ANZEIGE

Rain Man

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Belphegor.

      Bewertung für "Rain Man" 1
      1.  
        10 (0) 0%
      2.  
        2 (0) 0%
      3.  
        3 (0) 0%
      4.  
        4 (0) 0%
      5.  
        5 (0) 0%
      6.  
        6 (0) 0%
      7.  
        7 (1) 100%
      8.  
        8 (0) 0%
      9.  
        9 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Rain Man



      Erscheinungsjahr: 1988
      Regie: Barry Levinson
      Drehbuch: Ronald Bass, Barry Morrow
      Produzent: Mark Johnson
      Musik: Hans Zimmer
      Kamera: John Seale
      Cast:
      Dustin Hoffman..............................................Raymond Babbitt
      Tom Cruise....................................................Charlie Babbitt
      Valeria Golino.................................................Susanna
      Gerald R. Molen..............................................Dr. Bruner
      Jack Murdock.................................................John Mooney

      Inhalt:

      Charlie Babbitt (Tom Cruise), rücksichtsloser Luxusautohändler mit aalglatten Methoden. Nach dem Tod seines Vaters, mit dem er seit seiner Jugend zerstritten ist, erfährt er von seinem Bruder Raymond. Dieser soll das ganze Vermögen erben - Charlie kriegt die Rosen. Raymond (Dustin Hoffman) lebt in einer Anstalt für geistesgestörte Patienten, wo ihn Charlie mit seiner Freundin aufsucht.

      Charlie schnappt sich seinen autistisch veranlagten Bruder, um an das Erbe von drei Millionen Dollar heranzukommen. Auf der Fahrt quer durch die USA lernt Charlie die Gehemnisse von Rays Krankheit kennen und obwohl er damit zunächst nicht umgehen kann, empfindet er alsbald mehr für seinen kranken Bruder, als er wohl zu glauben gewagt hätte. Dessen Gabe mit Zahlen zu jonglieren, nutzt Charlie schliesslich beim Glücksspiel aus, sie machen damit in kurzer Zeit ein Vermögen. Doch die Vergangenheit holt Charlie ein!

      FSK: ab 12
      Laenge: ca. 133 Minuten
      Budget: 25.000.000 $
      Einspielergebniss Weltweit: 354.825.435 $
      Verleih:
      - United Artists
      - Metro Goldwyn Mayer
      Release:
      - USA - 16. Dezember 1988
      - Germany - 19. Februar 1989

      Links:

      - IMDb - imdb.com/title/tt0095953/
      - Zelluloid - zelluloid.de/filme/index.php3?id=2949
      - Wikipedia - de.wikipedia.org/wiki/Rain_Man



      ----------------------------------------- Rain Man ---------------------------------------------------------------
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      ist echt ein klasse film,einer meiner liebsten,klasse schauspieler eine super besetzte rolle mit dustin hoffman und das gute an diesem fim ist,am ende kommt der beste teil von dem ganzem film,in dem sich raus stellt was wirklich wichtig ist im leben und das hat nichts mit geld zu tun.könnte ich ewig wieder schauen ,so schön und zu gleich traurig ist dieser film :)
      Jup, sehr guter Film mit zwei tollen Darstellern, vor allem Dustin Hoffman in einer seiner besten Rollen. Sollte ich mal wieder zu Gemüte führen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hainz“ ()

      Der Film hatte micht damals sehr beeindruckt.
      Vor allem natürlich Dustin Hoffmann als Charlie Babbitt.
      Der Oscar für diese Rolle war mehr als verdient.

      Der Film war ein anspruchsvolles Drama aber auch ein sehr lustiger Film.

      Ein Film den ich unbedingt mal wieder sehen muss und der eigentlich schon lange in meine DVD-Sammlung gehört.

      Übrigens wurde der Film für Aufführungen im Flugzeug gekürzt.
      Nämlich die Szene in der Hoffman sämtliche Flugzeugabstürze mit genauem Datum aufzählt! :D
      Gehört zu einer meiner 10 lieblingsfilme , der ist einfach top :goodwork:.

