Grossangriff der Zombies

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 22 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Grossangriff der Zombies

      Grossangriff der Zombies



      Originaltitel : Incubo sulla città contaminata
      Italien, Mexiko, Spanien 1980

      Alternativtitel :
      City of the Walking Dead (USA)
      La Invasión de los zombies atómicos
      Invasion by the Atomic Zombies
      Invasion de los zombies atómicos
      Nightmare City

      Regie : Umberto Lenzi
      Drehbuch : Antonio Cesare Corti, Luis María Delgado, Piero Regnoli



      Darsteller :

      Hugo Stiglitz
      Laura Trotter
      Maria Rosaria Omaggio
      Francisco Rabal
      Sonia Viviani
      Eduardo Fajardo
      Stefania D'Amario
      Ugo Bologna
      Sara Franchetti
      Manuel Zarzo
      Tom Felleghy
      Pierangelo Civera
      Achille Belletti
      Mel Ferrer

      Handlung :

      Aus einem staatlichen Atomforschungslabor ist eine radioaktive Gaswolke entwichen, die alle Menschen, die ihr ausgesetzt sind, in Zombies verwandelt - in grauenvolle, nahezu unbesiegbare Wesen, die von der Gier nach Blut vorwärts getrieben werden. Mit großen Transportmaschinen landen sie auf dem Flughafen einer Großstadt und verbreiten Angst und Schrecken unter der Bevölkerung. Mit allen Mitteln versucht das Militär ihrer Herr zu werden - doch seine Aufgabe scheint unlösbar zu sein : Die Zombies, deren Zahl sich rasend schnell vergrößert, sind keine geistlosen, dumpf dahinrottenden Wesen, sondern ebenso intelligent wie ihre Verfolger ...



      ----------------------------------------------------------------


      Puren Trash der grottigsten Sorte bietet "Grossangriff der Zombies". Ultraschlechte Maskeraden, schauspielerische Leistungen auf dem gleichen Niveau, eine Handlung die jeder Beschreibung spottet ... ich liebe solche Filme ! :goodwork:
      Handwerklich zweifelsohne so ziemlich das Schlimmste was man sich vorstellen kann, bietet dieser Streifen die 80er Jahre-Variante von "28 Days Later". Ein Film, bei dem man sein Gehirn am besten gleich neben der lokalen Zapfstation im Tausch gegen Pilsbier und Chips abgeben sollte ... und somit beste Unterhaltung für einen netten Horror-Abend.

      6,5 / 10


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „kinski“ ()

      Original von LordAnubis
      Dieser Streifen ist verdammt scheiße :D


      Tolles Statement... :nono: ein paar Zeilen als Begründung wären auch nicht schlecht! ;)

      So ganz erinnere ich mich auch nicht mehr an den Film.
      Einer der Filme, die auf der damals aktuellen Zombie-Welle mitgeritten sind. Nicht so ganz schlecht, aber auch lange nicht so gut wie die Romero-Fraktion. Eigentlich nur Mittelmaß mit vieeeeel Gore, viel mehr nicht. Für ne genauere Bewertung müsste ich den Film nochmal sehen (ist bestimmt 10 Jahre her), aber dafür ist mir mein Geld zu schade...

      Original von Blindedeye
      Habe den Film eigentlich nie gesehen, aber hier fiel der Titel 28 Days Later...ist denn Großangriff wirklich inhaltlich gleichgesetzt?


