ANZEIGE

Waterworld

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 30 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von mcclane.

      Bewertung für "Waterworld" 23
      1.  
        10 (1) 4%
      2.  
        8 (6) 26%
      3.  
        9 (5) 22%
      4.  
        6 (2) 9%
      5.  
        7 (7) 30%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (1) 4%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (1) 4%
      Waterworld



      Erscheinungsjahr: 1995
      Regie: Kevin Reynolds, Kevin Costner
      Drehbuch: Peter Rader, David Thowy
      Produzenten: Kevin Costner, John Davis, Charles Gordon, Lawrence Gordon
      Musik: James Newton Howard, Artie Kane
      Kamera: Scott Fuller, Dean Semler
      Cast:
      Kevin Costner.............................................Mariner
      Chaim Girafi...............................................Drifter
      Rick Aviles.................................................Gatesman
      R.D. Call....................................................Enforcer
      Zitto Kazann...............................................Elder/Surviror

      Inhalt:

      Die Menschheit hat es geschafft: Die Klimakatastrophe ist perfekt, die Pole sind geschmolzen fast das gesamte Festland überschwemmt. Nur irgendwo in weiter, weiter Ferne soll es ein Stück bewohnbares Land geben, das so genannte "Dryland", nach dem alle streben. Auch der "Mariner" (Kevin Costner), der wie die meisten Überlebenden mit einer selbstgebauten Scholle auf dem Wasser treiben. Ab und an hält er `mal an einer auf dem Wasser errichteten Siedlung, um seine Vorräte aufzutanken.

      Doch diesmal sind ihm die Bewohner alles andere als freundlich gesonnen und verhaften ihn. Währen man voll darauf konzentriert ist, den Eindringling in Schach zu halten, nutzt Bösewicht Deacon (Dennis Hopper) die Gelegenheit, die Insel von der anderen Seite anzugreifen. Mit der Hilfe der "Fischfrau" Helen (Jeanne Triplehorn) kann der "Mariner" die Tumulte für seine Flucht nutzen. Dabei haben die beiden Helens Ziehtochter Enola (Tina Majorino) im Gepäck und das nicht ohne Grund: Sie trägt auf ihrem Rücken eine Tätowierung, die den Weg zum "Dryland" weist. Aber auf diese menschliche Schatzkarte sind auch Deacon und seine "Smoker" scharf...

      FSK: ab 12
      Laenge: 136 Minuten - Director's Cut: 176 Minuten
      Budget: 175.000.000 $
      Einspielergebniss Weltweit: 255.200.000 $
      Verleih:
      - Universal Pictures
      - Gordon Company
      Release:
      - USA - 28. Juli 1995
      - Germany - 21. September 1995

      Links:

      - IMDb - imdb.com/title/tt0114898/
      - Zelluloid - zelluloid.de/filme/index.php3?id=42

      --------------------------------------- Waterworld --------------------------------------------------------------
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Milan“ ()

      Der Film gilt ja alls einer der groessten Flops, aber stimm ja gar nicht, er hatte ein Budget von 175 Millionen und hat abgerundet 255 Millionen eingespielt. Ich selber fand den Film eher langweilig, zieht sich in die Laenge, was woll an denn staendigen Streitereien am Set lag, wie ich auf Wikipedia las. Der Regisseur Kevin Reynolds hat das Projekt sogar verlassen. Naja, gute Spezialeffekte hat der Film, eine gute Atmospaehre aber ich fand den Film eben eher langweilig, wegen den Laengen und auch im Plot gibt es einige Loecher.

      3/10
      Ich hab' den damals im Kino gesehen und fand den OK. Kevin ist stellenweise richtig fies und Hopper - der Mann ist einfach cool...
      Trotzdem bleibt der für mich immer ein Mad Max 2 auf dem Wasser :hammer:

      Gibt's den Director's Cut auch auf Deutsch?
      Original von Hulk
      Ich hab' den damals im Kino gesehen und fand den OK. Kevin ist stellenweise richtig fies und Hopper - der Mann ist einfach cool...
      Trotzdem bleibt der für mich immer ein Mad Max 2 auf dem Wasser :hammer:

      Gibt's den Director's Cut auch auf Deutsch?


