ANZEIGE

Die besten Italo-Western

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Snow.

      Die besten Italo-Western

      Die besten Italo-Western

      Was sind fuer euch die besten Italo-Western?

      Meine Top-5:

      1. The Good, the Bad and the Ugly (Zwei glorreiche Halunken)
      2. A Fistful of Dollars (Fuer eine Handvoll Dollars)
      3. Once Upon a Time in The West (Spiel mir das Lied vom Tod)
      4. Django (Django)
      5. For a Few Dollars More (Fuer ein paar Dollar mehr)

      Infos ueber meine Top-3 Filme:

      The Good, the Bad and the Ugly (Zwei glorreiche Halunken)



      Erscheinungsjahr: 1966
      Regie: Sergio Leone
      Drehbuch: Sergio Leone, Luciano Vincenzoni
      Produzent: Alberto Grimaldi
      Musik: Ennio Morricone
      Kamera: Tonino Delli Colli
      Cast:
      Clint Eastwood...................................................Blondie
      Eli Wallach........................................................Tuco
      Lee Van Cleef.....................................................Senteza/Angel Eyes

      Inhalt:

      Ein mysteriöser Fremder namens Joe, der mexikanische Revolverschütze Tuco und Setenza, ein sadistischer Krimineller, sind auf der Jagd nach einer Geldkassette. Inhalt: 200.000 Dollar. Die drei Desperados haben untereinander nichts gemeinsam - werden aber zu Komplizen, wenn es die Situation erfordert. Doch jeder verfolgt nur ein Ziel: Die Geldkassette. Und keiner von ihnen ist bereit zu teilen.

      Laenge: ca. 171 Minuten
      FSK: 16



      A Fistful of Dollars (Fuer eine Handvoll Dollars)



      Erscheinungjahr: 1964
      Regie: Sergio Leone
      Drehbuch: Sergio Leone, Victor Andres Catena, A. Bonzzoni
      Produzenten: Giorgio Papi, Arrigo Colombo
      Musik: Ennio Morricone
      Kamera: Massimo Dallamano, Federico G. Larraya
      Cast:
      Clint Eastwood.................................................Joe
      Marianne Koch.................................................Marisol

      Inhalt:

      Clint Eastwood ist Joe, ein cooler, schweigsamer Revolverheld. Seine Markenzeichen sind ein Zigarillo im Mundwinkel und der Poncho. Wie gut er wirklich ist, lernen ein paar Banditen in einem kleinen Nest nahe der mexikanischen Grenze auf die harte Tour: Als sie ihn herausfordern, legt er die vier Ganoven zielsicher um. Joe sieht, daß der Ort von zwei rivalisierenden Familien beherrscht wird, den Roccos und den Baxters. Er sieht seine Chance, die beiden Clans gegeneinander auszuspielen, und verdingt sich bei den Roccos "Für eine Handvoll Dollar". Doch Joe treibt sein eigenes Spiel - bis zum letzten, entscheidenden Duell.

      Laenge: ca. 99 Minuten
      FSK: 16



      Once Upon A Time in the West (Spiel mir das Lied vom Tod)



      Erscheinungsjahr: 1968
      Regie: Sergio Leone
      Drehbuch: Sergio Leone, Sergio Donati
      Produzent: Fulvio Morsella
      Musik: Ennio Morricone
      Kamera: Tonino Delli Colli
      Cast:
      Henry Fonda..................................................................Frank
      Claudia Cardinale...........................................................Jill McBain
      Jason Robards...............................................................Cheyenne
      Charles Bronson.............................................................Harmonika

      Inhalt:

      Der skrupellose Eisenbahnunternehmer Morton (Gabriele Ferzetti) versucht mit Hilfe eines eiskalten Killers (Henry Fonda) den Kampf um Macht und Geld für sich zu entscheiden. Jill (Claudia Cardinale) erbt das Grundstück ihres ermordeten Mannes. Dieses Grundstück versucht Morton als wichtigen Eisenbahnstützpunkt in die Hand zu bekommen. Ein "Fremder Mann" ersteigert das Stück Land und gibt es Jill zurück. Außer sich vor Wut fordert der Killer Frank den "Fremden" zum Duell...

