Steven Spielberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 108 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      Steven Spielberg

      Steven Spielberg


      Beruf:
      Regisseur, Autor & Produzent

      Geburt:
      18. Dezember 1946
      in Cincinnati, Ohio

      Vater:
      Arnold Spielberg (Elektriker)
      Mutter:
      Leah Adler (Pianistin)
      Geschwister:
      Anne, Sue & Nancy
      Familienstand:
      verheiratet (das 2.mal)


      Steven Spielberg, der kommerziell erfolgreichste Filmemacher Hollywoods, hantierte schon in seiner Jugend mit der Kamera. Im Alter von 13 drehte er den 40-minütigen Kriegsfilm Escape to Nowhere und den Kurzfilm Amblin, der sogar auf dem Atlanta Film Festival gezeigt wurde. Nach seiner Schulausbildung studierte er an der California State University, wo er noch fünf weitere Filme drehte. Anfang der 70er Jahre arbeitete Steven Spielberg hauptsächlich fürs Fernsehen und führte bei einigen Folgen der bekannten Serien Night Gallery, Columbo und Marcus Welby, M.D. Regie. Im Jahre 1971 drehte er mit Duel seinen ersten TV Film, der auf Grund der durchweg positiven Resonanz, in Europa als Kinofilm vermarktet wurde.

      Seine Spielfilmdebüt gab Steven Spielberg 1974 mit dem Drama The Sugarland Express, zu dem er auch das Drehbuch geschrieben hatte. Bereits sein nächster Film Jaws, in dem ein menschenfressender Weißer Hai die Küste von Neu England unsicher macht, war ein großer Erfolg und spielte 260 Millionen Dollar ein. Steven Spielberg setzte seinen steilen Aufstieg 1977 mit dem Science-Fiction Drama Close Encounters of the Third Kind fort und räumte dafür acht Oscar-Nominierungen ab. Weiterhin untermauerte dieser Film seinen Status als visionärer Filmemacher, der neben seinen innovativen Techniken auch ein brillantes Gespür für die Wünsche des Publikums besitzt.

      Nachdem sich seine Kriegskomödie 1941 als kritischer und kommerzieller Flop entpuppt hatte, war Steven Spielberg im Jahre 1980 mit Raiders of the Lost Ark wieder auf Erfolgskurs. Zusammen mit seinem Hauptdarsteller Harrison Ford lies er im Jahre 1984 bzw. 1989 die Sequels Indiana Jones and the Temple of Doom und Indiana Jones and the Last Crusade folgen. Im Jahre 1982 schuf Steven Spielberg den Klassiker E.T. The Extra Terrestrial und erzählte dabei die Geschichte eines kleinen Jungen, der sich mit einem Außerirdischen anfreundet. Mit seiner 1984 gegründeten Produktionsgesellschaft Amblin Entertainment produzierte er neben seinen eigenen Werken Filme wie Gremlins, Back to the Future oder Who Framed Roger Rabbit?.

      Seine Verfilmung von Alice Walkers Roman The Color Purple wurde für 11 Oscars nominiert, aber bei der Verleihung vollends übergangen. Der Film mit Whoopi Goldberg und Danny Glover in den Hauptrollen, erzählt die Geschichte von schwarzen Frauen während der großen Depression. Nachdem seine nächsten Projekte Empire of the Sun und Always beim Publikum und bei den Kritikern durchfielen, erhoffte sich Steven Spielberg mit seinem Abenteuer Hook wieder alte Erfolge. Doch auch dieser Film floppte und so entschloss er sich im Jahre 1993, die Dinosaurier wieder zum Leben zu erwecken. Das Resultat war der Megaerfolg Jurassic Park, der allein am ersten Wochenende 70 Millionen Dollar einspielte.

