Kikis kleiner Lieferservice

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von OmegaRed.

      Kikis kleiner Lieferservice

      Bewertung 8
      1.  
        10 (2) 25%
      2.  
        8 (2) 25%
      3.  
        9 (2) 25%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        7 (1) 13%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (1) 13%
      Kikis kleiner Lieferservice
      Majo no Takkykbin



      Regisseur(e): Hayao Miyazaki
      Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
      Sprache: Deutsch, Englisch
      Region: Region 2
      Bildseitenformat: 16:9
      Studio: Ufa/DVD
      DVD-Erscheinungstermin: bereits erschienen
      Spieldauer: 98 Minuten

      Kurzinhalt:
      Wie es sich für eine angehende Hexe gehört, verlässt die 13-jährige Kiki ihr Elternhaus, um sich in einer fernen Küstenstadt für ein Jahr allein durchs Leben zu schlagen. Zunächst eingeschüchtert und nur durch die Gesellschaft ihrer sprechenden Katze Gigi aufgemuntert, kommt sie bei einer Bäckersfamilie unter. Ihre Flugkünste ermöglichen es ihr, einen Lieferservice ins Leben zu rufen, durch den sie Anschluss an ihre Mitmenschen gewinnt. Doch da beginnen ihre hexerischen Kräfte zu schwinden...

      ______________________________________________________

      Noch ein wunderbarer Anime aus der Feder Hayao Miyazakis.
      Wie schon "mein nachbar totoro" ein reiner "feel-good-movie"..
      die charakter, die musik, die detailreichen hintergründe... es stimmt einfach, wie immer, alles.

      10/10 lieferungen

      ANZEIGE
      Noch kein Thread dazu? Also es war der erste Miyazaki Film, er ist zwar schwaecher gegen ueber "Prinzessin Monoke" oder "Das Wandelne Schloss", ist aber auch eher fuer die kleineren Kinder gedacht. Jedenfalls gibt's wieder tolle Ideen und sehr gut gezeichnet, wie bei Ghibli ueblich, muss man ja mittlerweile nicht mehr erwaehnen. ;)
      Original von Milan
      Noch kein Thread dazu? Also es war der erste Miyazaki Film, er ist zwar schwaecher gegen ueber "Prinzessin Monoke" oder "Das Wandelne Schloss", ist aber auch eher fuer die kleineren Kinder gedacht. Jedenfalls gibt's wieder tolle Ideen und sehr gut gezeichnet, wie bei Ghibli ueblich, muss man ja mittlerweile nicht mehr erwaehnen. ;)


      Also der erste Miyazaki-Film war "Kiki's Delivery Service" beileibe nicht. Er hat seine Regiekarriere mit Serien begonnen und sein erster Film war "Das Schloss des Cagliostro". Mir gefällt "Kiki's Delivery Service" sehr und ich finde ihn nicht schwächer als z.B. Mononoke oder Spirited Away. Die Animationstechnik war jetzt in den 80ern nicht so ausgereift wie jetzt bei Werken wie "Spirited Away" oder "Wandelnde Schloss", dennoch ist der Film mit vielen Effekten und Details ausgestattet. Der Film macht einfach viel Spaß und gute Laune. Die Musik ist auch nicht schlecht dank des großartigen Joe Hisaishi.

      9 / 10
      Ein wirklich netter Anime aus dem Hause Ghibli. Die Geschichte wurde sehr lustig erzählt. Kikis kleiner Lieferservice kann auch gut mit den anderen Myazaki Filmen mithalten. Aber der Film wurde halt für eine Zuschauergruppe gemacht. Die Zeichnungen können sich aber noch sehen lassen und einen putzigen Score hat der Film auch. :goodwork:


      8,5/10


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Kikis kleiner Lieferservice


      Story:
      Als die Hexe Kiki das 13. Lebensjahr erreicht hat, muss sie laut alter Hexentradition für ein Jahr auf Wanderschaft gehen und sich in der Ferne eigenständig durchschlagen. Also macht sie sich mit dem Besen ihrer Mutter und ihrer treuen Gefährtin, der schwarzen Katze Jiji, auf den Weg in eine ungewisse Zukunft. Sie eröffnet einen fliegenden Lieferservice - denn Fliegen ist bislang die einzige Magie, die sie beherrscht. Doch das Geschäft läuft schleppend. Zu allem Überfluss verliert Kiki dann auch noch ihre Fähigkeit zu fliegen. Erst mit Hilfe ihrer Freunde Osono und dem Jungen Tombo überwindet sie alle Hindernisse und erkämpft sich ihr Glück und ihre Magie zurück…



      Kritik:
      Kikis kleiner Lieferservice basiert auf der Vorlage eines in Japan sehr beliebten Kinderbuches von der Autorin Eiko Kadono.
      Die Geschichte, die von dem Erwachsen- und Selbstständigwerden sowie den Problemen, welche die beginnende Pubertät mit sich bringt, handelt, spielt in einem imaginären Land, das zeitlich in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts angesiedelt sein könnte. Mit einer atemberaubenden Detailverliebtheit, für die Hayao Miyazaki auch bekannt ist, packt er die Geschichte in eine realistische Welt, die aber auch aufgrund der Tatsache, dass Kiki eine Hexe werden will, auch etwas Phantasie mit sich bringt. Zudem bietet er wunderschöne Animationen, Zeichnungen und liebevolle, witzige und zugleich tiefgründige Charaktere und kommt ohne unnötige Blödeleien und Action aus. Der Film weiß aber aufgrund den eben genannten Punkten und der Thematik sehr zu unterhalten und wird auch recht spannend und flüssig ohne Längen erzählt.

