ANZEIGE

Studio Ghibli - Filme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 78 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GrafSpee.

      Olly schrieb:

      Die habe ich doch schon alle auf Blu-ray. Mit Extras. :P Aber hoffentlich werden sie so entdeckt, so wie ich sie vor vielen Jahren entdeckt habe. :)

      Mich wundert allerdings, dass die nicht auf Disney+ anlaufen.


      Disney ist doch nur Vertriebspartner in den USA, hier ist es ja "Universum" von daher nicht verwunderlich das er hier auf Netflix läuft. man sollte sich auch nicht wundern das einige Filme etwas abrupt enden ist irgendwie auch ein kleines Markenzeichen und es ist auch irgendwie ein Markenzeichen das es von Ghibli keine fortsetzungen gibt obwohl sich einige Filme durchaus dafür anbieten würden da diese teilweise recht umfangreiche vorlagen haben z.b "Nausicaä aus dem Tal der Winde“.

      Für alle die sich wundern das "Die letzten Glühwürmchen" nicht dabei sind Universum hat an diesem nicht die rechte und wird wohl deshalb auch nicht im Paket dabei sein da müsste man Kazé kontaktieren.
      ANZEIGE

      Ratty schrieb:

      Ich habe gehört, die Filme werden extra neu synchronisiert...finde ich jetzt nicht so dolle. Der weisse Hai ist da ein gutes Beispiel, das hat etwas den Charme aus der deutschen Vertonung genommen. Naja mal abwarten. Ansonsten Japan-Ton mit deutschen Untertitel. So werden Anime(Filme) geschaut. ;)


      Wo steht das eigentlich, wäre ein großer Minuspunkt obwohl es mich eher weniger Interessiert da ich alle Werke bisher auf Blu-ray besitze. Oder sie wollen wirklich bei jedem Film eine 5.1 Fassung anfertigen.
      Naja, Grave of the Fireflies ist ohnehin so ein Film den man sich einmal anschaut und dann nie wieder...entweder, weil man von der Geschichte zu verstört ist, oder weil einem der erhobene Zeigefinger zu sehr auf die Nerven geht.

      Ich schätze mal, das wäre dann die Gelegenheit die sogenannten "schlechten" Gibli Filme zu schauen...die guten habe ich alle gesehen (Spirited Away sogar im Kino, ich Glückspilz), habe mir aber nie die Mühe gemacht Earthsea und Co aufzutreiben. Und dann ist da noch The Wind Rises, der eine Ghibli film, den ich unbedingt noch sehen wolle.

      Olly schrieb:

      Ja, der Pre-Ghibli "Nausicaä aus dem Tal der Winde" fehlt logischerweise auch. Vielleicht sogar das genialste Werk von Hayao Miyazaki. :)

      Schade, dass Ghibli keine weitere Manga-Ausgabe mehr verfilmt hat.


      Nausicaä ist doch in der 2. Welle dabei. Ich freue mich auch endlich mal die Filme außer Chiirio, Monomoke und Wie der Wind sich hebt zusehen.

      swanpride schrieb:

      habe mir aber nie die Mühe gemacht Earthsea und Co aufzutreiben. Und dann ist da noch The Wind Rises, der eine Ghibli film, den ich unbedingt noch sehen wolle.


      Wobei ich den Film so schlecht eigentlich auch nicht finde, problem ist eher du kannst aus der Vorlage nicht nur einen Film machen oder gar mittendrin anfangen das ist dann eher der größte Kritikpunkt den ich habe.

