The Wolf of Wall Street (Scorsese, Di Caprio)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 234 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Flippi88.

      Yuri Orlov schrieb:

      selten so einen müll gelesen, wie von diesem nagel...manchmal wäre russland oder nordkorea besser..




      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      ANZEIGE
      Wo ist denn jetzt euer Problem?

      Hat der Film eine überraschende Handlung?
      - Nein!

      Hat der Film bekannte Schauspieler zu bieten außer DiCaprio?
      - Nein!

      Gab schon bessere Scorsese-Filme in den letzten Jahren? Mir hat Departed deutlich besser gefallen. Keine originelle Handlung, aber der Film war deutlich spannender. Dazu lauter bekannte Schauspieler wie Leonardo DiCaprio, Matt Damon, Jack Nicholson, Mark Wahlberg, Martin Sheen

      Sicher kann man den Film auch gut finden (Geschmackssache eben), aber man kann auch noch ein paar "andere Meinungen akzeptieren" ... :nono:

      Pepe Nietnagel schrieb:


      Hat der Film eine überraschende Handlung?
      - Nein!


      Das der Film auf einer Tatsache basiert weisst du aber schon oder? Und eine Handlung muss nicht unbedingt "überraschend" sein um gut zu sein. Oder ist etwa "Titanic" schlecht obwohl jedes Kind schon weiss das dieses Schiff untergeht bevor dieser den Film überhaupt gesehen hat.

      Hat der Film bekannte Schauspieler zu bieten außer DiCaprio?
      - Nein!


      hier haben dir schon mehrere Leute widersprochen, nur weil du sie nicht kennst, sind sie nicht unbekannt. Matthew McConaughey würde ich sogar auf eine Stufe stellen mit DiCaprio!

      Gab schon bessere Scorsese-Filme in den letzten Jahren?


      da hast du nicht Unrecht, es gab auch bestimmt schlechtere, Hugo Cabret z.B.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Eine überraschende Handlung ist doch kein Kriterium für einen guten oder schlechten Film. Zumal "The Wolf of Wall Street" eine überspitzte Biografie, Satire, schwarze Komödie ist. Da erwarte ich ehrlich gesagt auch keine überraschende Handlung oder Spannung.

      Und was die Bekanntheit der Schauspieler angeht, kommt es natürlich immer auf die jeweilige Person an, die man fragt. Und wer Jonah Hill, Matthew McConaughey und auch Margot Robbie nicht kennt, hat mit Filmen nicht viel am Hut.

      freido schrieb:

      Eine überraschende Handlung ist doch kein Kriterium für einen guten oder schlechten Film. Zumal "The Wolf of Wall Street" eine überspitzte Biografie, Satire, schwarze Komödie ist. Da erwarte ich ehrlich gesagt auch keine überraschende Handlung oder Spannung.

      Und was die Bekanntheit der Schauspieler angeht, kommt es natürlich immer auf die jeweilige Person an, die man fragt. Und wer Jonah Hill, Matthew McConaughey und auch Margot Robbie nicht kennt, hat mit Filmen nicht viel am Hut.


      McConaghey hat genau zwei Szenen. Und Margot Robbie wurde doch durch diesen Film erst so richtig bekannt und ich habe auch ihre Rolle positiv bewertet im Film ...

      Für mich war der Film so eine Mischung aus "Wall Street" und "American Psycho". Kann man sich anschauen. Unterhält auch. Aber ein bisschen mehr habe ich jetzt von Scorsese schon erwartet ... Bei Departed habe ich richtig mitgefiebert. Das Ende von Shutter Island hat mich länger beschäftigt. Ein super Film. Aber von "Wolf of Wallstreet" habe ich mir halt mehr erwartet als ein "modernes Remake von Wallstreet" aus den 80er Jahren.

      Am Ende halt "guter Durchschitt" ... Wahrscheinlich habe ich mir "das falsche erwartet" von Film ... ;)

      Yuri Orlov schrieb:


      nein, muss man nicht, besonders nicht wenn die meinung scheiße bzw. müll ist. wie gesagt, russland und nordkorea wäre halt gut, weil dann müsste man sowas nicht lesen...aber gut...

      und ja, american psycho und wallstreet als mischung...komm bitte geh und ab mit dir in den star wars thread aber raus hier..


      Was geht denn mit dir bitte ab? Schick mich doch gleich nach Auschwitz :crazy2:

      Pepe Nietnagel schrieb:

      Yuri Orlov schrieb:

      es reicht vollkommen aus, wenn du diesen thread meidest bzw,. verlässt.


      Ich habe hier ganz normal meine Meinung zum Film gesagt. Mit dem wirst du halt leben müssen ...


      und du musst damit leben, das es zwar menschen gibt, die dir auf freundliche art verdeutlichen möchten, wie "falsch" du mit deiner meinung liegst, aber es auch menschen gibt, die dir ins gesicht sagen, was für einen müll du von dir gibst..
      @Pepe

      Ich habe auch eine andere Meinung wie du, ich kann verstehen das du etwas anderes erwartet hast. Is das gleiche Problem das ich mit Hulk mal im Transformers Thread hatte. Er war auch der Meinung das ich dann selber schuld bin weil meine Erwartungshaltung eine andere war. Gut Transformers hat natürlich nichts mit großartiger Schauspiel Leistung zu tun aber mit der Erwartungshaltung.

      Ich finde auch wenn du was anderes erwartet hast gibst du zu wenig Punkte, dafür is das Spiel der Schauspieler einfach zu gut. Die Kamera die Bilder alles ist hochwertig. Und nimm dir das von Whoms nicht so zu Herzen, verschiedene Meinungen darf man immer haben.

      Filme nicht nur sehen sondern lesen
      Mein Film Blog
      Mich haut halt der Film nicht um. Und so schlecht war jetzt meine Bewertung garnicht. Da ist Spectre deutlich schlechter weggekommen. Hat damals irgendwie keinen gestört ...

      Und Yuri Orlov habe ich auch schon vor dieser "Diskussion" nicht ernst genommen ;)

      Jetzt bin ich auch wieder weg hier. Muss jetzt die "Wolf of Wallstreet DVD" bei ebay reinstellen ...
      ANZEIGE
      Der Film hat mich z.B total überrascht weil der liebe Herr Scorsese mal einen Film mit ganz ganz viel lustigen
      Elementen gemacht hat,
      viel mehr als ich erwartet hatte und habe dafür ein geiles Stück Film bekommen welches
      in die Riege zu Fear and Lohting in Las Vegas ganz gut passt.

      Bringing out the Dead ist auch kein Typischer Scorsese ,wenn mann das denn so sagen möchte
      ich persönlich finde das einfach nicht zutreffend weil gerade dieser mich damals auch total überrascht hatte !
      Und Shutter Island war dann auch mal was anderes und hat in mir den Mr Surprise geweckt .




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Im Grunde ist der Film eine einzige Orgie. Was den Film so tragisch macht ist die Tatsache, dass er auf wahren Begebenheiten beruht. Jordan war anfangs noch ein halbwegs anständiger Mann, den die Gier nach Macht, Sex und Drogen danach so verdorben hat. Schlimm genug, dass er am Ende soviel verloren hat und trotzdem noch halbwegs schmerzfrei davon gekommen ist. Bei den ganzen Tragödien, Drogentrips und Affären konnte er noch froh sein, dass ihn keiner umgebracht hat oder er nicht selber dabei umkam. Und genau das bringt der Film grandios rüber.

      8.5/10 Punkten