresgleichen suchen. Ich kenne das Dritte Buch des Blutes nicht und kann daher auch nichts zur Aussage der eigentlichen Story sagen. Ich würde sagen ein Barker durch und durch. Die gute alte Geschichte von einem Ungetüm, welches eine kleine Gemeinde heimsucht springt mich eigentlich meistens an und wird generell immer wieder gerne genommen. ^^ Und hier hat man mit Irland noch eine verdammt hübsche Location im Angebot. Der Dämon, dieser RawHead, ist mehr eine Mischung aus mutiertem Monstergorilla und einem Bigfoot mit herrlichen Glubschern. Auweia, der Film tentiert schon mehr in Richtung Komödie. Man merkt natürlich sofort, dass die finanziellen Mittel äußerst bescheiden waren. Die Schauspieler sagen mir rein gar nichts, das ein oder andere Gesicht hat man als Genre-Kenner jedoch durchaus schon mal gesehen.

      Mit einer ordentlichen Portion Sarkasmus und Trash-Liebe kann man RawHeadRex durchaus was abgewinnen.

      Billige, frühe Adaption einer bestimmt herrlichen Clive Barker-Story. Monster-Trash Deluxxe.

      Remake, bitte. Und ich sage nur Jon Knautz. Danke. :D

      5 | 10


      Ich hab mir den Film vor längerer Zeit mal beim Real in einer Horror Box gekauft, mit 4 weiteren Filmen die mindestens genauso gut wie Rawhead Rex waren. Ich dachte immer das wäre ohnehin nur eine britische TV Produktion? Was soll den da Unrated sein?
      Ich find den Film ehrlich gesagt so ziemlich unterste Liga. Das Monster sieht aus wie aus der Muppetshow und (ich bin mir nicht mehr ganz sicher) kann glaube ich auch bloß den Mund bewegen. Der Rest sieht einfach nur lächerlich und billig aus. So etwas wie Spannung oder jedwede andere Ansprüche an den Film kann man gleich mit vergessen. Unter der Rubrik Trash geht der Film mit viel Wohlwollen grad noch durch aber sonst ist dieses Machwerk in jeder Hinsicht eine absolute Zumutung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dein Vater“ ()

      Original von Olly
      Kennt den wirklich keiner?
      Samo? kinski? Herb? T-Rex? :D


      :smoke:

      RAWHEAD REX habe ich mir mal irgendwann notgedrungen aus Paris mitnehmen müssen, weil der Film als Double Feature zusammen mit nem Kinski auf der DVD war. Ein echt gruseliger Streifen ... aber nicht von der Handlung, sondern von der Machart her. Mit ganz viel Vaterlandsliebe kann man den vielleicht noch als Trash durchgehen lassen. Aber ganz realistisch betrachtet ist das Ding einfach nur Müll.
      Dabei hätte storytechnisch eigentlich ein netter Film rauskommen können, aber RAWHEAD REX ist einfach nur lieblos inszeniert und die Darsteller sind ungefähr so schlecht wie die Maskerade des Monsters. Echt schade, da ist ne Menge Potential verschwendet worden.

      2 - 3/10
      Jo seh ich relativ ähnlich .. wenn überhaupt nur unfreiwillig komischer Trash, der der Vorlage und der Grundidee in keinster Weise gerecht wird. Schlechte Schauspieler, schlechte Effekte (man sieht das Vieh dämlich aus). Die dämlichen Dialoge der dt. Synchro seien auch noch mal erwähnt. Eine der schlechtesten Barker Umsetzungen.
      "Lache, und die ganze Welt lacht mit dir! Weine, und du weinst allein"
      Da stehe ich mit meinen 5 Punkten ja ganz einsam auf weiter Flur. :D

      @ Dein Vater
      Soweit ich das verstanden habe bezieht sich das Wörtchen Unrated nur auf den Umstand, dass der Film nun komplett unzensiert bei uns erhältlich ist. ^^ In den Niederlanden gibt es ein VHS-Tape, welches 13 Sekunden länger lauft als all die Editionen bisher (sprich die angeblichen Uncuts aus dem Hause X-Rated). Wobei man den Film ohnehin mit einer FSK 18, wenn nicht sogar mit einer FSK 16, durch die Prüfung bekommen würde. Wenn auch die "Natursekt-Szene" ist einfach zu derbe ist. ^^

      Original von kinski
      Echt schade, da ist ne Menge Potential verschwendet worden.

      Das kann man leider auf fast alle Barker-Adaptionen umlegen. Wenn man mal die grandiosen Regie-Arbeiten Barkers ausklammert bleibt nicht mehr viel übrig. Die zwei Hellraiser-Sequels, Hellbound und Hellworld, Candyman und Midnight Meat Train sind ganz gute Filme, aber selbst da hat man deutlich mehr raus holen können. Und den Rest kann man eigentlich vergessen. Schade.


      Original von Olly
      Das kann man leider auf fast alle Barker-Adaptionen umlegen. Wenn man mal die grandiosen Regie-Arbeiten Barkers ausklammert bleibt nicht mehr viel übrig. Die zwei Hellraiser-Sequels, Hellbound und Hellworld, Candyman und Midnight Meat Train sind ganz gute Filme, aber selbst da hat man deutlich mehr raus holen können. Und den Rest kann man eigentlich vergessen. Schade.


      Wobei mich Barker allgemein nur sehr bedingt aus den Schlappen haut. Der einzige Barker-Film (wobei es mir dabei wurscht ist, ob er Regisseur ist oder nur Autor bzw. Produzent), der mich richtig richtig beeindruckt hat, war damals "Cabal".


      Original von Ao$hi
      Die dämlichen Dialoge der dt. Synchro seien auch noch mal erwähnt. Eine der schlechtesten Barker Umsetzungen.


      Da hab ich ja noch richtig Glück gehabt, dass ich den in der französischen Synchro gesehen habe und eh nix verstanden habe. :D
      Clive Barkers "Rawhead Rex" erhält eine 4K Restoration und einen Release auf Blu-ray.


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Der Film braucht wirklich eine 4k-Restauration. Darauf hat die Welt gewartet. :trichter:

      Wie man weiter oben lesen kann bin ich wahrscheinlich einer der ganz wenigen Personen der mit dieser Barker-Adaption ein wenig was anfangen kann. Aber die DVD reicht mir völlig aus. Aber ich finde es nett, dass man sich mir zuliebe solche Mühen macht. Ich weiß das echt zu schätzen. ^^


      ANZEIGE