ANZEIGE

The Hills Have Eyes (Orginal)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tomtec.

      The Hills Have Eyes (Orginal)

      The Hills Have Eyes (1977 - Orginal)



      Erscheinung: 1977
      Regie: Wes Craven
      Drehbuch: Wes Craven
      Produktion: Peter Locke
      Kamera: Eric Saarinen
      Musik: Don Peake
      Cast:
      Susan Lanier.............................................................Brenda Carter
      Robert Houston.........................................................Bobby Carter
      Martin Speer.............................................................Doug Wood
      Dee Wallace.............................................................Lynne Wood

      Trailer: movies.virginmedia.com/player/…tner=virgin&sec=trl&psec=

      Inhalt:
      Die Familie Carter ist mit ihrem Wohnmobil auf dem Weg in den Sommerurlaub nach Kalifornien, als sich mitten in der amerikanischen Wüste eine Panne ereignet. Das Gebiet, von der Air Force als Atomversuchsgelände genutzt, scheint verlassen, und so machen sich zwei der Familienmitglieder auf den Weg, um Hilfe zu holen, während die Anderen zurückbleiben.

      Was die Zurückgebliebenen nicht ahnen: Oben auf dem Hügel, werden sie von einer verseuchten Hinterwäldlerfamilie beobachtet...

      FSK: 18
      Laenge: ca. 86 Minuten
      IMDb: german.imdb.com/title/tt0077681/
      Budget: 230.000 $
      Schnittbericht: schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=1361
      Verglichen wurde die deutsche Fassung von All Video (ungeprueft) mit der englischen DVD von Anchor Bay (BBFC 18).

      Die meisten von euch kennen wahrscheinlich nur das Remake von 2006. Hat jemand das Orginal schon gesehen?
      ANZEIGE
      Hab mir die UK-Double Disc SE von Anchor Bay geholt.
      Sehr gutes Bild mit schönen Extras.

      Den Film fand ich sehr gut. Er ist natürlich nicht so brutal wie das Remake.
      Wer sich aber das Original und das Remake ansieht, sieht sofort das viele Szenen 1:1 übernommen wurden. Die Masken der Verstahlten sind nicht gerade sehr gut, was wohl am Budget des Films lag. Intressant ist auch der dt. Trailer auf der Bonus Disc, wo sie ja als Außerirdische bezeichnet werden, die Verstrahlten.

      7/10 Punkten
      Das Original wertet das Remake um einige klassen auf.Größter Minuspunkt ist das aus den degnerierten Mutanten Außerirdische gemacht worden sind.Die ganze Inzinierung ist doch recht lahm.Es gibt einfach zu viele längen und nur vereinzelt Aktion.Die Schauspieler konnten mich nicht wirklich überzeugen aber richtig schlecht waren sie nicht.Nur etwas blass.Das beste am Original sind die Morde.Sie sind einfallsreicher und kommen härter daher.Abgesehen von
      Spoiler anzeigen
      der Vergewaltigung die dann wieder zu harmlos bzw. zu lächerlich(und nein ich bin nicht für Vergewaltigung..) wirkt.
      Vieles wirkt einfach nicht konsequent genug.Der Soundtrack ist mir zu "billig" und nervt nach kurzer zeit.Und dann hört der Film einfach auf.Wieder ein "Kultfilm" der mich nicht überzeugen konnte.
      Im Vergleich zum Remake stinkt das Original gewaltig ab (das ich das mal behaupten kann ^^). Wer Ajas Version kennt kann sich das hier sparen. Fast 1:1 und wenn es Unterschiede gibt, dann macht Aja das sogar besser (siehe Showdown im Valley der Mutanten). Wes Craven hatte damals fast kein Geld zur Verfügung und das merkt man an allen Ecken und Enden. Er holt aber das Bestmögliche dabei heraus. Ein billiger, dreckiger und hinterlistiger Horror-Klassiker, dessen Staub man heute fast gar nicht mehr wegbekommt. Auweia, ist der verstaubt. :P

      6 / 10
      "The clouds are swirling. There will be tears shed over the bay."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Das Original bekommt endlich eine würdige deutsche Blu-ray!

      "The Hills Have Eyes" oder auch "Hügel der blutigen Augen" ist der wegweisende Horror-Klassiker von Wes Craven ("A Nightmare on Elm Street", "Scream") aus dem Jahr 1977, der jetzt in nie dagewesener Bildqualität – nämlich remastered in 4K – von Turbine Medien neu auf Blu-ray Disc aufgelegt wird. Neben der deutschen Erst-Synchronisation, in der sich die unheimlichen Gestalten als Aliens entpuppen, ist auch die spätere, werkgetreue Synchronisation enthalten.

      Turbine wird den Horrorfilm im auf 2.000 Stück limitierten Digipack veröffentlichen, Als Bonbon gibt es auch noch die Soundtrack-CD mit der Filmmusik von Don Peake dazu. VÖ: 19. Oktober 2018!

      Quelle: dvd-forum.at/news-details/7310…turbine-digipack#comments
      Bilder
      • TheHillsHaveEyes_Schuber_1.jpg

        385,81 kB, 1.580×1.080, 19 mal angesehen
      "The clouds are swirling. There will be tears shed over the bay."
      Ich wusste gar nicht das es zwei Fassungen von dem Film gibt. Ich habe mir damals das AT NSM Digibook mit den 3 Filmen plus Bonus DVD geholt. Leider fand ich die Filme dann doch recht Mau (bin ja erst mit den Remakes aufgewachsen) und habe daher die Filme nie wieder geschaut. Kein Plan ob ich jetzt für die andere Fassung nochmals 30 € ausgeben soll.
      Die Free TV-Premiere steht an!

      Neben der Veröffentlichung auf Blu-ray in 4K am 19. Oktober 2018 durch Turbine, wird man auch die Möglichkeit haben, ihn zum ersten Mal im deutschen Free TV zu sehen. Und zwar wird arte The Hills Have Eyes am 25. Oktober 2018 um 23:10 Uhr zeigen. Natürlich auch in der unzensierten Version.

      Quelle: schnittberichte.com/ticker.php?ID=5522

      Ich bin gespannt wie es mit dem Franchise weitergeht. Ich tippe mal auf eine Serie. Das könnte sogar funktionieren. :gruebel:
      "The clouds are swirling. There will be tears shed over the bay."