      Ich habe mal herumgesucht, hab leider nichts gefunden. Naja, kann sein dass es ihn irgendwo gibt. =)
      Ich fand den Film damals eigentlich recht gut. Er war schon stellenweise spannend und die Story war auch ok. Außerdem war diese ganze Welt, die nur noch aus Wasser besteht sehr schön dargestellt mit den ganzen Bootkonstruktionen und kleinen Metallinseln.
      Ein recht netter Film, den ich mir immernoch gerne ansehe.

      6/10
      Original von Milan
      Original von Hulk
      Ich hab' den damals im Kino gesehen und fand den OK. Kevin ist stellenweise richtig fies und Hopper - der Mann ist einfach cool...
      Trotzdem bleibt der für mich immer ein Mad Max 2 auf dem Wasser :hammer:

      Gibt's den Director's Cut auch auf Deutsch?


      Ich habe mal herumgesucht, hab leider nichts gefunden. Naja, kann sein dass es ihn irgendwo gibt. =)


      Danke für Deine Mühe :goodwork:

      Vielleicht kommt der irgendwann auf DVD. Ich würde mich auf einen größeren Auftritt des Wassermonsters freuen, das ja in der Kinofasssung nur ein paar Sekunden zu sehen war.

      Richtig toll ist der Anfang des Films, wenn die Weltkugel sich langsam mit Wasser bedekt :megacool:
      Schau mir Waterworld eigentlich immer an. Wenn er im Fernsehen läuft. Der Film wurde eigentlich teilweise recht gut in Szene gesetzt. Leider wurde Waterworld im Endeffekt total verhunzt. Was sicher auch am schlechten Drehbuch lag. Aber auf DVD werd ich mir ihn nicht kaufen (vielleicht). Naja 1-2 mal im Jahr kann man den schon anschauen.

      5,5/10 Meeren

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()



      Irgendwann hab ich mal aufgehört zu zählen, wieviele absolut miserable Kritiken WATERWORLD damals bekommen hat. Mit dem zeitlichen Abstand jedoch scheint der Film seine gebührende Anerkennung zumindest in diversen Filmforen zu bekommen.
      Und in der Tat weiß ich wirklich nicht, was man an diesem tollen Streifen großartig auszusetzen haben könnte. Sicher, WATERWORLD ist pures Popcorn-Kino Marke Hollywood und für mich als Fan der italienischen Endzeit-Filme der 80er Jahre (Atlantis Inferno, The Riffs 1+2) im Vergleich mit seinen Italo-Kollegen auch ne Spur zu aufgebauscht. Aber im Endeffekt bietet der Film dann doch alles, was man von ihm erwarten kann: Action, Dramatik, Trash ... dazu sehr geilen Bauten und Locations ... und das Duell Costner/Hopper, in dem beide Schauspieler zu überzeugen wissen.
      Das Einzige, was ich WATERWORLD vielleicht vorwerfen könnte ist, dass er mir in manchen Passagen nicht düster genug geraten ist. Die Aussichtslosigkeit, die ein Endzeitfilm eigentlich haben sollte, geht hier zu Lasten der Effekte und der Art und Weise mit der man die heldenhafte Hauptperson in den Fokus rückt. Aber sei es drum ... alles in allem ist WATERWORLD nie und nimmer als der Rohrkrepierer anzusehen, als den man uns diesen Streifen damals verkaufen wollte. Er ist eigentlich genau das Gegenteil davon ...

      Fazit : 8,5 / 10

      Die schlechten Kritiken kann ich gar nicht verstehe. Finde den Film heute genau so toll wie damals. Kevin Costner ist einfach ein cooler Schauspieler und zeigt auch in dieser Rolle das er es drauf hat. Für mich ein wirklich toller Film.
      ANZEIGE
      Dieser Film ist ein Phänomen, hat wirklich viele Prügel bezogen in der öffentlichen Wahrnehmung, aber in Film-Foren wie diesem schneidet er doch recht passabel ab und hat längst seine eigene Fangemeinde gefunden. Ich finde Waterworld in seiner gekürzten Fassung übrigens ganz ansehnlich, das ursprünglich angedachte Epos, welches alle losen Storybündel wieder zusammenfügen soll, habe ich leider noch nicht gesehen.

