ANZEIGE

The Stand - Das letzte Gefecht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      The Stand - Das letzte Gefecht

      The Stand - Das letzte Gefecht (Mini-Serie)



      Erscheinungsjahr: 1994
      Regie: Mick Garris
      Drehbuch: Stephen King
      Produzent: Mitchell Galin
      Kamera: Edward J. Pei
      Musik: W.G. Snuffy Walden
      Cast:
      Gary Sinise........................................................Stu Redman
      Molly Ringwald...................................................Frannie Goldsmith
      Jamey Sheridan..................................................Randall Flagg
      Laura San Giacomo.............................................Nadine Cross
      Ruby De.............................................................Mother Abigail Freemantle

      Inhalt:

      In einem geheimen US-Militärlabor in Kalifornien wird schon seit Jahren mit gefährliche Seuchen verursachenden Viren experimentiert. Irgendwann im Jahr 1990 kommt es zu einem folgenschweren Unfall, bei dem ein mutierter Grippevirus, "Captain Trips" genannt, aus dem Labor entweichen kann. Trotz Versuchen der Militärs die Ausbreitung zu verhindern, verbreitet er sich rasend schnell über das ganze Land. Es gibt kein Gegenmittel, und so rafft der Virus innerhalb einiger Wochen über 99 % der Bevölkerung dahin. Nur einige wenige sind aus unerklärlichen Gründen immun gegen den Virus. Unter ihnen befinden sich der Texaner Stu Redman, Frannie Goldsmith und Harold Lauder, die aus derselben Stadt kommen, der Musiker Larry Underwood, der taubstumme Nick Andross, der etwas zurückgebliebene Tom Cullen und die geheimnisvolle Nadine Cross, aber auch so seltsame Typen wie The Kid, der Mülleimermann und der Verbrecher Lloyd Henreid. Während das Chaos die Straßen beherrscht, und jeder Überlebende auf der Suche nach anderen Menschen ist, geschehen seltsame Dinge. Die Überlebenden haben alle etwas gemeinsam, sie haben Träume. Die einen träumen von der 108jährigen Mutter Abagail aus Nebraska, die sie in ihren Träumen auffordert, zu ihr zu kommen. Die anderen, die nicht des rechten Glaubens sind, träumen von Randall Flagg, dem dunklen Mann, dem personifizierten Bösen, der sie auffordert, zu ihm nach Las Vegas zu kommen. So machen sich die einzelnen Gruppen auf den Weg, die einen nach Westen, die anderen nach Osten, erst zu Mutter Abagail und später mit ihr weiter nach Boulder, Colorado. Dort angekommen, beginnt man sofort mit den Aufräumarbeiten. Die Opfer der Seuche werden abtransportiert, das Elektrizitätswerk wird wieder in Gang gesetzt. Den neu Ankommenden werden Häuser zugewiesen, und es kommen ständig neue Menschen nach Boulder. In einer öffentlichen Versammlung wird ein Komitee gebildet, das über die Geschicke der selbsternannten "Freizone" zu entscheiden hat. Kurz, man lebt sich langsam ein. Aber auch im Westen des Landes war man nicht faul. Lloyd Henreid, von Randall Flagg zu seiner rechten Hand ernannt, sorgt in Vegas für Ordnung. Auch hier beginnt man, sich in der Stadt einzurichten. Aber anders als in Boulder werden hier auch Kampfjets und Raketen wieder einsatzbereit gemacht. Mutter Abagail in Boulder ahnt die Bedrohung, die von Vegas und insbesondere von Randall Flagg ausgeht. Sie schickt vier Männer nach Vegas, um Flagg zu stellen und das Böse zu vernichten. Die letzte große Konfrontation der Menschheit hat begonnen, der Endkampf zwischen Gut und Böse, "High Noon" nach der Apokalypse. Es ist das letzte Gefecht, und noch weiß keiner, wie es enden wird.

      FSK: ab 16
      Laenge: 345 Minuten (6 Folgen)
      Budget: 28.000.000 $
      Verleih:
      - Warner Bros. Home Entertaiment
      - Greengrass Productions
      - Laurel Entertaiment Inc.

