ANZEIGE

Flame & Citron - Tage des Zorns

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lucius maximus.

      Flame & Citron - Tage des Zorns

      Bewertung 1
      1.  
        10 (0) 0%
      2.  
        8 (1) 100%
      3.  
        9 (0) 0%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        7 (0) 0%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Flame & Citron

      Director: Ole Christian Madsen

      Writers:Lars Andersen; Ole Christian Madsen

      Darsteller:
      Mads Mikkelsen ... Citronen
      Th.ure Lindhardt ... Flammen

      Drehorte: Berlin, Potsdam Babelsberg, Prag, Kopenhagen

      Der Actionthriller erzählt die auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte zweier Männer, die im Auftrag des dänischen Widerstandes Kollaborateure erschießen und 1944 zu den meist gesuchten Personen ihres besetzten Landes gehören

      Seit mehr als sieben Jahren habe man die auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte um Dänemarks anno 1944 meist gesuchte Personen entwickelt, sagte Produzent Lars Bredo Rahbek von der dänischen Nimbus Film, für die "Flame & Citron" das teuerste in einer Reihe künstlerisch aufregender Werke wie "Das Fest" oder "Mifune" ist. Die uneindeutige Rolle Dänemarks während des Zweiten Weltkrieges, als die Nazis das Land unter Missachtung seiner Neutralität okkupierten, Regierung und König allerdings blieben, biete Stoff für Diskussionen, so Rahbek.

      quelle



      Madsen will die "persönliche Motivation" seiner Charaktere für den Widerstand ergründen. So ist der junge Dandy Flame (T.hure Lindhardt, "Was nützt die Liebe in Gedanken") ein fanatischer Antifaschist, der nicht nur dänische Kollaborateure, sondern auch Deutsche erschießen will. Flames Partner Citron (Mads Mikkelsen), glühender Patriot und sensibler Familienvater, fungiert lediglich als dessen Fahrer. Doch als Flame befohlen wird, seine mysteriöse Geliebte Ketty (Stine Stengade, "Kira") umzubringen, kommen ihm Zweifel an der Legitimität seiner Mission.

      quelle

      --------------------

      Mensch, der Mads direkt vor meiner Haustür in Berlin! :goodwork: Wird hoffentlich wieder ein toller Film des Dänen! Seine chamäleonartigkeit scheint er auch hier wieder unter Beweis zu stellen (siehe Foto). :goodwork: Es gibt echt kaum 2 Filme wo er gleich aussieht. Damit ist er für mich eh der Wandlungsfähigste Darsteller überhaupt. Da kommen nur Johnny Depp und vlt. noch Christian Bale ran.
      Bilder
      • 0jhs6htr.jpg

        22,85 kB, 432×290, 500 mal angesehen
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Das Metall“ ()

      Hier noch ein Promo Bild am Rande der Dreharbeiten. =)

      Hat Onkel Milan ausgegraben. :D
      Bilder
      • flame&citron%20004.jpg

        84,61 kB, 467×700, 499 mal angesehen
      Mmmh Fotos von Mads Mikkelsen sind immer was Schönes. :D
      Ich muss endlich Exit sehen. Hab schon lange auf die DVD gewartet.

      Aber nun zum neuen Film. Ich finde die Geschichte hört sich sehr interessant an. Vor allem mal die dänische Seite der Geschichte zu sehen finde ich ganz gut. Ich denke es ist auch ein Stoff der nicht so oft verfilmt wird.
      My talent I save for writing, my genius for living. Oscar Wilde

      Lieblingsfilme

      Persuasion, Pride & Prejudice, Sense & Sensibility, The Piano, Gosford Park,
      The Full Monty, Gladiator, Jane Eyre, The Shipping News
      Der Film kommt jetzt im März in Dänemark raus. Zu einem deutschen Release ist mir leider noch nichts bekannt. ;(

      Freu mich aufjedenfall mal wieder nen neuen Mads Film zu sehen. :] Dazu noch Stine Stengaden aus "Prag" und Thure Lindhardt.

      EDIT:

      Hier gibts den Trailer:


      flammenogcitronen.dk/


      EDIT2: Der Film ist ab 28.8. in Deutschland unter dem Titel "Tage des Zorns" im Kino veröffentlich worden.

      Leider läuft der nicht in der OV. Hoffe die Synchronisation haut halbwegs hin. :rolleyes:
      Der Film hat mir nicht sonderlich gefallen...

      Neben der Tatsache, dass ich mich immer leicht daran störe historische Figuren, die man gut und gerne auch als bloße Meuchelmörder ansehen könnte, zu glorifizieren bietet einem der Film nicht wirklich sehr viel.

      Die Schauspieler sind sehr gut, stellenweise kommt Atmosphäre auf und einige Szenen sind wirklich stark aber es gibt auch mindestens genauso viele Szenen, Regieführungen und Dialoge bei denen man sich am liebsten die Haare raufen würde und die teilweise extrem peinlich wirkten.

      Zudem ist der Film schlicht zu lang. Da wurden Szenen scheinbar endlos unnötig gedehnt, einige Sachen sind sehr repetitiv und man verpasst es kläglich z einem echten Spannungsaufbau zu kommen. Das Ende wirkt abgehackt, zudem häufen sich hier wieder Sachen die in solchen Kriegsfilmen scheinbar oft genug zum 101 gehören und die schlicht zum Kopfschütteln sind.

      Viele Figuren werden unzureichend behandelt, das ständige Double Double-crosiing nervt irgendwann nur noch und die persönliche Ebene der Figuren funktioniert garnicht.

      Oben bereits erwähnte Stärken und ein sehr guter Score bewahren den Film aber vorm Totalabsturz. Mads Mikkelsen hat mir sehr gut gefallen aber das reicht dann doch nicht um einen guten Film zu machen.

      3,5-4/10 Zitronen
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      ich fand den film ein bisschen zu lang allerdings fand ich neben den schauspielerischen leistung bemerkenswert, dass die personen nicht zu sehr glorifiziert werden, sondern als menschen dargestellt werden, die sie auch waren....
      Lieblingsfilm:
      Trainspotting
      Lieblingsschauspieler:
      Sean Bean
      Lieblingsregisseur:
      Ridley Scott
      Lieblingsserie:
      Stromberg