ANZEIGE

Borat (2): Gift of Pornographic Monkey to Vice Premiere Mikhael Pence to Make Benefit Recently Diminished Nation of Kazakhstan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 40 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olli86.

      Borat (2): Gift of Pornographic Monkey to Vice Premiere Mikhael Pence to Make Benefit Recently Diminished Nation of Kazakhstan

      Plant Sacha Baron Cohen ein Sequel seines Blockbusters?

      Rupert Murdoch glaubt an eine Rückkehr zu 20th Century Fox...

      Klick
      ANZEIGE
      war nicht die rede davon das er borat aufgeben wollte, weil er zu bekannt geworden ist und keinen mehr um den finger wickeln kann? ich freue mich auch eher auf den film mit bruno (der meiner meinung nach noch viel viel lustiger als borat ist). ich bin ja grundsätzlich auch abgeneigt gegenüber fortsetzungen von guten filmen, aber ein sequel wäre tatsächlich machbar. aber in einer anderen art und weise, wie sein nachfolger. man könnte ja eine art spielfilm drehen in kasachstan wie borat da gelebt hat, oder aufgewachsen ist. was auch immer, jedenfalls währe das selbe prinzip ziemlich daneben.
      movies only lovers left alive | mood indigo | the nymphomaniac | man of steel | the place beyond the pines games grand theft auto v | the last of us | beyond: two souls | remember me | star wars 1313

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tunikb“ ()

      ich glaub auch dass borat mittlerweile zu bekannt ist. aber ich finds krass was da über bruno steht! Fox ist ausgestiegen weil Cohen das Drehbuch nicht herzeigen wollte, das heißt Universal hat das Ding einfach so vom fleck weg gekauft ohne ne idee zu haben was sie erwartet? 8o
      ich glaub das können nicht viele von sich behaupten dass sie ihre filmidee so ohne weiteres an den mann gebracht haben
      Ich glaube kaum, dass das zustande kommt.

      Sacha Baron Cohen hatte doch selbst mal in einem Interview gesagt, dass er BORAT deshalb nicht mehr verkörpert, weil alle Leute den Charakter nun kennen und ein Film im Stile von Teil 1 deshalb nicht mehr möglich wäre...

      [URL=http://www.filmstarts.de/nachrichten/115507,Sacha%20Baron%20Cohen%3A%20Borat%20soll%20sterben.html]Klick mich![/URL]

      Ich finde das auch gut so...ein zweiter Teil wäre zwangsweise nur nochmal Teil 1, nur mit anderen Leuten...

      Lieber "Sweeny Todd"...

      Und da war doch glaub nochmal irgendwas mit dem Film zu "Bruno"...
      Original von JosephWilliam

      [...]

      Und da war doch glaub nochmal irgendwas mit dem Film zu "Bruno"...


      Also meines Wissens nach fürchtet sich die österreichische Regiertung schon vor "Bruno": Dieser Charakter ist ja ein schwuler, österreichischer Modegeck, und nun haben sie Angst, dass Österreich so wie bei Borat Kasachstan von einem falschen (aber sicher witzigen) Licht beleutet wird.

      Mit würds taugen, ich bin Österreicher

      Movies 2012

      Prometheus: 10/10
      TDKR: 9/10
      Verblendung (Remake): 9/10
      The Avengers: 9/10
      The Amazing Spider-man: 8/10
      Sherlock Holmes: Spiel im Schatten: 7/10


      Ein Sequel zu Borat wäre mal abgesehen von der relativ schlechten Machbarkeit, auch eine Katastrophe für die Glaubwürdigkeit von Cohen.

      Der Film war doch nie nur dazu da, um Geld zu machen, sondern auch, um Leute vor den Kopf zu stoßen, um Missstände aufzudecken.

      Ein zweiter Teil würde diesen Anspruch einbüßen.
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Mich würde es freuen, wenn Cohen noch ein paar Dumme finden würde, die er in einem zweiten Teil auf die Schippe nehmen kann. Schwierig ist das bestimmt, aber vor allem etwas ältere Leute gibt es bestimmt genügend (auch in den USA), die ihn immer noch nicht kennen. Mich hat eh schon gewundert, dass die Studenten in Teil 1 Borat nicht gekannt haben, hatte eigentlich gemeint Borat wär allseitsbekannt, war wohl doch nicht so. Seine neue Figur (ein schwuler Österreicher) hab ich mal in den neuen Folgen der Ali G. Show gesehen, fand ich jetzt nicht ganz so berauschend, wär aber auf jeden Fall eine akzeptable Alternative zu Borat.
      Seife: Das Eichmaß der Zivilisation
      Ein Studio zu finden, welche diesen Film vermarkten wird, ist nicht eine so einfache Aufgaben. Ja der Name wird den Film selbstverständlich verkaufen und gut vermarkten, aber es sollte nicht vergessen werden, dass Sacha Baron Cohen hat nicht wenig Problemen mit Borat gehabt. Das müssen die Studios auch nachdenken, welche Problemen können dadurch entstehen.

      Das meine ich gar nicht offensive, denn Borat war eine meine Lieblingsfilme. Aber ich habe schon einiges gelesen, und der Typ... Ja ihr kennt schon Sacha Baron Cohen. Aber ich bin schon gespannt.
      Erster Teaser-Trailer.


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020