      Laenge: ca. 161 Minuten
      FSK: 16


      Wichtige Personen im Genre:

      Wichtige Regisseure:

      - Enzo G. Castellari das „G.“ steht für seinen bürgerlichen Nachnamen Girolami
      - Enzo Barboni auch bekannt als E. B. Clucher
      - Sergio Corbucci
      - Sergio Leone
      - Sergio Sollima
      - Tonino Valerii
      - Giuliano Carnimeo auch bekannt als Anthony Ascot
      - Duccio Tessari
      - Gianfranco Parolini auch bekannt als Frank Kramer

      Wichtige Hauptdarsteller:

      - Clint Eastwood als erster und bekanntester Held des Italowesterns in den drei Dollar-Filmen
      - Lee van Cleef hat in zwei Filmen der Dollar-Trilogie mitgespielt und war erster Darsteller des Sabata
      - Franco Nero als Django und in ähnlichen Rollen ein weiterer bekannter Vertreter des typischen Italowestern-Helden
      - Giuliano Gemma zahlreiche Filme des Genres
      - Terence Hill zunächst in ernsten Rollen (u. a. in einer Django-Version) später vor allem als Persiflage auf den typischen Italowestern-Helden
      - Bud Spencer ähnlicher Karriere-Verlauf wie bei Terence Hill
      - Klaus Kinski als verrückter, brutaler Verkörperer des Bösen in vielen Filmen des Genres (Ausnahme: Unschuldiges Opfer in Satan der Rache)
      - William Berger einer der meistgeachteten Darsteller dieses Genres
      - Tomas Milian als eigenwilliger Typus des Italowestern-Helden
      - Eli Wallach der Hässliche in Zwei glorreiche Halunken
      - Charles Bronson spielt munter die Mundharmonika in Spiel mir das Lied vom Tod
      - Henry Fonda zum einen als brutaler Bösewicht in Spiel mir das Lied vom Tod und zum anderen als älterer, amerikanischer Westernheld in Mein Name ist Nobody
      - Jason Robards als Cheyenne in Spiel mir das Lied vom Tod
      - Claudia Cardinale die vielleicht schönste Italowestern-Darstellerin
      - Anthony Steffen, eigentlich Antonio de Teffè. Spielte in vielen Italowestern den schweigsamen Rächer
      - Gian Maria Volontè durch seine Verkörperungen von Bösewichten in Sergio-Leone-Filmen
      - Gianni Garko zahlreiche Auftritte in Filmen dieses Genres u. a. bekannt aus den Sartana Filmen
      - George Hilton zahlreiche Filme des Genres
      - Peter Lee Lawrence
      - Frank Wolff
      - Donal O'Brian
      - Richard Harrison

      Wichtige Komponisten:

      - Ennio Morricone
      - Francesco De Masi
      - Luis Enríquez Bacalov
      - Bruno Nicolai
      - Guido & Maurizio De Angelis
      - Riz Ortolani

      Wichtige Filme des Genre:

      - Die Dollar-Trilogie
      - Für eine Handvoll Dollar
      - Für ein paar Dollar mehr
      - Zwei glorreiche Halunken
      - Weitere Sergio Leone-Western
      - Spiel mir das Lied vom Tod
      - Todesmelodie
      - Die Sollima-Trilogie
      - Der Gehetzte der Sierra Madre
      - Von Angesicht zu Angesicht
      - Lauf um dein Leben
      - Die Sartana-Filme
      - Sartana ... bete um deinen Tod
      - Sartana - Töten war sein täglich Brot
      - Sartana - Noch warm und schon Sand drauf
      - Sartana kommt
      - Django und Sabata - Wie blutige Geier Django heisst im Original Sartana!
      - Die Sabata-Trilogie
      - Sabata
      - Sabata kehrt zurück
      - Adios Sabata
      - Leichen pflastern seinen Weg
      - Keoma
      - Zwei Companeros
      - Die gefürchteten Zwei (Mercenario, der Gefürchtete)
      - Django
      - Djangos Rückkehr
      - Töte Amigo! (Quien Sabe?)
      - Die Rechnung wird mit Blei bezahlt
      - Bandidos
      - Mein Name ist Nobody
      - Der Tod ritt dienstags
      - Spencer-Hill-Western - Gott vergibt...Django nie
      - Zwei hau'n auf den Putz
      - Vier für ein Ave Maria
      - Die rechte und die linke Hand des Teufels
      - Vier Fäuste für ein Halleluja