      Links:

      - Wikipedia - de.wikipedia.org/wiki/Stephen_…tand_-_Das_letzte_Gefecht
      - IMDb - imdb.com/title/tt0108941/
      - Zelluloid - zelluloid.de/filme/index.php3?id=7549
      ANZEIGE
      Ich finde, das ist einer der besten King-Filme !

      Die Handlung hat mir sehr gefallen, auch die Darsteller waren gut ! Der Film (bzw die Miniserie) hat zwar einige Längen, aber das ist bei der Spielzeit auch normal, dafür gibts auch ein paar gruslige Einstellung (Traumszenen) und die Handlung macht den Film interessant genug, um die Geschichte bis zum ungewöhnlichen Ende verfolgen zu wollen.
      Hier gibts endlich mal ein "Gut gegen Böse" der anderen Sorte, in einem Endzeitszenario verpackt mit biblisch, epischen Unterbau aber dennoch auf ein beschauliches, menschliches Umfeld beschränkt.
      Eigentlich bin ich stark gegen Remakes eingestellt, aber bei "The Stand" könnte ich mir eine Neuverfilmung durchaus vorstellen.

      8 / 10
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Dune
      02. Tenet
      03. A Quiet Place 2
      04. Avatar 2
      05. Star Trek 4
      06. The Batman
      07. Wonder Woman 84
      08. Matrix 4
      09. Indiana Jones 6
      10. X-Men New Mutants
      kann mich nur anschließen. Ist eine der wenigen guten King-Verfilmungen. Die aufgebaute Atmosphäre ist echt klasse! Ne Punktvergabe kann ich nicht geben, ist scho ne Weile her dass ich ihn das letzte mal gesehen hab. Müsst ihn mir aber auf jedenfall mal wieder reinziehen!
      Da ich das Buch vor nem knappen Jahr gelesen habe und danach erst auf die TV Serie gekommen bin, hat mich diese nicht so richtig überzeugt.
      Das Buch ist, wie The Fiend schon sagte, um längen besser. Die Spannung wird viel besser aufgebaut und auch die Charaktere haben viel mehr Tiefe. Wobei das natürlich immer der Vorteil eines Buches ist.

      Von daher lese ich lieber nochmal den Roman, als die Mini Serie zu sehen. Meiner Meinung nach, aber eins von Stephen Kings besten Büchern. Sehr nah an der Realität (Virus bricht aus, Einsamkeit der Menschen), spannend bis zum Schluss und einige wirkliche Überraschungen.

      Wer die Mini Serie gesehen hat, aber nicht das Buch gelesen, dem kann ich nur empfehlen sich das Buch anzuschaffen. :goodwork:
      Original von svenjacobs1
      Die eine Version ist doch gar nicht mehr erhältlich, oder sehe ich das falsch? Aber das sind nur verschiedene DVD-Veröffentlichungen, keine anderen Filme.

      Muss mir den Film irgendwann auch anschaffen, hab ihn vor langer Zeit einmal im TV gesehen, da kann man den aber nicht gut genießen.


      Ahh ok, danke für die schnelle antwort :) dann kann ich ja bedenkenlos zuschlagen.
      Original von svenjacobs1

      Muss mir den Film irgendwann auch anschaffen, hab ihn vor langer Zeit einmal im TV gesehen, da kann man den aber nicht gut genießen.


      Habe ich jetzt gemacht, und das zum tollen Preis. :hammer:
      Ich habe mir die DVD aus England bestellt, mit deutscher Tonspur, für umgerechnet gerade einmal 5.68€.
      Vielleicht schaffe ich, am Wochenende mal ein wenig zu schauen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „svenjacobs1“ ()

      Die Amis bekommen eine restaurierte Fassung ("Brilliantly Restored" laut dem Cover) mit sehr schickem Cover. Und wir? Zunächst mal auch eine Blu-ray (siehe oben) mit altbekannten Cover. Wie es mit der Restaurierung aussieht wird man sehen. Womöglich guckt der deutsche Fan wieder einmal in die Röhre.

      Quelle: schnittberichte.com/news.php?ID=14901
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      ANZEIGE