      Die 3-stündige Extended-Fassung gibt es nur in den USA zu kaufen (allerdings sind hier wiederum einige Gewaltszenen geschnitten, also auch nicht optimal)

      amazon.com

      Es gibt auch ein Fan-Projekt, in dem sich einige findige Leute durch Zusammenlegen der besten verfügbaren Versionen von Waterworld (TV-Ausstrahlungen) ihre eigene, ungeschnittene Extended Edition konstruiert haben, die Qualität von Bild und Ton schwankt bei den unterschiedlichen Quellen natürlich, dennoch gibt es momentan keine vernünftige Alternative, schon gar nicht auf dem deutschen Markt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Winnfield“ ()

      Versteh' aber auch nicht, warum der Film scheinbar so viele schlechte Kritiken ertragen musste. Klar hat jeder seine eigene Meinung zu den Filmen, daher finde ich Waterworld, hingegen der negativen "Schlagzeilen", einen gelungenen Streifen, der die Story quasi bis zum Ende vom Meer auf eine Insel hinschippert, wo er seinen Abschluss findet :)

      Ich frage mich allerdings immer wieder, ...

      Spoiler anzeigen
      ... warum die Insel zuvor noch niemand anders (außer die Eltern des Kindes) entdeckt hat...


      Ich jedenfalls kann mir den Film, wie einige andere hier auch, immer wieder gerne im TV anschauen.
      Original von roborob
      Versteh' aber auch nicht, warum der Film scheinbar so viele schlechte Kritiken ertragen musste. Klar hat jeder seine eigene Meinung zu den Filmen, daher finde ich Waterworld, hingegen der negativen "Schlagzeilen", einen gelungenen Streifen, der die Story quasi bis zum Ende vom Meer auf eine Insel hinschippert, wo er seinen Abschluss findet :)

      Ich frage mich allerdings immer wieder, ...

      Spoiler anzeigen
      ... warum die Insel zuvor noch niemand anders (außer die Eltern des Kindes) entdeckt hat...


      Ich jedenfalls kann mir den Film, wie einige andere hier auch, immer wieder gerne im TV anschauen.


      Naja, schau mal wie groß die Welt ist und wenn alles aus Wasser ist und irgendwo gibt es eine klitzekleine Insel, dann muss es schon ein großes Glück sein, wenn man auf diese stößt.
      Original von Tweety
      Naja, schau mal wie groß die Welt ist und wenn alles aus Wasser ist und irgendwo gibt es eine klitzekleine Insel, dann muss es schon ein großes Glück sein, wenn man auf diese stößt.

      Klar, das mag schon stimmen, wird eigentlich irgendwann im Film erwähnt, wie viele Menschen die Überschwemmung überlebt haben ? Gar am Anfang des Films, denn ich muss gestehen, hab' den Film meist nur im TV gesehen und da immer 1-2 Minuten später eingeschaltet, somit kann ich nichtmals behaupten, den Film komplett gesehen zu haben :(

      Denn viele können es ja dann eigentlich nicht gewesen sein, denn bis so eine Mutation bei einem Menschen auftritt... da vergehen ja schon einige Gezeiten... und da hätte der ein oder andere "Seefahrer" ja theoretisch rein zufällig mal auf die Insel stoßen können - aber so ist das nun mal :)
      Original von roborob
      Original von Tweety
      Naja, schau mal wie groß die Welt ist und wenn alles aus Wasser ist und irgendwo gibt es eine klitzekleine Insel, dann muss es schon ein großes Glück sein, wenn man auf diese stößt.

