ANZEIGE

Ideen für das perfekte Slasherdrehbuch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lunatic.

      Ideen für das perfekte Slasherdrehbuch

      Ich habe zwei große Leidenschaften:
      Filme und schrieben, dies kann man ideal kombinieren = Drehbücher.
      In letzter Zeit sehe ich immer mehr Slasherfilme, Haus der 1000 Leichen, Freddy vs. Jason etc., und nun bin ich auf die Idee gekommen, ein eigenes Drehbuch zu schreiben, einen Slasher.
      Einzigstes Problem:
      SCHREIBBLOCKADE
      Das Einzigste, was ich bisher habe, ist die Titelfigur.
      Sein Name ist "Tod", und er ist ein Massenmörder, doch im Gegensatz zu den meisten anderen Figuren, lebt Tod noch.
      Also, wenn ihr Ideen habt, um den idealen Slasher zu produzieren, da schreibts hin, ich werde dann mein bestes geben, um daraus ein vernünftiges Drehbuch zu schreiben.
      Und wenn ich's dann auch ncoh schaffe, die Sache zu verfilmen, bisher hatte ich mit meinen Drehbüchern kein Glück, kommt's natürlich auf Youtube und alle, die mir geholfen haben, kommen in den Abspann, versprochen!
      ANZEIGE
      Soll das ein Fantasy-Horror werden wie bei Freddy und Jason oder realistisch? Der Name "Tod" lässt ja auf Fantasy schließen.
      Ich empfehle dir einen unscheinbaren netten Schwiegersohntyp, dem man sowas nie zutrauen würde. Aus irgendeinem Grund schaltet er immer wieder um auf seine böse Seite und killt dann mit roher Gewalt. Es gibt keinen wahren Grund warum er tötet. er wurde gut erzogen, lebte in normalen Verhältnissen und war ein durchschnittlicher Schüler mit ausreichend Freunden.
      Bei seinen Morden macht er auch keinen Halt vor den Menschen, die er liebt oder die ihm zufällig über den Weg laufen.

      Naja sowas in der Art. Am besten ohne Herzschmerz, einfach nur sinnlos töten.


      "My country did not send me 5,000 miles to start the race; they sent me 5,000 miles to finish the race."
      John Stephen Akhwari

      Peaky Blinders / Friends / The Big Bang Theory

      Original von Evilution
      Soll das ein Fantasy-Horror werden wie bei Freddy und Jason oder realistisch? Der Name "Tod" lässt ja auf Fantasy schließen.
      Ich empfehle dir einen unscheinbaren netten Schwiegersohntyp, dem man sowas nie zutrauen würde. Aus irgendeinem Grund schaltet er immer wieder um auf seine böse Seite und killt dann mit roher Gewalt. Es gibt keinen wahren Grund warum er tötet. er wurde gut erzogen, lebte in normalen Verhältnissen und war ein durchschnittlicher Schüler mit ausreichend Freunden.
      Bei seinen Morden macht er auch keinen Halt vor den Menschen, die er liebt oder die ihm zufällig über den Weg laufen.

      Naja sowas in der Art. Am besten ohne Herzschmerz, einfach nur sinnlos töten.


      also wenn du was innovatives machen willst und nicht in der menge der slasherfilme untergehen willst, solltest du dir die story von grundauf nochmal anschauen. alles was hier bisher genannt wurde ist ein typisches slasher-klischee und würde keinen interessieren, gerade weil die umsetzung meist nicht das wahre wird, wegen zu wenig budget.

      allein der name "tod" klingt lächerlich und würde unfreiwillig zu komischen szenen führen. das es ein unscheinbarer schwiegersohntyp sein soll, ist an klischee's garnicht mehr zu übertreffen. da zählt man doch 1 und 1 zusammen und man kennt den restlichen verlauf der story. also entweder du überlegst dir eine innovative story im slasher-genre oder du gehst vielleicht auf ein ganz anderes genre zu. ansonsten glaube ich nicht, das dieses drehbuch viel sinn ergeben würde.
      movies only lovers left alive | mood indigo | the nymphomaniac | man of steel | the place beyond the pines games grand theft auto v | the last of us | beyond: two souls | remember me | star wars 1313
      Also da kann ich Tuni nur recht geben in allen Punkten.

      Orginell und Slasher schließt sich ja fast schon aus! Es sei denn man nimmt die Klischees aufs Korn und bastelt da nen Slasher drauß, aber das ist auch nicht mehr neu (siehe Scream und Behind the Mask).

      Am besten du suchst dir ein anderes Film Genre. :D Oder machst was, das an allen Klischees vorbei geht.