      Noch im gleichen Jahre nahm sich Steven Spielberg Thomas Keneallys Roman Schindler's List vor und brachte sie in schwarz weiß auf die Leinwand. Das stimmig und feinfühlig inszenierte Drama über den Unternehmer Oskar Schindler, der während des 2. Weltkriegs mehrere Hundert Juden vor dem sicheren Tod rettete, wurde für 11 Oscars nominiert. Bei der Verleihung wurde das Drama siebenmal ausgezeichnet, darunter die Statuen für den besten Film und die beste Regie. Im Jahre 1994 gründete Steven Spielberg zusammen mit dem ehemaligen Disney Chef Jeffrey Katzenberg und dem Musikmogul David Geffen die mittlerweile äußerst profitable Produktionsgesellschaft Dreamworks SKG.

      Durch sein Engagement bei Dreamworks SKG nahm Steven Spielberg vorerst nicht mehr auf dem Regiestuhl platz und konzentrierte sich vielmehr auf Arbeiten im Hintergrund. So produzierte unter anderem die Filme Twister, Men in Black, Deep Impact und The Mask of Zorro, bevor er dann 1997 wieder hinter die Kamera zurückkehrte. Zum einen inszenierte er das äußerst erfolgreich Sequel The Lost World: Jurassic Park und zum anderen das Drama Amistad. Dabei erzählte er die Geschichte eines legendären Rechtstreits, der nach der Meuterei von afrikanischen Sklaven auf einem spanischen Schiff im Jahre 1839 in den USA ausgefochten wurde.

      Ein Jahr später konnte Steven Spielberg erneut den Oscar als bester Regisseur im Empfang nehmen. Sein Weltkriegsdrama Saving Private Ryan wurde in insgesamt elf Kategorien nominiert und gewann letztlich fünf Preise. Im Jahre 2001 vollendete er das Werk A.I. Artificial Intelligence, das der legendäre Filmemacher Stanley Kubrick vor seinem Tod nicht mehr umsetzen konnte. Das düstere Science-Fiction Drama mit Haley Joel Osment als Roboterjungen auf der Suche nach Liebe, kam sowohl bei den Kritikern als auch beim Publikum eher weniger gut an. Zusammen mit Tom Cruise drehte Steven Spielberg im Jahre 2002 den Action-Thriller Minority Report, bevor er dann zusammen mit Leonardo Di Caprio den Film Catch Me If You Can in die Tat umsetzte.


      seine Filme:
      2002 Catch Me If You Can ---
      2002 Minority Report Minority Report
      2001 A.I. Artificial Intelligence A.I. - Künstliche Intelligenz
      1999 The Unfinished Journey ---
      1998 Saving Private Ryan Der Soldat James Ryan
      1997 Amistad Amistad - Das Sklavenschiff
      1997 Lost World: Jurassic Park Vergessene Welt - Jurassic Park
      1993 Schindler's List Schindlers Liste
      1993 Jurassic Park Jurassic Park
      1991 Hook Hook
      1989 Always Always - Der Feuerengel von Montana
      1989 Indiana Jones and the Last Crusade Indiana Jones und der letzte Kreuzzug
      1987 Empire of the Sun Das Reich der Sonne
      1985 The Color Purple Die Farbe Lila
      1984 Indiana Jones and the Temple of Doom Indiana Jones und der Tempel des Todes
      1983 Twilight Zone: The Movie Unheimliche Schattenlichter
      1982 E.T. the Extra-Terrestrial E.T. - Der Außerirdische
      1981 Raiders of the Lost Ark Jäger des verlorenen Schatzes
      1979 1941 1941 - Wo bitte geht's nach Hollywood
      1977 Close Encounters of the Third Kind Unheimliche Begegnung der dritten Art
      1975 Jaws Der Weiße Hai
      1974 The Sugarland Express Sugarland Express
      1973 Savage (TV) Watch Dog
      1972 Something Evil (TV) Haus des Bösen
      1971 Duel (TV) Duell
      1971 Columbo: Murder by the Book (TV) ---
      1971 The Name of the Game: LA 2017 (TV) ---
      1969 Night Gallery (TV) Und die Alpträume gehen weiter
      1968 Amblin' ---
      1967 Slipstream ---
      1964 Firelight ---
      1961 Battle Squad ---
      1961 Escape to Nowhere ---
      1959 The Last Gun ---
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bierseppl“ ()

      Spielberg ist nicht nur der GRÖSSTE REGISSEUR, den es jemals gab, sondern auch noch ein ziemlich erfolgreicher Produzent, wie die Hits The Goonies, Gremlins, Poltergeist oder die Hits von Amblin Entertainment zeigen. Ausserdem ist er sich für Cameos nicht zu schade, wie Blues Brothers oder Austin Powers - Goldmember beweisen.

