ANZEIGE

Anschlag bei Nacht - Assault on Precinct 13 (Orginal)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 34 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dr. Loomis.

      Anschlag bei Nacht - Assault on Precinct 13 (Orginal)

      Bewertung für "Assault on Precinct 13" 10
      1.  
        10 (4) 40%
      2.  
        8 (1) 10%
      3.  
        9 (4) 40%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        7 (1) 10%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Assault on Precinct 13 (Orginal)



      Erscheinungjahr: 1976
      Regie: John Carpenter
      Drehbuch: John Carpenter
      Produzent: J. Stein Kaplan
      Musik: John Carpenter
      Kamera: Douglas Knapp
      Cast:
      Austin Stoker.........................................................Ethan Bishop
      Darwin Joston.........................................................Napoleon Wilson
      Laurie Zimmer.........................................................Leigh
      Martin West............................................................Lawson
      Tony Burton............................................................Wells
      Charles Cyphers......................................................Starker
      Nancy Kyes............................................................Julie
      Kim Richards..........................................................Kathy

      Inhalt:

      Schon seit längerem brodelt es in den Straßen von L.A. Als die Polizei des Nachts eine komplette Jugendgang auslöscht, eskaliert die Situation. Die Jugendlichen bewaffnen sich und ziehen mordend durch's Ghetto. Nach dem brutalen Mord an einem kleinen Mädchen sinnt dessen Vater auf Rache und tötet den Täter. Als der Vater dann auf der Flucht vor dem Rest der Gang in ein Polizeirevier flieht, wird es von den jugendlichen Angreifern regelrecht belagert. Für den einzigen Polizeitbeamten des eigentlich schon geschlossenen Reviers und die ihn unterstützenden Häftlinge beginnt eine mörderische Nacht...

      Laenge: ca. 91 Minuten
      FSK: 18 (war bis zum 31.03.2005 indiziert)
      Budget: 100.000 $
      Release:
      - USA - 05. November 1976
      - Deutschland - 09. Maerz 1979
      Schnittbericht: schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=736

      Trivia

      - Der Film war bis zum 31. März 2005 indiziert.
      - Die Szene, in der das kleine Mädchen erschossen wird, musste nach einer Warnung der US-amerikanischen Filmbewertungsstelle MPAA geschnitten werden, da dem Film ansonsten ein X-Rating drohte. Carpenter ging zwar auf die Forderung ein, gab den fertigen Film aber dann doch mit dieser Szene an den Verleih.

      Links:

      - IMDb - imdb.com/title/tt0074156/
      - Zelluloid - zelluloid.de/filme/index.php3?id=5558
      - Wikipedia - de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_bei_Nacht
      - Trailer - youtube.com/watch?v=6PWyMHLXA7k
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Milan“ ()

      Also ich hab mal kurz durchgezappt und da war doch die Szene mit dem erschossenen Mädchen drin und das nicht nur im Abspann. Da hatte ich zufällig reingeschaltet.
      Bin mir zwar nicht so ganz sicher, aber Carpenter`s Assault-Anschlag bei Nacht dürfte jetzt (Es gab mal eine DVD die ab 18 war), ab 16 ungeschnitten sein. (Ich meine die neuere DVD mit einer Doku).
      Ein spitzen Film!:] Halt typisch für einen frühen Carpenter. Gute Story (
      Spoiler anzeigen
      Ich finde gut wie sich die Verbrecher in der Polizeistation mit den Polizisten verbünden müßen um selbst dort heil rauszukommen und das Carpenter diese Bande, die von aussen reinkommen will, nicht näher charkterisiert
      .) eine super Atmosphäre, die sich immer mehr steigert, und natürlich ein toller Soundtrack.:] Er ist aus einer Zeit als John Carpenter einfach nicht's schlechtes machte!:goodwork: Es war ja sein zweiter richtiger Film. Einfach genial!:]:]

      10 von 10 Punkten
      Absoluter Super-Carpenter. Hochspannend und mit unheimlicher Atmosphäre, welche im Remake leider völlig verloren ging. Mit minimalen Mitteln schafft es Carpenter den Zuschauer zu fesseln, woran auch seine bedrückende meisterliche Musik nicht ganz unschuldig ist.
      Schlägt das eher platte Remake um Längen, und zeigt wieder, daß man kein überhötes Budget braucht um einen Spitzenthriller zu drehen! :goodwork:

