Suspiria (1977)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 93 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Retro.

      kinski schrieb:

      Warum sollte irgendjemand, der auch nur ein bissel Geschmack hat, auf den Gedanken kommen Margheriti zu kritisieren? Der Mann hat so viele geile Filme gedreht ... die meisten davon leider völlig unterschätzt. Leider gibt es kaum noch jemanden, der sich mit seinem Gesamtwerk auseinandersetzt.


      Naja - da war schon einiger Schrott dabei - der war zwar ein entusiastischer Filmemacher - aber nicht unbedingt ein guter ;)
      Man muss sowas schon mögen - das trifft bei mir häufig zu - aber ich kann 100% verstehen, wenn das einer nicht mag - das hat dann nichts mit schlechtem Geschmack zu tun ;)

      Genießt die Stille.....
      ANZEIGE

      joerch schrieb:

      kinski schrieb:

      Warum sollte irgendjemand, der auch nur ein bissel Geschmack hat, auf den Gedanken kommen Margheriti zu kritisieren? Der Mann hat so viele geile Filme gedreht ... die meisten davon leider völlig unterschätzt. Leider gibt es kaum noch jemanden, der sich mit seinem Gesamtwerk auseinandersetzt.


      Naja - da war schon einiger Schrott dabei - der war zwar ein entusiastischer Filmemacher - aber nicht unbedingt ein guter ;)
      Man muss sowas schon mögen - das trifft bei mir häufig zu - aber ich kann 100% verstehen, wenn das einer nicht mag - das hat dann nichts mit schlechtem Geschmack zu tun ;)


      Besser schlechten Geschmack als gar keinen. ^^
      Ich hab ja nix gegen deinen Geschmack gesagt ;) :)
      Und ich meinte in diesem Falle durchaus die Filmgucker, die über Geschmack verfügen - ich kann halt verstehen, wenn man die Filme von ihm nicht mag - weil sie sachlich betrachtet voll von Fehlern, teilweise schlechten Darstellern und Effekten sind.
      Das sie bei dem "Wann kommt endlich Transformers 16" Zuschauer, der es schon für einen Storytwist hällt wenn der Roboter aus dem neuesten Automodell entsteht nicht ankommen dürfte ja selbstverständlich sein....
      Und genau diese Zuschauer sagen dann auch noch, dass die Story schlecht war :uglylol:

      Genießt die Stille.....
      Ein neuer 4k-Scan zum 40. Jubiläum!

      längerem ist bekannt, dass das US-Label Synapse an einer neuen Blu-ray arbeitet, deren Vorlage ein neuer 4K Scan ist. Nun gab der Weltrechteinhaber Videa Spa bekannt, dass der Film zum 40. Jubiläum in Italien vom 30.01. bis zum 01.02.2017 noch einmal mit frischem 4K-Scan ins Kino kommt.

      Auch in Deutschland soll demnächst eine Neuauflage erscheinen.

      Quelle: schnittberichte.com/news.php?ID=11313


      Kurz-Trailer zur restaurierten Fassung!



      Quelle: firstshowing.net/2016/watch-ne…uspiria-opening-in-italy/


      Luca Guadagnino präsentiert 4K-Fassung in Italien!

      Auf dem Il Cinema Ritrovato Film Festival in Bologna soll diese neue Fassung präsentiert werden. Neben dem Remake-Regisseur wird auch der Original-DP Luciano Tovoli anwesend sein.

      The screening will take place Thursday, June 28, 2018 at the Cinema Arlecchino, for the “Recovered and Restored 2018” Programme. Showtime is set for 9:30pm.

      Quelle: bloody-disgusting.com/movie/35…-argentos-suspiria-italy/


      Wie in einem Rausch entwickelt Suspiria seine sogenannte Handlung, präsentiert in faszinierend anzuschauenden Bildern und Farbgebungen eine verstörende Atmosphäre und weiß vor allem durch die Komposition der Bilder samt Musik zu gefallen. Je länger der Film läuft, desto mehr kann Suspiria seine Wirkung entfalten und bizarren Momenten aufwarten.

