Der Mann, der niemals lebte (Body of Lies)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Der Mann, der niemals lebte (Body of Lies)

      Die User die immer bewerten... 0
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        02/10 (0) 0%
      3.  
        03/10 (0) 0%
      4.  
        04/10 (0) 0%
      5.  
        05/10 (0) 0%
      6.  
        06/10 (0) 0%
      7.  
        07/10 (0) 0%
      8.  
        08/10 (0) 0%
      9.  
        09/10 (0) 0%
      10.  
        01/10 (0) 0%
      nachträglich eingefügt von kane
      DER MANN, DER NIEMALS LEBTE

      ( usa, 2008 )




      kinostart usa: 10. oktober 2008
      kinostart deutschland: 20. november 2008

      regie: ridley scott (blade runner, gladiator)
      buch: david ignatius (roman), william monahan (drehbuch)
      darsteller: leonardo di caprio (roger ferris), russell crowe (ed hoffman), mark strong (hani), golshifteh farahani (aisha), oscar isaac (bassam), ali suliman (omar sadiki)...

      originaltitel: body of lies
      genre: action / drama / thriller
      länge: 128 min
      fsk: ab 16 jahren

      trailer: click
      imdb: click
      mi-datenbank: click
      offizielle seite: click
      rottentomatoes: click

      er ist der beste mann des us-geheimdienstes: als erfahrener agent bewährt er sich selbst in brenzligen situationen, die keiner seiner kollegen überlebt. doch wenn roger ferris tarnung einmal auffliegt, ist er ein mann ohne identität – dann hängt sein leben von jener unpersönlichen stimme ab, mit der er über eine abhörsichere telefonleitung kontakt hält.
      der mit allen wassern gewaschene cia-mann ed hoffman führt krieg – per laptop im wohnzimmer seines einfamilienhauses: er dirigiert jede von ferris bewegungen selbst dann noch, wenn der beim einsatz im kugelhagel deckung sucht. in der terrorszene etabliert sich eine neue leitfigur, die den erdball mit einem bombenteppich überzieht und dabei selbst dem ausgeklügelsten geheimdienst-network der welt immer wieder schnippchen schlägt. um diesen mann aus der reserve zu locken, muss ferris sich in die welt manipulierter finanztransaktionen und verzweifelter märtyrer einschleusen und dabei ein eher zweifelhaftes bündnis mit dem leiter der jordanischen spezialagenten eingehen. sein einsatz führt ihn in den irak, nach jordanien, washington und dubai, doch je näher er sich an sein ziel heranarbeitet, desto mehr kommt er sich vor wie in einem spiegelkabinett: verbündete sind nur so gut wie ihr letztes täuschungsmanöver, und vertrauen erweist sich als gefährlichste taktik überhaupt.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      so, nun ist es offiziell:

      link

      Crowe 'Lies' with DiCaprio
      Duo team for Ridley Scott pic
      By MICHAEL FLEMING

      Russell Crowe will join Leonardo DiCaprio in "Body of Lies," the William Monahan-scripted adaptation of the David Ignatius novel that Ridley Scott will direct for Warner Bros.

      Donald De Line and Scott are producing; pic shoots in the fall.

      Crowe will play Ed Hoffman, the manipulative CIA boss who teams with operative Roger Ferris (DiCaprio) to trap a dangerous Al Qaeda leader by planting a false rumor that the bomber is in cahoots with the Americans. Crowe has been working steadily with Scott since "Gladiator," teaming on "A Good Year," the recently completed "American Gangster" and the upcoming "Nottingham," a Universal and Imagine drama that will go into production early next year.

      Crowe has been courted to play the CIA boss since DiCaprio signed on in April. He's awaiting a polish by "American Gangster" scribe Steve Zaillian before formally committing.

      Crowe will next be seen starring alongside Christian Bale in the James Mangold-directed "3:10 to Yuma."


      ich glaube, dieser thread kann jetzt ins forum "Kino Vorschau" verschoben werden.
      Startermin für den Film ist der...