      Na ja, das Übliche halt ... die kleinen Zombies vermehren sich rasend schnell (obwohl eigentlich alle, die von ihnen angefallen werden, tot sind und tot bleiben :freaky: ). Den Vergleich mit "28 Days Later" hab ich halt gezogen, weil er inhaltlich einige Übereinstimmungen hat : Zombies, Militär, letztlich konzentriert sich das Geschehen auf zwei Personen usw. Okay, das kommt auch bei anderen Zombie-Filmen vor ... es war halt beim Angucken mein erster spontaner Eindruck. :shrug:
      Habe den Film leider noch nicht gesehen. Mein Dad hat mir erzählt das er den früher ( in den 80ern) öfters gesehen hat und den ganz gut fand, das hat mich neugierig gemacht ;) Ich werde mir den also die Tage ewtl mal bei emunio bestellen, da gehn die Preise ja eigentlich.
      Original von Nerkata
      Eine Frage, ich spiele mit dem Gedanken den Film zu kaufen und wollte noch wissen wie gut der Film wirklich ist, ist er wirklich so lustig und trashig z.b im Vergleich zu alten Godzilla Filmen...

      mfg
      Nerkata



      wort

      Ich spiele ja auch mit dem Gedanken den zu kaufen, also Antwortet mal pls ;)
      Original von Nerkata
      Eine Frage, ich spiele mit dem Gedanken den Film zu kaufen und wollte noch wissen wie gut der Film wirklich ist, ist er wirklich so lustig und trashig z.b im Vergleich zu alten Godzilla Filmen...

      mfg
      Nerkata


      Also, ne aktuellere Meinung als meine im Eröffnungspost bekommst Du wohl nicht. ;) Und mit Godzilla-Filmen kann man solche Filme meiner Meinung nach sowieso überhaupt nicht vergleichen.
      Fand den Film in der 70er/80er Italo-Horrorwelle noch einen der besseren - obwohl der (wie alle anderen Italo-Zombies) massive Logik- und Storyprobleme hat....

      Mal sind die Zombies schnell mal langsam usw....

      Die Sache mit dem Priester sollte cool sein - passt aber nicht zum Verhalten der restlichen Zombies usw...

      Hatte mir den sogar mal auf DVD gekauft - aber er war nicht ansatzweise so "gut" wie ich ihn in Erinnerung hatte - hab mich dann (wie auch bei Voodoo) wieder von ihm getrennt....

      Würde dem spontan 4-5 von 10 geben...

      Allerdings war die Idee am Ende
      Spoiler anzeigen
      das er die Sache geträumt hat und es dann wirklich eintritt
      recht ungewöhnlich - aber wie der Rest eher mäßig umgesetzt...

      Genießt die Stille.....
      ANZEIGE
      Jaja, der gute Umberto Lenzi, alter Hase im Prduzieren von Pornostreifen, versucht sich an einem Zombiestreifen, nachdem er es vorher mal mit einem Kannibalenfilm (Cannibal Ferox) versucht hat. Und man muss sagen, es misslingt nicht komplett. Gut, die Story ist absurd, die Schauspieler schlecht, aber eine Szenen rocken wirklich und es kommt teilweise Spannung auf. Jedoch mag ich nicht besonders intelligente Zombies, die zu Fuß fast so schnell wie Michael Schumacher sind, taktisch viorgehen und eine höhere Intelligenz als ihre Opfer haben. Nrmalerweise magh ich solchen puren Trash, aber das ist mir doch eine Spur zu strange und teilweise doch recht langatmig. Teilweise stört auch die eher alberne Maskerade der lieben Zombies.

      6/10
      Normal mag ich die intelligentere Zombievariante zwischendurch auch mal gerne - genau wie ich kein Problem mit schnellen Zombies habe - allerdings muß es dann durchgängig sein - und nicth je nach Szene mal schnell, mal langsam, mal schlau, mal dumm.....

      Intelligent und Schnell erklärt auf jeden Fall wie Zombies die Erde übernehmen...

      Hier ist das allerdings nicht besonders gelungen...

      Genießt die Stille.....
      Weder ist Umberto Lenzi ein alter Hase, wenn es um Pornofilme geht noch hat er einfach mal so einen Kannibalenfilm gedreht. Lenzi hat dieses Sub-Genre quasi mit "Mondo Cannibale" gegründet. Wie Lenzi immer wieder negativ dargestellt wird ist ja eine Sauerei. :tongue: Speziell seine Thriller, die Gialli, sind absolut sehenswert.