      Klar, das mag schon stimmen, wird eigentlich irgendwann im Film erwähnt, wie viele Menschen die Überschwemmung überlebt haben ? Gar am Anfang des Films, denn ich muss gestehen, hab' den Film meist nur im TV gesehen und da immer 1-2 Minuten später eingeschaltet, somit kann ich nichtmals behaupten, den Film komplett gesehen zu haben :(

      Denn viele können es ja dann eigentlich nicht gewesen sein, denn bis so eine Mutation bei einem Menschen auftritt... da vergehen ja schon einige Gezeiten... und da hätte der ein oder andere "Seefahrer" ja theoretisch rein zufällig mal auf die Insel stoßen können - aber so ist das nun mal :)


      Ja, im Endeffekt ist es nur nen Film und man kann natürlich sich fragen, warum die Insel nicht entdeckt wurde. Wieviele Menschen überlebt haben, weis ich nicht mehr. :gruebel:
      Aber trotzdem denke ich das es nicht so leicht ist über eine Insel zu "stolpern", vorallem da der Film ja andeutet, das es gar nicht mehr so viele Menschen auf der Welt gibt.
      Original von Tweety
      [...] Wieviele Menschen überlebt haben, weis ich nicht mehr. :gruebel:
      [...] vorallem da der Film ja andeutet, das es gar nicht mehr so viele Menschen auf der Welt gibt.


      Wenn Du es nicht mehr weißt, wird es denn dann im Film tatsächlich erwähnt oder aber, wie Du weiterschreibst, nur angedeutet ?

      Das würde mich jetzt mal interessieren - wer weiß da genaueres zu ? :)
      Original von roborob
      Original von Tweety
      [...] Wieviele Menschen überlebt haben, weis ich nicht mehr. :gruebel:
      [...] vorallem da der Film ja andeutet, das es gar nicht mehr so viele Menschen auf der Welt gibt.


      Wenn Du es nicht mehr weißt, wird es denn dann im Film tatsächlich erwähnt oder aber, wie Du weiterschreibst, nur angedeutet ?

      Das würde mich jetzt mal interessieren - wer weiß da genaueres zu ? :)



      "Wieviele Menschen überlebt haben, weis ich nicht mehr."

      --> damit war gemeint, das ich nicht weis ob es überhaupt erwähnt wurde bzw. wenn es erwähnt wurde, kann ich nicht sagen ob die Zahl 1000 oder whatever war

      "vorallem da der Film ja andeutet, das es gar nicht mehr so viele Menschen auf der Welt gibt"

      --> damit war gemeint, das man im gesamten Film nur diese eine kleine "Metallwelt" mit Menschen sieht und ansonsten nur ein paar Boote auf die Kevin Costner mal trifft und dieses Riesenschiff am Ende. Wenn es also noch viele Menschen gibt, warum sieht man dann (im Hinblick auf die Anzahl der jetzigen Menschen auf der Welt) im Film nicht mehr.

      --> aber wie gesagt, eine genaue Zahl bzw. ob es im Film gesagt wird, weis ich nicht mehr.
      Original von Tweety
      [...]bzw. wenn es erwähnt wurde, kann ich nicht sagen ob die Zahl 1000 oder whatever war
      Kann ja sein, dass wer anderes dazu eine 100%ige Aussage treffen kann - halt nur interessehalber ;)

      Original von Tweety
      [...] Wenn es also noch viele Menschen gibt, warum sieht man dann (im Hinblick auf die Anzahl der jetzigen Menschen auf der Welt) im Film nicht mehr.

      Nun ja, das würde sicherlich den Input im Film zu sehr steigern, dass der Zuschauer evtl. den Überblick wegen zu vieler "Boots-Kapitel" verliert - und in dieser mittem im Meer erbauten "Stadt" oder besser gesagt Konstrukt, sieht man ja auch ein paar Boote, wenn ich mich recht erinnere - aber da ist das einfach zu lange her, dass ich den Film gesehen habe, vor allem in Bezug auf die ersten 1-2 Minuten :rolleyes:

      Original von Tweety
      --> aber wie gesagt, eine genaue Zahl bzw. ob es im Film gesagt wird, weis ich nicht mehr.

      Im Prinzip ist's ja auch wurscht, denn wie auch von mir erwähnt, wäre das nur rein interessehalber, wo ich den Thread "gestern" hier gefunden habe :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „roborob“ ()

    • Teilen

    • Bewertung für "Waterworld" 23
      1.  
        10 (1) 4%
      2.  
        9 (5) 22%
      3.  
        8 (6) 26%
      4.  
        7 (7) 30%
      5.  
        6 (2) 9%
      6.  
        5 (0) 0%
      7.  
        4 (0) 0%
      8.  
        3 (0) 0%
      9.  
        2 (1) 4%
      10.  
        1 (1) 4%