ANZEIGE

Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe (Dario Argento)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe (Dario Argento)

      Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe



      Originaltitel : L’Uccello dalle piume di cristallo
      Herstellungsland : Italien (1970)

      Alternativtitel :
      Bird with the Glass Feathers
      Phantom of Terror
      Point of Terror
      The Bird with the Crystal Plumage
      The Gallery Murders

      Genre : Giallo/Horror
      Freigabe : ab 18 Jahre (gekürzte deutsche VHS-Ausgabe : ab 16 Jahren)

      Regie : Dario Argento
      Drehbuch : Dario Argento
      Buch : Fredric Braun
      Musik : Ennio Morricone

      Darsteller:

      Tony Musante
      Suzy Kendall
      Enrico Maria Salerno
      Eva Renzi
      Umberto Raho
      Renato Romano
      Giuseppe Castellano
      Mario Adorf
      Pino Patti
      Gildo Di Marco
      Rosita Torosh
      Omar Bonaro
      Fulvio Mingozzi
      Werner Peters
      Karen Valenti





      Inhalt :

      Ein junger amerikanischer Schriftsteller, Dalmas, der seit Jahren in Rom lebt, wird eines Abends Zeuge eines Überfalls in einer Kunstgalerie. Ein Mann in schwarzem Mantel und schwarzen Handschuhen droht, eine junge Frau umzubringen. Dalmas versucht der Galeriebesitzerin, Frau Ranieri, zur Hilfe zu kommen, gerät dabei selbst in eine Falle. Die Polizei verhört Dalmas und nimmt ihm seinen Pass ab, um ihm die Rückreise nach Amerika unmöglich zu machen. Er ist gezwungen, an der Aufklärung des geheimnisvollen Falles mitzuarbeiten, dies umso mehr, als weiter mysteriöse Morde geschehen, denen immer hübsche, junge Frauen zum Opfer fallen. Dalmas und seine Freundin stellen sich freiwillig als Spürhunde zur Verfügung ...


      ---------------------------------------


      Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich den Streifen bereits gesehen habe. Tolle Atmosphäre, obwohl es für frühe Argento-Verhältnisse recht harmlos zugeht (und in der deutschen Schnittfassung noch mehr :rolleyes: ). Tony Musante hat man leider viel zu selten zu sehen bekommen und Suzy Kendall fand ich schon in "Torso" und einigen Kinski-Streifen ziemlich sexy. Insgesamt kommt dieser Klassiker fast an die Höchstpunktzahl heran. Ich hätte mir gewünscht, dass die Psyche des Killers mehr mit Bildern als mit Worter erläutert worden wäre. Aber das ist auch die einzige kleine Beanstandung.
      Top besetzt sind auch die Nebenrollen, besonders erwähnenswert weil es sich auch um deutsche Darsteller handelt : Mario Adorf als durchgeknallter und Katzen fressender Maler, Werner Peters als schwuler Galerie-Besitzer … beide liefern richtig schöne Leistungen ab, besonders weil sie ziemlich weit entfernt sind von ihren typischen und gewohnten Rollen-Klischees.

      9,5 / 10



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kinski“ ()

      Dario Argentos Debütfilm. Und zugleich eines der frühen Giallo-Werke.

      Man merkt dem "Geheimnis der schwarzen Handschuhe" sein Alter schon an. Einige Dialoge und Handlungen sind schon etwas zum Stirnrunzeln ;)
      Die Story ist aber absolut fesselnd und spannend, was nicht zuletzt durch einen cleveren Schachzug Argentos bewirkt wird: Als roter Faden zieht sich nämlich das Problem des Protagonisten durch den Film, dass ihm bei seiner Beobachtung des Angriffs etwas merkwürdig vorkam - er sich aber nicht erinnern kann, was es gewesen sein könnte. Und so brennt der Zuschauer darauf, nicht nur den Mörder zu erfahren, sondern auch hinter dieses Geheimnis zu steigen - was natürlich unmittelbar zusammenhängt.

      Schon in seinem Erstlingswerk gibt es argentotypisch einige sehr coole Regie-Einfälle. Einiges ist wirklich sehr künstlerisch dargestellt.

      Besonders zur starken Atmosphäre trägt der Soundtrack bei. Ennio Morricone beweist einmal mehr sein Talent und zeigt, dass er nicht nur Western großartig vertonen kann. Besonders das Motiv mit dem weiblichen Gesang garantiert in der Bild/Ton-Komposition Gänsehaut (youtube.com/watch?v=so7WUf6hMk8)

      Total klasse auch Mario Adorf als durchgeknallter Maler :D

      Ein gelungener Thriller/Giallo, dem man sein Alter zwar anmerkt und der einige Ungereimtheiten nicht auslässt, der aber durch eine spannende Story und mitunter sehr künsterlischer Inszenierung überzeugt und nicht zuletzt dank Ennio Morricones Soundtrack eine starke Atmosphäre aufweist.

      6,5/10
      Endlich! Koch Media bringt das Mediabook! :thumbsup:

      Das lange Warten hat endlich ein Ende. Argentos Debüt kommt auf Blu-ray im MB. : im August.

      Seit 1970 wurde der Giallo bei uns nie ungekürzt veröffentlicht. Das sollte sich jetzt ändern.

      Quelle: schnittberichte.com/news.php?ID=8956
      „Nein!“ – „Doch!“ – „Ohhh!“
      Cover und schicke Extras für Argento-Jünger!

      VÖ: 13. August 2015

      Extras:
      - Umfangreiches Bookle
      - Deutscher Trailer
      - Italienischer Trailer
      - Amerikanischer Trailer
      - TV-Spots
      - Interviews mit Regisseur Dario Argento, Komponist Ennio Morricone, Kameramann Vittorio Storaro, Darstellerin Eva Renzi, Special-Effekt-Artist Pino Ferranti, Darsteller Mario Adorf
      - Drehorttour mit Filmhistoriker Fabio Melelli
      - Bildergalerie mit seltenem Werbematerial

      Quelle: bluray-disc.de/blu-ray-filme/d…tors-edition-blu-ray-disc

      Der ehemals als "Edgar Wallace Film" vermarktete Giallo endlich in einer würdigen Edition. Hoffe die Doku wird so umfangreich wie die der "4 Fliegen". :)
      Bilder
      • das geheimnis der schwarzen handschuhe BD cover.jpg

        83,64 kB, 477×600, 21 mal angesehen
      „Nein!“ – „Doch!“ – „Ohhh!“
      Argentos Regie-Debüt als VHS-Retro-Edition bald nicht mehr Shop-exklusiv und im bundesweiten Handel erhältlich!

      Vom 30. Oktober 2020 bis 14. Januar 2021 wird die VHS-RETRO-EDITION exklusiv im Online-Shop des Filmmagazins deadline zu erwerben sein. Ab dem 15. Januar 2021 erscheint sie nun im Handel generell. Ausgestattet mit 4 Lobby-Cards, 2 Poster und 1 Booklet erscheint der Giallo aus dem Jahre 1970 mit einer neuen 4K-Abtastung.

      deadline: deadline-magazin.de/shop/blu-r…adline-vhs-retro-edition/

      amazon: amazon.de/gp/product/B08SGFGZR…2&creativeASIN=B08SGFGZRL

      Als Argento-Fan hat man es echt nicht einfach. Aber he immerhin mal kein 100 €-Leatherbook. Was sagt man dazu. :troll:

      Ich habe noch gar keine Kritik zu dieser Perle verfasst. Das muss ich noch im Laufe des Jahres nachholen. :)
      „Nein!“ – „Doch!“ – „Ohhh!“