      9,5 von 10
      Ich wollte gerade schon erschrocken losstammeln, wie jemand diesen Mist von Film hochloben kann, als ich gemerkt habe, dass hier vom Original die Rede ist, welches ich noch nicht zu sehen bekommen habe.
      Habe bisher nur das Remake mit Ethan Hawke gesehen und das war wirklich Mist.
      Da das Original ja aber um Längen besser zu sein scheint werd ich mir den Filmwohl doch mal zu Gemüte führen.
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      denfintiv 10/10 - ein klassiker der superlative - die atmosphäre, die carpenter im film aufbaute, ist zweifelsohne stilbildend gewesen..auch der score ist einfach nur der oberhammer..... wenn man bedenkt, mit was für müll carpenter heute seinen ruf zerstört, ist das schon irgendwie traurig

      den film bloß nicht im tv angucken..falsches format( das 4. hat aus 2,35:1 glaub ich mal vollbild gemacht - der absolute genickschuss für den film), mono, geschnitten, bild wie von einer abgenudelten cassette..grausig
      zu empfehlen ist die restaurierte collectors edition mit topbild und topsound, die es überall sehr günstig gibt
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Professor Chaos“ ()

      Immer wieder ein Genuss sich die "Ur-Carpenter" reinzuziehen. Man kann sich nach dem Film vorstellen welcher Western mit John Wayne zu Carpenters Lieblingen gehören dürfte. Das Ende hat jetzt auch schon über 30 Jahre auf dem Buckel und hat nach wie vor nichts von seiner intensiven Spannung verloren, die konstant bis zum Ende aufrecht bleibt. Sucht mal so einen Film. Minimale Mittel, ein einfacher Rhythmus als Musik, das klaustrophobische und (fast) stillgelegte Revier 9, äußerst brutale Schusswechsel und fertig war der zweite Geniestreich von Herrn Carpenter. Das Remake dagegen kommt als einzige und feste Ohrfeige daher. Schlimm.

      9/10
      "Ugh!"
      Capelight wird Anfang 2012 ein Mediabook von "Assault - Anschlag bei Nacht" auf den Markt bringen. Genauere Infos zum Termin, Ausstattung usw. liegen noch nicht vor. Dürfte aber wohl nicht mehr allzu lange dauern.

      Quelle

      Ich denke man darf wieder ein tolle VÖ seitens Capelight erwarten. Ich kenne den Film zwar noch nicht allerdings bin ich kürzlich auf ihn aufmerksam geworden und wollte mir eh schon die DVD kaufen. Jetzt warte ich natürlich liebendgern auf das MB.
      Original von Olly
      Original von Ash
      Capelight wird Anfang 2012 ein Mediabook von "Assault - Anschlag bei Nacht" auf den Markt bringen.

      Oh Gott, ein Mediabook mit Blu-ray & DVD um ~ 30 €. :bad:

      Aber mittlerweile haben sie eh dazugelernt und die Single Editionen sollten dann gleich folgen.


      Du kannst ja nicht alle Mediabook VÖs über einen Kamm scheeren. Die in Deutschland veröffentlichten seitens Capelight waren nie teurer als 22-24€, natürlich beim Erscheinungstermin. Du hast immer eine Blu-Ray, eine DVD und noch eine dritte DVD mit Bonusmaterial oder eine CD dabei gehabt. Wir reden hier nicht von überteuerten, ungeschnittenen Fassungen die über Österreich vertrieben werden. ;)
      Original von Ash
      Die in Deutschland veröffentlichten seitens Capelight waren nie teurer als 22-24€, natürlich beim Erscheinungstermin. Du hast immer eine Blu-Ray, eine DVD und noch eine dritte DVD mit Bonusmaterial oder eine CD dabei gehabt. Wir reden hier nicht von überteuerten, ungeschnittenen Fassungen die über Österreich vertrieben werden. ;)

      Ich meine auch nicht die überteuerten Mediabooks zB von Illusions Unltd. Ich habe hier in Österreich selten Mediabooks unter 25 € angetroffen (bei Neuveröffentlichung). Meistens beläuft sich der Preis auf 29,99 €. Zudem ist die Special Edition vom ems (im Schuber) ohnehin grandios (mit einer netten Doku auf Disc 2).
      "Ugh!"
      Das Datum für die VÖ steht ja jetzt schon seit geraumer Zeit fest: 30. März 2012

      Extras:
      * Audiokommentar mit John Carpenter
      * Interview mit John Carpenter und Austin Stoker
      * US-Radiospots
      * 24-seitiges Booklet
      * Tonspur mit isolierter Filmmusik
      * Kinotrailer

      Das Cover steht leider noch immer nicht. Man hat mir aber versichert (via fb), dass es demnächst bekannt gegeben wird.

      Quelle: >> facebook.com <<
      "Ugh!"