      ...23.10.2008. Damit scheint Warner sich mal wieder in Sachen Inkompetenz selbst übertreffen zu wollen denn man hat sich ein StartWe ausgesucht, welches ja so rein garnicht besetzt ist... :nono:

      Genauer gesagt starten am gleichen Tag noch "Max Payne", "High School Musical 3", "Eagle Eye" (Le Beouf, Billy Bob Thornton), "Nordwand" (Benno Führmann) und "Blindness" (Julianne Moore). Damit starten an dem WE gerade einmal vier Thriller/Actionthriller plus Nordwand...Na dann viel Glück.

      Hoffentlich tut sich da nochmal was, ansonsten versteh ich die Welt wirklich nimmer.
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Frank Castle“ ()

      Original von Frank Castle
      Startermin für den Film ist der...

      ...23.10.2008. Damit scheint Warner sich mal wieder in Sachen Inkompetenz selbst übertreffen zu wollen denn man hat sich ein StartWe ausgesucht, welches ja so rein garnicht besetzt ist... :nono:

      Genauer gesagt starten am gleichen Tag noch "Max Payne", "High School Musical 3", "Eagle Eye" (Le Beouf, Billy Bob Thornton), "Nordwand" (Benno Führmann) und "Blindness" (Julianne Moore). Damit starten an dem WE gerade einmal vier Thriller/Actionthriller plus Nordwand...Na dann viel Glück.

      Hoffentlich tut sich da nochmal was, ansonsten versteh ich die Welt wirklich nimmer.


      Was ist mit den Studios los?! :crazy2: Ist das jetzt in Mode das man Filme verschiebt das die möglich viele Konkurenten haben! :freaky: Ist ja nicht das erste Mal, zb. "Star Trek 11" wurde auf den Mai verschoben der auch ohne ihn voll von Blockbustern ist. Ich hoffe auch das "BoL" verschoben wird!
      Original von Frank Castle
      Startermin für den Film ist der...

      ...23.10.2008. Damit scheint Warner sich mal wieder in Sachen Inkompetenz selbst übertreffen zu wollen denn man hat sich ein StartWe ausgesucht, welches ja so rein garnicht besetzt ist... :nono:

      Genauer gesagt starten am gleichen Tag noch "Max Payne", "High School Musical 3", "Eagle Eye" (Le Beouf, Billy Bob Thornton), "Nordwand" (Benno Führmann) und "Blindness" (Julianne Moore). Damit starten an dem WE gerade einmal vier Thriller/Actionthriller plus Nordwand...Na dann viel Glück.

      Hoffentlich tut sich da nochmal was, ansonsten versteh ich die Welt wirklich nimmer.


      Die Frage ist, ob das Studio da wirklich so inkompetent ist, denn wenn ich mir die Filme anschaue, so glaube ich nicht, dass auch nur eins der 4 eine Chance gegen Body of Lies hat, welches mit Di Caprio/Crowe und Scott die hochkarätigeren Namen besitzt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-=Zodiac=-“ ()

      Original von -=Zodiac=-
      Original von Frank Castle
      Startermin für den Film ist der...

      ...23.10.2008. Damit scheint Warner sich mal wieder in Sachen Inkompetenz selbst übertreffen zu wollen denn man hat sich ein StartWe ausgesucht, welches ja so rein garnicht besetzt ist... :nono:

      Genauer gesagt starten am gleichen Tag noch "Max Payne", "High School Musical 3", "Eagle Eye" (Le Beouf, Billy Bob Thornton), "Nordwand" (Benno Führmann) und "Blindness" (Julianne Moore). Damit starten an dem WE gerade einmal vier Thriller/Actionthriller plus Nordwand...Na dann viel Glück.

      Hoffentlich tut sich da nochmal was, ansonsten versteh ich die Welt wirklich nimmer.


      Die Frage ist, ob das Studio da wirklich so inkompetent ist, denn wenn ich mir die Filme anschaue, so glaube ich nicht, dass auch nur eins der 4 eine Chance gegen Body of Lies hat, welches mit Di Caprio/Crowe und Scott die hochkarätigeren Namen besitzt...