      Empfehlen kann ich im übrigem auch "Arrietty" dieser ging gefühlt in den letzten jahren etwas unter obwohl ich ihn vielleicht zu den besten Ghibli Filmen zählen würde, aber auch der Soundtrack ist einfach auch Zauberhaft.
      Weiter oben haben wir es schon gesagt " Die letzten Glühwürmchen" fehlen, dafür ist "Nausicaä aus dem Tal der Winde" dabei der nicht von diesem Studio entstanden ist allerdings dafür gesorgt hat das man das Studio gründen konnte.
      ANZEIGE
      Den Film hab ich hier sogar als SE auf Blu-ray man merkt zumindet das da Leute vom Studio Ghibli beteiligt sind inbesondere bei der art der Animationen, inhaltlich kommt der Film leider zu keiner zeit an die komplexität alter Ghibli streifen ran. Wobei der Film inbesondere am anfang spass macht aber dann leider inhaltlich abflacht. Hatte zwar meinen spass aber irgendwie war doch mehr drin allen die mit den Ghibli Filme etwas anfangen können kann ich ihn zumindest trotzdem wärmstens empfehlen, nur die erwartungshaltung sollte man nicht zu hoch ansetzten.
      "Mary und die Blume der Hexen" ist durch und durch Hiromasa Yonebayashi, der zeichnet auch für die letzten Ghibli-Meisterwerke verantwortlich. Leider kommt vom Studio Ponoc auch nichts mehr. "Bescheidene Helden" (2018) ist bei uns auch gar nicht erhältlich. Und seither ist nichts mehr angekündigt worden. Fürchte da war anfangs zu viel Jubel dabei.
      Bleiben Sie Zuhause !!!
      Natürlich hat auch Ghibli mal daneben gegriffen....als "schlechte" Filme gelten Pom Porko (nicht zu verwechseln mit Porko Rosso) und "Die Legende von Erdensee" und dann gibt es da noch "Meine Nachbarn die Yamadas" - das ist ein wenig Geschmackssache. Ich würde das nicht als "schlecht" bezeichnen, aber auch nicht wirklich als "film".
      "Pom Poko" ist ein klasse Film und gilt auch nicht als "schlechter" Film. Das ist deine persönliche Meinung.

      Der einzige Ghibli, welcher gemischte Reaktionen hervorrief (bis hin zu negativen), das war "Die Chroniken von Erdsee". Aber wie gesagt das schlechteste was Ghibli je geschafft hat ist für mich ein guter Film, eben das Debüt vom Miyazaki-Sohn Goro. Denn da war so viel mehr möglich und dieses Gefühl hatte ich vorher und auch nachher nie wieder bei einem Werk der Wunderschmiede aus Tokio. :)
      Bleiben Sie Zuhause !!!
      Ja, an die großen Klassiker kommen die beiden erst genannten Filme freilich nicht ran. Aber die Reviews allgemein sind alles andere als enttäuschend. Am ehesten würde ich noch "Flüstern des Meeres – Ocean Waves" als den Ghibli nennen, der am wenigsten Anhänger hat. Aber auch den fand ich sehr unterhaltsam. Vor allem seinen, der sehr bodenständig daherkommt; eine Alltagsgeschichte, welche wir alle kennen. Generell war das ein interessantes "Jugend forscht"-Projekt damals. Schade, dass Ghibli das nicht öfter gemacht hat.

      Mann, da bekommt man Lust gleich wieder mit den Filmen zu starten. :D

      Starten muss man jedenfalls mit zumindest einer der Serien - "Heidi", "Perrine", "Marco", "Anne mit den roten Haaren" bzw. mein persönlicher Favorit - "Niklaas, ein Junge aus Flandern". Da werden Erinnerungen wach. :aargh:

      Danach dann "​Die Abenteuer des kleinen Panda". Folglich natürlich die beiden Pre-Ghiblies "Das Schloss des Cagliostro" und "Nausicaä aus dem Tal der Winde".

      Und schade, dass Serien wie "Zukunftsjunge Conan" (1978) bei uns noch immer nicht erschienen sind.
      Bleiben Sie Zuhause !!!
      Mal etwas neues zur Synchronisation bei Netflix

      Inzwischen wurde bestätigt, dass sich Netflix die Rechte an der bestehenden deutschen Synchronisation gesichert hat. Damit erhalten wir hier in Deutschland die altbekannten Synchronisationen, und keine neue wie das dann in den anderen Ländern ist kann man aber nicht sagen.

      "Flüstern des Meeres – Ocean Waves" müsste ich mal wieder gucken schon etwas länger her das ich ihn angesehen habe, finde ohnehin es gibt keine schlechten Ghibli Filme sondern jeder Film hat so seine eigenarten was nicht unbedingt jedem gefallen muss aber ich kann immer etwas anderes finden was mich an den Werken begeistert.