      Wirklich ein gelungener Film, der in erster Linie durch seine Präsentation besticht.



      7/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2:




      Vielen lieben Dank an @The_Ghost, für den Hinweis, dass der Film zur Zeit noch in der arte Mediathek zu sehen ist ^^
      ANZEIGE

      Burning schrieb:

      Wie in einem Rausch entwickelt Suspiria seine sogenannte Handlung, präsentiert in faszinierend anzuschauenden Bildern und Farbgebungen eine verstörende Atmosphäre und weiß vor allem durch die Komposition der Bilder samt Musik zu gefallen. Je länger der Film läuft, desto mehr kann Suspiria seine Wirkung entfalten und bizarren Momenten aufwarten.

      Wirklich ein gelungener Film, der in erster Linie durch seine Präsentation besticht.



      7/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2:




      Vielen lieben Dank an @The_Ghost, für den Hinweis, dass der Film zur Zeit noch in der arte Mediathek zu sehen ist ^^


      Gerne :D

      ​​​​​​​


      LETTERBOXD

      Mein YouTube Kanal:
      dieKritik
      Habe am Wochenende dank ARTE erstmalig Suspiria gesehen. Die Sichtung hatte ich schon seit längerem vor, aber für das Mediabook wollte ich bei einer Erstsichtung keine >30€ ausgeben.

      Suspiria ist ein höchstinteressanter Film, der trotz seinem Alter phantastisch aussieht. Im Vorspann wird ja die sehr aufwendige Restaurierung kurz erläutert.

      Dario Argento erzählt mit Suspiria einen Film, der an einen Fiebertraum erinnert. In prächtigen Farben und einer opulenten Optik entfaltet das Horrorwerk eine gelungene Atmosphäre, sowie eine gewisse Sogwirkung, die den Zuschauer gebannt die Bilder verfolgen lässt. Die Handlung ist eher Nebenwerk und nicht besonders ausgeklügelt, auch die Schauspieler sind nicht besonders talentiert. Aber das braucht es auch nicht Suspiria hat ganz andere Qualitäten, die der Film perfekt ausspielen kann.

      Suspiria ist ein sehr gelungener Horror-/Mysteryfilm, der audiovisuell großartig ist.

      ​​​​​​​8/10


      LETTERBOXD

      Mein YouTube Kanal:
      dieKritik
      SUSPIRIA (1977)



      Die Ballett-Tänzerin Suzy kommt aus Amerika nach Freiburg in Deutschland, um sich dort an einer angesehenen Ballettschule ausbilden zu lassen.
      Als sie dort ankommt, beobachtet sie, wie ein junges Mädchen in Panik aus der Schule flüchtet- und erfährt am nächsten Tag von ihrer Ermordung.
      Dies soll nicht die einzige seltsame Situation bleiben, welche Suzy erlebt-
      die Lehrerinnen sind übertrieben streng, der Hausdiener scheint geistesgestört zu sein, und Nachts hört man seltsame Geräusche im Haus.
      Suzy beginnt nachzuforschen, und entdeckt, dass das Haus eine dunkle Geschichte hat, und die Hexe Mater Suspiriorum, die Mutter der Seufzer, beherbergen soll...

      Suspiria ist der erste Teil von Argentos "Müttertrilogie", in der es um drei mächtige Hexen geht, welche die Herrschaft über die Erde übernehmen wollen.
      (Die weiteren Teile sind "Horror Infernal" (1980) und "The Mother of Tears" (2007).
      Der Film gilt zurecht als Klassiker des Italienischen Horrorfilms,
      und zeigt Argento's Vorliebe für schräge Farben, Lichteffekte, Nahaufnahmen, Kamerafahrten, sowie den Einsatz verstörender Musik.
      Auch hier stammt der Soundtrack, wie in Argento'svorherigen Film von Goblin, ist allerdings wirklich eher verstörend, als angenehm zu hören.
      Im Film wird übrigens Freiburg als Ort des Geschehens genannt, gedreht wurde zumindest teilweise aber deutlich erkennbar in München.

      ​​​​​​​9/10