      Der film lief heute vormittag auf RTL, den ich mir natürlich ansehen musste.
      Der gehört bald in meine dvd Sammlung, neben vanilla sky mein lieblings tom cruise film wohl.


      Gebe dem film ne

      9/10


      Samo:

      Die Szene in der er Flugzeugabstürze aufzählt wurde tatsächlich bei Flugzeug
      Aufführungen entfernt? :tlol:

      Budget: 25.000.000 $
      Einspielergebniss Weltweit: 354.825.435 $

      8o, das der so viel eingespielt hat wusste ich ja gar nicht, wow

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bübü“ ()

      Also habe den mal im Tv gesehen, aber nur weil nichts anderes gab.
      Trotzdem war er ganz gut. Und vor allem hat mir die schauspielerische Leistung der Akteure gefallen, die war top! Die Idee mal Viagra kaufen für meinen Mann war die beste, die ich in den letzten Monateen hatte.

      Claudi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „claudia_17“ ()

      Heute das erste Mal überhaupt komplett in einem Stück gesehen. Der Film war bei seinem erscheinen im Jahr 1988 schon einer der besten Filme (wurde ja u.a. als Bester Film und Beste Regie mit dem Oscar bedacht) und soll angeblich Hans Zimmer's Durchbruch gewesen sein. Keine Ahnung ob das stimmt aber Tom Cruise / Hans Zimmer waren wohl von dem Lied Iko Iko so begeistert, dass sie es in M:I 2 wiederverwendet haben ^^

      Grandios die Darstellung von Dustin Hoffmann als Autist (ebenfalls mit dem Oscar prämiert). Er spielt die Rolle so nervig, authentisch und einfach gut und zeigt nun mal auch warum es keine gute Idee von Tom Cruise ist, diesen aus seinem normalen Tagesablauf herauszuholen. Die Geschichte insgesamt ist an vielen Stellen leider etwas Schönfärberei, wobei auch Cruise' die Probleme ab und an deutlich zeigt (sein Ausraster auf der Landstraße). Cruise stand hier am Anfang seiner Karriere und man merkt noch das etwas hölzerne Schauspiel. An sich spielt er ja einen sehr arroganten, geldfixierten Narzissten (den allerdings sehr gut) der im Laufe der Woche mit seinem Bruder dann doch eine Wandlung hin zu einer weichere Seite durchmacht. Letzteres funktioniert leider nicht so gut bzw. nimmt man ihm nicht so ganz ab. Mit der Las Vegas Szene kommt dann auch etwas Spannung in die ganze Geschichte, die sich zeitweise etwas zieht. Aber man wollte einfach die Zeit der beiden Brüder miteinander zeigen, weswegen das so etwas dahinplätschert.

      Schön ist auch die Ausstattung des Films. Einerseits zeigt es das Amerika mit den Großstädten der 80er Jahre, andererseits aber auch das stehen gebliebene Land in den 50ern/60ern auf dem Roadtrip. Herrlich schön das Spiel mit diesen Parallelwelten, dass die Unterschiede zwischen den beiden Brüdern vielleicht auch widerspiegeln soll. Bin nie ein Freund von Interpretationen in Dinge, weil man ja am Ende nie genau sagen kann, was der Macher des Werks wirklich ausdrücken wollte. Hier mache ich aber mal eine Ausnahme und nehme es an, das die Bildsprache die Verschiedenheit der beiden Brüder unterstützen sollte.

      Am Ende eine schöne, einfache Geschichte um zwei sehr unterschiedliche Personen die zufällig aufeinander treffen. Gute Unterhaltung, mittlerweile ein absoluter Klassiker und somit Pflichtprogramm nicht nur für Fans der Schauspieler.

      Wegen den oben erwähnten Längen gibts gute aber nicht überragende

      8 von 10 Wer-war-Erster Sketche

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.130 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()