ANZEIGE

Der ultimative Wrestling - Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 3.177 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Olly schrieb:

      Kofi behält den Titel, genauso wie Rollins und Balor. Taker gewinnt. Strowman gewinnt. Lesnar casht nicht ein. Orton brauchte den Sieg. Sehe generell keinen verbookten PPV.


      Dass Lesnar nicht eincashed, finde ich auch negativ. Wie lange soll man denn Lesnar noch mit dem Koffer rumlaufen lassen? Warum Orton den Sieg brauchte, weiß ich auch nicht. Hat das Match "Orton vs Triple H" ohne Aufbau jemanden interessiert?

      Mein Problem mit der WWE ist, dass ich die ganzen "Teilzeit-Wrestler" wie Triple H, Lesnar, Undertaker und Shane McMahon nicht mehr ernst nehmen kann. Die standen mal wieder klar im Mittelpunkt der Veranstaltung. Warum?

      Außerdem ist bei dem PPV überhaupt NICHTS relevantes passiert. Warum hat ihn dann die WWE als "genauso wichtig wie WrestleMania" beworben?

      Für mich war das der schlechteste der drei Saudi-PPVs. Und schon Crownjewel im November war schon schlecht ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pepe Nietnagel“ ()

      So einen gewaltigen Jackhammer kann Goldberg halt nicht mehr austeilen:



      :D



      Vermutlich haben sie mittlerweile mitbekommen, dass es diese 2 nicht mehr gibt. :uglylol:

      Im November steht ja schon der nächste Scheich-PPV an. Vielleicht dann mit dem Gipfeltreffen des Jahrtausends - Hogan vs. Cena. :troll:

      Vor 10 Jahren hätte ich so ein Match aber sofort bei einer Mania gebracht. Alleine schon wegen der Stimmung.



      Goldberg kollabiert nach dem Match außerhalb des Ringes!



      Traurig und erschreckend zugleich. Man kann nur hoffen, dass beim nächsten Saudi-PPV am 01.11. mehr Wrestler den Mut haben die Reise dorthin zu verweigern.



      Darum geht's aber nicht. Oder glaubst du ernsthaft, dass die beiden noch eines Main Events würdig sein. Verletzung hin oder her.

      Vince, die Ärzte und die beiden Legenden. Die haben alle Schuld an diesem Debakel. HBK hat es immerhin nach "Crown Jewel" eingesehen, dass er doch besser in Rente bleiben soll, weil es physisch immer schwieriger wird. Und HBK war in den letzten 15 Jahren deutlich aktiver als Goldberg. Denn der stand keine ganze Stunde seit 15 Jahren in einem professionellen Wrestling-Match. Nach den paar Minuten gegen Lesnar bei WM 33 soll er ja schon total fertig gewesen sein.

      Das ist einfach nur noch Wahnsinn was diese Company treibt. Würde Vince einen Wrestler auch gegen Piranhas kämpfen lassen, vorausgesetzt die Kohle stimmt? Ich wüsste keine Antwort auf diese perfide Frage.



      Weiß nicht, ob man nun den Saudis die Schuld dafür geben kann. Sonst hat die WWE immer die ganzen Legenden bei WrestleMania rausgeholt. Auch sind wohl die Legenden wie der Taker oder Goldberg vorab durch alle Medizin-Checks gekommen ...

      Auch hat sich Goldberg die Gehirnerschütterung selbst zugezogen, wenn er ungebremste gegen den Ringpfeiler läuft.

      Ich würde einfach mal behaupten, dass bei diesem Main Event "extrem viel Pech" eine Rolle gespielt hat. Sage ich als WWE-Kritiker. Dass man allgemein die Saudi-PPVs ganz sein lassen sollte (und nicht nur wegen den Legenden!), ist ja wieder ne andere Sache!
      ANZEIGE
      Goldberg hätte schon nach der langweiligen Lesnar-Fehde die Stiefel an den Nagel hängen sollen. Er macht zwar optisch noch einiges her, aber ansonsten kann der keine 5 Minuten mehr stehen. Beim Taker und Goldberg wurden wohl die Medizin-Checks stark abgeändert. Denn die Saudis wollen Star-Power und sie bekommen sie, denn sie zahlen. Und wer zahlt, der schafft an. Und viele Top-Stars hat die WWE nicht mehr, die sie den Scheichs zum Fraß vorwerfen können.

      Bei über 40 ° C. worken, viel Spaß. Braun Strowman sah nach seinem Match aus, als komme er direkt aus dem Meer. :uglylol:



      SlaveOfLove schrieb:

      Goldberg und Legende? :uglylol:
      Da hätten die Scheichs lieber nach Sting verlangt anstatt diesem Idioten, der bret Harts Karriere beendet hat.


      Vielleicht WCW Legende das stimmt schon, allerdings gesamt gesehen war sein Ausflug bei der WWE eher schwach. Das mit Bret Hart ist nun schon so lange her das man da zumindest langsam mal nicht mehr drauf rumreiten sollte,

      SlaveOfLove schrieb:

      Goldberg und Legende? :uglylol:
      Da hätten die Scheichs lieber nach Sting verlangt anstatt diesem Idioten, der bret Harts Karriere beendet hat.

      Bret Hart sich aber auch keinen Gefallen getan, als er im hohen Alter nochmals in den Ring gestiegen ist (WrestleMania 26 bzw. SummerSlam 2010). Das waren womöglich seine 2 schlechtesten Matches.



      Während All Elite Wrestling in der letzten Woche mit der großen Ticketnachfrage für den „ALL OUT“-PPV für Schlagzeilen sorgte, läuft der Kartenverkauf für den anstehenden „WWE Stomping Grounds“-PPV im Tacoma Dome in Tacoma, Washington weit weniger gut. Mittlerweile bietet man zwei zum Preis von einem Ticket an, stellenweise für nur 20 US-Dollar, und für die Bereiche auf der Hard-Camera Seite (dies ist die Seite, die im TV normalerweise nicht zu sehen ist) werden keine Karten mehr verkauft, sodass zumindest die Sektionen, die im TV zu sehen sein werden, gefüllt sind.

      Quelle: wrestling-infos.de/186334.html

      Und Michael Cole wird von einer bis auf den letzten Platz gefüllten Halle sprechen. :tongue:



      Das Problem der WWE ist halt das man die PPVs verwässert hat, man hat im Jahr einfach zu viele Veranstaltungen und weder Smackdown noch Raw bauen irgendwelche Storys auf so das es egal ist ob man eine Veranstaltung sieht oder nicht.

      Aktuell ist es zwar noch nicht so schlimm wie bei der WCW in ihren letzten Jahren, allerdings könnte es in den nächsten Jahren schon kritisch werden besonders wenn sich am heimischen Markt mal wieder eine grössere Konkurrenz etabliert.

      " All Elite Wrestling" profitiert zumindest aktuell auch von dem Frust der sich in den letzten Jahren bei den Wrestlings Fans aufgebaut hat, und es auch recht wenig alternativen ausserhalb der WWE gab. TNA zähle ich zumindest nicht dazu, weil es wie eine WCW Lite Variante wirkte die auch die gleichen Fehler wiederholte.