ANZEIGE

Angepinnt Weeds

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    Weeds


    Inhalt

    Als der Mann von Nancy Botwin (Mary-Louise Parker) überraschend stirbt, sucht sie einen Ausweg aus ihrer persönlichen und finanziellen Krise. Gerade die leere Haushaltskasse macht ihr und ihren zwei Kindern sehr zu schaffen.

    Doch dann scheinen sich die Probleme ganz einfach zu lösen: Die verwitwete Mutter aus der Vorstadt nimmt einen neuen "Nebenjob" an: Sie beginnt mit dem Verkauf von Marihuana. Alle Nachbarn kaufen bei ihr den Stoff, sogar der Stadtrat. Unterstützung und Trost findet sie bei einer afroamerikanischen Familie, von der sie auch ihre Ware bezieht. Für die Hausfrau ist es nicht einfach, ihr ereignisreiches Leben zu managen. Ihre beiden Kinder Silas (Hunter Parrish) und Shane (Alexander Gould) dürfen von ihrem Geschäft nichts wissen, und auch ihre beste Freundin Celia Hodes (Elizabeth Perkins) ist mit dem neuen Business ihrer Freundin nicht vertraut. Von nun an muss Nancy für das Wohl ihrer Kinder die Balance zwischen ihrem Vorstadtleben und ihren nicht immer ungefährlichen Einkaufs- und Verkaufsfahrten halten.

    Hintergrund

    Die Drama-Serie ging im September 2005 auf dem Kabelsender Showtime auf Sendung und war nicht nur ein Kritikerliebling, sondern auch ein großer Quotenerfolg für den Sender. Hauptdarstellerin Mary-Louise Parker war ursprünglich für die Rolle der Susan Mayer in "Desperate Housewives" vorgesehen, die dann doch Teri Hatcher bekam. Bei der Golden-Globe-Verleihung 2006 konnte sich Mary-Louise Parker gegen Teri Hatcher durchsetzen und gewann überraschend den Preis in der Kategorie "Best Performance by an Actress in a Television Series – Musical or Comedy". Serien-Erfinderin und Emmy-Gewinnerin Jenji Kohan schrieb bereits für erfolgreiche Serien wie "Sex & the City", "Gilmore Girls" und "Will & Grace". Sie wurde 2006 mit dem "WGA Award (TV)" von der "Writers Guild of America" für die Pilotfolge von
    "Weeds" geehrt. Showtime hat bereits eine dritte Staffel der für den Kabelsender erfolgreichsten Serie geordert. Sie wird ab Sommer 2007 in den USA ausgestrahlt.

    Wusstest du schon ...

    ... dass Darsteller Alexander Gould, der Nancys Serien-Sohn Shane spielt, schon ein kleiner Star ist? Der 12-Jährige ist fleißiger Synchronsprecher. In der Original-Version von "Findet Nemo" lieh er dem berühmten Clownfisch-Titelhelden seine Stimme.

    ... dass selbst Rapper Snoop Dogg ein "Weeds"-Fan ist? In Staffel zwei hat er einen Gastauftritt und kauft eine Ladung Marihuana bei Nancy. Und nicht nur das: Er rappt auch noch einen Song dazu.

    ... dass sich die Macher der Serie einen besonderen Clou für die Titelmelodie überlegten? In der ersten Staffel hört man noch den Originalsong "Littel Boxes" von Mavina Reynolds. Doch in der
    zweiten Staffel interpretiert in jeder Episode ein anderer Künstler den Titel; u. a. sind Elvis Costello und Engelbert Humperdinck darunter.
    MfG
    Takeshi
    ___________________________________________________________________

    ANZEIGE
  • Teilen