      Italo-Western
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Milan“ ()

      1.spiel mir das lied vom tod
      2.für eine hand voll dollar
      3.zwei glorreiche halunken

      das sind drei von den filmen ,die ich persönlich sehr mag,aber ansonsten alles mit clint eastwood und charles bronson,für mich beides klasse schauspieler =)
      Sehr guter Thread! Mein Lieblings-Genre! :goodwork:

      1. The Good, The Bad & The Ugly (Nicht nur mein Lieblings-Italowestern, sondern mein Lieblingsfilm überhaupt!)
      2. Der Gehetzte der Sierra Madre
      3. Für ein paar Dollar mehr
      4. Django
      5. Leichen pflastern seinen Weg
      6. Von Angesicht zu Angesicht
      7. Spiel mir das Lied vom Tod
      8. Keoma
      9. Todesmelodie
      10. Für eine Handvoll Dollar
      11. Mercenario
      12. Zwei Companeros
      13. Von Mann zu Mann (aka. Die Rechnung eird mit Blei bezahlt)
      14. Töte, Amigo!
      15. Mein Name ist Nobody
      16. Vier Fäuste für ein Halleluja
      17. Die rechte und die linke Hand des Teufels
      18. Sartana - Bete um deinen Tod
      19. Lauf um dein Leben
      20. Sabata

      Ich liebe dieses Genre! Hail to the 3 Sergios! (Leone, Sollima, Corbucci)
      Ach ja, die guten alten Spagettiwestern....vielleicht das schönste Subgenre überhaupt....EIne Reihenfolge OHNE einige Klassiker als gelichwertig anzusehen, kann ich leider nicht erstellen, da es soooo viele richtig gute Spagettis (nicht abwertend, sondern liebevol gemeint) gibt :goodwork:

      Ohnehin bin ich kein Freund von "Rankings". Aber OK, hier meine Favs:

      #1: The Good, the Bad and the Ugly - Nicht nur der (IMHO) beste Italowestern, sondern einer der besten Filme des 20. Jhd. überhaupt. Ein Meisterwerk für die Ewigkeit! Alleine für die Schlacht an der Brücke würde man heutzutage 100 Millonen verpulvern und würde dennoch nicht diese Intensität vom großen Leone erreichen. Clint ist der Inbegriff des schweigsamen Revolverhelden, der nur den Mund aufmacht, um einen ultra-coolen One-Liner rauszupressen; Lee ist so böse und abgebrüht, dass es eine Freude ist, ihn zu hassen; und Eli...was soll man da noch sagen: zum Niederknien! :goodwork:

      #2: Gleich 3 auf'm zweiten Platz:
      Once upon a tiime in the West - Bronson at his best!
      und die ersten beiden Dollar-Movies:
      Leone hat einfach die coolsten Western gedreht. Punkt :megacool:

      #3: Müssen sich zwei teilen:
      Django (das Original) und Il grande Silenzio (Leichen pflastern...)
      Während man bei Django noch von Coolness reden kann, ist bei Silenzio wohl nur noch von Eiseskälte die Rede. So hart können Western sein 8o

      #4: Da hätte ich auch mehrere:
      Sartana (Töten war sein täglich Brot & Noch warm und schon Sand drauf)
      Gianni Garko als Sartana - muss man gesehen haben! ;)

      #5:
      1000 Dollar Kopfgeld, Knochenbrecher im WW, Zum Abschied noch ein Totenhemd, EIn Einsamer kehrt zurück, diverse Django- und Sartana-"Nachfolger", Keoma, ....

      Mein Problem hier wäre, dass sich auch "Aussreisser" in der Flut der Italowestern mit einschleichen. Wie z.B. Djangos Rückker oder Rivalen unter roter Sonne.

      DR ist ja erst in den späten 80ern entstanden, ist da wohl eher als Nachzügler zu werten, da man die "echten" Italwestern allgemeinhin eher bis Mitte / Ende der 70er datiert. Obwohl es ein End-Datum für Italowestern glaube ich nicht offiziell gibt (berichtigt mich, wenn ich falsch liege), sind in den 60er und 70er Jahren die namensgebenden und "wahren" Italowestern entstanden. Ich persönlich würde einen Western aus Italien (bzw. von einem italienischen Regisseur oder durch italienisches Geld finanziert), der in den 80ern, 90ern und ab 2000 entstand, nicht unbedingt als Italowestern bezeichnen, aber das scheint offen zu sein. Mit viel Wohlwollen ist spätestens mit DR (für mich) diese Ära - und damit auch die Verwendung des Begriffs "Italo- oder Spagetti-Western" - beendet.

