ANZEIGE

Das unsichtbare Auge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Das unsichtbare Auge

      Bewertung für "Das unsichtbare Auge" 1
      1.  
        10 (0) 0%
      2.  
        8 (0) 0%
      3.  
        9 (0) 0%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        7 (1) 100%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Das unsichtbare Auge



      Originaltitel : Someone's Watching Me!
      USA 1978
      Genre : Thriller

      Regie : John Carpenter
      Drehbuch : John Carpenter

      Laufzeit : 95 Minuten

      Darsteller :

      Lauren Hutton
      David Birney
      Adrienne Barbeau
      Charles Cyphers
      Grainger Hines
      Len Lesser

      Inhalt :

      Die TV-Regisseurin Leigh Michaels (Lauren Hutton) bekommt einen neuen Job in Los Angeles. Doch kurz nachdem sie ihre neue Wohnung in einem High-Tech-Hochhaus bezogen hat beginnt ein Terror, deren Ausmaße Leigh noch nicht erfassen kann : Ein Unbekannter bedroht sie am Telefon, kontrolliert die Stromversorgung, ihre Post, beobachtet sie am Arbeitsplatz und außer Haus. Die Polizei scheint machtlos. Leigh muss sich dem Unbekannten stellen …


      ---------------------------------------------------------------


      „Das unsichtbare Auge“ ist eine frühe TV-Produktion von Kult-Regisseur John Carpenter. Übrigens auch der Film, bei dem er seine spätere Herzensdame Adrienne Barbeau kennenlernte. Carpenter huldigt mit diesem Streifen in mehr als einer Beziehung dem Altmeister des Suspense : Alfred Hitchcock. Optik, Kamerafahrten, Musik und vor allem das dramatische Finale hätte auch Hitchcock nicht besser drehen können. Und mit Lauren Hutton ist auch hier eine Hauptdarstellerin dabei, deren unterkühlte Erotik an eine Grace Kelly oder Eve Marie Saint (Der unsichtbare Dritte) erinnert. Zwar wirkt der Streifen nach fast 30 Jahren etwas angestaubt, aber Dank seiner Hauptdarsteller (außer Lauren Hutton wirkt noch „Serpico“ David Birney mit) und einer durchweg vorhandenen Spannung ist „Das unsichtbare Auge“ ganz klar eine der besseren TV-Produktionen dieser Zeit.

      7 / 10


      Lauren Hutton ....................... David Birney
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kinski“ ()

      Boah, das ist über 20 Jahre her, daß ich den gesehen habe. Fand den damals ziemlich spannend. Kann mich auch noch halbwegs an eine Szene erinnern:
      Spoiler anzeigen
      Hutton entdeckt im Fenster am Gebäude gegenüber ein Teleskop welches permanent auf sie gerichtet ist. Und sie ist sicher, daß das der Psychopath ist. Stellte sich dann aber doch als harmlos raus!
      So war das doch ungefähr, oder?

      Grosse Lust den mal wieder zu kucken!
      Am 12. Oktober 2007 erschien bei amazon die deutsche DVD-Fassung von "Das unsichtbare Auge" !



      amazon.de/Das-unsichtbare-Auge…dvd&qid=1190982243&sr=8-1
      Der wahrscheinlich unbekannteste Film von John Carpenter. Nachdem "Assault" nicht gerade der Megahit wurde verdiente sich JC im Jahre '77 sein täglich Brot mit Schreiben von Drehbüchern. Bei diesem Script hier war es durch eine rechtliche Klausel auch möglich selbst Regie zu führen, was er bekanntlich dann auch tat. Wie schon in kinskis-Post erwähnt versuchte Carpenter einem seiner großen Vorbilder, Alfred Hitchcock, zu folgen. Ob "Psycho", "Vertigo" und selbstverständlich auch "Das Fenster zum Hof" - Hitchs große Filme werden hier wiedergegeben. Bei einer TV-Produktion sind die Mittel natürlich strikt begrenzt. Und große spektakuläre Kamerafahrten sind wirklich nur eingeschränkt möglich. Aber "Das unsichtbare Auge" erweist sich dennoch als ein sehr unterhaltsamer Thriller mit einer zwar ab und an nervenden Lauren Hutton, aber sie weiß wie man das terrorisierte Opfer glänzend spielt. Mit Charles Cyphers in einer Nebenrolle als Inspektor begann Altmeister JC auch langsam eine Family zu gründen, sprich Schauspieler und Crew-Mitglieder immer und immer wieder einzusetzen. Wenn es passt, dann passt es.

      Laut John Carpenter (Interview, DVD) war es ein sehr wichtiger Film für ihn, da er hier zum ersten mal richtig lernte was es heißt Regie zu führen, also die Zeit richtig einzuteilen, da der Drehplan terminlich genau festgelegt wurde. Außerdem war mit Robert Hauser ein sehr erfahrener Kameramann im Einsatz. Davon profitiert man natürlich erheblich.

      Wissenswert:
      ~ 2 Wochen nach Beendigung der Dreharbeiten begann Carpenter mit "Halloween"
      ~ ursprünglich als "High Rise" betitelt sogar als Kinofilm diskutiert

      7 | 10 ersten Auftritten der Carpenter-Family
      "Treffen Sie niemanden!"