      Aber als Regisseur ist er echt der BESTE, niemand sonst hat einen dermaßen Publikums- und Boxoffice-Hit-Output wie er. Da kann ich noch nicht einmal einen Lieblingsfilm von ihm nennen, denn die Indy-Movies, Jaws, ET, Minority Report, Always, Soldat James Ryan, Duell, Die unheimliche Begegnung der Dritten Art, die Jurassic Parks, Schindlers Liste und 1941 - allesamt verschiedene Genres, allesamt Klassiker für die Ewigkeit, allesamt genial!

      Lang lebe König Steve! :bow:
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      Dieses Jahr kommt von Spielberg "The Terminal" raus.

      Auf der Flucht vor dem Krieg, der sein Heimatland zerstört hat, strandet Tom Hanks auf einem New Yorker Flughafen. Dort findet er Freunde unter dem Airline-Personal und verliebt sich schließlich in eine Stewardess (Catherine Zeta-Jones).

      Deutscher Starttermin: 27. 08. 2004

      2005 The Secret Life of Walter Mitty (Mit Jim Carrey)

      Handlung: Walter Mitty (Jim Carrey) ist ein Muttersöhnchen. In seinen Träumen wird der ruhige Walter zu einem Superhelden, dem nichts und niemand etwas anhaben kann. Eines Tages übergibt ihm eine mysteriöse Frau ein kleines schwarzes Buch und er wird plötzlich zu dem Helden, der eigentlich nur in seinen Träumen existiert. Als aber Agenten in Walter einen Superspion zu erkennen glauben, wird es brenzlig für den Durchschnittsmenschen. Schon bald ist er im Mittelpunkt einer Verschwörung...


      Außerdem ist für 2006 Indiana Jones 4 geplant.
      Filme gesehen: 7003
      Rom: Ritterwürde für Steven Spielberg

      In der italienischen Hauptstadt Rom, wurde heute der amerikanische Regisseur, Steven Spielberg, zum Ehrenritter ernannt. Carlo Azeglio Ciampi, Staatspräsident Italiens, übergab die Auszeichnung. Den als 'italienischen Oskar' bezeichneten Filmpreis, David di Donatello, der Spielberg bereits vor einem Jahr verliehen wurde, nahm der Filmemacher ebenfalls in Empfang. Eines seiner nächsten Projekte sei ein Film über Holocaust-Überlebende, der in Italien gedreht werden soll, sagte Steven Spielberg bei seinem Besuch in Rom. Quelle
      ANZEIGE
      kann mich nur anschließen, Spielberg hat noch nie was schlechtes gemacht, einer der besten Regisseure
      "'Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, den er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder.' Und weiter steht da: 'Ich will große Rachetaten an denen vollführen die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten und mit Grimm werde ich sie strafen, das sie erfahren sollen ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!"
      Original von MrBrown
      kann mich nur anschließen, Spielberg hat noch nie was schlechtes gemacht, einer der besten Regisseure


      naja ... also A.I. war ja nicht gerade der Hammer. X(
      Aber Außnahmen bestätigen die Regel. Spielberg und Cameron sind die wohl besten Regisseure, die Hollywood jehmals hatte !!! ;)
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      Steven Spielberg

      Hier könnt ihr einfach mal alle eurer Meinungen, Filmerfahrungen usw. über Mr. Spielberg schreiben.

      Für mich ist er der Master of Film. Seinen Filme machten mich zu einem großen Filmfan und jedes Mal wenn ich einen seiner Filme sehe, weiß ich warum man Filme dreht. Dieses Phantastische das seine Filme haben ist unbeschreiblich.

      Also schreibt schön eurer Meinung und wie er euch beeinflusst hat.