      Wer Chihiros Reise ins Zauberland mochte, hat bestimmt auch an Kikis kleiner Lieferservice seine Freude, auch wenn die Thematik etwas anders ist. Anime- und Ghibli-Fans sollten auf jeden Fall einen Blick riskieren.

      Auszeichnungen
      Kikis kleiner Lieferservice erhielt 1989 als erster Film den Großen Animations-Preis beim Mainichi-Film-Wettbewerb. Hayao Miyazaki wurde bei den Kinema Junpo Awards 1990 als Bester japanischer Regisseur ausgezeichnet, bei den Japanese Academy Awards gewann der Film in der Kategorie Populärster Film.

      9/10
      Wunderschöner Film. Ich war anfangs von der harmlosen Geschichte überrascht, gerade weil ich Miyazaki grösstenteils mit kritischen Filmen wie Nausicaa, Laputa oder eben seinen modernen Klassikern wie Prinzessin Mononoke in Verbindung bringe.
      Ich vergesse häufig dass er auch anders kann wie er mit Totoro oder eben Kiki wieder bewiesen hat. Ich finde es wunderbar wie er erneut eine ganz eigene Welt kreiert in der Hexen keine alltägliche aber dennoch akzeptierte Gesellschaftsform darstellen. Kikis bestreben nach Unabhängigkeit, Akzeptanz und Bestimmung ist einfach nur süss und schön anzusehen. Auch wenn keine wirklichen Konflikte auftreten so kann man trotzdem nicht die Augen von der Geschichte lassen. Zu liebenswert sind die Charaktere, Bilder und natürlich Hisaishis Score. Das Ende mit dem Luftschiff führte dann alle Elemente zusammen und überzeugte mich allein von der Idee! =)

      Der süsseste aller Miyazaki Filme die ich bislang kenne. Der Beweis dass kindgerechte harmlose Unterhaltung durch die richtige Prise Humor und Sympathie auch Erwachsene begeistern kann.

      8/10
      Signatur lädt...
      Mein erster Film aus dem Hause Ghibli der mich überzeugen konnte. Bisher konnte ich weder mit Prinzessin Mononoke, noch mit Chihiros Reise ins Zauberland etwas anfangen. Dabei weiß ich sehr wohl um den Stellenwert der beiden Produktionen, aber trotzdem konnte ich mich nie mit den Storys anfreunden.

      Dies war hier nun anders. Kindlich naiv und verträumt erzählt der Film die Geschichte eines kleinen Mädchens, das aufgrund ihrer Tradition den Schritt zur Selbstständigkeit gehen muss. Die komplette Laufzeit über sind wenig spannungsgeladene Höhepunkte gestreut, aber das stört nicht sehr, weil auch so einiges passiert, auf dem Weg einen Platz zu finden, wo Kiki sich einfach nur heimisch fühlt. Man ist einfach interessiert zu erfahren, wie es weitergeht, was sonst noch geschehen wird ect. Und wer glaubt das dass Hexenleben unbeschwert und immerzu lustig ist, irrt gewaltig. Wie man ja jetzt nach dem Film nur zu gut weiß. :]


      8,5/10

      Das Musiclabel Wasabi Records, welches zu Kaze Deutschland gehört, wird den Soundtrack von Kikis kleiner Lieferservice in Deutschland veröffentlichen. Das Release Datum soll am 30.11.2012 sein. Wasabi Records veröffentlichte bisher die Ghibli Classics Volume 1 und 2 sowie den Soundtrack zu Prinzessin Mononoke und Arrietty.

      Neben Dem Soundtrack zu Kiki werden auch Nausicaä, Porco Rosso, Chihiro, Totoro, das Schloss im Himmel sowie eine neue Arrietty Edition eine deutsche Soundtrack veröffentlichung bekommen.

      Quelle: AV-Visionen
      Einer der pädagogisch wertvollsten Filme erscheint am 5. Juli 2013 als Neuzugang der Studio Ghibli Blu-ray Collection. Umfangreiche Extras sollen die Vorfreude noch erhöhen.

      >> dvd-forum.at <<
      Bilder
      • Kikis kleiner Lieferservice.jpg

        15,28 kB, 273×399, 50 mal angesehen


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Die Geschichte von der kleinen Hexe Kiki bietet wieder all die Elemente, welche an den Ghibli-Produktion so schätze. Eine schöne Geschichte, die liebevoll, ruhig und ohne Effekthascherei in Szene gesetzt wird. Ähnlich wie in "Mein Nachbar Totoro" gibt es hier keinen Antagonisten, den es zu bekämpfen gilt. Es wird einfach das turbolente Abenteuer von Kiki erzählt. Das ist für mich immer eine willkommene Abwechselung zu den hibbeligen und überladenen Animationsfilmen der heutigen Zeit. "Kikis kleiner Lieferservice" wird mit "Mein Nachbar Totoro" garantiert zu den ersten Filmen gehören, den ich in ein paar Jahren zusammen mit meiner kleinen Tochter anschauen werde.

      8/10