      Ich gebe dir Recht, dass sich das Projekt durch die reine Besetzungsliste schon von den anderen abhebt, zu einem Kinoerfolg (gerade in Good old Germany) gehört allerdings etwas mehr denn nur ein knackiger Cast. Zumal, wie ich nicht müde werde zu sagen, das Starpower-System kaum noch Wirkung zeigt.

      Sehr sehr wichtig ist auch und vor allem das Thema. Es geht um Al Qaida, die CIA etc.
      Das kommt in unseren Kinos ungefähr so gut an wie Schweißfüße. Das beweisen sehr kräftig "Von Löwen und Lämmern" (300000 Zuschauer), Operation Kingdom (270000) und selbst "Syriana" (ca. 600000) noch. Allesamt Filme mit großem Starpotential und kleinem Erfolg. Dabei zeigt die Kurve auch noch eher weiter nach unten.

      Da hätte man sich doch schon mal Gedanken machen können ob es klug ist den Film gerade an einem WE zu starten, das bereits so große Konkurrenz in der Zielgruppe aufweist. Denn alle diese Actionthriller, Thriller werden sich an den Kassen äußerst kannibalisch verhalten.

      Am Ende würde BoL als Sieger hervorgehen aber keinesfalls als echter Gewinner.
      Ich hoffe aber in dem Falle hier wirklich noch auf Verschiebungen. Das wird zwar schwer, da das Kinoprogramm ab Juli bis Jahresende praktisch vollgestopft ist mit hochkarätigen Filmen, dass einem die Spucke weg bleibt, irgendwie sollte sich das Ganze aber trotzdem besser verteilen lassen.
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      ANZEIGE
      Auch wenn das Thema, gelinde gesagt, für deutsche Kinos eher mau ist kann man aber doch trotzdem nicht so an die Sache rangehen zu sagen, dass es dann eh egal ist, wann man den Film startet.

      Das wäre dann wieder das Problem mit den sich selbst erfüllenden Prophezeiungen bei den Kinofilmen: "Der Film läuft eh nicht gut, also starten wir ihn an irgendeinem Wochenende". Nur ist es dann eben so, dass wenn man den Film an irgendeinem WE startet, dass er dann vllt wirklich nicht gut läuft.
      Weißt du was ich meine?

      Der Film ist ja nicht hoffnungslos. Ich wollte in meinem letzten Post nur klären, dass der Film nicht stark genug scheint, dass man ihn unachtsam auf ein WE setzen kann an dem die Zielgruppenkonkurrenz so stark ist. Mit dem richtigen Startdatum könnte der Film durchaus ordentlich laufen. Nicht überragend, dazu passt das Thema nicht, aber ordentlich.
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Warner Deutschland hat mal wieder erbarmungslos zugeschlagen...

      Der deutsche Name des Filmes lautet:

      Der Mann der niemals lebte. :hammer: :tlol:


      Ich schätze mal, dass man dadurch auch die letzten 5 Besucher in Deutschland vergrault hat.

      P.S.: In den Staaten heißt der Film inzwischen auch anders...hier ist man auf "House of Lies" umgestiegen.
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Mann - DiCaprio hat jetzt aber auch bald alle grossen Regiseure durch .

      Auf den Film freu ich mich , voerallem , da ich seit American Gangster wieder daran erinnert wurde , was für ein genialer Regiseur Scott eigentlich ist .
      Der deutsche Titel stört mich jetzt gar nicht so - auch wenn er vieleicht besser zu einem Bond-film passen würde .
      Kuck ich auf jeden Fall im kino - wird sicher wieder spitze .


      Die Macht ist stark in deinem Haar.

      Die sind mit Medichlorianern gewaschen
      .

      oh je der deutsche titel is ja mal beknackt
      warum hätten die den original titel einfach net beibelassen könne? klingt viel besser!

      aber nichts desto trotz freu ich mich auf den streifen .
      leo di caprio und russel crowe seit "schneller als der tod" mal wieder gemeinsam vor der kamera und dann noch unter der regie von ridley scott - da kann ja eiglt nix mehr schiefgehn :hammer: