Misery (Stephen King Verfilmung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 42 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Stephen Kings "Misery"



      Originaltitel: Misery
      Filmlänge: ca.103 min
      Herstellungsland: USA
      Produktionsjahr: 1990
      Genre: Thriller
      FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
      Regie: Rob Reiner
      Darsteller: James Caan, Kathy Bates, Richard Farnsworth, Frances Sternhagen, Lauren Bacall, Graham Jarvis, Jerry Potter

      Inhalt:

      Paul Sheldon (James Caan) ist der Erfolgsautor der Misery-Reihe. Die letzten Seiten eines neuen Romans schreibt er immer in einer abgelegen Hütte. Auf dem Weg in die Stadt, um sein neuestes Werk zu präsentieren, kommt er in einen Schneesturm und verunglückt mit seinem Wagen. Annie (Kathy Bates) findet ihn und nimmt den Schwerverletzen mit in ihr abgelegenes Zuhause. Als Sheldon zu sich kommt, offenbart Annie ihm, daß sie sein treuester Fan sei. Nachdem sie das Manuskript zu Sheldons neuem Roman gelesen hat, ist sie alles andere als begeistert, denn Misery stirbt. Annie zwingt Paul den Roman neu zu schreiben ...


      ---

      Bitte?! Es gab noch kein Thread zu diesem genialen Movie?! Wer kennt den film?

      Ich find ihn echt super. Kathy Bates spielt echt genial. Und ich glaub jeder der an Misery denkt, denkt auch an die Fußszene...

      bekommt von mit 10/10. einfach ein super film den ich mit endlich mal auf dvd besorgen sollte
      Aktuelles Serien-Highlight
      Homeland | Staffel 4
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Carsten2005“ ()

      Ich kenne natürlich das Buch und als großer Stephen King Fan liebe ich es natürlich und zähle es mitunter zu Kings besten!

      Der Film konnte mich in allen Belangen ebenfalls überzeugen. Sowohl die Tatsache, dass man sich sehr eng an die literarische Vorlage gehalten hat, als auch die beklemmende Inszenierung hat mir sehr gut gefallen.

      Besonders hervorzuheben ist das Hauptdarsteller Duo. Kathy Bates hat ihren Oscar für die Rolle der durchgeknallten Annie Wilkis voll und ganz verdient. Selten erlebt man eine Schauspielerin, die die Rolle einer Psyhopathin so beängstigend und realistisch rüberbringt. James Caan macht seine Sache als ein an den Rollstuhl gefesselter Gefanger ebenfalls sehr überzeugend!

      Alles in allem auch von meiner Seite aus eine volle Empfehlung. Wer auf Psycho-Trhiller steht, wird "Misery" einfach lieben! :hammer:

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Ich habe den Film vor Jahren gesehen und fand ihn beim ersten Sehen gar nicht so gut. Nachdem ich jedoch das Buch gelesen habe wollte ich mir den Film nochmals ansehen, hab dies schließlich getan und war begeistert. Ich weiß gar nicht, wie oft ich diesen Film inzwischen gesehen habe, er ist einfach mehr als genial und super spannend. James Caan spielt echt gut, und Kathy Bates ist mehr als genial. Sie spielt die Rolle mit so einer Inbrunst, sie verleiht dem Charakter Leben, sodass man sich fast vor ihr fürchtet. Meiner Meinung nach hat sie den Golden Globe sowie den Oscar für diese Rolle mehr als verdient.
      Der Film hat sehr gute Ideen, die zum großen Teil aus der Feder von Stephen King stammen, das Buch wurde gut umgesetzt und schafft es, die Intensität auf den Film zu übertragen. Somit ist Stephen King's Misery einer der besten King-Verfilmungen, schafft es mit einer sehr guten Story sowie Umsetzung und mehr als genialen Schauspielern auch heute noch zu überzeugen...


      9,5/10
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::halbstern:


      Mit MISERY konnte ich mich schon seit jeher weder in Buchform noch als Fim anfreunden. Das Buch war mir am Anfang arg langatmig und ich hab dementsprechend schwer reinfinden können. Und beim Film hatte ich das große Problem, dass ich beide Hauptdarsteller unsympathisch finde.
      Mir liegen, wenn es um Stephen King geht, mehr so Sachen wie "Friedhof der Kuscheltiere". Den könnte ich zigmal anschauen, ohne dass mir langweilig würde. Aber durch "Misery" hab ich mich echt durchquälen müssen. :shrug:
      oh mann!!!!

      WAS FÜR EIN FILM!!! 8o 8o 8o

      gestern zum 1. Mal gesehen; klasse, dass es immer noch
      ältere "Schocker" wie diesen gibt, die man noch nicht kennt.

      Caan und Bates sind einfach Wahnsinn, die Atmosphäre unglaublich bedrückend
      und spannend und "DIE" Szene ---> Schock! :bad:

      schade nur, dass Caan in diesem Film die deutsche Stimme von Nicholson hat,
      muss man sich erstmal dran gewöhnen.
      Lustig ist dieser Fakt allerdings, wenn man liest, dass ursprünglich
      Mr. Nicholson die Rolle spielen sollte.

      von mir gibts klare 10/10 umgefallenen Weingläsern

      und wenn mir jetzt noch einer sagt,
      dass der Film problemlos Wiederholtes Anschauen "übersteht",
      wird er direkt gekauft. :]

      Misery (Stephen King Verfilmung)

      MISERY

      Inhalt:

      Der Autor Paul Sheldon (James Caan) hatte jahrelangen Erfolg mit den Liebesromanen über seine Figur Misery Chastaine. Doch jetzt hat er die Nase voll und will andere Bücher schreiben. Als er jedoch im Schnee einen Autounfall hat, findet ihn ausgerechnet Annie Wilkes (Kathy Bates), der wohl größte lebende Misery-Fan. Annie, die ihn erkennt, pflegt ihn auf eigene Gefahr gesund, obwohl Paul schwer verletzt ist. Denn Annie ist im stillen schon eine Psychopathin, die ihre Misery auf jeden Fall zurückhaben will. Also zwingt sie Paul, einen neuen Misery-Roman zu schreiben, so wie sie ihn haben will. Und wenn er nicht spurt, schreckt sie auch vor körperlicher Gewalt nicht zurück... (quelle ofdb)


      vorgestern zum ersten "misery" nach ner buchvorlage von stephen king auf kabel 1 gesehn, und der film hat mich umgehauen 8o
      es war schon etwas länger her, dass mich n film so geschockt hat(der letzte war the hills have eyes) , aber der film hatte es echt in sich
      kathy bates spielt herrlich genial den verrückten fan von buchautor Paul Sheldon (klasse gespielt von james caan) :goodwork:
      ich hab ihr die rolle der annie wilkes voll und ganz abgekauft und es gab auch manchmal hefitge schockeffekte (
      Spoiler anzeigen
      als annie erfährt dass ihre romanheldin misery in dem buch sterben soll, und sie dann plötzlich vor paul sheldon's bett steht
      - boa da bin ich hefitg zusammengezuggt 8o 8o
      aber auch wenn kathy bates ausrastet -schockierend und gleichzeitig faszienered wie man so genial ne geistesgestörte spielen kann - einfach nur der hammer - den oscar hat sie sich auf alle fälle verdient :goodwork: :hammer:
      heftig fand ich die szene als
      Spoiler anzeigen
      annie paul ans bett fesselt, n holzblock zwischen seine beine anfertigt und ihm dann mit dem hammer auf die füße draufschlägt
      8o sehr krass inszeniert!

      alles in einem eine echt geniale king verfilmung
      8,5 von 10 verbrannten manuskripten
      Bilder
      • misery.jpg

        38,53 kB, 317×475, 308 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „mcclane“ ()

      Es gibt noch keinen Thread dazu! 8o

      Naja, was soll man sagen, ich besitze den Film natuerlich auch, die beste King-Verfilmung mit "The Green Mile". Komischerweise sind die besten King-Verfilmungen nicht Horrorfilme, des Meisters Fach, sondern Drama/Thriller. Ich kann den Film auch nur loben, er bietet Spannung, er wird nie langweilig und Kathy Bates spielt genial, der Oscar ist verdient. James Caan lieftert auch saubere Arbeit ab. Die Szenen als Annie ihre Wutausbrueche bekommt sind wirklich sehr gut insziniert und vorallem die Atmospaehre ist klasse.

      Fuer mich ganz klar ein 10/10 Film. :goodwork:

      RE: Misery (Stephen King Verfilmung)

      Was? Dazu gab es noch keinen Thread? 8o

      Habe den vor ein paar Tagen erst wieder auf Kabel 1 gesehen und obwohl ich ihn schon mindestens zehnmal gesehen habe, schafft er es immernoch mir einige Schauer über den Rücken laufen zu lassen. :angst:
      Großartiger Psychothriller, klasse inszeniert. Kathy Bates spielt die Rolle als eigenwillige Krankenschwester unglaublich gut und furchteinflößend. Es ist unglaublich wie sie es schafft ihren Charakter von freundlich auf wahnsinnig einfach so mal umschalten zu lassen.
      Für mich eines der Besten Stephen King Bücher und Verfilmungen. Wer auf Psychothriller/Thriller/Horror steht, kommt an diesen Film nicht vorbei.

      10/10

      EDIT:

      Naja, wollt ich doch sagen, dass es dazu schon einen Thread gibt. Hätte mich auch gewundert, wenn es nicht so wäre. :gruebel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tweety“ ()

      Ein genialer Film, nur eine Sache hab ich nicht ganz verstanden.

      Spoiler anzeigen
      Sie zwingt ihn doch, ein neues Buch zu schreiben und mit dem Ende des alten Buchs zu beginnen, also an der Stelle, an der Misery im Grab liegt. Diese Stelle gab es doch aber nur in seinem aktuellen Manuskript, welches er ja verbrennen musste. Normalerweise hätte er doch bei seinem praktisch vorletzten Buch ansetzen müssen.
      Hab mir heute nach sehr langer Zeit mal wieder diesen klasse Film angesehen . Der Film schaft es mit den einfachsten Mitteln eine unglaublich dichte Spannung aufzubauen . Eine Geschichte , die aus dem Leben gegriffen sein könnte und das macht den Film so glaubwürdig . Man fiebert richtig mit Sheldon mit , wie dieser normale Typ von einer Psychopathin aus seinem normalen Alltag gerissen wird und sowohl körperlich als auch psychisch tyranisiert wird . Die Schauspieler spielen das alles auserdem sehr sehr gut - ich fand Caan richtig sympathisch und war total auf seiner Seite und Annie hingegen fand ich total krank . Auserdem hat auch Richard Farnsworth toll gespielt und zeigte uns immer ein wenig Normalität zwischendurch , nur um dann gleich wieder in diesen Wahnsinn abzutauchen .
      Ein sehr ruhiger und beängstigender , ein wenig verstörender aber vorallem spannender Film .

      9/10 Pkt.

      Gestern Abend zum ersten mal gesehen! 8o

      Fand ihn echt klasse. Bates ist wirklich extrem abgedreht und macht ihre Sache echt hervorragend. Caan spielt aber ebenfalls klasse. Der Film wechselt sich nach seiner "Einführung" mit ruhigen und dramatischen (die aber immer überraschend und wie aus dem Nichts kommen) Szenen ab ohne langweilig zu werden. Die Szene wo
      Spoiler anzeigen
      er seine 'Fußoperation' bekommt war aber echt verdammt fies.
      Fand nur, dass er im mittleren Teil ein paar kleine Hänger hat.

      8/10 Autounfällen
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      jep, kann ich nur bestätigen....mit Abstand beste King Verfilmung! Bates spielt einfach grandios, noch nie war eine Frau so fürchteinflössend 8o :aargh: Spannung ohne Ende....wird evtl. ohne Übertreibung sagen das er zu den besten Filmen in Sachen Spannung und Nervenkitzel geht was ich bisher gesehen habe (und das ist nicht wenig^^) bekomm gleich wieder lust ihn mir mal wieder anzusehen, ist schon wieder ne ewigkeit her

      10 / 10
      Most Wanted

      1. American Sniper
      2. Batman vs Superman: Dawn of Justice
      3. The Hateful Eight
      4. Jurassic World
      5. Star Wars: The Force Awakens
      6. The Avengers 2
      7. The last Day on Mars
      8. James Bond - Spectre