      RurS (1971) hingegen sieht aus, riecht und schmeckt wie ein Italowestern, ist aber eine französische Produktion mit US-Beteiligung, einem englischen Regisseur und einem japanischen Co-Star für Gefatter Bronson.....

      Ach ja: Die "lustigen" Buddy & Terence-Western lasse ich mal außen vor. IMHO bilden die beiden mit ihren Filmen eine eigene Klasse! Die "ernste" Westernversion von "Zwei vom Affen gebissen" gefällt mir nicht. Als alter Rainer Brandt-Fan steh' ich einfach auf die Kalauer-Synchronisationen... :hammer:
      Original von -=Zodiac=-
      1. The Good, The Bad and the Ugly
      2. Django
      3. Spiel mir das Lied vom Tod
      4. Für eine Handvoll Dollar mehr
      5. Für eine Handvoll Dollar
      6. Leichen pflastern seinen Weg
      7. Keoma


      kann ich dir nur anschließen :knuddel:
      "Andy! Du kannst einen Menschen doch nicht einfach erfinden!"
      Ist immer schwierig mit solchen Listen.
      Vorallem die Reihenfolge kann je nach Laune variieren.

      Hier mal eine kleine Auflistung klassischer Italos, die man wie ich finde gesehen haben sollte:
      (sortiert nach Produktionsjahr)

      1964:
      - Für eine Handvoll Dollar (Clint Eastwood, Gian Maria Volonté)

      1965:
      - Ein Loch im Dollar (Giuliano Gemma)
      - Für ein paar Dollar mehr (Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Gian Maria Volonté)

      1966:
      - Django (Franco Nero)
      - Zwei glorreiche Halunken (Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Eli Wallach)
      - Ein Dollar zwischen den Zähnen (Tony Anthony, Frank Wolff)
      - Sartana (Anthony Steffen, Gianni Garko)
      - Django – Sein Gesangbuch war der Colt (Franco Nero, George Hilton)

      1967:
      - Gott vergibt - wir beide nie! (Terence Hill, Bud Spencer, Frank Wolff)

      1968:
      - Die Rechnung wird mit Blei bezahlt (John Phillip Law, Lee Van Cleef)
      - Django und die Bande der Gehenkten (Ternece Hill, Horst Frank, George Eastman)
      - Spiel mir das Lied vom Tod (Charles Bronson, Henry Fonda, Claudia Cardinale)

      1976:
      - Keoma (Franco Nero)

      Filme wie Nobody oder Sabata zähle ich aufgrund der Comedy-Elemente nicht zu den klassischen Italo-Western. :hammer:

      Ich tue mich auch schwer eine Liste zu erstellen. Natürlich gehören The Good, the Bad and the Ugly und Spiel mir das Lied vom Tod zu den großen filmhistorischen Klassikern. Django hat eine unerreichte Atmosphäre und mit Franco Nero einen famosen Hauptdarsteller. Leichen pflastern seinen Weg ist in seinem Zynismus und mit seinem erfrischenden Setting einfach schon ein kleines Meisterwerk. Diese vier sind meine absoluten Lieblinge in dem Genre, obwohl es noch so viele andere tolle Beiträge gibt, stechen diese hier für mich absolut heraus.
      1. Spiel mir das Lied vom Tod
      Ein etwas trauriger Abgesang auf den Western. Sehr deep. Aber das beste kommt eben zum Schluss.

      2. Zwei glorreiche Halunken
      Ich weiss nicht genau, warum der Film so gut ist. Perfekte Italowestern-Unterhaltung? Viel, viel mehr.

      3. Für ein paar Dollar mehr
      Im Grunde eine Blaupause für gute Italowestern.

      4. Django
      Im wahrsten Sinne ein dreckiger Italowestern und zeigt, warum der Italowestern manchmal sehr zynisch ist.

      5. Für eine Handvoll Dollar
      Vielleicht der härteste Italowestern.