      Also auf keinen Fall verwenden:

      - eine Gruppe jugendlicher

      - einen übernatürlich serienkillern mit maske

      - einen menschlichen Serienkiller mit maske

      - ein altes Haus

      - ein Feriencamp

      - ein Wald

      - eine Rache Story

      - Tatwaffe: Messer

      - eine HeldIN

      usw.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Das Metall“ ()

      Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. ich würde dir auch ein anderes Genre empfehlen. Dein Genre is ja schon übersättigt. Fast jeder Nachwuchsfilmer kommt mit solchen Ideen. Damit entlockt man größtenteils nur ein müdes lächeln.
      Es gibt soviel andere genre, wo man noch richtig innovative Ideen einbringen kann.
      Aber hier läufst du Gefahr schnell ins lächerliche abzurutschen.
      Was für Genre scheinen dir denn noch interessant?
      Muss ein Slasher originell sein und Sinn ergeben? Das glaube ich nicht. Da Black sowas zum ersten mal macht kann und will er auch nicht direkt das Rad neu erfinden. Und er macht es, nehme ich einfach mal an, just for fun. Ausserdem waren die Filme, die er als Beispiele genannt hat auch nicht gerade von Sinn geprägt. Also bitte :rolleyes:


      "My country did not send me 5,000 miles to start the race; they sent me 5,000 miles to finish the race."
      John Stephen Akhwari

      Peaky Blinders / Friends / The Big Bang Theory

      Man muss nicht das Rad neuerfinden....aber ab und zu sollte man es wechseln.
      Gegen Just for Fun is ja nichts einzuwenden. Ich finds nur schade viel Energie zu verpulvern für etwas was man schon dutzende Male sah und auf Dauer nur noch langweilig ist.
      Man sollte eben auch eine eigene Note in den Film einbringen, dann kommt auch ne ehrliche Arbeit bei raus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Virtue“ ()

      Original von Evilution
      Muss ein Slasher originell sein und Sinn ergeben? Das glaube ich nicht. Da Black sowas zum ersten mal macht kann und will er auch nicht direkt das Rad neu erfinden. Und er macht es, nehme ich einfach mal an, just for fun. Ausserdem waren die Filme, die er als Beispiele genannt hat auch nicht gerade von Sinn geprägt. Also bitte :rolleyes:


      was macht dann einen slasher interessant? wenn er weder originell noch sinnvoll ist? es gibt hunderte von diesen filmen die immer wieder die gleiche story, gleiche personen, gleiche umgebung und das gleiche ende haben. davon gibts dann meist noch etliche fortsetzungen, wen interessiert dann heutzutage noch ein unorigineller und sinnfreier slasherfilm?

      wir wollen black mit unseren posts ja nicht schlecht machen, aber ihn davor bewahren zu viel hoffnung in so etwas zu stecken, da wir es anhand von anderen usern schon gesehen haben, das sowas einfach nicht aufgeht. gerade als "neuling" sollte man sich auf jeden fall einem anderen genre zuwenden, wegen des zu niedrigen budgets.
      movies only lovers left alive | mood indigo | the nymphomaniac | man of steel | the place beyond the pines games grand theft auto v | the last of us | beyond: two souls | remember me | star wars 1313
      Wen interessieren denn neue Slasher nach dem 08/15 Prinzip heute noch?

      Das sind in erster Linie 15 bis 18 jährige, die das Horrorgenre für sich neu entdeckt haben. Die wollen nur Blut sehen und Gewalt und sind damit zufrieden.


      Wenn man schon ein Drehbuch schreiben will, dann sollte man es sich als Ziel stecken, eine möglichst neuartige Geschichte zu schreiben. Oder zumindest neue Ideen mit reinzubringen. Das ist doch für alle beteiligten viel besser, als nur etwas altes zum 367. mal durchzukauen. Meine Meinung zumindest. ;)
      Ich bin auch schon dabei ein Drehbuch zu schreiben, die Story könnt ihr mal lesen ist nur ne schnelle zusammenfassung....
      Seit Hart sagt wenns schlecht ist: "Das ist kacke mach n neues!"


      Name: Six Candles
      Story:

      Eine Gruppe Erwachsener ( nicht so 18 jährige nein! 30-40 Jährige! :D )
      trifft sich nach langer Zeit zusammen, es sind Kindergarten Freunde von damals.
      Sie beschließen nochmal zum urpsrung allen anfangs zurückzugehen... ihren damaligen Kindergarten! Da nur keiner die erlaubnis hat den Kindergarten Nachts zu betreten
      steigen sie einfach durch ein Fenster ein.
      Sie schauen sich um, schwelgen in erinnerungen und erzählen sich alte geschichten....
      Sie gehen in ihren alten Lieblingsraum und zünden einpaar kerzen an.
      Sie erzählen weiter von ihren erlebnissen...
      plötzlich fängt einer an eine Horrorgeschichte über den alten Kindergarten zu erzählen, alle kennen die Geschichte aber auf eine andere art und weise.
      Der letzte erzählt die Geschichte, das damals Anfang des 19 Jahrhunderts Kinder die Unartig waren in eine Luke gesteckt wurden sind....
      Die Kinder sah man nie wieder...
      Alle glauben er macht späße , aber er beweist ihnen das es die Luke wirklich gibt.
      Der der die geschichte erzählte fängt an komische worte zu sprechen die er einst in einem alten Buch des Kindergartens las...
      Doch dies hätte er nicht tun sollen den nun haben sie weitaus größere probleme!
      Denn der Zorn der verstorbenen Kinder wurde geweckt.
      Ein Kampf um leben und tod beginnt

      Luna
      ich versteh dabei nur nich, mit welcher motivation sie die kindergarten nachts besuchen?! sie könnten auch tagsüber reingehen und in erinnerungen schwelgen. mir fählt da ein richtiger beweggrund für den nächtlichen einstieg.
      ANZEIGE