      Es ist kein ZOMBIESTREIFEN !!!


      Quentin Tarantino, ein großer Fan von Umberto Lenzi, musste sich auch schon was anhören, weil er "Nightmare City" als Zombiefilm betitelt hat. ^^ Laut Lenzi handelt es sich hierbei um "radioaktiv Verseuchte". Sie sind nicht tot und auch aus keinem Grabe emporgestiegen. Nun, ein Mix aus "Zombies" (sry, Lenzi), Vampire, Verseuchte und komplett Irre mit allerhand Werkzeug beladen trifft es wohl am besten. Denn sie töten die Menschen mit Messern, Stangen usw., saugen ihnen das Blut aus und fressen sie. Und übelst versucht sind sie darüber hinaus auch noch. Da kommt ja einiges zusammen wie man liest. Interessant ist der Aspekt, dass diese "Hybriden" (nennen wir sie mal so) laufen und nicht gerade langsam. Das war neu, das war frisch und das sieht einfach nur trashig-geil aus. Lange bevor diese Charakteristika salonfähig wurde. "Grossangriff der ... naja ihr wisst schon" ist ein erstklassig unterhaltsames Trash-Fest mit einem unglaublich unsympathischen Klotz als Hauptdarsteller. Hugo Stiglitz, der wurde Lenzi vom mexikanischen Co-Studio aufgedrängt, wünscht man sich von Anfang an Opfer diese Maniacs zu werden. Leider erfüllt uns Lenzi den Wunsch nicht. Er hätte es wahrscheinlich gerne getan, aber das Script hätte er dann nochmals umschreiben müssen. Laut ihm wurde es während dem Drehen bereits umgeschrieben. Komplett lustlos und ohne Höhepunkte mimte er den Hero. Und das kannst du in einem italienischen Genre-Projekt einfach nicht bringen.

      Ein typischer Lenzi. Kunst sieht anders aus. Aber die will er auch nicht vermitteln. Ein Film von ihm muss fetzen und richtig abgehen. Und das tut er zweifelsfrei. Wir schreiben hier einen Bodycount im dreistelligen Bereich zu Buche. Hier wird gemetzelt ohne Hirn und Niveau. Brüste werden abgeschnitten, Augäpfel werden ausgestochen. Aber meine Güte, unterhaltsam ist das, sodass man sich wünscht Lenzi hätte noch gleich 4 Sequels gedreht. Die Masken der herumlaufenden Psychos sind einfach nur perfekt. Richtig gut konstruierte Masken würden diesem Film definitiv nicht gut zu Gesicht stehen.

      8 / 10 Mega-Trash-Klassikern

      Lenzi RULES. :goodwork:


      Also die Blu-ray (habe mir das Mediabook von XT gekauft) hat ein sehr ordentliches Bild. Ganz selten aber wirklich nur ganz selten etwas körnig. Das fällt aber gar nicht groß ins Gewicht. Ich bin ja total verrückt nach den Extras wie einem langen Interview mit Umberto Lenzi (der Typ ist einfach kultig) und einem Audiokommentar von Filmwissenschaftlern. :D

      @Samo
      Kennst du die Mondofilme von Lenzi? Sind die übertrieben brutal?


      Passt das denn mit einem so guten Bild?
      Ich finde gerade bei manchen alten Filmen dieser Art, dass zu viel Schärfe das "Erlebnis" verschlechtert...
      Das B-Film typische und durch VHS noch verschärfte leicht matschig, leicht körnig, leicht übertrieben farbige Bild machte doch diese Filme irgendwie aus...
      Mal abgesehen davon, dass die günstigen Effekte noch mehr auffallen...

      War das in dem Film nicht auch so, dass wenn Sie die Zombies mit der Faust schlugen dieses damals typische Bud Spencer-Film Boxgeräusch kam? :)

      Genießt die Stille.....